Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Kinderwunsch bei unfruchtbaren Mann. Was tun?

  1. Adoption

    45 Stimme(n)
    67,2%
  2. Vom Partner trennen und sich einen Neuen suchen.

    4 Stimme(n)
    6,0%
  3. Künstliche Befruchtung

    49 Stimme(n)
    73,1%
  4. Fremdbesamung (heimlich)

    2 Stimme(n)
    3,0%
  5. Fremdbesamung mit dem Wissen des Partners

    16 Stimme(n)
    23,9%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  • Birgit Schäfer
    Benutzer gesperrt
    11
    0
    0
    Single
    3 April 2007
    #1

    Fremdgehen

    Wenn euer Partner unfruchtbar wäre und ihr wollt aber ein Kind haben.
    Wie würdet ihr dann Kinder bekommen wollen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Fremdgehen
    2. Fremdgehen
    3. Fremdgehen
    4. Fremdgehen
    5. fremdgehen
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    3 April 2007
    #2
    Uh, da würd für mich wohl erstmal ne Welt zusammenbrechen. :ratlos:
    Künstliche Befruchtung wäre Erstwahl, ansonsten Adoption...
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    3 April 2007
    #3
    künstliche Befruchtung und wenn das nicht klappen würde, eben adoption.
     
  • -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    3 April 2007
    #4
    Wenn überhaupt, dann eine künstliche Befruchtung! Sonst würde ich aber nichts machen wollen. Wenn ich mit meinem Mann keine Kinder haben kann, dann hab ich halt keine. Damit muss man leben können. Ich würde mich bestimmt nicht von ihm trennen!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Packset
    Gast
    0
    3 April 2007
    #5
    fremdgehen steht für mich nicht zur debatte.
    ich würde erst die künstliche befruchtung probieren und wenn das nicht klappt über eine adoption nach denken.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    3 April 2007
    #6
    Ich könnt damit wohl nicht ewig leben. :ratlos:
     
  • Jolle
    Jolle (31)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    3 April 2007
    #7
    Künstliche Befruchtung.
     
  • Birgit Schäfer
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    11
    0
    0
    Single
    3 April 2007
    #8
    Birgits Antwort

    Hallo!
    Danke, für die schnelle Antwort.
    Meine ältere Schwester stand vor diesem Problem. Sie haben sich zusammen für eine Fremdschwängerung entschieden. Sie haben sich für einen älteren (56 Jahre) Herrn entschieden. Der als Patenonkel auch weiter bei der Familie ist. Sie sind glücklich und zufrieden. Für mich wäre das aber auch keine Option.
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    3 April 2007
    #9
    also wenn ich nicht könnte. dann kann mann soviel ich weiss mit künstlicher befruchtung noch was machen.

    wenns mein freund wäre. halt adoptieren. oder die hoffnung nicht augeben.. :geknickt:
     
  • Riot
    Gast
    0
    3 April 2007
    #10
    Ist das nicht sehr schwer, wenn der Mann sogar noch so nahen Kontakt zur Familie hat?
    Das Kind hat ja dann 2 Väter, weiß es das?
     
  • B*WitchedX
    B*WitchedX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    2
    vergeben und glücklich
    3 April 2007
    #11
    Ich würde es wahrscheinlich so akzeptieren wie es ist und damit leben! Ich hab schon bei mehreren befreundeten Paaren ähnliches miterlebt, also mit künstlicher Befruchtung etc. Das ist so eine psychische und physische Belastung für beide, ich würde das nicht mitmachen wollen. Viele Beziehungen/ Ehen die ich kenne sind auch an der Problematik dann zerbrochen. Eventuell würde ich über eine Adoption nachdenken, aber nur wenn mein Mann da auch von sich aus was sagen würde! Ich für meinen Teil kann mir auch ein Leben ohne eigene Kinder vorstellen, ich haben bisher zwei wunderbare Patenkinder, die ich abgöttisch liebe... Mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Birgit Schäfer
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    11
    0
    0
    Single
    3 April 2007
    #12
    Biggis Antwort auf RiotGirl

    Das sehe ich auch so. Irgendwann kommt es zu Problemen. Zumal mir meine Schwester neulich gebeichtet hat, das sie immer noch sexuellen Kontakt mit dem Samenspender hat.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    3 April 2007
    #13
    das wär für mich eventuell dann ne Option, wenn ich dafür mit dem Mann nicht schlafen müsste :grin:
    Also nur Sperma.
    Aber auch erst, wenn künstl. Befruchung und Adoption völlig unmöglich sind.
    Elternsein ist ja durchaus nicht nur die biologische Verwandtschaft...
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    3 April 2007
    #14
    :jaa:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    3 April 2007
    #15
    Diskussion um Glaubwürdigkeit entfernt. Bitte keine öffentlichen Fakebeschuldigungen, wenn ihr etwas melden wollt, dann nutzt die zugehörige Funktion! Dann kümmert sich auch jemand darum. Vielen Dank.

    Marzina.
     
  • Cadi
    Cadi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    407
    101
    0
    Single
    3 April 2007
    #16
    Ich würde adoptieren :smile:
     
  • Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    3 April 2007
    #17
    Also wenn ich fremdgehen würde, um schwanger zu werden, dann würde es mein Freund natürlich merken! Und dann wäre bestimmt Schluss.
    Wenn ich in so einer Situation wäre, dann würde ich eine künstliche Befruchtung wollen oder eine Adoption. Dass ich dafür mit einem anderen Sex habe, würde mein Freund nie erlauben.
    Naja, und wenn wir mit so einer Situation überhaupt nicht klarkommen würden, dann wäre die Beziehung vermutlich auch zu Ende.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 April 2007
    #18
    Ich wär froh, will ja keine Kinder. :engel:
    Wenn ichw elche wollte ... nun, ich denke ich wäre zu einer Adoption bereit. Nur bekommt man die nicht so leicht, soweit ich weiß, da muss vieles stimmen und man wartet oft lange. Dann noch künstliche Befruchtung probieren. Es ist bestimmt schlimm für eine Frau, wenn sie einerseits ihren Parner sehr liebt, andereseits aber unbedingt Kinder will und er keine zeugen kann. Finde das sehr traurig, wenn man sich deswegen trennt, aber ich schätze, der Kinderwunsch kann manchmal sehr extrem sein.
    Einen fremden Spender dafür zu nehmen geht mir aber entschieden zu weit.
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    3 April 2007
    #19
    Ganz klar künstliche befruchtung
     
  • 3 April 2007
    #20
    Künstliche Befruchtung soweit möglich. Ansonsten Adoption.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste