Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • FallenAngel__xX
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #1

    Fremdgehen

    Hallo Leute,
    Ich bin seit fast einem Jahr mit meinem Freund zusammen.
    Gestern waren wir in der Disco und haben mit Paar anderen über das Thema Fremdgehen und so geredet.
    Mein Freund sagte dann zu mir:

    "Wenn du mir jetzt nach einem Jahr Fremdgehen würdest, währ mir alles egal, ich würde dich dann Verlassen.
    Wenns jetzt nur ein paar Monate währen ok, aber nach einem Jahr Beziehung geht des mal gar nicht"


    Eigentlich wollt ich anfangen zu Protestieren aber naya..
    Ich finde das keine ahung, grad nach längerer Zeit Beziehung, ein einmaliger ausrutscher verzeihbar ist.

    Was mein ihr?
    Wann würdet ihr eurem Partner das Fremdgehen verzeihen?
    Würdet ihr überhaubt??

    LG Vanessa..
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #2
    Ich bin da sehr intolerant beim Thema Fremdgehen. Aber zu deiner Argumentation muss ich sagen, dass man das, wie dein Freund wohl, auch umgekehrt sehen kann - nach kurzer Zeit sind die Gefühle bei manchen noch nicht so stark, manche entwickeln ja erst nach einigen Monaten Beziehung die "Liebe" und wahrscheinlich könnte er es eher verzeihen, wenn man in dieser Phase sich hinreißen lässt als wenn es dann passiert, wenn man sich etwa bereits liebt und eine gejeinsame Zukunft plant. Deine Sichtweise ist natürlich auch logisch, für sich gesehen, weil man nach längerer Zeit mehr aufgeben würde und eine Beziehung bereits etwas krisengefestigter sein sollte.
     
  • keenacat
    keenacat (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.625
    218
    285
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #3
    ich war noch nicht in der situation, ich weiß nicht ob ich es ihm verzeihen würde... ich denke aber, dass es völlig egal ist wann in der beziehung der seitensprung passiert, also wie lange man zusammen ist - ausschlaggebend ist die situation in der sich das paar gerade befindet...

    auf gut deutsch: wenn wir gerade die beste zeit unseres lebens miteinander haben, scheinbar alles super läuft wäre ich wohl mehr verletzt als wenn wir dauernd nur streiten würden, wenig zeit miteinander verbringen (warum auch immer) und generell der haussegen schief hängt
     
  • User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.093
    348
    4.951
    nicht angegeben
    22 März 2009
    #4
    Generell hätte ich auch ein massives Problem mit Untreue - würde sehr wahrscheinlich zum Beziehungsende führen.

    Man muss aber dazu sagen, dass es auch auf die Umstände ankommt, wie lief's zur Zeit des Fremdgehens in der Beziehung? Wie ist es dazu gekommen? Und hat sie es mir gleich gebeichtet oder versucht es zu verstecken? Je nachdem kann es vielleicht schon noch Möglichkeiten geben zu verzeihen. Ist einfach eine Frage, wieviel Vertrauen danach noch da ist.
     
  • xman2
    xman2 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    103
    3
    Single
    22 März 2009
    #5
    egal wann.... Fremdgehen deutet immer daraufhin das etwas nicht so läuft es in einer monogamen Beziehung laufen sollte.....


    Für mich wäre Schluss, egal zu welcher Zeit!
     
  • Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    708
    113
    35
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #6
    Ich bin mal meinem Ex-Freund fremdgegangen! :schuechte
    Und das lag daran, dass ich nicht mehr zufrieden mit der Beziehung und dem Sexualleben war. Ich hab mich hinterher riesig geschämt und es bereut. Er hat mir ne 2. Chance gegeben, aber nach einem Jahr hab ich wieder mal feststellen müssen, dass er es einfach nicht ist und hab mich von ihm getrennt....

    Meinen jetztigen Freund würd ich niemals betrügen. Ich bin richtig glücklich und liebe ihn sehr.

    Wenn man fremdgeht, dann liegt es meiner Meinung nicht daran, dass man Lust auf Sex hat, sondern daran, dass man nicht zufrieden ist mit der Beziehung und nicht das bekommt, was man braucht.

    Deswegen, wenn er mir fremdgehen würde, würde ich mit ihm erstmal in aller Ruhe reden und mich aber wahrscheinlich von ihm trennen, weil mir dann so gezeigt wird, dass etwas nicht stimmt.

    Gruß
     
  • khaotique
    khaotique (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #7
    Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, da ich mich (zum Glück) noch nie in so einer Situation befunden habe.

    Würde mein Partner zu Anfang einer neuen Beziehung fremdgehen, wäre für mich definitiv sofort Schluss, egal unter welchen Umständen es passiert ist. Das liegt wohl vor allem daran, dass ich selbst zu der Zeit noch nicht so emotional an ihn gebunden wäre und es mir leichter fallen würde, ihn aus meinem Leben zu streichen.

    Ein Seitensprung während einer längeren Beziehung wäre wohl ein heftigerer Schlag, aber ich würde es mir lieber zweimal überlegen, ob ich die gemeinsame Zeit und alles, was man zusammen aufgebaut hat wirklich wegwerfen wollen würde. Ich denke, es käme stark auf die Umstände an, aber genau sagen, ob ich letztendlich verzeihen könnte, kann ich nicht. Es ist sowieso fraglich, ob eine Beziehung nach so einem Vertrauensbruch überhaupt noch eine Zukunft hat...
     
  • User 70315
    User 70315 (30)
    Beiträge füllen Bücher
    3.587
    248
    1.128
    Verheiratet
    22 März 2009
    #8
    ich kann fremdgehen nicht verzeihen. würde dies auch nicht von meinem partner erwarten.
    fremdgehen passiert in meinen augen nicht einfach so. man kann zwar nicht behaupten, wenn man stress in einer beziehung hat, ist fremdgehen vorprogrammiert. aber ich glaube, wenn es passiert, dann zu dem zeitpunkt.
     
  • SidewalkPlayer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    343
    43
    7
    nicht angegeben
    22 März 2009
    #9
    Das klingt ja fast, als würdest du einen "Freifahrtschein" erwarten. Ich find sowas leider überhaupt nicht in Ordnung. Warum sollte es vertretbar sein, dass man nach 1 Jahr beziehung jemand anderen Fi**t?
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    22 März 2009
    #10
    ich sehe das wie du. je länger die beziehung dauert, desto wahrscheinlicher würde ich einen seitensprung halten. zu beginn sollte eigentlich noch alles neu und aufregend genug sein, so dass man da kein verlangen nach abwechselung hat.

    wenn die beziehung es wert ist, würde ich sie nicht beenden, "nur" weil mein freund vielleicht einmal fremdgegangen ist. und vielleicht hatte er ja auch einen nachvollziehbaren grund?! dass er sich nicht mehr begehrt genug gefühlt hat oder sonstwas...

    eine affäre über wochen/monate wäre da schon eine ganz andere sache. wer auf monogamie prinzipiell keine lust (mehr) hat, der soll dann bitte dazu stehen. und dann kann man sich entweder auf eine offene beziehung einigen oder man geht auseinander.
     
  • Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.204
    133
    28
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #11
    Sofort schluss egal wann so muss man(n) bzw. frau sich nicht behandeln lassen.
     
  • zwiebel
    zwiebel (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #12
    Ich war schon in der ituation und ich habe es auch durchgezogen....einmal fremdgehen=schluß,aus,vorbei....da kenn ich nix....wer fremdgeht ist mit der beziehung nicht zufrieden und das vertrauen wäre eh nicht mehr das selbe....
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    22 März 2009
    #13
    Ich war da früher auch recht kulant (vor allem mir selber gegenüber :ratlos: ) aber mittlerweile würde ich sagen: das wäre für mich das Ende der Beziehung. Ich könnte ihm nicht mehr vertrauen, er würde damit alles kaputt machen und was man von anderen verlangt, muss man auch selber machen. Außerdem liebe ich ihn einfach viel zu sehr, als dass ich das ertragen könnte. Wenn mir der Tübb nicht ganz so wichtig ist, dann könnte ich eher drüber wegsehen.
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    22 März 2009
    #14
    Wenn ich eine monogame Beziehung führe und wir das von anfang an geklärt haben würde ich es nicht verzeihen oder halt selber machen! Genau darum rede ich von anfang an darüber wie man zu sowas steht und nicht erst nach Jahren der Beziehung.
    Aber mit der länger der Beziehung hat das nichts zu tun
     
  • Lily87
    Gast
    0
    22 März 2009
    #15
    Wir sind uns beide einig, dass das Vertrauen weg und Schluss wäre.

    Egal zu welchem Zeitpunkt der Beziehung :zwinker:

    Ich wurde betrogen, und es tat einfach nur weh.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    22 März 2009
    #16
    Ich war mal der Meinung, dass ich Fremdgehen nie verzeihen würde. Dann war es irgendwann soweit und ich habe verziehen. Die Beziehung dauert bis heute an und hat langfristig keinen Vertrauensbruch erlitten. Ich kann nicht pauschal beantworten, ob und falls ja und unter welchen Umständen ich verzeihen oder eben nicht verzeihen würde, das kommt auf tausend Dinge an.

    Im Gegensatz zu den meisten bin ich zudem ganz und gar nicht der Meinung, dass in der Beziehung grundlegend etwas falsch sein muss, damit es zum Seitensprung kommt, aber mit der Meinung steh ich meist eher allein da.
     
  • SoHollowInside
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #17
    Mir ist es egal WANN er mich betrügt, es geht mir dann nur darum, dass er mich überhaupt betrügt!
    Und das ist sowohl nach 4 Monaten als auch nach 4 Jahren ein Grund für einen Schlussstrich!

    Wenn es in einer Beziehung soweit ist, dass man bereit ist, den Partner zu betrügen, stimmt schlicht und einfach etwas nicht.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    22 März 2009
    #18
    Ich denke auch, dass es eher nach längerer Beziehung "verzeihbar" wäre, als direkt am Anfang, wo ja noch alles total frisch ist und die Gefühle noch nicht so gefestigt sind.
    Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass nach einem Seitensprung eine Beziehung nie mehr so wird, wie sie mal war...Ich persönlich würde das Vertrauen nicht mehr wiederfinden.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.849
    698
    2.619
    Verheiratet
    23 März 2009
    #19
    In einer monogamen Beziehung gehe ich nicht fremd und verzeihe fremdgehen auch nicht, egal ob nach 10 Tagen, 10 Monaten oder 10 Jahren.
     
  • FruechtTee
    FruechtTee (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    nicht angegeben
    23 März 2009
    #20
    Grundsätzlich könnte ich und würde ich Fremdgehen nicht tolerieren und verzeihen. Das könnte ich gar nicht. Allein die Vorstellung meine Partnerrin wäre mit wem anderes im Bett gewesen würde alles kaputt machen.

    Aber allgemein zum Fremdgehen. Wie Drachengirlie schon so gut beschrieben hat, Fremdgehen tut man nie ohne Grund. Es muss schon in der Beziehung was schief bis man es tut (außer man ist notorischer Fremdgeher). Mann kann zwar nicht die Schuld dem Partner zu schieben, den man selber würde es ja tun, aber er trägt auch ein bisschen dazu bei. In erster Linie sollte man immer über Probleme sprechen, oder wenn es gar nicht mehr geht die Beziehung beenden. Leider hängen viele Frauen/Männer an ihrem Partner und lassen sich aufgrund von unbefriedigten Gefühlen auf ONS oder Affären ein um ihre eigenen Bedüfrnise zu befriedigen. Wie mein Ex-Freundin es damals treffend sagte: "Fremdgehen ist immer ein Hilferuf, dass der Partner vorallem im sexuellen Bereich unzufrieden ist mit der Situation in der Beziehung". Trotzdem ist das nicht die feine englische Art und gibt den jeweiligen Partner das Recht den anderen so vor den Kopf zu stoßen und seine Bedürfnisse wo anders zu stillen. Der Partner hat auch welche.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten