• Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.672
    123
    2
    Verlobt
    4 Juni 2006
    #21
    Also das kann ich irgendwie nicht so wirklich glauben...
     
  • ~magic~
    Gast
    0
    4 Juni 2006
    #22
    Sehe ich auch so!:jaa:

    Ich hatte zwar noch keines von beiden (habe ich auch nicht vor!), aber viel Unterschied sehe ich da auch nicht!
     
  • Kuri
    Kuri (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #23
    Ich finds immer wieder interessant, dass manche Leute glauben, man bekäme eine Freundin inklusive Liebe&Glück auf der Straße hinterhergeworfen. Oder wie stellt ihr euch das vor? Ist ja alles schön und gut "Sex in einer Beziehung ist vieeel besser, such dir doch eine", aber so leicht ist das aber nun wirklich nicht, und wenn man sich regelrecht zwingt, mal fix eine Beziehung einzugehen, verhindert das doch eher die Entwicklung von Liebe... und weil jemand Sex haben will, braucht er ja noch lange keine Beziehung einzugehen.

    Ich finds keine schlimme Sache. Zwar würde ich es nicht wollen, wenn mein Freund ins Puff gehen würde... was sicher jeder nachvollziehen kann... aber es gibt so viele Gründe, die einen veranlassen können, sich Sex gegen Geld zu holen. Dinge, die man vielleicht bisher beim Sex nie geboten bekommen hat, die man sich aber sehnlichst wünscht, oder man hat wenig Selbstbewusstsein und traut sich nicht, sich an Frauen ranzumachen, ... oder was auch immer ... Mag das nicht alles wiederholen, von daher stimme ich Katarn2005 zu.
     
  • Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.381
    198
    636
    Single
    4 Juni 2006
    #24

    Der Unterschied besteht darin, dass der Disco-ONS unentgeltlich ist und aus Gründen gegenseitiger Geilheit stattfindet. Nicht nur der Mann, sondern auch die Frau will den Sex aus dem Grund, weil sie ihr Gegenüber attraktiv findet und nicht deshalb, weil er sie dafür bezahlt.

    Was Katarn schreibt mag teilweise zutreffend sein, weil Abzocke kann in jedem Gewerbe stattfinden und Krankheiten kann man sich genauso bei ONS einfangen, aber man sollte sich vor Augen halten, dass die Prosituierte in aller Regel nicht mit dem Mann schläft, weil sie ihn attraktiv findet, sondern weil er ein Kunde ist, der eine Dienstleistung von ihr beansprucht, bei welchem allenfalls eine gewisse Grundsympathie und eine gepflegte Erscheinung vorausgehen muss.

    Dass Frau dann auch mal daran Spass haben kann ist ja nicht von der Hand zu weisen, wenn sie zur Abwechslung mal von einem attraktiven Kerl gebucht wird, welcher gerade keine Lust hatte einen ONS klar zu machen, von dem aber beide wissen, dass er die Möglichkeit dazu hätte sich einen ONS in freier Wildbahn zu holen.

    Es geht bei dem Thema weniger um die Frage ob es riskanter ist im Bordell als bei einem ONS. Auch nicht darum, dass der Geldbeutel im Bordell strapaziert wird. Was andere Leute dazu sagen, wenn sie es per Zufall erfahren, mag auch zweitrangig sein, denn in erster Linie geht es doch um das eigene Ego, welches durch den Bordellbesuch stigmatisiert werden kann.

    Gerade einen unattraktiven und sensiblen Mann, der vielleicht sogar noch Jungmann war, kann den Gedanken dass er Sex für Geld hatte im nachhinein zermürben. Dass er für etwas bezahlt hat, was andere umsonst haben können, die nicht auf der Verliererseite stehen. Die Schmach sich selbst gegenüber, dass man für sein erstes Mal bezahlen musste, kann für den Betroffenen sicher belastend sein.

    Das gilt aber nicht für den erfahrenen ONS-Typen oder den verheirateten Ehemann. Die sind in aller Regel abgeklärt genug, wenn sie sich nur mal so aus einer Laune heraus einen Puffbesuch gönnen. Denn sie hatten sich selbst ja schon etliche Male zuvor bewiesen, dass sie den Sex auch umsonst bekommen konnten.
     
  • NewHorizons
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #25
    Tja, nur was soll ein Mann tun, der aus welchen Gründen auch immer von der Damenwelt nicht attraktiv gefunden wird ... entweder katholisch werden oder ins Puff.

    Warum sollte das belastender sein als der Gedanke, noch nie Sex gehabt zu haben und wahrscheinlich auch weiterhin keinen zu haben? Wenn ich 40 Jahre alt bin und mir sage: "Scheiße, immer wenn ich Sex haben wollte, musste ich dafür bezahlen, ohne Geld will mich keine", ist das nicht toll, klar. Aber ist es wirklich besser, stattdessen zu sagen: "Ich bin 40 und hatte noch nie Sex, aber wenigstens war ich nicht im Puff"?
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    5 Juni 2006
    #26
    Ich denke, dass es fast keinen Mann gibt, der einen Bordellbesuch dem Sex in einer liebevollen Beziehung oder Sex aus Geilheit mit einem ONS, vorziehen würde.
    Leider lässt sich das Ganze aber nicht immer so leicht darstellen, wie manche es hier so lapidar schreiben. Jeder Mensch hat Bedürfnisse und wenn sich diese aus irgendwelchen Gründen nicht befriedigen lassen, dann ist es aus meiner Sicht ganz normal, dass es Herren gibt, die die angebotenen Dienstleistungen auch in Anspruch nehmen.
    Jeder soll es so halten, wie er möchte. Wenn ein Mann für Sex nicht bezahlen will und jahrelang wartet, dass sich mal etwas zufällig ergibt, dann ist das seine Sache. Für mich wäre das -obwohl ich eine Frau bin- nichts! Ich verstehe völlig, dass irgendwann mal der Punkt erreicht ist, wo man(n) endlich seine Lust befriedigt haben möchte...und da hoffe ich dann für ihn, dass er auch was für sein Geld geboten kriegt und sich nicht anschließend das bittere Gefühl der Abzocke einstellt.
     
  • elle
    elle (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2006
    #27
    Sorry, aber wenn ich für "nähe" bezahlen müsste käme ich mir noch armseliger vor als wenn es für sex wär. Für sex, gut,ich würds nie machen aber wers so nötig hat solls tun...Aber für "nähe", dafür hat man doch normalerweise sowas wie "freunde" oder?? Menschen, die im rl für einen da sind ohne dass man sie dafür bezahlt.

    Und zum ONS: da findet man sich gegenseitig geil und beide wollen sex mit dem anderen, wenn man zu ner prostituierten geht ist das doch recht einseitig.
    elle
     
  • Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.381
    198
    636
    Single
    5 Juni 2006
    #28
    Wenn Mann trotz seiner Jungmännlichkeit im hohen Alter eher desillusioniert, nicht besonders empfindsam zw. romantisch veranlagt ist und vor Geilheit und Neugierde fast überkocht, dann ist er mit einem Bordellbesuch wohl am besten bedient.

    Trotzdem kann der bittere Nachgeschmack natürlich kommen. Für den einen hat der Gedanke für sein erstes Mal bezahlt zu haben mehr Gewicht als für den anderen.

    Es liegt auch an der Einstellung jedes einzelnen, ob man die Hoffnung gänzlich aufgegeben hat, doch noch auf anderem Wege Sex zu bekommen. Die Option mit dem Bordellbesuch kann man sich dabei ja auch so lange wie möglich als Hintertürchen offen halten.
     
  • Katarn2005
    Katarn2005 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    103
    21
    Single
    5 Juni 2006
    #29
    Tja dann bin ich eben armselig. Was bin ich für ein Würstchen, dass mich mein Job in 5 Jahren durch 3 Bundesländer und 8 Städte gejagt hat, dass ich einige sehr sehr gute Freunde habe, die aber alle mindestens 150km bis 800km weit weg wohnen. Was bin ich armselig, dass die ständige rumzieherei es nicht erlaubt hat eine Beziehung in der Zeit zu finden und was bin ich armselig, dass ich einfach mal wieder einer Frau in die Augen schauen und mit ihr Knutschen wollte. Und sorry, wenn ich in der Disko stundenlang auf Frauensuche rumlaufen würde, dann würde das jede Frau mitkriegen und KEINE würde mit mir weggehen und ich würde mir so richtig armselig vorkommen.
    Was ist so schwer dran zu verstehen dass man einfach auch mal dafür bezahlt, dass man mit einer Frau intim werden kann?

    Wenn ich diesen Scheiß immer höre von wegen "ach wie armselig" "würd ich nie machen" "dafür gibts ne Freundin" "such dir ne Beziehung".
    Bei solchen kommentaren weiß ich immer genau von wem sie kommen, meist von LEuten die noch die BEruflich gezwungen waren häufig umzuziehen, Leuten die nie länger als 1 Jahr single waren, Leute die immer wenn sie anderen Begegnen, die länger single sind die Frage stellen "Warum das denn??", LEute denen es unbegreiflich zu sein scheint, dass es Leute gibt, denen die Beziehungen nicht einfach zu zufallen.
    Bei solchen Leuten frage ich mich immer auch woher die ihre vielen Beziehungen haben.
    Ich muss einiges zu euch sagen, möge sich angesprochen fühlen wer will:
    Jemand der sich in die nächste Beziehung stürzt nur damit er eine hat, nur damit er nicht zu den "armseligen Singles" gehört, nur damit er nicht allein ist, der ist für mich zigmal armseliger als einer, der eben nicht gleich jede Gelegenheit nutzt sich in eine neue Beziehung zu stürzen, sondern auf jemanden wartet, bei dem er sich sicher ist, dass auch was langfristiges draus werden kann, jemand dem scheißegal ist, was andere von ihm halten weil er schon drei Jahre single ist, und der für Zärtlichkeiten lieber bezahlt, als notgeil den Frauen in der Disko hinterherzulaufen oder eine Beziehung nur für Sex einzugehen.
    Wer nicht verstehen kann, dass man einfach mal Zeiten hat, in denen Zärtlichkeit finden nicht so einfach ist, in denen man auch gerade nicht 10 super-enge Freunde um die Ecke wohnen hat, dass Freundschaft, Intimität und Vertrauen nicht auf Bäumen wachsen, und dass man sich manchmal einfach mal danach sehnt wieder mal jemand im Arm zu halten und zu streicheln und zu küssen, ohne dafür auf "Brautschau" inner Disse nach Notgeilen Frauen gehen zu wollen.. sorry.
    Und jaja, in der Disko die ONS finden, die Tussis begehren mich dann ja so, oh ja. Die begehren in dem Moment jedes halbwegs attraktive Stück Mann. Käm ich nicht vorbei wärs jemand anders und meist muss ich mich vor der noch zum Affen machen nur damit sie evtl mit mir ins Bett geht. Die hat das Problem ja nicht, die muss nur zu irgendeinem Typ gehen, im ins Ohr flüstern "Ficken?" und schon ists gelaufen. Der Kerl darf sich ja zum Depp machen, obwohl sie genauso notgeil ist wie er. Sorry, nein, das brauch ICH wiederum nicht.
    Und wer hat bitteschön behauptet, dass man im Puff keinen Sex haben kann, der beiden Gefällt. Dass es für sie auch was bringt und schön ist, ist für mich eh die Vorraussetzung, dass es mir auch Spaß macht, also hab ich mich immer bemüht auch sie zu verwöhnen, wenns sies zulässt sogar kommen zu lassen. Und das hat immer auch Anklang gefunden. Warum bitte sollte es das nicht geben. Steht irgendwo geschrieben dass die weil sie Geld nehmen im Gegenzug keinen Spaß mehr dabei haben dürfen?

    Hier sollten mal ein paar Leute aufwachen und ins wirkliche Leben kommen. Wenn ich hier 19jährige von Freunden labern hör, die wahrscheinlich noch auf die Schule gehen, dann muß ich mir an den Kopf packen. Ich bin 26, Schule is vorbei für mich. Ich will mal sehen wie viele alte dicke Freunde ihr nach 7 Jahren Berufstätigkeit und zig Umzügen aufgrund der Karriere ihr noch direkt um die Ecke wohnen habt. Da ist das schlicht nicht mehr so, dass man mal kurz zur "besten Freundin" rennen kann, nur weil man mal in den Arm genommen werden muss. Und neue Freundschaften, RICHTIGE Freundschaften, aufzubauen dauert Zeit, viel Zeit. Das werden viele hier auch noch schätzen lernen müssen.

    Kapiert es endlich, dass es Menschen gibt, für die drei beste Freunde direkt nebenan, ne Beziehungspause von max 6 Monaten, regelmäßige Zuneigung und erfülltes Sexualleben keine Selbstverständlichkeit sind und dass man auch mal zu Mitteln greift um die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen, die für andere so normal sind wie essen und trinken.

    So jetzt zerreisst mich von mir aus in der Luft.
    Ich finds jedenfalls witzig, dass hier manche 16jährige mehr Grips und Ahnung vom wirklichen Leben zu haben scheint als manch Erwachsener hier.
    Und diese 16jährigen werden dann hier immer als unreif abgestempelt wenn sie mal nen umstrittenen Sex-Beitrag schreiben, meist wahrscheinlich von den ganzen wohlbehüteten Gymnasiasten (wider Erwarten.. ich war auch einer) die von der Welt genausowenig gesehen haben, sich aber für ach so erwachsen und erfahren halten.

    Rechtschreibfehler kann jeder an seine Wand pinnen, wenn er einen findet. Ich bin zu sauer die jetzt zu suchen, ich habs nämlich satt mich als armselig bezeichnen zu lassen, von Leuten die keine Ahnung haben wer ich bin.
    Zu den Mädels sag ich nur: Ich schlaf lieber mein Leben lang nur noch mit Prostituierten, als jemand zu engstirniges wie euch auch nur in der Disko aufzugabeln, geschweige denn ne Beziehung mit so jemand anzufangen. Ihr seit nicht toller als der Rest der Menschheit nur weil ihr ein geregeltes Sexualleben mit Freund habt bzw regelmäßig mit eurem Ex oder nem guten Kumpel ficken könnt.
     
  • dr.dom
    dr.dom (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    420
    101
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #30
    schön geschrieben @Katarn2005 bin deiner meinung...
     
  • Bowlen
    Bowlen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.224
    121
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #31
    Großes Lob an Katarn2005 für die sehr informativen, zumeist sachlichen und gut geschriebenen Posts sowie auch an Kuri für ihren Kommentar bzgl. Beziehungen.

    Die meisten, die ein Bordell hier verreißen und mit den Kommentaren kommen, dass "Sex und Liebe zusammengehören", Bordellbesucher sich "eine Freundin suchen sollten" etc., sind eben die, denen Beziehungen und potenzielle Partner schlichtweg zufallen, die überhaupt nichts dafür tun müssen. Zum Großteil sind dies dann auch noch Frauen, sowieso fast immer der PASSIVE Part der Partnersuche. Und eben jene Menschen sollten sich mal klar machen, dass es aus diversen Gründen nicht für jeden so verdammt einfach ist, irgendeine Intimität zu ergattern. Warum sich diese dann nicht "erkaufen"? Die Typen, die ins Bordell gehen, wissen auch, dass die Prostituierte sie nicht liebt, es macht, weil es ihr Job ist, trotzdem wird dort der normale menschliche Sexualtrieb gestillt. Was ist daran so verwerflich, erbärmlich, usw. ?

    Ich war auch noch nie im Bordell, hab's auch erstmal nicht wirklich vor, aber ich hab nie was gegen solche Läden gesagt, aber von Toleranz scheinen hier einige Egomanen noch nicht viel gehört zu haben... :kopfschue
     
  • tangoo70
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #32
    stimmer katarn2005 ebenfalls zu.
    frage mich wer wirklich armseelig ist, der der schon 15 beziehungen hatte und jedes mal von der grossen liebe spricht, die die nur wegen sex eine beziehung haben...usw.
    wenn ich das schon höre "wer es n ötig hat"...
     
  • hans.wurst
    hans.wurst (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Single
    5 Juli 2006
    #33
    katarn, weise worte, wirklich!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten