Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 August 2005
    #1

    Freund + bester Freund

    ........
     
  • Cyano
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    103
    1
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #2
    Also ich habe ne "beste Freundin"...und ich glaub auch, dass meine Freundin vielleicht nen bißchen eifersüchtig ist aber ich würde die Freundschaft niemals aufgeben...

    Meine beste Freundin kenn ich ja nun schon etwas länger als meine Freudin und eine Freundschaft wirft man ja nicht so einfach weg, weil das in der Regel doch länger hält als eine Beziehung...

    Die Gefahr, dass ich was mit meiner Freundin anfange ist einfach nicht gegeben, ich bin bisher nicht mit ihr ins Bett gegangen also wieso sollte ich das plötzlich tun, wo ich doch eine Beziehung führe?

    Ich finde der Partner sollte solche Freundschaften akzeptieren....
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    9 August 2005
    #3
    Ich habe keine Freundschaften zu Männern, schon vor meiner Beziehung hatte ich keine. Grösstenteils liegt es dran, das ich mit den Jungs einfach nicht reden kann, weilse noch zu kindisch sind, oder einem gleich an die Wäsche wollen und sexuelle Anspielungen machen und auf sowas hab ich definitiv keinen Bock.

    Mein Partner hat selbst auch kaum weibliche "Freundschaften", er hat ab und zu mal Kontakt zu der Ex seines Bruders, zur Freundin seines besten Freundes, und gaaanz ganz selten zu einer, von der ich nicht weiss woher er sie genau kennt, aber mit der hat er eigentlich gar nix mehr zu tun. Die Kontakte stören mich nicht, und er muss sie auch nicht reduzieren da er sowieso ziemlich selten mit den Personen Kontakt hat.

    Angenommen er hätte wirklich eine sehr enge Freundschaft zu nem Mädel würde ich sie unbedingt kennenlernen wollen, um einzuschätzen, mit was er denn immer zusammenwäre.... ich wäre aber bestimmt eifersüchtig. Man sollte sich dann aber bei so Dingen auch immer überlegen, warum. Is ja nur ne Freundin. Und wenn man selbst gern mit Jungs was machen würd, dann wärs wirklich äusserst bekloppt wenn man dem Partner dies übel nähme.
     
  • sprotte
    sprotte (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    103
    10
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #4
    das geht auch anders rum:

    der nachteil deiner feundin ist ihre beste freundin (auch feindin in männerkreisen genannt) :angryfire
     
  • darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.038
    121
    1
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #5
    es würd mich nicht grad begeistern wenn er jetzt jede menge weiblicher freunde hätte... aber da ich selber nur männliche freunde hab würd ich das wohl schweigend akzeptieren.
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    9 August 2005
    #6
    Mein Schatz hat (leider) keinen besten Freund. Würde mich freuen, wenn sie eine echte Freundschaft hätte, aber das muss jeder Mensch selbst entscheiden. Ich selbst könnte mir nicht mehr vorstellen, ohne einige wenige, gute, enge Freundschaften, auf die ich mich wirklich verlassen kann, zu leben. Und mein Schatz käme nie auf die Idee, mir da irgendwelche Vorschriften machen zu wollen. Sie weiß, dass da außer sehr sehr guter Freundschaft nichts ist. Auch wenn einige Außenstehende sich manchmal etwas wundern... :zwinker:
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #7
    Ich habe einen besten Freund (gruß nach Brasilien). Wenn mein Partner erwarten würde dass ich die Freundschaften reduziere bzw. beende dann muss da ganz klar die Partnerschaft dran glauben und nicht die Freundschaft!

    Mein Ex- Partner hat eine beste Freundin, kann er gerne haben, aber er hätte mir gerne erzählen können das die mal miteinander im Bett waren sowas hinten herum zu erfahren ist ziemlich scheiße. Aber nein auch da hatte ich nichts gegen die Freundschaft.

    Ich denke Freunde bleiben, Partner wechseln auch wenn man da nicht dran denken mag.
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #8
    Mein Freund hat eine gute Freundin, die auch noch seine Ex ist und ich hab auch einen besten Freund, mit dem ich sehr viel mache.

    Das ist aber von beiden Seiten kein Problem.
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    9 August 2005
    #9
    also mein eigentlich geglaubter bester freund ist entweder eifersüchtig auf mich oder einfach sehr pubertär veranlagt. er hatte noch nie ne freundin, vielleicht liegts daran, jedenfalls kommt er nicht damit klar, dass ich eine habe. zu ihm hab ich den kontakt tatsächlich reduziert, hab aber noch genug andere freunde.
     
  • *lupus*
    *lupus* (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #10
    Nein, auf keinen Fall.
    Ich würde ja auch nicht wollen, daß er mich dort einschränkt. Gleiches Recht für alle.
    Außerdem sind gute Freunde so wichtig!!
     
  • Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    343
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 August 2005
    #11
    ...........
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    9 August 2005
    #12
    nö, das muss nicht immer schief gehen. es muss nicht zwangsläufig einer mehr empfinden. in meinen besten freund werde ich mich sicher nicht verlieben. ich mag ihn als menschen, aber finde ihn nicht sexuell attraktiv.

    und er mich auch nicht. ja, das ist sehr sicher.

    beim "neukennenlernen & verlieben" könnte es passieren, dass ich so viel zeit mit dem neuen verbringen will, dass automatisch der kontakt zum besten freund erstmal seltener wird. aber absichtlich einschränken? nein, wozu auch.
     
  • MicrowaveDave
    0
    9 August 2005
    #13
    Ich würde sagen, dass Du vielleicht eher bei Dir selbst ansetzen solltest. Denn das problem ist nicht die Beziehung Deines Freundes mit seiner besten Freundin, sondern Deine Eifersucht. Und die hast Du, weil Du dir absolut nicht sicher bist, ob Du und dein Freund wirklich eine sichere Zukunft haben. Du bist zwar froh ihn zu haben und hast Angst ihn zu verlieren - aber das macht noch lange keine gute und glückliche Beziehung.

    Und wie willst du die jemals herstellen, wenn du Deinem Freund nicht vertraust, ihm nicht zutraust, für sich selbst zu entscheiden, ob er lieber mit Dir zusammen sein will oder nicht.

    Auch Du verwechselst hier die Angst verlassen zu werden mit Liebe. Frag Dich selbst ob das gut gehen kann und was Du an Deiner Einstellung ändern kannst/willst. Sonst sieht das auf Dauer nicht gut aus für euch, fürchte ich.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    9 August 2005
    #14
    Ich habe einen besten Freund, und mein Freund hat da kein Problem mit. Er vertraut mir - zu Recht.
    Er hingegen hat nur männliche Freunde...aber hätte er ne gute Freundin wärs auch kein Problem. Was ich an Freiheit haben möchte, gestehe ich ihm auch zu.
     
  • dark denise
    Kurz vor Sperre
    679
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 August 2005
    #15
    Es gab Lover die es mir ernsthaft den Kontakt zu meinem besten Freund verboten hatten und ich naiv wie ich bin hab mich dran gehalten.
    Wenns meinen Schatz stören würde, würde ich manche Dinge mit meinem besten Freund nicht machen aber den Kontakt auf Befehl abbrechen oder einschränken niemals wieder.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    9 August 2005
    #16
    Dem ist fast nichts hinzuzufügen :anbeten:

    Außer: Es kann sehr wohl gut gehen. Wenn du NUR schlechte Erfahrungen gemacht hast, dann liegt es wohl an der Altersgruppe oder überhaupt an der Gruppe von Menschen, mit denen du es zu tun hattest.
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    9 August 2005
    #17
    Dass in einer solchen Freundschaft einer von beiden irgendwann mehr will, ist bestimmt öfters ein Problem, aber es gibt einfach Freundschaften, in denen das nie auftritt. Ich habe zwei sehr gute, enge Freundinnen, bei denen ich genau weiß, dass sie nichts von mir und ich nichts von ihnen will, was über eine enge Freundschaft hinausgeht. Das (und vieles andere auch) macht diese Freundschaften zu etwas ganz besonderem und gibt auch einfach Sicherheit.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #18
    Was? Ne Freundschaft wegen einer Beziehung beenden? Niemals.
    Egal ob der beste Freund männlich oder weiblich ist.
     
  • Floe
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    Verliebt
    9 August 2005
    #19
    Also meine schatz hat 1 besten freund. Mit dem ich auch super
    zurecht komme. er ist voll cool. und ich weiß das bei den beiden nie was
    laufen würde. Ich hab auch eine beste freundin mit der meine freundin auch gut
    zurecht kommt und sie weiß auch das bei uns nie was laufen würde wir verstehen und einfach nur verdammt gut. Ich würde meiner freundin nie verbieten einen besten freund zu haben und se mir sicher auch net.
     
  • s-t-o-n-e
    s-t-o-n-e (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    657
    101
    0
    Single
    9 August 2005
    #20
    also ich würd nie von ihr verlangen das sie sich von ihren besten freunden fernhält...

    und ich selbst würde eher sie in den wind schießen als das ich ich meine freunde aufgeben soll

    wer sowas verlangt, hätte bei mir nix zu suchen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste