• Hackbraten
    Hackbraten (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2006
    #21
    willkommen im club nur anders rum :kopfschue

    meine freundin hatte vor zwei wochen ein kerl kennen gelernt stock besoffen, hat mit ihm geknutscht aber sie hat es mir nicht gebeichtet sondern wollte es verheimlichen. habe es natürlich rausbekommen habe ihre e-mails gelesen ..... leider

    ich weiss nicht das hängt mir immer noch nach ist halt nur ein kuss, trotzdem macht man sich doch gedanken, was ´macht sie wenn sie wieder alleine unterwegs ist

    dann kommt sie nach hause man stichelt wieder nach man glaubt ihr nicht, es gibt streit und und und !!!!! ich hab ihr verziehen aber ein komisches gefühl bleibt trotzdem zurück !!!!!!!!!



    naja
     
  • sad_girl
    sad_girl (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    24 Juli 2006
    #22
    bei dir ists ja noch schlimmer, weil sie es verschwiegen hat und es bestimmt mehr als nur 1 kuss war.
    aber hast recht... man fängt deswegen an zu sticheln und das gefühl dabei ist echt nicht schön. ich hoffe die zeit richtet es wieder.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    24 Juli 2006
    #23
    Ich kann deine Zweifel gut verstehen und hättest du es nicht selbst geschrieben, hätte ich es getan: Ich denke auch, er hat den Kuss erwidert, sonst hätte er nicht so schlimme Gewissensbisse und Schuldgefühle.
    Aber es tut ihm ja auch gleichzeitig leid, wie leid, das hat er dir auch gezeigt... oje, das ist echt eine schwierige Sache... Warum kannst du dir nicht mal Männer aussuchen, mit denen es keine Probleme dieser Art gibt ;-).
    Ich kann dir leider keinen Ratschlag geben, denn ich sage selbst immer, dass ich in einem solchen Fall Schluss machen würde. Jedoch war ich noch nicht selbst in der Situation und weiß nicht, wie man sich dabei fühlt. Und vor allem sind ja die eigenen Gefühle nicht plötzlich weg... Im Klartext: Ich wüsste selbst nicht, wie ich handeln würde.

    Aber ich denke, du würdest es bereuen, wenn du die Beziehung beendest, weil du noch viel für ihn empfindest. Es sollte allerdings bei diesem einmaligen Ausrutscher bleiben, zumindest ist das meine Meinung.
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Juli 2006
    #24
    War noch jemand dabei, den du kennst? Ich würd erst mal nachfragen, wie es wirklich gelaufen ist.

    Ansonsten würd ich auch sagen verzeihen... aber ihn spüren lassen, dass es kurz vorm Aus war.

    Wie hast du denn reagiert, als er gebeichtet hat?
     
  • Problem
    Gast
    0
    24 Juli 2006
    #25
    Hm.. Was meinst du denn mit "geküsst"? Also mehr kurz geknutscht, normalen Kuss auf den Mund, oder auf die Wange?

    Die beiden letzteren fände ich jetzt nicht unbedingt soo tragisch, wenn er sofort gesagt hat, dass er ne Freundin hat. Das erste jedoch schon! Ich würde noch nicht Schluss machen, aber ihm schon sagen, was du davon hälst und dass sowas nicht in eine ehrliche Beziehung gehört.
     
  • kamikazeritter
    Benutzer gesperrt
    806
    0
    0
    nicht angegeben
    24 Juli 2006
    #26
    HAHA LOL

    Ne, du hast keinen Arsch in der Hose.


    "besser" heißt nicht gut.
    Was du tun wirst, ist eh klar, also mir zumindest.
    Dass du nicht auf Ratschläge hörst ist bekannt - also warum es versuchen?

    Trotzdem:

    Renn in dein Verderben, oder mach Schluss.
    Aber bitte heul andernfalls nicht rum! :smile:
     
  • tobias_w
    tobias_w (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    594
    101
    0
    nicht angegeben
    24 Juli 2006
    #27
    naja, also mein vorgänger hat es etwas hart ausgedrückt, aber ich denke grade weil ihr nur ein monat zusammen seid, ist es sehr hart. Da bin ich normal verliebt grade in dieser phase macht man sowas nicht, man kann es ja noch nach 1-2 jahren verstehen dass mal ein ausrutscher passiert der alltag tritt ein etc (obwohl ich aus prinzip sowas netmehr verzeihe) aber jetzt schon, nee sry:kopfschue
     
  • Tethra
    Tethra (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2006
    #28
    Nuvola, dein beitrag ist spitze. Besser hätte ichs nicht sagen können.

    Und zu dem einen Monat: Meint ihr es macht einen Unterschied, ob das nach einem Monat oder zehn Jahren passiert???
    Anders herum denkt man sich, man war so lange zusammen und jetzt (nach mehreren jahren) passiert der Ausrutscher und all die zehn Jahre können zu Schutt und Asche zerfallen. Nach einem Monat hat sie die Chance, die Beziehung neu aufzubauen und dann die restlichen jahre glücklich zu sein...
    Wenn er es bereut, heißt das nicht, dass es irgendwann wieder passiert. Nur weil die Angst ihr "bewusster" geworden ist durch den Vorfall, steht die Wahrscheinlichkeit eines Fremdgehens auch nicht schlechter als in jeder anderen Beziehung. Meine Meinung.
     
  • User 39498
    User 39498 (32)
    Planet-Liebe ist Startseite
    2.909
    548
    5.476
    Verheiratet
    24 Juli 2006
    #29
    Ich finde, dazu kann man keine pauschale Aussage machen. Darüber denkt jeder anders. Ich denke zum Beispiel, dass "Party-Küssen" für manche Leute einfach mehr oder weniger dazu gehört. Hört sich jetzt vielleicht komisch an ... manchmal ist ein Kuss auch einfach Bedeutungslos. Nicht immer heißt es "Interesse", sondern einfach "Neugier" .. Ich weiß nicht, ich fände es ehrlichgesagt nicht so schlimm wenn ein Mädel meinen Freund küssen würde und er daraufhin sagt, sorry, ich hab ne Freundin, da läuft nix mit uns. Das heißt doch an sich nur, das er halt in einer blöden Situation war und die Fronten nicht vorher geklärt waren. Man lernt ja nicht jemanden kennen und sagt "Hallo, ich bin der Tom, und ich habe eine Freundin". Dann hat das Mädel eben "getestet" ob da "was laufen könnte" und er hat gesagt NEIN. Also? Ist doch alles in Butter. :cool1:

    P.s.: Es gibt scheinbar echt nur zwei Extreme. Entweder eifersüchtig oder offene Beziehung... wäre ein Mittelweg nicht viel angenehmer??
     
  • sad_girl
    sad_girl (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    24 Juli 2006
    #30
    es waren nur seine freunde dabei, die ich nur flüchtig kenne und die mir bestimmt nix erzählen werden, weil sie ja alle dafür waren, dass er es verheimlichen soll.

    es war mitten in der nacht und ich kam von party nach hause und er stand in meiner straße und hats mir verheult gebeichtet. ich war so geschockt, dass ich mich umgedreht hab und gegangen bin. er ist mir hinterher und er sah so fertig aus, dass wir uns erstmal 1 std auf eine bank gesetzt haben und geredet haben, aber bis auf die tatsache, dass ich auch geweint hab, hab ich kaum was gesagt und hab ihn spüren lassen, dass es mich echt verletzt hab und ich nicht weiß, wie es weiter gehen soll.

    weiß ja selbst nicht, wie ich das bewerten soll.
    im grunde kann ich es verzeihen, weil er es mir sofort gebeichtet war, es nur 1 kuss war, er total die schuldgefühle hat etc.
    aber gleichzeitig versetzt es mir echt einen stich. wie bei meinem ex. nur mein ex hat nie von selbst angeboten, dass ich jederzeit seine sms lesen darf und wenn er irgendwelche "seltsamen" kriegt, er es mit mir besprechen will etc. dies tut mein freund momentan alles.

    er bemüht sich sehr, aber gleichzeitig schmerzt das auch so.
    verlieren will ich ihn nicht, aber wie jetzt nochmal das vertrauen aufbauen? er hatte den 1 monat freie hand und er konnte machen was und wie er will und plötzlich fragt er - von selbst - ob es ok ist, wenn er dahin geht etc.

    doofe situation...
     
  • Madin
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2006
    #31
    Klingt eigentlich nicht weiter schlimm.
    Natürlich fühlt sich das mies an für dich, aber ich finds toll dass ers dir von sich aus sagt.
    Wenn man was trinken geht kann das schon mal passieren.
    Is mir auch einmal passiert. Hab ihr dann auch sofort gesagt dass ich eine Freundin habe, nur dass ich dann nicht mutig genug war ihr das zu beichten.
    Ich habe nichts erwiedert oder so, aber ich wusste einfach dass meine Freundin sehr böse wäre wenn ichs ihr sage, das wollte ich uns ersparen.
    Wie gesagt, ich rechne es ihm ganz hoch an das er es dir gesagt hat, da gehörn schon ordentlich Eier dazu.
    Würde nicht davon ausgehen dass er irgendwie drauf eingegangen is nur weil er arge Schuldgefühle hat.
     
  • User 39498
    User 39498 (32)
    Planet-Liebe ist Startseite
    2.909
    548
    5.476
    Verheiratet
    24 Juli 2006
    #32
    Muss man das denn, anbieten, die SMS zu lesen?? Ich finde, nein. SMS ist im Grunde genommen eine persönliche Angelegenheit und man brauch niemandem anbieten, dass er sie lesen kann ... meinem Freund machts nix aus wenn ich seine lese, aber das mache ich NUR wenn er dabei ist und auch nicht, weil ich ihn kontrollieren will, sondern höchstens wenn mir langweilig ist und ich seinen Palm als Spielzeug benutze :grin: Und er liest meine eigentlich auch net.. genauso nur mal aus Neugier oder Langeweile...
    Seinem Partner sollte man schon so vertrauen, dass man es nicht nötig hat, SMS oder eMails zu kontrollieren. Egal, ob man vorher schonmal enttäuscht wurde oder nicht, denn man muss sich auf jeden Partner NEU einlassen...

    Viel Glück! :smile:
     
  • Tethra
    Tethra (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2006
    #33
    Natürlich sind SMS Privatsphäre und jedes Pärhen muss für sich selbst ausmachen, wie sie das handhaben, auch mit Treue, Treffen, Freunden usw.
    In der Beziehung der TS war Treue selbstverständlich und er hat sich nicht an diese Vereinbarung gehalten. In diesem fall finde ich es "selbstverständlich" dass die Karten neu gemischt werden und sich einige regeln ändern müssen, zu ihren Gunsten. Wenn er seine Privatsphäre nicht so einrichten kann, dass er sie nicht verletzt (und es ist oberstes Gebot einer Beziehung den Partner nicht zu verletzen), dann ist es ihr Recht, diese zu kontrollieren.

    Ich denke, auch ihr Freund wird sich dadurch besser fühlen. Sie kann so langsam Vertrauen gewinnen und er spürt dies. Ein langwieriger Prozess der von ihm (zu recht als Strafe) Opfer verlangt, in dem Fall in Form von Privatsphäre. :zwinker:
     
  • User 39498
    User 39498 (32)
    Planet-Liebe ist Startseite
    2.909
    548
    5.476
    Verheiratet
    24 Juli 2006
    #34
    Halt. Niemand hat das RECHT, jemanden zu kontrollieren. Auch nicht - erst recht nicht! - in einer Beziehung. Egal was der andere getan oder nicht getan hat.

    1984 lässt grüßen :ratlos:
     
  • Tethra
    Tethra (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2006
    #35
    Nagut, vielleicht ist "Recht" das falsche Wort. :zwinker: Aber ich bin überzeugt davon, dass sie darauf pochen kann. Natürlich kann er sich weigern oder das Paar findet andere Kompromisse (gibt ja tausend möglichkeiten...). Dann sehe ich aber in der Beziehung nicht mehr viel Sinn, weil er sie sehr verletzt hat und nicht auf sie eingeht.

    Würdest du deiner Freundin deine SMS zeigen, wenn sie es wünscht und du sie zuvor betrogen hast? Mit dem Risiko die Beziehung zerbricht, gesetzt den Fall du weigerst dich?

    Also ich würde versuchen, meinem Partner entgegenzukommen, einfach weil ich einsehen würde,Mist gebaut zu haben und dafür auch mal was blechen muss...

    Wenn du anderer Meinung bist, ist das dein gutes Recht.:zwinker:
     
  • User 39498
    User 39498 (32)
    Planet-Liebe ist Startseite
    2.909
    548
    5.476
    Verheiratet
    24 Juli 2006
    #36
    Für mich hört sich das an, als müsste er ihr beweisen, das er sie liebt. Was ja nicht mal der Fall sein muss, nach einem Monat konnte ich auch noch nicht sagen das ich meinen Freund geliebt habe, aber davon mal abgesehen. Man kann Liebe nicht beweisen! Nicht durch ein schönes Abendessen, nicht durch Tausend Euro, oder durch das "Recht", alle SMS zu kontrollieren und im Zweifelfall zu bestimmen mit welchen Freunden er reden darf und mit welchen nicht...

    Natürlich kann sie "darauf pochen". Aber sowas macht meiner Meinung nach die Beziehung noch kaputter. Grade nach ERST einem Monat - was wirklich nicht lang ist - würde ich mich ehrlichgesagt wirklich weigern mich deart kontrollieren zu lassen. Da kommt dann die Frage auf, ob es einem das wert ist. Nach einem Jahr, okay. Da würde ich fast jeden Kompromiss eingehen um es "wieder gut zu machen". Aber - an Stelle des Mannes - würde ICH das Weite suchen, wenn meine Freundin meint meine Privatsphäre kontrollieren zu wollen nur weil ich ein Mädel ABGEWIESEN habe das mich geküsst hat... :grin:

    Naja, ich bin gar nich drauf aus mich zu streiten, aber ich fände es riskant, den Freund nach so kurzer Zeit so unter Druck zu setzen. Aber da der Freund von sad_girl das, so wie ich das verstanden habe, von Sich aus gemacht hat (@sad_girl: Oder hast du ihn darum gebeten?) ist das ja in Ordnung.
    Finde nur die Aussage "Recht darauf, das zu kontrollieren" echt heftig. :zwinker:
     
  • sad_girl
    sad_girl (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    24 Juli 2006
    #37
    er hat mir das angeboten mit den sms angucken etc! ich hab gesagt, dass ich das nicht will, weil ich glaube, dass diese aneglegenheit ihm eine lehre war und er schon wissen wird, was er mir erzählen müsste (wenn er zv ständig per handy von einem weib angemacht wird) und was eigentlich unwichtig ist (wenn gute freundin sich meldet).

    ich will diese kontrolle auch nicht. ich weiß ja, wie das bei meinem ex geendet ist, aber anscheinend will mein freund mir auf verderb und gebrechen zeigen, dass er nichts zu verbergen hat.
    er hätte mir fast sein handy gegeben. er wollte, dass ich es einen monat oder so behalt, damit ich seh, wer sich bei ihm meldet etc und dass ich dran geh und die leute merken, dass ich jetzt in sein leben gehör. auch woltle er mir all seine internet-passwörter geben (bzw eher aus dem chat, wo er immer ist).

    hab alles abgeschlagen, weil am ende find ich etwas unwichtiges, was aber seltsam erscheint und schon gibts wieder streit oder enttäuschungen.

    allerdings.
    ich weiß nicht, ob ich an seiner stelle auch so ehrlich gewesen wäre, weil ich zu viel angst hätte alles kaputt zu machen.
    kommt immer auf die situation an und da ich noch nie in so einer war, weiß ich auch nicht, was ich gemacht hätte.
     
  • Kruemml
    Kruemml (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    660
    101
    0
    in einer Beziehung
    24 Juli 2006
    #38
    Hab ich da jetzt was falsch verstanden oder überlesen?
    Sie hat ihn geküßt und er verantwortet sich dafür?
    Er war auch noch betrunken?
    Und er hat gleich gesagt das er eine Freundin hat?

    Was willst Du denn noch?!
    Also für mich würde das voll und ganz als Entschuldigung reichen..
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Juli 2006
    #39
    @ Kruemml

    Die Frage is halt, warum er sich dafür verantwortet und gleich heult.
    Würde mir sowas passieren, dann würde ich daheim meinem Freund erzählen "Mensch, stell dir vor, da war so ein Typ der mich einfach geküsst hat. Ich hab ihn sofort weg gestoßen..." oder so.
    Mit seinem "Drama", das er da macht, kommt sie natürlich auf die Idee, dass er mitgemacht haben könnte bei dem Kuss und erst danach klarstellte, dass er ne Freundin hat.
    Was gibts denn schon zu verheimlichen, wenn man nix verbrochen hat, verstehst du?
     
  • springfresh
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2006
    #40
    also wenn er ihr dann direkt gesagt hat, dass er eine Freundin hat, hat er es doch genau richtig gemacht. ich mein .. gibt ja so mädchen die da einfach mal loslegen. und offenbar ist er ja 0 drauf eingegangen. und so wie du ihn schilderst hat es ihm nicht gefallen und es tut ihm leid.

    ich an deiner stelle würde ihm verzeihen...glaub ich jedenfalls.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten