Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #261
    genau das meinte ich
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2007
    #262
    Ich habe heute nochmal seinen Vater gefragt wegen dem Schmuck im Sarg aber er meinte das das Bestattungsinstitut das leider nicht macht. Sonst hätten sie ihm auch noch etwas rein gelegt.

    Mich nervt jetzt nur eine Sache gewaltig. Eine gemeinsame Freundin war schon immer verliebt in ihn gewesen und konnte hatte es nie verkraftet das er mit mir zusammen war. Jetzt tut sie so als ob sie dir trauerde Witwe sei. Sie hat sogar vor seinen Eltern betont das sie ihn immer geliebt hat. Da stad ich auch noch daneben :mad: Seine Eltern schenken ihr aber zum glück nicht wirklich viel beachtung.
    Ich verstehe das ich nicht die einzige bin die traurig ist aber sie tut so als ob SIE mit ihm zusammen gewesen wäre.
    ich weiß ja das es anders ist aber wenn sie auf der Beerdigung auf eigenen Wunsch ein paar Worte zu ihm sagen will (eine Art Rede )
    werde ich wirklich zu tun haben mich zusammen zu reisen :mad:

    as nervt mich gerade total
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.606
    248
    727
    vergeben und glücklich
    27 Dezember 2007
    #263
    oh man.die dame hat wirklich kein taktgefühl.sehr unreif von ihr so eine schauspielerei neben der wahrscheinlich schon echten trauer abzuziehen.eigentlich müsste man sich ja denken können, dass sowas bei der wirklichen freundin nicht gerade gut ankommt.sowieso sehr albern nach seinem tod überhaupt noch darüber reden zu müssen, zeugt für mich ja von persönlicher profilierungssucht.

    wirst du denn auch eine kleine rede halten?
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2007
    #264
    Sie hat es eben nie ertragen das er sie nicht geliebt hat.
    Sie bildet sich was darauf ein das sie mit ihm als sie beide 14 waren ihren ersten Kuss miteinander hatten. Das ist ja aber auch 5 Jahre her und er hat mir immer versichert das es von seiner Seite nur Neugier gewesen ist und nichts anderes. Das habe ich ihm auch geglaubt.
    So wie ich sie kenne wird sie diesen moment aber auch in ihre rede einbauen :angryfire

    ich weiß noch nicht ob ich eine Rede halte weil ich wenn ich über ihn rede noch sehr oft zu weinen anfange.
    Ich werde es aber warscheinlich tun . Klingt egoistisch aber ich mache das dann auch um klar zu stellen wer hier von wem geliebt wurde. Ich denke mal das wäre auch in seinem Sinne.
     
  • Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    27 Dezember 2007
    #265
    Off-Topic:
    @Pink Bunny: sei doch "großzügig", immerhin hat sie ihn ja (anscheinend) auch geliebt - während du aber das Glück hattest, mit ihm zusammen sein zu dürfen, blieb ihr das verwehrt. Ich glaube nicht, das dieses Mädchen sich profilieren will, sondern auch ihre Trauer "ausleben" will und schaut, wie sie den Tod deines Freundes überstehen kann und wenn ihr eine Rede dabei hilft, dann lass sie doch - es weiss doch jeder - denke ich mal - dass ihr beide zusammengehört habt, also ärgere dich darüber nicht.
    und selbst wenn sie den Kuss erwähnt - für sie scheint dein Freund auch ein sehr wichtiger Mensch in ihrem Leben gewesen zu sein - bist du ihr da wirklich böse wenn sie auch trauert? (wenn auch deiner Meinung nach in einer unangemessenen Form?)
     
  • PeterLicht
    PeterLicht (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    103
    3
    Single
    27 Dezember 2007
    #266
    Rede doch mal mit seinen Eltern über diese "Tussi"... Da lässt sich doch sicher was machen in Bezug auf, wer eine Rede halten darf und wer nicht. Ich würde es an deiner Stelle auch nicht schön finden, wenn die dann da vorne antanzt und sich so aufspielt.
     
  • Chacaline
    Chacaline (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Single
    27 Dezember 2007
    #267

    zuerst möchte auch ich dir mein herzliches Beileid aussprechen. Wenn ein geliebter Mensch geht, ist das immer eine überaus schwierige Situation.

    An deiner Stelle würde ich in der Rede deine Mitmenschen aus dem Spiel lassen. Du musst niemanden beweisen, wer wen geliebt oder auch nicht geliebt hat. Widme ihm letzte Worte. Worte in denen du ihm all das sagst, was dir auf der Seele brennt. Erinnere an schöne Augenblicke aus eurer Zeit und ermögliche ihm einen würdigen Abschied. Geh in dich und gestalte deine Rede so, wie du dich fühlst wenn du an ihn denkst. Sprich über glückliche Momente, die ihr zusammen erlebt habt und auch über die Zeit nach dem Unfall.
    Es wird sicher nicht leicht für dich, aber da du eine der nahestehendesten Personen bist, finde ich deine Worte zum Abschied sehr wichtig. Auch brauchst du dich nicht vor dem Weinen schämen! Jeder sollte deine emotionale und deine Verbundenheit zu ihm, nachvollziehen können. Ich denke alle werden dich mit genügend Rücksicht behandeln, da die meisten ja selbst an sich sehen, mit wie viel Trauer diese Zeit verbunden ist. Vielleicht schaffst du es auch mit deiner Rede Kraft für andere Trauernde zu schaffen. Denn ich denke, dass dies auch in dem Willen deines Freundes gewesen wäre, allen noch ein paar nette aufbauende Worte auf den Weg zu geben.
    Haltet zusammen! ich wünsche euch ganz viel Kraft für die nächste Zeit!!!

    liebe Grüßles
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    27 Dezember 2007
    #268
    Ich denke, von Gazilia können wir uns alle eine Scheibe abschneiden. Jeder verarbeitet die Trauer auf seine Weise. PinkBunny gesteht ihr alle zu, die Trauer auf ihre Weise zu verarbeiten, dem anderen Mädel aber nicht...

    Sorry, PinkBunny, ich möchte nicht unsensibel erscheinen. Ich verstehe deine Trauer, aber versteh du auch ihre Trauer und gestehe ich genauso zu damit so umzugehen, wie du es dir auch für dich wünscht.
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2007
    #269
    Ich habe bis jetzt die ganze Zeit nichts dazu gesagt und war still.Mir ist schon klar das sie trauert, ABER : es ist was anderes wenn sie mir das andauernd unter die nase reibt und mir ins Gesicht sagt : " tief im Herzen Liebe ich ihn immernoch unendlich und ich weiß das er bei mir ist "
    Das hat dann nichts mit Mitgefühl für mich zu tun sondern ist einfach nur gehässig. Sie weiß genau das sie mich damit trifft ,ich habe sie auch darum gebeten mir sowas nicht zu sagen aber sie macht es trotzdem.
    Sie meinte ja auch immer das sie sich wundert warum er mich genommen hat weil sie beide zusammen ja schon soooo viel erlebt hätten.
    Und DAS ist es was mich so stört. Das sie es mir auf so eine penetrante art und Weise unter die Nase reibt .

    @ PeterLicht

    Wir haben uns darauf geeinigt das jeder der es will ein paar Worte sprechen darf und das schließt sie ja mit ein.

    Ok ,kann schon sein das ich da selbstsüchtig reagiere, aber es nervt mich eben dieses getue mir gegenüber. Sie hat mir ja früher selbst gesagt das sie es nicht gut heißt das ich mit ihm zusammen bin weil sie es ja verdient hätte. Und auch als er lebte hat sie sich immer an ihn ran gemacht und versucht mich eifersüchtig zu machen.

    Ich habe ihr das bisher nur aus rücksicht wegen der Situation nicht ins Gesicht gesagt.
     
  • ~Lady~
    ~Lady~ (31)
    Meistens hier zu finden
    2.062
    148
    163
    Verheiratet
    27 Dezember 2007
    #270
    Also ich kann dich da echt verstehen. Klar darf sie trauern, wie sie will aber mit dem, was sie da macht, will sie doch nur Aufmerksamkeit und Mitgefühl einheimsen. So kommt es hier für mich zumindest rüber.
    Das würde mich auch extrem nerven. Du versuchst die ganze Zeit stark zu sein für deinen Freund, deine Familie, seine Familie - überhaupt halt.
    Und dann kommt die leidende Drama-Queen und spielt sich auf, als wäre er ihr Freund, ihre große Liebe gewesen.
    Irgendwie daneben.
    Kann ich verstehen, wenn du dich ärgerst.
    Ich glaube, bei passender (wenn es sowas gibt) Gelegenheit würde ich sogar was sagen. Immerhin war sie NICHT mit ihm zusammen, und wenn sie's noch so gern gewesen wäre. Da wird sie ihn doch kaum so gekannt haben wie du, oder?
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    27 Dezember 2007
    #271
    Ich würd's ihr auch sagen.

    Und vor allem deutlich machen, wie unverschämt ihr Verhalten ist, dass sie sich so in den Vordergrund drängen will - sie sollte mal an all die anderne Leute denken, die sich nicht am Grabe anderer profilieren müssen.
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    27 Dezember 2007
    #272
    Nicht wirklich auch wenn sie sich von klein auf kannten.Liebe kann man nicht erzwingen meinte mein freund immer und deswegen empfand er für sie auch immer nur Freundschaft.
    Zumindest habe ich seine Mutter auf meiner seite:engel: Sie betrachtet mich immernoch als "Schwiedertochter"

    Ich denke ich werde sie vor der Beerdigung mal bei seite nehmen und mit ihr ruhig reden.
    Ich kann ja nicht einfach den raum verlassen wenn sie ihre Rede bringt.
     
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    27 Dezember 2007
    #273
    Das denke ich mir auch.

    Und ehrlich, hast du jetzt keine anderen Sorgen? Das ist überhaupt nicht böse gemeint, aber es wundert mich dass du dir nach diesem schrecklichen Verlust Gedanken darüber machst dass die Leute eventuell denken er wäre mit ihr zusammen gewesen. Sowas kann ich absolut nicht nachvollziehen.
    Und lass sie auch trauern, wenn sie ihn schon von klein auf kannte trifft sie sein Tod bestimmt sehr tief. Gazalias Worte solltest du dir zu Herzen nehmen.

    Wann findet das Begräbnis statt?
     
  • JackyllW
    JackyllW (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    678
    103
    1
    nicht angegeben
    27 Dezember 2007
    #274
    auch von mir mein größtes mitgefühl - ich hoffe du bleibst so stark wie bisher.

    ich hab die diskussion um deine "Nebenbuhlerin" ein wenig verfolgt - ich denke sie wird dir das immer wieder unter die nase reiben, weil sie neidisch war. neidisch auf euer glück, auf eure liebe, die ihr niemals zuteil wurde und nie werden wird (zumindest nicht mit diesem tollen mann).
    im prinzip teilt ihr aber dasselbe schicksal und anstatt gegeneinander zu arbeiten, solltet ihr euch lieber austauschen.
    euch beiden wurde der mensch genommen, den ihr geliebt habt (ob gerechtfertigt oder nicht, das ist ja mal egal)...du darfst nicht vergessen, dass das Mädel nicht Schuld am Tod deines Freundes hat (ich weiß, das hat auch keiner behauptet, aber wenn man verzweifelt ist sucht man sich ein ventil) und du daher keinen Grund hast sie zu hassen. Dass sie ihn geliebt hat kann ihr keiner verbieten - kann dir aber auch "egal" sein, denn DU warst sein Schatz, mit dir wollte er zusammen sein.
    Versuch die (sicherlich unpassende) Reaktion des anderen Mädels zu verstehen, sie trauert auch und vielleicht geht es ihr somit besser. Ihr habt beide das Recht zu trauern (jede auf ihre Weise) und ich denke es ist nicht nötig auf der Beerdigung aus Rache eine Rede zu halten - das ist erstens Mal nicht Sinn einer Beerdigung, zweitens den anderen Anwesenden gegenüber sehr pietätlos und wäre ganz sicher nicht im Sinne deines Freundes.
    Wenn sie reden will, dann lass sie reden, es wissen doch alle dass IHR ZWEI das TRAUMPAAR wart :smile:
    VIEL KRAFT WÜNSCHE ICH DIR UND EUREN FAMILIEN!
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    27 Dezember 2007
    #275
    Weißt du, ich finde du solltest ihr ihren Willen in dem Fall lassen - sicher ist es für sie auch ein herber Verlust und ich glaube kaum das sie sich durch seinen Tod in irgendeiner Weise absichtlich proflilieren möchte - wenn das doch der Fall sein sollte kannst du auch nichts daran ändern.:ratlos:

    Ebensowenig wie du es ändern kannst das sie ihn "geliebt" hat - wenn auch nur einseitig.

    Mir kommt es vor als würdest du ihr absprechen wollen das sie echte Trauer empfindet. (sorry die Worte klingen härter als sie gemeint sind):schuechte
    Falls sie wirklich etwas unpassendes sagen sollte dann finde ich solltest du drüber stehen - du weißt wie es wirklich war, genau wie seine Eltern und alle Verwandten!:smile:

    Wenn sie wirklich in ihn verliebt war ist es nur verständlich das sie eine andere Sichtweise als du auf die Sache hat. Das solltest du ihr nicht verübeln, genausowenig wie du sie jetzt nach dem Tod noch als Nebenbuhlerin betrachten solltest.

    Genaugenommen ist das jetzt eigentlich eine Gelegenheit in der ihr "Frieden" schließen könntet...:ratlos:
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    28 Dezember 2007
    #276
    Eine überaschende Wendung gab es heute :grin:

    Ich komme gerade von meiner ehemaligen Nebenbuhlerin .
    Wir haben freiden geschlossen.
    Ich bin heute zu ihr gegangen um mich eigendlich nur auszusprechen und einiges klar zu stellen.Weil mir klar geworden ist das ihr eigendlich alle Recht habt und ich nicht wollte das die beerdigung in eíner Prügellei endet.
    Aber irgendwie sind wir dann richtig ins gespräch gekommen und haben gemerkt das wir uns gar nicht so unähnlich sind.Wir haben uns ausgesprochen und gemerkt das viele Missveständnisse passiert sind die wir auch sofort geklärt haben an dem Abend. Und eh man sichs versieht wurde die erste sektflasche geköpft und wir haben über "unseren Mann " geredet:herz: .
    Wir haben zusammen geweint aber auch viel zusammen gelacht und sind beide der Meinung das mein Schatz am besten küssen konnte :tongue: Außerdem habe ich viel darüber erfahren wie er gewesen ist bevor ich ihn kannte. Da mussten wir besonders viel lachen.
    Es ist wirklich schön gewesen. Morgen gehen wir zusammen weg und haben heute noch beschlossen das wir die Rede zu seiner Beerdigung zusammen halten werden :smile:
    Hätte nicht gedacht das es so ein Happy End gibt. Sie sagte ich habe den besten Mann der Welt gehabt und wir sind es ihm schuldig eine großartige Beerdigung für ihn zu organisieren.
     
  • J.Knoxville
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    Verheiratet
    28 Dezember 2007
    #277
    Erst mal mein tiefstes Mitgefühl!

    Du solltest diese Rede, wie schon angesprochen, auf jeden Fall für Ihn/ Euch halten und nicht für irgendjemand anders.
    Die andere wird, wenn Sie wirklich trauert und Ihn ja achso geliebt hat, wohl kaum in der Lage sein eine Rede zu halten um Dir wehzutun. Eine Rede bei einer Beerdigung gestaltet sich, aus meiner Erfahrung, als fast Unmöglich, auch wenn man es sich ganz fest vorgenommen hat. Die Traurigkeit übermannt einen dann doch leider.

    Spreche dies am besten noch mal mit dem Pfarrer/ Prediger ab, der die Beerdigung vornimmt. Ein einfaches Nicken oder Kopfschütteln vor Deiner geplanten Rede reicht aus und er wird damit umzugehen wissen.
    Für die Beerdigung und für Deine Zukunft wünsche ich Dir vor allem viel Kraft! Auf das du möglichst bald an deinen Freund denken kannst und dabei lächelst!
     
  • Musikmädchen
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    28 Dezember 2007
    #278
    Mein Beileid...

    Ich bewundere dich dafür, dass du dich nicht unterkriegen lässt, dass du soviel Positives siehst. Trauere, wie du es für richtig hältst, lache und weine, wenn dir danach ist. Ich wünsche dir viel Kraft.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    28 Dezember 2007
    #279
    ohhh, ich find das soo toll von euch beiden!
    Beim lesen ist mir wieder ein kalter Schauer über den Rücken gefahren, ich glaube dein Freund wäre sehr sehr sehr stolz auf dich. Ich finde es schön, dass du auf sie zugegangen bist :smile:
     
  • User 48753
    User 48753 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    863
    113
    46
    Verheiratet
    28 Dezember 2007
    #280
    Genau das wollte ich auch grad schreiben.

    Pink Bunny, ich bewundere dich für deine Stärke und für alles andere! Dein Freund wäre sicher sehr sehr sehr stolz auf dich. Und die gemeinsame Rede von euch wird ihn bestimmt freuen!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste