• Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.064
    0
    1
    Single
    31 Mai 2006
    #21
    Jaaa, "WIR" haben 4 Pferde usw. Die Ponys gehören aber MIR und somit bin ICK dafür verantwortlich, dat die nich zu kurz kommen. (um die 2 Hunde und die 3 Katzen kümmer ick mich zusätzlich mit)
    Dat Tier kommt bei mir immer vor dem Menschen und ick schaff mir keine 3 Ponys an, nur um die sich dann auf der Koppel langweilen zu lassen, weil ick nen Freund hab.
    Man darf sich dat auch so vorstellen, wenn ick nachmittags zu meinem Freund fahr schwing ick mich um halb 8 wieder aufs Fahrrad, peitsch die 6 Kilometer zurück nach Hause, fütter die Ponys und muss mich erstma wieder ne halbe Stunde ausruhen, bevor ick die 6 km wieder zurückfahr. Auch sowat raubt viel Zeit.
    Gemeinsame Interessen haben wir nich, bis auf seinen Hund. Mit seinen Kumpels versteh ick mich auch sehr gut und würde gern öfter bei denen sitzen, aber er möchte dann wieder mit mir alleine sein und es fällt wieder ins Wasser.
    Aber egal ob wir nu gemeinsame Interessen haben oder nich: Deshalb Schluss machen? Solange es trotzdem klappt (und dat tut es ja, bis auf dat er mehr Zeit mit mir verbringen will) kann man`s doch auch am Leben halten oder?
     
  • Fabelle
    Fabelle (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Mai 2006
    #22
    Eigentlich habe ich 4 Pferde...und das ganze andere Getier gehört auch mir... und ich habe auch kein Auto und fahre 5km mit dem Rad zu den Pferden... und das auch täglich...
     
  • User 48246
    User 48246 (34)
    Sehr bekannt hier
    9.370
    198
    108
    Verheiratet
    31 Mai 2006
    #23
    Is ja schön und gut dass die Tiere für dich an erster Stelle kommen, aber dann klappt die Beziehung halt einfach ned!!
    Und so wie du sagst dass bis auf das Zeitproblem alles in Ordnung ist.... den Eindruck hab ich nun ganz und gar nicht!
    Ihr habt keine gemeinsamen Interessen, er interessiert sich nicht für deine Freunde und du nicht für ihn....
    Lange würde das doch eh nicht mehr gut gehen.... oder??? Was hält euch denn zusammen? Die FRage war ja oben schon mal.... was verbindet euch denn????
    Ich glaub dass er sich wg mangelnder Zeit aufregt ist euer geringstes Problem....
    Hoff ihr bekommt das geregelt!!!!
    Alles Liebe!
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    31 Mai 2006
    #24
    Wieso seid ihr eigentlich überhaupt zusammen?

    Du gibst offen zu, daß er bei dir erst nach Pferden, Kumpels usw... kommt.

    Du sagst, ihr habt eigentlich nichts gemeinsam.

    Du sagst, er kann mit deinen Freunden nicht und langweilt sich da nur die ganze Zeit oder "zieht eine Fresse".

    Du sagst, er hat keine Lust, irgendwas zu machen, du willst aber Party machen.

    Du sagst, er sitzt nur zu Hause, und wenn ihr euch seht, hockt ihr nur vorm Fernseher, weil ihr sonst nichts zu tun findet.

    Du bist nicht bereit, ihm mehr Zeit und eine wichtigere Stellung in deinem Leben einzuräumen.

    Er wünscht sich, mehr als nur die zweite oder dritte Geige zu spielen bei dir.

    Ganz ehrlich, glaubst du wirklich, das ist eine Beziehung mit Zukunft?

    Sternschnuppe
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.064
    0
    1
    Single
    31 Mai 2006
    #25
    Is ja allet sehr schön wie du dat hinbekommst, wir kriegens eben nich hin. Du fährst auch nur zu den Pferden so weit, ick fahr so weit zu ihm. Und dat is wat anderes, wenn man einmal am Tag zu den Pferden fährt, da n paar Stunden bleibt und dann den restlichen Tag Zeit für seinen Freund hat. Ick muss ständig pendeln. Hin zu ihm, Ponys anpflocken. Wieder hin zu ihm, Ponys umpflocken, wieder hin zu ihm, dat GEHT so einfach nich. Mehrmals am Tag die 6 km radeln, so sportlich bin ick nu auch wieder nich. Und da bleib ick lieber direkt die paar Stunden auch noch zu Hause.

    Dat eine schließt dat andere nich aus. Ick kenn genug Leute, die ihre Tiere an erste Stelle stellen (und dat is auch richtig so) und der Freund spielt die 2. Geige. Und es klappt trotzdem. Wenn der Freund sich in der Zeit zu beschäftigen weiß. Meiner hat nur n Problem, weil er die ganze Zeit nur rumsitzt und ohne mich nix macht. Dat is zum Kotzen. Er is 26, da muss man sich doch selbst beschäftigen können...

    Wer sagt dat ick mich nich für ihn interessiere?!
    ICK hab nur eben noch andere Interessen.

    Und gibts irgendwo n Gesetz, dat vorschreibt, dat Pärchen gemeinsame Interessen haben müssen? Man kann sich doch wohl trotzdem lieben, oder?
    Mein Gott, der ganze Thread geht total am Thema vorbei, danke für eure Hilfe...

    Ne Beziehung mit Zukunft sowieso nich, denn in 4 Monaten verschwinde ick ins Ausland.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    31 Mai 2006
    #26
    Ja, wenn der Freund damit kein Problem hat. Ich muß ehrlich sagen, ich hätte auch ein Problem damit, wenn meinem Partner irgendwelche Tiere wichtiger wären als ich. "und das ist auch richtig so" kann ich so nicht unterschreiben... letztendlich ist das ja Ansichtssache, aber wenn sich die Ansichten da teilen und es keine Kompromißmöglichkeit gibt, funktioniert die Beziehung eben einfach nicht.

    Hast du ihm das schonmal gesagt? Bzw. wenn du das so "zum Kotzen" und unmöglich findest, warum bist du dann mit ihm zusammen?

    Dagegen spricht ja auch nichts. Aber neben allen anderen Interessen scheint dein Freund nunmal ziemlich zu kurz zu kommen. Und wenn man so viele (zeitraubende) Interessen hat, daß man voll und ganz ausgefüllt ist damit, dann muß man eben auf eine Beziehung verzichten. Alles gleichzeitig geht nicht, der Tag hat nur 24 Stunden. Und daß der Partner einen wichtigen Platz im Leben einnehmen will und nicht nur ein Terminkalenderpunkt unter vielen sein mag, ist ja verständlich. Wer nicht bereit ist, in eine Beziehung auch Zeit zu investieren und dafür Kompromisse einzugehen, sollte es ganz lassen. Denn sie KOSTET nunmal Zeit, man kann nicht erwarten, das Singleleben GENAU so wie vorher weiterführen zu können.

    Natürlich. Nur IRGENDeine Grundlage braucht Liebe. Und bei euch sind ja nicht nur die Interessen verschieden. Nach dem, was du schreibst, scheint ihr nicht nur nichts gemeinsam zu haben in Sachen Hobbys/Interessen, sondern auch sonst, von euren Persönlichkeiten her bzw. eurer jeweiligen Vorstellung von einer Beziehung.

    *ähm* Wenn du davon ausgehst, dann ist es wohl eh nicht die große Liebe. Da kann ich nur sagen, tu dir und ihm einen Gefallen und beende das ganze. Ich verschwinde auch in zweieinhalb Monaten ins Ausland - und gehe trotzdem davon aus, daß meine Beziehung das überstehen wird.

    Sternschnuppe
     
  • Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.785
    123
    2
    Single
    31 Mai 2006
    #27
    Was ich sagen wollte zum Thema du gehst mit Freunden weg und er kommt mit und "zieht eine Fresse": Akzeptier halt, dass er nicht der Typ ist für Party Party Party. Gerade wenn man sich so wenig sieht, dann möchte man halt Zeit allein verbringen, auch wenn du das nicht so siehst, aber so ist es in den meisten Fällen.
    Ich meine, man sieht ja an deinem Beispiel, wo du ihn 5x gefragt hast, ob er MITkommt, dass du dann wenn er nicht möchte auch ohne ihn gehst. Da kann man ja auch einfach mal nen Kompromiss schließen und sich eben mal um den Freund kümmern, und wie gesagt, akzeptieren, dass der eben nicht so drauf ist und gern mal Ruhe hat (und wenn man sich so selten sieht, versteh ich das auch sehr gut).. Klar zieht er ne Fresse wenn du dann zwar fragst, ob er mitkommt, aber gleichzeitig auch ohne ihn weggehst und er allein da rumsitzt, unter Leuten, die er nicht kennt. Wenn mein Freund das machen würde (würde er nicht), wär ich ganz schön sauer.

    Das Problem ist doch einfach, dass ihr total verschiedene Vorstellungen einer Beziehung habt. Er geht wahrscheinlcih wie die meisten davon aus, wenn er eine Partnerschaft hat,dass es für immer oder für sehr lange sein könnte. Ich find auch einfach, wenn man das Gefühl nicht hat, warum ist man dann mit jemandem zusammen? Wie sehr liebt man jemanden, mit dem man nicht möglichst lange zusammen sein möchte? Wie sehr liebst du deinen Freund, wenn du locker sagen kannst, "hey, in 4 Monaten ist die Sache eh vorbei"... Und wenn er eben auf keinen Fall das wichtigste ist in deinem Leben? Da kann er einem ganz schön leid tun.

    Das, worum es hier eigentlich geht, ist doch nicht, wie ihr mehr Zeit miteinander verbringen könnt (wie im Titel angedeutet), sondern dass er zwar mehr Zeit mit dir verbringen will, du das aber weder kannst noch willst. Und ich bin auch der Meinung, wenn man eben so nen ausgefüllten tag hat, dann tut man nem Freund damit eigentlich im endeffekt nur weh, wenn man ihn so ziemlich an die letzte Stelle setzt. Ponys - Freunde - Freiheit - Selbstverwirklichung- Freund? Ich mein, hallo? Das ist doch keine Beziehung und auch keine Liebe deinerseits.
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.064
    0
    1
    Single
    31 Mai 2006
    #28
    Wer spricht denn von "Party Party Party"?
    Und wegen Kompromiss und so, ick hab für dat Festival Geld bezahlt (seine Karte sogar noch mit) und sowat geht nur über 2 Tage. Da möchte ick nich vorm Zelt rumgammeln, dat kann ick auch zu Hause. Und er saß nich alleine rum unter Leuten die er nich kannte. Mit uns kamen noch sein Cousin und dessen Freundin (seht ihr, schon wieder Freunde von IHM) mit. Mit denen hat er ja dann auch gesoffen wie n Loch.
    Ick sag ungern "Hey, in 4 Monaten is dat ganze vorbei", aber ick bin realistisch. Ick kenn mich und ick kenn ihn. Er wird sich ohne mich einsam fühlen und dich nach einigen Monaten sicher neu verlieben, denn er kann nich alleine sein. Und ick? Ja, keine Ahnung. Anfangs würde ick ihn furchtbar vermissen, aber irgendwann werd ick so voll mit neuen Eindrücken sein usw., dat er immer mehr aus meinem Kopf verschwindet. Ick bin mir ziemlich sicher, dat dat bei uns beiden so kommen wird und da find ick`s fairer ihm gegenüber dat ganze vorher zu beenden und dann nach dem Jahr zu gucken, ob es noch läuft, als dat beide auf Biegen und Brechen treu bleiben und sich (in seinem Fall) andere Chancen entgehen lassen.
    Man lebt sich in so einem Jahr ja auch auseinander, ick werd mich vielleicht auch total verändern in dem Jahr. Ick will lieber danach sehen ob es noch gut geht mit uns beiden.

    Und zu den Freunden...Lies bitte den ganzen Thread bevor du Thesen aufstellst. Mit meinen Freunden geh ick einmal im Monat zum Griechen und fahr danach zu ihm. So.

    Zudem: Er wusste dat vorher. Ick hab ihm in der Kennenlernphase gesagt, dat ick eigentlich keine Zeit hab für nen Freund. Er wollte es trotzdem. Na da haben wir`s eben probiert. Von meiner Seite is ja auch allet in Ordnung. Aber jetzt hat er doch Probleme damit.
    Ick kann mir zwischen meinen Tieren und meinem Job (vorher kam ja noch Schule dazu, dat war noch lustiger...) nich mehr Zeit einräumen, denn meiner Meinung nach sollte man sich keine Tiere anschaffen, wenn dann anderes wichtiger wird. Er kann sich selbst verpflegen, sauberhalten und beschäftigen, die Tiere können dat nich.

    Naja, is ja auch wurscht. Hab gemerkt, dat Menschen, die uns beide nich kennen, mir da auch nich helfen können.
    Hab mit 2 Freundinnen geredet und die fanden schon seine Meinung, ick würde zu viel Zeit mit den Ponys verbringen, ungeheuerlich und haben mir nahe gelegt Schluss zu machen.
    Möchte ick aber nich. Ick red am Wochenende nochma mit ihm und nenn ihm die Alternativen: Entweder er gewöhnt sich daran, beschäftigt sich selbst und wir stellen nen Zeitplan auf oder er muss Schluss machen, wenn er damit nich leben kann.
     
  • Poiz
    Gast
    0
    31 Mai 2006
    #29
    weiss nich obs schon vorgeschlagen wurde, aber du schreibst ja, dass euer gemeinsames hobby sein hund ist...

    womöglich kann er sein herz dafür erweichen dich bei der versorgung deiner tiere auch zu unterstützen ?
    ponys füttern und pflegen, hundchen laufen, vielleicht macht ihm das auch spass und schon habt ihr mehr zeit zusammen verbracht.
    vermutlich sogar VIEL mehr zeit, da du ja viel mit deinen tieren machst anscheinden. ne gemeinsame radtour ist auch dabei, ist doch prima.

    für dich ist es schwer auf ihn zuzugehen weil du so stark eingebunden bist... er langweilt sich und ist zudem derjenige der unzufrieden ist... da sollte er meiner meinung nach auf dich zugehen.



    den einzigen zusammenhang den ich nicht verstehe:

    deine tiere spielen erste geige, ok.
    du liebst ihn, ok
    die beziehung hat keine zukunft, du verschwindest ins ausland.... ?
    das passt doch mit den thesen 1 und 2 nicht zusammen.
     
  • Fabelle
    Fabelle (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Mai 2006
    #30
    Hat man schon vorgeschlagen.. aber ich denke einfach, dass sie einfach nicht will...
     
  • Ramalam
    Ramalam (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.064
    0
    1
    Single
    31 Mai 2006
    #31
    Meine Stute hasst Hunde, dat wär wohl kaum möglich. Und wie schon geschrieben: Mit meinen Pferden möchte ick die 4samkeit genießen, ick kanns einfach nich leiden, wenn immer jemand anders dabei is. Wenn ick ihm zuliebe einen auf Fröhlich mache und ihn immer zum Helfen einlade dann fress ick dat in mich rein und werde wütend. Dat geht so nich. Insofern hat Fabelle schon recht: Ick will nich, dat er immer dabei is bei den Ponys.
    Ansonsten is dat Thema erledigt, die einzig mögliche Lösung hab ick oben schon gepostet.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    31 Mai 2006
    #32
    Ich denke nur, das Problem bei euch ist nicht (nur) eine Zeitfrage. Sondern in erster Linie auch eine Frage der Prioritäten.

    Ganz ehrlich, du klingst nicht, als würdest du dir sonderlich viel aus ihm machen.

    Und ich habe auch das Gefühl, du bist ziemlich gut darin, ihm den "schwarzen Peter" zuzuschieben.
    --> "ER wird sich bestimmt neu verlieben, denn er kann nicht alleine sein, und im übrigen hab ich keine Lust mehr, wenn ich weg bin"
    --> "ER wollte ja unbedingt eine Beziehung, obwohl ich gesagt hab, daß ich keine Zeit hab"
    --> "ER zieht immer nur 'ne Fresse, wenn er mit dabei ist, ich ziehe eh lieber alleine mit meinen Kumpels rum"
    --> "ER hat ja nichts für meine Pferde übrig, außerdem bin ich lieber mit ihnen alleine"

    Und zu guter letzt:
    Erkennst du ein Muster?

    Du diktierst ihm deine Bedingungen. Er hat sich komplett nach dir zu richten. Und hat das bisher auch getan, weil ihm wohl sehr viel an dir liegt. Auf Gegenseitigkeit scheint das ja nicht gerade zu beruhen.

    Kannst du auch nur einen Punkt nennen, wo du ihm entgegengekommen wärst? Wo du ihm zuliebe auf etwas verzichtet hättest oder mal einen Kompromiß eingegangen wärst? Nur eine grundsätzliche Sache? (also nicht "vor vier Wochen bin ich extra mal einen ganzen Abend wegen ihm zu Hause geblieben", sondern GRUNDSÄTZLICHE Dinge)

    Nebenbei bemerkt: Du hast beim Partymachen mit einem anderen rumgeknutscht. Findest du es da nicht verständlich, daß er in der Situation mehr "Bestätigung" und "Zuwendung" braucht und möchte als vorher?

    Das finde ich ehrlich gesagt ziemlich normal. Ihm scheint wirklich was an der Beziehung liegen, sonst hätte er dich schon längst abgeschossen.

    Du wirkst auf mich verdammt egozentrisch. Natürlich sollte man sich in einer Beziehung nicht selbst aufgeben. Aber was du machst, ist ausnutzen. Für dich ist das doch eine Zweckbeziehung - wenn du gerade Lust hast, springt er. Wenn nicht, Pech für ihn. Wenn's ihm nicht paßt, kann er ja schlußmachen (das sagst du, wohlwissend, daß er das wohl ohnehin nicht machen wird, weil er an dir hängt... und selbst wenn... was soll's, du brauchst ihn ja nicht, in 4 Monaten bist du eh weg).

    Sorry, aber Liebe ist für mich was anderes. Und eine auf Gegenseitigkeit beruhende Liebesbeziehung auch. Der Junge tut mir leid - vor allem, wenn man bedenkt, daß du hier jetzt sogar noch nur DEINE Seite schilderst...

    Sternschnuppe

    PS: Im übrigen tendierst du dazu, nur sehr selektiv zu antworten...
     
  • Touchdown
    Touchdown (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    121
    1
    vergeben und glücklich
    1 Juni 2006
    #33
    Nach dem, wie du hier über deine Einstellung zu Beziehungen schreibst, hab ich den Eindruck, dass du dir vielleicht wirklich zunächst mal die Hörner abstoßen solltest. Allerdings solltest du dann auch den Arsch in der Hose haben, die Beziehung selbst zu beenden.
    Ich find es ja selbst doof von mir dir sowas zu sagen, aber ich hab echt den Eindruck, dass dein Freund ohne dich weniger leidet, als mit dir. Lern erstmal, was eine Beziehung für ein Geschenk ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten