Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Schnolle
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2004
    #1

    Freundin (17) im auto fahren lassen...erwischt

    Hi...

    Also mir is grad folgedes passiert, hab eine Freundin (17!) mal auf nem Parkplatz fahren lassen...

    Gut kaum hatte sie mal ne runde ohne abwürgen hingekregt kam nen anderes auto auf den platz und lies mal das Blaulicht blitzen...scheiße...

    Wir beide haben jett also ne Anzeige am Hals...sie fahren ohne fahrerlaubnis.
    ich weil ich es zugelassen hab...(wie is die genaue beschreibung?)
    Übrigens aus der Probezeit bin ich raus.

    Nun die Frage was kommt auf mich/uns zu...was kann mir/uns passieren?

    Danke im Vorraus für alle Antworten...

    MfG
    DonBilbo
     
  • User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #2
    Für sie Bußgeld mit Sozialstunden ...

    So war es bei einem Freund von mir ... Der eigentliche Fahrer wurde gar nicht angeklagt... Aber du bist ja anscheinend... Da kann ich dir leider nichts sagen, nur eben in dem Fall was sie vermutlich erwartet.
     
  • Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #3
    Da habt ihr echt Mist gebaut... :rolleyes2



    Wann liegt ein Fahren ohne Fahrerlaubnis vor?

    Ein Fahren ohne FE vor, wenn
    1. man nicht in Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnis ist,
    2. ein Fahrverbot nach §25 StVG angeordnet wurde (z.B. wegen einer Geschwindigkeitsübertretung, einem Rotlichtverstoß, usw.),
    3. der Führerschein nach §44 StGB entzogen wurde (z.B. wegen §142 StGB Verkehrsunfallflucht mit geringem Schaden)
    4. oder der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist.

    Welche Folgen sind bei einem Fahren ohne Fahrerlaubnis zu erwarten?

    Eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr kann angeordnet werden, wenn Punkt 1 bis Punkt 3 vorsätzlich begangen wurden.
    Eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 6 Monaten kann, bei fahrlässiger Begehung von Punkt 1 bis 4, sowie vorsätzlicher Begehung von Punkt 4 angeordnet werden.

    Die selben Strafen gelten auch für den Halter, wenn er die Fahrt anordnet oder zulässt.


    Es kann sogar das Fahrzeug, auf das sich die Tat bezieht, eingezogen werden, wenn bei vorsätzlicher Begehung gegen Punkt 1 bis 3 verstoßen wurde oder eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs gegen den Täter angeordnet war.

    Gleiches gilt auch für den Halter, wenn der die Tat zugelassen oder angeordnet hat.

    Wurde der Täter schon einmal wegen vorsätzlicher Begehung nach Punkt 1 bis 3 in den letzten drei Jahren verurteilt, so kann ebenfalls das Fahrzeug eingezogen werden.


    Lisa - deren Probezeit genau heute endet :gluecklic
     
  • Schnolle
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2004
    #4
    Hey danke für die antworten...

    Man man da denkt man auf nem leeren parkplatz is das okay und schwups sind die grünen schon da...


    Ja den paragraphen hab ich mir auch schon durchgelesen...

    War mal in rechtsforen stöbern...wird wohl pünktchen und geldstrafe geben... so ein MÜLL
    meine eltern werden sich morgen freuen.
     
  • User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #5
    Passiert ist passiert ... Was hilft es über verschüttete Milch zu klagen ...

    Das ist der Vorteil wenn man auf dem eigenen Gelände Auto fahren kann zum Üben :zwinker: ... Ich weiß nicht wie oft wir hier durch den Park gefahren sind oder Freunde vor der Prüfung nochmal geübt haben ...

    Wenn es nur ein Mal war und du keine Vorstrafen hast, also nie aufgefallen bist, ist alles in Butter ... Das eine Strafe zu erwarten ist, ist leider klar :/
     
  • Schnolle
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2004
    #6
    Ja passiert is passiert...leider...die waren aber auch verdammt schnell da! :frown:

    Ok 6Punkte gibts dafür...is ja net die welt...bin nen ordentlicher fahrer und hatte noch nie was, außer falsch parken...

    Hmm...das wird aber wohl schon vorm gericht enden oder?
    Dann kommen noch anwaltskosten dazu...mist!
     
  • DocDebil
    DocDebil (43)
    im Ruhestand
    1.049
    248
    446
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #7
    wenn kübelböck mit 8 sozialstunden und KEINER führerscheinsperre davon kommt, dann wird auf dem parkplatzfahren wohl weniger sein.

    diejenige die daniel ans steuer lies musste 1.500€ bezahlen. aber auch nix von punkten und so.
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2004
    #8
    Naja, ein Freund von mir hat auch auf nem Parkplatz geübt, uind wurde nach der ersten Runde erwischt. Er hat ein paar Stunden machen müssen (Keine sozialstunden, er mußte zu so nem "Kurs für unverbesserliche") und das war es.

    ICh denke mal, da ihr alleine auf dem Parkplatz wart, wird es nicht so schwer ausfallen, schlimmer ist, wenn ihr auf der Straße fahrt..

    Generell sind alle Plätze, die nicht besonders abgesperrt sind, mit öffentlichen Straßen gleichzusetzen, d.h. ein Parkplatz gehört auch dazu. Wäre er durch Schranken verschlossen, dann sähe das anders aus (natürlich wenn ihr auch die Erlaubnis vom Besitzer habt)

    Bei höheren Strafen als den Kübelböck-Strafen würde ich mich aber lautstark beschweren. DER hat auch noch nen Unfall gebaut.
     
  • muenti
    Verbringt hier viel Zeit
    487
    101
    0
    Single
    23 Juli 2004
    #9
    Warum ist denn das auf einem Parkplatz verboten? Es handelt sich dabei ja nicht um eine Straße. Ich dachte immer, auf dem Aldi-Parkplatz wäre es erlaubt, ohne Führerschein zu fahren (also Strafrechtlich gesehen)??
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #10
    Auf etlichen Parkplätzen gibt es Schilder: "Hier gilt die STVO"....
     
  • 23 Juli 2004
    #11
    Und die meisten Parkplätze gehören zum "öffentlichen Verkehrsraum"!
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #12
    das is ja gemein, wenns nur auf nem leeren parkplatz war...

    ich würde sagen, dass es passieren kann, dass sie ihren führerschein noch nicht mit 18 sondern erst später machen darf.
     
  • Schnolle
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2004
    #13
    Ja das wird wohl passieren...

    Aber bei ihr is das net soo schlimm, weil sie jetzt eh für nen jahr in die USA geht und deshalb eh noch ent mit dem Führerschein anfängt. Ihr Vater is Auch polizist, vll kann der auch was für sie regeln.

    Laut Tabelle kassiere ich für den mist 6!! Punkte! Plus geldstrafe...hab meinen alten Fahrlehrer angerufen und der meinte: bis 500?..

    Na vielen Dank...da war die Polizei einmal schnell da und mich erwischts!
    Shit happens...aus Fehlern lernt man!

    MfG
    DonBilbo
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2004
    #14
    Kleiner Tip. Sie soll ihren Führerschein in den USA machen. Geht erstens mal schneller und ist billiger. Und beim Umschreiben auf den deutschen Führerschein wird in der Regel keine Anfrage in Flensburg gemacht ...Vorausgesetzt, sie ist dann über 18 (da man in USA ja den Führerschein schon ab 16 machen darf).
    Für Dich bleiben aber die Punkte und der Strafbefehl. Da wirst Du nicht drumrumkommen.
     
  • BadDragon
    BadDragon (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    653
    103
    3
    Single
    23 Juli 2004
    #15
    Sag mal bescheid was da so bei raus gekommen ist ... das wuerd mich ja interessieren :smile:
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #16
    das wollte ich auch grad vorschlagen!
    da DARF man auch bevor man den führerschein hat üben, wenn ein führerscheininhaber über 21 auf dem beifahrersitz sitzt.

    und hat keine pflichtfahrstunden -> extreme kostenersparnis!
    wenn sie schonmal länger drüben ist, sollte sie die chance nutzen!

    und dass ihr vater was regeln kann, glaub ich kaum.
    (hallo?! wär doch auch schlimm, voll die vetternwirtschaft...)
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.475
    148
    120
    Verwitwet
    23 Juli 2004
    #17
    ich frage mich gerade wozu es eigentlich Verkehrsübungsplätze (z.B. vom ADAC) gibt auf denen man legal ohne Führerschein fahren darf (wenn über 16 und der Beifahrer im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist) ...
     
  • daedalus
    daedalus (39)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    51
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #18
    Das glaub ich in diesem Fall auch nicht, aber normalerweise kommen Polizisten um den Strafzettel drum rum... Hab ich live bei meinem Onkel miterlebt, er wurde angehalten, wegen zu schnell fahren "Papiere bitte" *nuschel nuschel* Ok, sie koennen weiterfahren (dass man Polizist ist steht im Fuehrerschein drin).
     
  • Schnolle
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juli 2004
    #19
    Ja natürlich gibt es Verkehrsübungsplätze...und natürlich war ich blauäugig, aber für mcih war es mehr oder weniger ok, wenn sie mal auf nem leeren parkplatz nen paar mal anfährt...

    Najo hab ja die Quittung dafür bekommen...

    Darf mich net beschweren ;-)
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    23 Juli 2004
    #20
    echt, das steht im ausweis, dass man polizist ist?! wusste ich nicht.
    hmmm... naja, find ich nicht so cool...

    ich wär für n bisschen anfahren auch nicht auf nen übungsplatz gefahren, ist weiter weg und außerdem kann einem da jeder idiot reinfahren.
    man muss doch vorher unterschreiben, dass man keine ansprüche stellt für schäden, die am eigenen fahrzeug entstehen, een weil da keiner fahren kann, oder?
    oder is das wie auf der straße, dass der haftet, der schuld hat?
    hab glaub ich mal gehört, das ersteres der fall ist und dann würde ich da nie hin fahren!

    ich versteh dich schon, DonBilbo, mein bruder ist jetzt 17 geworden und ganz fickrig, endlich mal zu fahren, aber parkplatz will ich nicht (warum wissen wir ja jetzt) und beim übungsplatz hab ich angst um mein auto, bei so vielen nicht-fahr-könnern...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste