Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 134944
    Öfters im Forum
    214
    68
    95
    Single
    10 August 2013
    #1

    Freundin behauptet sie ist vergewaltigt worden...

    also wie schon gesagt meine ABF hat behauptet sie ist vergewaltigt worden... Wir haben uns vor ein paar Tagen so richtig gestritten:frown: und dabei habe ich ihr vorgeworfen, dass sie eh das perfekte leben hat und dann hat sie gesagt: Woher willst du wissen wies mir geht, ich bin vergewaltigt worden... Gut dann war ich mal still. Später hat sie dann gesagt dass es eh schon monate her ist (im november 2012) und sie jetzt nicht darüber reden will... SIe hat schon öfters in einem Streit dinge gesagt die gar nicht wahr sind und gelogen und jetzt weiß ich nicht ob ich ihr das glauben soll, dass sie vergewaltigt worden ist... Und wenn warum sie mir nie etwas gesagt hat.. ausserdem hat sie einen Freund und mit ihm mindestens einmal pro woche sex - hat man wenn man vergewaltigt wurde nicht angst vor körperlicher nähe (hab ich mal gelesen)?
    Glaubt ihr, dass sie es nur so gesagt hat oder ist sie wirklich vergewaltigt worden? Und wenn ja wie kann ich ihr helfen oder soll ich sie in ruhe lassen wenn sie sagt sie will nicht darüber reden?

    Bitte nur ernstgemeinte Antworten mir ist das sehr wichtig da ich sie jetzt nicht verlieren möchte... Danke
     
  • SarahleFay
    SarahleFay (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    88
    5
    in einer Beziehung
    10 August 2013
    #2
    Woher weißt du denn,dass sie dich vorher angelogen hat? Also hast du das alleine rausgefunden oder hat sie es zuegeben? Hat sie sich seit November irgendwie verändert zu früher? ich glaube kaum,dass das spurlos an einem vorbeigeht..
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.172
    vergeben und glücklich
    10 August 2013
    #3
    Generell: Vergewaltigte Personen können trotzdem danach wieder Sex wollen und Vertrauen aufbauen. Wie lang das dauert, ist individuell verschieden.

    Ich würde ihr sagen, dass Dich das schockiert hat. Dass Du ihr einerseits gern helfen und für sie da sein willst, aber gleichzeitig auch ein paar Zweifel hast, weil sie Dich bei anderen Gelegenheiten bereits belogen hat. (Hat sie zugegeben, dass sie gelogen hat, habt Ihr darüber gesprochen?) Natürlich ist es für jemanden, der eine Vergewaltigung erleben musste, schlimm, wenn das angezweifelt wird. Aber andererseits fällt es Dir schwer, das einfach so zu glauben, weil sie anscheinend schon öfter die Unwahrheit sagte. Dass sie Dir nichts gesagt hat (vorausgesetzt, es stimmt), kann verschiedene Gründe haben - diese Erfahrung von Gewalt war zu demütigend und einfach zu schlimm, um darüber zu reden, zum Beispiel.


    Ich habe Dir zum generellen Thema Streit eben in einem anderem Kummerkastenthema etwas geschrieben, vielleicht hilft Dir das auch weiter.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • User 134944
    Öfters im Forum Themenstarter
    214
    68
    95
    Single
    10 August 2013
    #4
    naja sie hat früher in streits oft irgendwie mitleid haben wollen und sich deswegen geschichten ausgedacht (ich weiß dass auch von alten Freundinnen von ihr)... deswegen bin ich mir jetzt nicht sicher ob sie nur mitleid will oder wirklich vergewaltigt wurde...
    Ich habe ihr vorgeworfen dass sie eigentlich eh das perfekte leben hat weil in ihrer familie alles gut ist und sie inen freund hat usw und dann sagte sie einfach darauf: du weißt ja nicht wies mir geht ich bin vergewaltigt worden.
    und nee ich glaube nicht dass sich im november oder seit november irgendetwas verändert hat nicht dass ich wüsste...
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.243
    598
    5.816
    nicht angegeben
    10 August 2013
    #5
    Ob sie es ernst gemeint hat, können wir dir auch nicht sagen. Sollte das allerdings eine Lüge sein, wäre ich an deiner Stelle stinksauer und würde ihr hinterher SEHR deutlich sagen dass sie sich nicht wundern braucht, wenn ich sie in Zukunft auch bei schwerwiegenden Dingen nicht mehr ernst nehmen kann. Denn eine wirkliche Vergewaltigung ist eine schlimme Sache, und sowas einfach so mal zu behaupten geht gar nicht.

    Solange du es allerdings nicht weißt, solltest du ihr gegenüber auch kein Misstrauen äußern. Du kannst ja noch mal bei guter Gelegenheit das Thema - behutsam - ansprechen, schließlich bist du ihre beste Freundin. Wenn sie nicht darüber reden will, lass sie damit in Ruhe. Beurteile nicht was du hörst sondern höre einfach zu und respektiere ihre Gefühle. Wichtige Punkte die du ansprechen kannst sind wer das getan hast, mit wem sie darüber schon gesprochen hat und ob sie das zur Anzeige gebracht hat. Aber wie gesagt: Behutsam. Letzten Endes ist es ihre Entscheidung in wie weit sie dich da einweihen will und ob sie das ggf. anzeigen lassen will. Dränge dich nicht auf, aber sie für sie da wenn sie dich brauchen kann.

    Was den Sex mit ihrem Freund angeht... naja Sex nach einer Vergewaltigung ist natürlich eine schwierige Sache, da dann die Erinnerungen an das Geschehene wieder hoch kommen. Natürlich kann man das ganze verarbeiten, d.h. man wird es wohl nie vergessen können, aber kann durchaus "lernen", wieder normalen Sex zu genießen. Wie lange das dauert ist sicher von Frau zu Frau unterschiedlich. Ob das in weniger als einem Jahr möglich ist - keine Ahnung.

    Wie lange ist sie denn schon mit ihrem Freund zusammen? Und wie alt ist sie?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  • User 134944
    Öfters im Forum Themenstarter
    214
    68
    95
    Single
    10 August 2013
    #6
    aja sie hat gesagt sie war schon bei polizei und allem damals im winter und hat auch therapie gemacht...
    sie ist fünfzehn und mit ihrem freund glaub ich seit einem jahr ungefähr zusammen
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.243
    598
    5.816
    nicht angegeben
    10 August 2013
    #7
    Dann dürfte ihr Freund ebenfalls Bescheid wissen, alles andere fände ich sehr seltsam.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.779
    398
    4.226
    vergeben und glücklich
    10 August 2013
    #8
    Naja, wenn sie drüber reden wollte, wird sie schon auf Dich zukommen. Wenn nicht, kannste eh nix weiter machen und brauchst Dich gedanklich nicht damit zu belasten.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.172
    vergeben und glücklich
    10 August 2013
    #9
    Off-Topic:
    Sollte es tatsächlich die Unwahrheit sein: Eine so heftige Lüge wäre für mich Grund, die Freundschaft zu beenden. Vor allem, wenn es nicht die erste Ich-will-Mitleid-Lüge war.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 8
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    10 August 2013
    #10
    Wie eng bist du denn mit ihr befreundet? Ich wage mal zu behaupten, bei meinen guten Freundinnen würde ich eine so lebensverändernde Sache wie eine Vergewaltigung mit anschließender Therapie sicher mitbekommen, da wäre der Kontakt zu eng, um das vor mir zu verbergen.

    Ansonsten: Vielleicht mal Kontakt zum Freund suchen und behutsam rausfinden, ob sie die Wahrheit gesagt hat? Ich persönlich würde einfach wissen wollen, woran ich bin - sollte die Geschichte stimmen, würde ich für meine Freundin da sein wollen, und sollte sie nicht stimmen, würde ich diese Freundschaft nicht fortführen wollen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.286
    598
    7.611
    in einer Beziehung
    10 August 2013
    #11
    sehr viele opfer schämen sich, und viele geben sich die schuld. dazu haben sie oft angst, dass man ihnen nicht glaubt.

    könnte auch gelogen sein mit der sexhäufigkeit. könnt aber auch so sein, dass sie es trotz vergewaltigung hinkriegt. vielleicht geht sex auch erst seit kurzem wieder.
    dass die therapie schon rum sein soll wundert mich etwas, alerdings weiß ich nicht, wie lange solche therapien meistens laufen.
    ich würd erstmal von ausgehen, dass sie die wahrheit sagt.

    erlebte vergewaltigungen sind ein thema, dass viel zu ernst ist, um es zum lügen zu benutzen.
    sollte es gelogen sein, wäre sie -in kombi mit den anderen lügen- nicht mehr meine freundin.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • User 134944
    Öfters im Forum Themenstarter
    214
    68
    95
    Single
    10 August 2013
    #12
    @In love and war: Naja eigentlich sind wir schon seeeehr gut befreundet es ist nur so sie wohnt in der Innenstadt und ich am Land außerhalb und des is ziemlich weit weg deswegn sehn wir uns meistens nur in der schule aber mir is nie was aufgefallen mit ner therapie oder so deswegen kommt es mir auch alles so komisch vor ... Und das mit dem freund ist eine gut idee, ich werd ihn mal drauf ansprechen!

    Jedenfalls danke für eure antworten ! :knuddel:
     
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    4.234
    348
    4.486
    nicht angegeben
    11 August 2013
    #13
    Schwierige Sache.
    Dass jemand sich schlimme Dinge ausdenkt, um Mitleid zu erzeugen, mag einem zunächst befremdlich vorkommen und mit Sicherheit ist man als beste Freundin davon auch ziemlich angenervt.
    Allerdings sollte man sich doch fragen, warum die Person unbedingt Mitleid haben will- normal ist das schließlich nicht.
    Aus der Kinderpsychologie sind mir Fälle bekannt, wo es Kindern wirklich sehr schlecht ging, sie sich aber nicht getraut haben das zu sagen, sondern sich andere Geschichten ausgedacht haben, mit denen sie Mitleid und Aufmerksamkeit bekamen. Diese Geschichten waren zum Teil harmloser als das, was ihnen wirklich passiert ist. Vor allem waren sie aber eins: nicht Real, was es den Kindern einfacher gemacht hat darüber zu sprechen. Über ihr wirklichen Erfahrungen konnten sie nicht sprechen.

    Vielleicht ist es bei deiner Freundin ähnlich; Sie HAT etwas Schlimmes erlebt, es nie Verarbeitet und niemandem erzählt. Deswegen hat sie sich immer andere Geschichten ausgedacht. Vielleicht ist die Vergewaltigung jetzt die Wahrheit- vielleicht ist es aber auch nur näher dran.
    Stell dir vor, sie wurde von einem Familienmitglied missbraucht oder vergewaltigt- das würdest du ja auch nicht einfach so erzählen können.

    Das ist natürlich nur Theorie und ich will ihrer Fanilie da keinesfalls was unterstellen, aber was ich sagen will ist: häufiges Lügen ist meist krankhaft und hat eine Ursache.

    Wie fing euer Streit eigentlich an? Wieso hast du ihr vorgeworfen, sie hätte ein perfektes Leben?

    Weißt du sicher, dass sie mit ihrem Freund Sex hat?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 6
  • User 134944
    Öfters im Forum Themenstarter
    214
    68
    95
    Single
    12 August 2013
    #14
    @reed: danke für deine antwort, deine theorie hat mich nachdenklich gemacht... Unser streit hat eigentlich harmlos angefangen; ich habe darüber geklagt dass ich in den ferien auch lernen muss weil ich in der schule eben nicht so gut bin wir sie und dann hab ich sie gefragt ob sie vlt mal kommen mag und wir zusammen lernen könnten, aber sie wollte überhaupt nicht weil sie ja nicht lernen MUSS wiel sie eh so gut ist und so haben wir zu streiten begonnen... Dass sie mit ihrem freund sex hat erzählt sie selbst immer - ich glaube aber schon dass es stimmt.
     
  • xman2
    xman2 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    103
    3
    Single
    14 August 2013
    #15
    Guter Weg!!!
     
  • OscarW
    OscarW (30)
    Ist noch neu hier
    2
    3
    1
    Single
    28 August 2013
    #16
    Hmm, ich weiß nicht, inwiefern man einer Geschichte glauben kann, die einem innerhalb eines Streites an den Kopf geworfen wurde.
    Es wäre auf jeden Fall extremst schlimm, wenn deine Freundin sowas einfach nur behauptet! Vor allem in dem Bereich passiert das ja immer häufiger. Bis zu 50% aller solcher angezeigten Behauptungen ist unwahr, das muss man sich mal vorstellen:
    http://www.die-strafverteidiger-fra...rgewaltigung/~nm.12~nc.41/Vergewaltigung.html
    Und die Leute, denen das wirklich passiert ist müssen dann darunter leider, dass keiner ihnen mehr glaubt!
    Ich würde mit deiner Freundin mal reden, und sie fragen, was da los ist. Und wenn sie es nur so erzählt, würde ich ihr ziemlich deutlich machen, dass das absolut keine Art ist!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten