Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • fx_aero
    fx_aero (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    58
    33
    2
    in einer Beziehung
    13 Juli 2018
    #1

    Freundin braucht viel Aufmerksamkeit

    Hi alle,

    Vor ein paar Wochen meinte nen Freund zu mir noch "eine Freundin braucht immer seeeehr viel Aufmerksamkeit".. jetzt habe ich wieder eine und sie an, er hatte Recht.

    Zu uns: Ich 24, sie 22. Uns trennt ne Stunde mit der S-Bahn, das ist vllt noch erwähnenswert. Zudem hat sie Schichtarbeit und muss auch an Wochenenden arbeiten. Ich befinde mich aktuell in meiner Prüfungsphase, deswegen hab ich grad nur sehr wenig Zeit und bin so schon gestresst genug, sodass ich meiner Freundin eigentlich sagen wollte, dass wir uns diesen Monat besser nicht sehen werden, da ich noch 5 Abgaben einzuhalten hab und das mit dem Zeitmanagement, wann ich meine Freundin sehen kann, nicht unter einen Hut bringen kann. Das ging bis jetzt leider nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte.

    Der erste Kompromiss war zunächst, sich wenigstens am Wochenende zu sehen, wenn sie da frei hat. Problem is nur: Wenn ich sage, ich hab da irgendwie Zeit, dann wird das gleich in "ich steig Freitag 15 Uhr in die Bahn und bleib die nächsten 3 Tage bei ihr" uminterpretiert - was es nicht ist. Dieses Wochenende musste ich ihr absagen, weil eine Programmieraufgabe (Gruppenarbeit) ums Verrecken nicht klappt und sich das über Tage streckt. Heißt, ich bin bereits genug genervt. Meine Freundin reagiert total enttäuscht und auch etwas sauer. Als würde man sich so nur einmal im Monat sehen, obwohl wir uns oft genug sehen.

    Aus Erfahrung mit meinen früheren Beziehungen hab ich mir abgewöhnt, alles meiner Freundin recht zu machen. Meine erste Freundin hat gequengelt, dass sie zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, obwohl ich sie damit überschüttet hab, und meine letzte ging einfach fremd, nachdem sie nicht genug bekommen hatte. Ich werde also definitiv nicht mehr nachgeben und jede freie Minute bei meiner Freundin verbringen, damit sie nicht heulen muss, und ich dann keine guten Noten bekomme (oder mein Team im Stich lasse).

    Das gute ist, meine Freundin ist ja nicht 16, und sie versteht dass es grad ne blöde Zeit ist. Aber ich will ihr ja nicht das Gefühl geben, dass sie zurückstecken muss. Sie soll einfach nur verstehen, dass ich grad einfach keine Zeit hab. Wahrscheinlich tut sie es, aber sie ist trotzdem traurig dass ich sie so zurückweisen muss. Seit Wochen hab ich innerlich schon das Verlangen, nach nem Ausschalter zu suchen, weil ich bei dem dauernden "Ich bin traurig weil wir uns doch nicht sehen" noch verrückt werd.

    Und wenn ich mich so umhör, scheints überall so zu sein. Meine Kumpels so "joah eine Freundin braucht viel Aufmerksamkeit", und wenn ich das meinen weiblichen Freunden erzähl, meinen manche sogar noch "das könnte ja fast ich sein, ich dreh auch immer durch wenn mein Freund arbeiten oder lernen muss"..

    TLDR mein Post hat einen gewissen zynischen Anteil, aber manchmal dreh ich echt durch. Wie macht ihr das denn, dass eure Freundin versteht, dass man mal nen Monat absolut keine Zeit hat, und sie trotzdem nicht das Gefühl bekommt, zurückstecken zu müssen?
     
  • User 103483
    Meistens hier zu finden
    799
    148
    263
    nicht angegeben
    13 Juli 2018
    #2
    Mir hilft es, wenn er einen Alternativvorschlag bietet. "Heute brauche ich die Zeit noch für XY. Sehen wir uns dafür nächte Woche und machen was schönes zusammen?"

    Im ersten Moment dachte ich auch mein Freund hätte sich bei PL angemeldet. :ROFLMAO: Er sagt immer wieder "Da braucht jemand aber gerade viel Aufmerksamkeit" und zieht mich dann liebevoll an sich. Ich weiß, dass ich gerade so bin. Er versteht es und liebt mich so wie ich bin. Trotzdem braucht er eben Zeit für sich und das verstehe ich. Die brauche ich auch. Dieses Verständnis erwarte ich in einer Beziehung.

    Wenn es absehbar ist, könntest du evtl. wirklich vorschlagen nach den Prüfungen etwas Schönes zusammen zu machen um gemeinsam die überstandenen Prüfungen zu feiern/zu genießen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Juli 2018
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • wild_rose
    Meistens hier zu finden
    2.248
    138
    695
    in einer Beziehung
    13 Juli 2018
    #3
    Für dich, ja, und für sie?
    Tut sie aber momentan.
    Und das ist auch in Ordnung so, es scheint ja nur für einen bestimmten Zeitraum zu sein, da steckt man eben mal zurück.

    Wann ist denn deine Prüfungszeit vorbei?
    Ist es vielleicht möglich, sich für danach irgendwas super tolles zu überlegen?
    Ich bin da bei adorable "Ich kann doch nicht" ist immer erstmal doof, "Ich kann da nicht, aber dafür machen wir das und das" ist besser, da hat man etwas, wo man sich drauf freuen kann.

    Und du solltest anerkennen, dass deine Freundin grade zurücksteckt. Dafür kann man sich auch mal bedanken. "Hey Schatz, ich kann die Woche/ den Monat leider echt nicht, weil ich Stress mit den Prüfungen habe. Ich sehe zu, dass wir uns bald wieder öfter sehen können. Danke, dass du da Verständnis hast und hinter mir stehst".
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 151496
    Öfters im Forum
    279
    68
    171
    in einer Beziehung
    13 Juli 2018
    #4
    Mir persönlich hilft es, wenn mir auf der emotionalen Ebene begegnet wird ("ich vermiß Dich auch/würde Dich auch gern sehen..."), auf der sie ja auch offenbar sendet ("ist traurig") und nicht auf der sachlichen ("geht eben nicht wegen...").

    Außerdem würde ich, wenn Du an einem Wochenende Zeit hast, das auch gleich eingrenzen, wann genau Du Zeit hast, damit sie sich nicht gleich auf ein ganzes Wochenende freut und dann enttäuscht ist, wenn Du nur ein paar Stunden Zeit hast.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 91095
    Team-Alumni
    8.288
    598
    8.831
    nicht angegeben
    13 Juli 2018
    #5
    Wenn ich einem Partner sage, dass ich ihn vermisse, will ich damit keine Handlungsaufforderung ausdrücken, sondern einfach nur sagen, dass ich ihn vermisse. Ich weiß ja, dass es nicht anders geht und will weder jemandem eine Schuld zuschieben noch ein schlechtes Gewissen einreden. Ich will einfach nur sagen, dass mir wer fehlt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 11
  • Anila23123
    Anila23123 (24)
    Öfters im Forum
    518
    68
    108
    nicht angegeben
    14 Juli 2018
    #6
    Als Prüfungsphase ist nie einfach. Klar, dass man sich dann weniger sieht, aber sich deswegen einen Monat gar nicht sehen ist etwas hart. Kannst du deine Lernphasen nicht etwas ihren Dienstplan anpassen? Dann könnt ihr euch vielleicht wenigstens zwei mal die Woche sehen oder so. Soviel "Aufmerksamkeit" sollte drin sein.
    Du willst nicht das sie wegstecken muss, aber im Moment tut sie das.
    Ich kann sie vestehen.
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.667
    598
    10.888
    in einer Beziehung
    14 Juli 2018
    #7
    Ihr seid ja offenbar sehr frisch zusammen.

    Da schon so viel abzukanzeln und zwar zT aus Prinzipienreiterei und wegen der Exfreundin finde ich... nunja, mehr als grenzwertig.

    Ich halte das Nähebedürfnis zudem für einen Punkt, an dem man schlecht Kompromisse eingehen kann. Entweder du gibst mehr Aufmerksamkeit als du eigentlich willst oder sie steckt auch weiterhin immer zurück.

    Dir geht's ja offenbar nicht nur um die Prüfungsphase.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 7
  • Rosoideae Fragaria
    Verbringt hier viel Zeit
    898
    118
    583
    vergeben und glücklich
    14 Juli 2018
    #8
    Gerade in einer frischen Beziehung ist es recht verbreitet das man sich häufig sehen mag. Finde ich also erstmal nicht ungewöhnlich oder schlimm, solange man die Realität zumindest ein bisschen im Auge behält :zwinker:

    Mir sind ein paar Sachen in deinem Post aufgefallen, wo ich nicht bei allen sicher bin ob ich dich richtig verstanden habe. Kannst du dann ja vielleicht was zu sagen :zwinker:
    Wenn du das Bedürfnis hast sie einen Monat nicht zu sehen ist das vollkommen legitim. Ich möchte aber behaupten das es vielen Menschen (Männern wie Frauen) zu wenig wäre.

    Wenn man auch am Wochenende arbeiten muss ist ein freies Wochenende irgendwo etwas besonderes. Hat sie vielleicht sogar Schichten dafür mit Kollegen tauschen müssen? Dann wäre es besonders hart.
    So oder so ist man manchmal ein bisschen enttäuscht wenn eine Absprache nicht eingehalten wird/werden kann. Würde es dir umgekehrt anders gehen?

    Die meisten Menschen finden es nicht so toll wenn sie von ihrem Partner als Stress betrachtet werden. Ich denke mal das hast du ihr nicht direkt so gesagt, aber sowas schwingt schnell mit.

    Was sagst du ihr denn? "Ich habe Wochenende XY Zeit."? Da würde ich auch vom ganzen Wochenende ausgehen. Etwas konkreteres wäre besser (z.B. "Ich habe Samstag Abend Zeit, Sonntag um 11:00 muss ich wieder los nach XY.").

    Hm... Schwierig. Einerseits lernt man sich selbst und seine Bedürfnisse in Beziehungen nochmal neu kennen, lernt in dem Sinne also schon etwas daraus.
    Andererseits sind Übertragungen oft nicht fair und auch nicht zielführend. Es ist eben ein anderer Mensch mit dem man da zusammen ist.
    Daher kann/sollte man mMn nur die Dinge aus einer Beziehung mitnehmen die man über sich selbst gelernt hat und die Dinge die man über den Partner gelernt hat lieber bei dem Expartner zurücklassen anstatt sie mit zum neuen zu nehmen.
    Wie fändest du es denn wenn deine Freundin das macht? (Beispiel: "Boah, mit dir würde ich nie zusammenziehen. Mein Ex hat immer seine Socken rumliegen lassen. Das war so furchtbar.")
    In dem Kontext fällt mir noch ein:
    Macht sie das denn?

    Solltest du prinzipiell gerade keine Zeit mit ihr verbringen wollen, muss du ihr das wohl oder übel sagen und mit ihrer Enttäuschung leben. Wenn du sie aber prinzipiell schon sehen willst, nur nicht weißt wie kann es schon Lösungen geben.
    Als mein Freund und ich eine Fernbeziehung hatten mussten wie beide an Wochenenden Arbeiten. Wir haben es dann so gemacht das derjenige der frei hatte zu demjenigen der Arbeiten musste gefahren ist und dann da das Wochenende verbracht hat. Ist das bei euch möglich? Kann sie nicht das WE zu dir kommen und du bist mal hier ein paar Stunden unterwegs und mal da? Oder wenn sie arbeitet fährst du zu ihr und lernst/arbeitest von da aus?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 5
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Unisex
    Öfters im Forum
    568
    53
    68
    vergeben und glücklich
    14 Juli 2018
    #9
    mit dem alter kommt die reife.....in der jugend und anfang 20 dachte ich auch immer eine beziehung besteht aus ständigen zusammen sein.
    heute bin ich 33 und seh das ganze wesentlich entspannter. mein freund hat eigentlich nie zeit. gut er schläft immer bei mir aber generell heißt es auch am wochenende spätestens 5.30/6.00 aufstehen und kurz darauf ist er schon weg. mach ich mir sorgen daswegen ? nein. belastet es mich ? absolut nicht. ich find es sogar gut das er wenig da ist. man hat sich mehr zu erzählen. ich genieße meine zeit für mich wobei ich eh nie zeit habe. und wenn ich mal zeit habe möchte ich einfach mal was unverfängliches machen.

    ich kann dir nur als tipp geben, bleib wie du bist. du hast es richtig erkannt, verbiegen für jemanden bringt nix. mach dir auch kein kopf wenn sie traurig ist. soll sie sich halt beschäftigen. es wird die zeit kommen da werden auch die frauen ruhiger, nicht alle aber manche. und dann werden auch beziehungen entspannter. konzentrier dich lieber auf deinen schulischen und beruflichen werdegang und lass dich davon niemals ablenken. ich idiot hab es damals mehrfach gemacht und könnte mich bis heute dafür noch in den arsch beißen. hab mich krumm gemacht damit der andere nicht mehr jault und was ist draus geworden ? zusammen bin ich mit den jauligen männern eh nicht mehr....
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.287
    348
    4.523
    nicht angegeben
    14 Juli 2018
    #10
    Ich habe kein super ausgeprägtes Nähebedürfnis im Sinne von am liebsten 24/7 sehen, aber einen ganzen Monat nicht sehen bei 1 h Entfernung finde ich schon ziemlich hart.

    Wenn du dein Zeitmanagement nicht vernünftig hinkriegst, ändere das. Es ist normal, dass Prüfungsphasen stressig sind und man sich da weniger sieht. Aber du lernst doch nicht mehr als 8 h am Tag. Bleiben noch 16 h, die du zwischen Freundin und Zeit für dich aufteilen kannst. Und wenn man nur gemeinsam einschläft und die Nacht verbringt.
    Dann stell diese Interpretation richtig?

    Du klingst sehr gestresst und ich kann das auch nachvollziehen. Aber irgendwo ist dein Problem hausgemacht. Mein Freund und ich haben es in Prüfungszeiten auch geschafft uns mehr als 1 x im Monat zu sehen, und das bei 8 h Fahrtzeit und neben der Arbeit. Das geht schon, wenn man bspw. zusammen lernen kann.

    Verbringst du denn gerne Zeit mit deiner Freundin? Kannst du dich dabei entspannen? Fühlst du dich verstanden?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.878
    598
    8.972
    in einer Beziehung
    14 Juli 2018
    #11
    hmm... ich denke, ich kenne die situation aus der anderen richtung, als mein kerl sich selbstständig gemacht hat (ich war zu der zeit noch in ausbildung) und auch kaum zeit hatte.

    mir haben zwei dinge geholfen:
    a) täglich zumindest ein paar minuten seiner zeit, die rein mir gelten. auch wenns nur 5 sind. ein paar minuten, in denen man einfach "pärchen" ist, telefonieren oder skypen, und in denen er sich auch darauf konzentriert, was ich ihm bedeute, und dass ihm unsere beziehung wichtig ist.
    b) verstehen/nachvollziehen können, was seine probleme sind, und warum er so wenig zeit hat. du schreibst von einer programmierer-gruppenaufgabe - ich kann dir aus eigener erfahrung sagen, sowas ist für externe nicht leicht zu verstehen (und ich musste es nur einem admin erklären, der ja wenigstens selber informatiker ist, wenn auch kein programmierer!) - da kann es helfen, das in eine metapher zu packen, und allgemeinverständlich zu formulieren. "programmieren" ist irgendwie für die meisten menschen etwas so abstraktes, dass sie kaum nachvollziehen können, wie zeitraubend das ist.

    btw: akute probleme? vielleicht kann ich helfen :tongue:
     
    • Lieb Lieb x 3
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.481
    598
    7.696
    in einer Beziehung
    14 Juli 2018
    #12
    Bei gerade mal einer Stunde Entfernung einen Monat keine Treffen ist schon... hart. Auch wenn es nur jetzt mal so ist.

    Es müssen ja nicht immer gleich mehrere Stunden oder gar komplette Tage sein, die ihr miteinander verbringt.

    Vorschläge für Treffen, die dich kaum Zeit kosten und euch gemeinsame Zeit am gleichen Ort ermöglichen:

    Ihr könntet das auch so machen, dass sie zu dir fährt - dann hättest du gleich zwei zusätzliche Stunden, die du trotz Treffen für die Uni-Sachen nutzen könntest.

    Theoretisch könntet ihr auch beieinander übernachten, dann hättet ihr immerhin eine passive gemeinsame Zeit, die keine zusätzliche Uni-Sachen-Zeit kostet.

    Oder ihr esst schnell zusammen zu Mittag/Abendessen, wenn es ihrerseits passt mit der Arbeitszeit. Macht dafür aber aus, dass es wirklich nur diese eine Stunde zusammen wäre bzw die Zeit, die das Essen (ohne “Extra-Beeilen“) benötigt.

    Vielleicht sind ja auch Lernpause-Treffen drin in/an der Uni-Bib oder wo auch immer du lernst (an Tagen, an denen du allein arbeitest) wenn sie die Fahrten “übernimmt“. Einfach eben für eine Stunde zusammen setzen, etwas das Bedürfnis nach körperlicher Nähe durch ein paar Küsse und ankuscheln stillen und sich gegenseitig gut tun, und dann weiter mit deinem Uni-Pensum.

    Muss ja nicht gleich mehrfach die Woche sein, aber vielleicht geht's ja zumindest 1-2x in diesem Monat?
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (39)
    Meistens hier zu finden
    3.606
    148
    143
    Verwitwet
    14 Juli 2018
    #13
    Off-Topic:

    Auch ein Admin muss IMHO programmieren können, Shell-Scripte o.ä. schreiben sich seltenst von selbst - und man will/kann ja nicht immer alles von Hand machen sondern muss zwangsläufig automatisieren.
    Wenn man da immer einen Programmierer für braucht ... oh oh. :grin:


    Ein Monat ist schon eine etwas längere Zeit ums sich gar nicht zu sehen wenn man nur 1h auseinander wohnt.
    Ich weiß nicht wie der Hochschul (?)-Alltag Heute aussieht, aber zu meiner Zeit haben meine Kommilitonen mit Beziehungen es schon irgendwie hingekriegt in gewissem Maße Zeit mit dem Partner zu verbringen, auch wenn gerade Klausuren, etc. anstanden.
    Das muss ja wie schon erwähnt nichts großes sein, mitunter reicht es ja schon wenn der Partner einfach "da" ist.

    Ich war eine Zeit lang selbstständig, habe im Home-Office an Software-Projekten für Kunden gearbeitet, etc.
    Da war für meine Freundin auch klar das Sie ggf. "da" ist, aber ich halt arbeite und ich mich ihr daher nicht groß zuwenden kann.
    Hat eigentlich gut funktioniert und es war schön zu wissen dass Sie in meiner Nähe ist.

    Vielleicht läst sich so etwas bei euch, trotz Schichtdienst, auch ein Stück weit realisieren?
     
  • User 167603
    Sorgt für Gesprächsstoff
    144
    43
    7
    Verheiratet
    15 Juli 2018
    #14
    Aber sie muss doch zurück stecken?! Sie steckt ja noch nicht einmal primär für deine Prüfungen zurück, sondern der Tatsache dass du sie nicht sehen willst weil zu stressig und was weiß ich. Würdest du sie sehen -wollen- würdest das hin bekommen. Oder wenn sie dir soweit gut täte, würdest du doch auch in ihrer Anwesenheit lernen können. Oder du wolltest dir bewusst Zeit für sie nehmen.
    Ne Stunde Zug (Sbahn) ist absolut lächerlich von der Distanz, lächerlich um zu sagen dass du sie nen Monat nicht sehen willst.. Das ist weder teuer noch lange.
    Ist ja auch alles legitim, versteh mich da nicht falsch, aber mindestens und viel verständlicher ist, wenn sie enttäuscht und sauer reagiert.:zwinker:
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.878
    598
    8.972
    in einer Beziehung
    15 Juli 2018
    #15
    Off-Topic:
    ein paar shell-scripte zu schreiben macht aber noch lange keinen programmierer aus dem admin. so wenig, wie ich ein admin bin, nur weil ich auch einen server einrichten und absichern kann.

    darüber hinaus bevorzuge ich es durchaus, jeden teilbereich von jemanden erledigen zu lassen, der darin wirklich gut ist. warum sollte ich mich stundenlang mit der einrichtung einer firewall rumschlagen, wenn ich auch sagen kann "schatz, kannst du mal bitte?" und dann wenigstens sicher weiß, dass dabei keine fehler begangen wurden? warum sollte er sich mit code herumschlagen, wenn er auch sagen kann "schatz, kannst du mal bitte?" und ich das in 10 minuten erledige, wo er stunden daran hätte herumtüfteln müssen?

    man kann nur entweder von allen bereichen nen bisschen was können - was dann alles eben auch nur mittelmässig ist - oder sich auf wenige bereiche spezialisieren, und darin dann auch wirklich gut sein.
    ich bevorzuge letzteres und qualitativ hochwertige arbeit - und eben zusammenarbeit :zwinker:


    sowas funktioniert allerdings auch nur dann, wenn beide von der art her relativ gleich sind. wenn jetzt - nur als beispiel - sie eher typ plappermaul ist, dann kann allein die anwesenheit schon jede konzentration zunichte machen.

    ansonsten aber ein durchaus guter vorschlag, ich finds auch nett, einfach nebeneinander zu sitzen und zu arbeiten, auch ohne dass man sich die ganze zeit miteinander beschäftigt.
     
  • User 120063
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.130
    348
    3.513
    vergeben und glücklich
    15 Juli 2018
    #16
    Vieles wurde hier ja schon gut erklärt, aber ehrlich gesagt sehe ich immer noch nicht, was eigentlich das Problem ist. Nach allem, was du schreibst, reagiert deine Freundin ja optimal - sie versteht dich und findet es natürlich trotzdem schade, dass ihr euch so wenig sehen könnt.

    Warum siehst du deine Freundin als zusätzlichen Stress? Kannst du mit deiner Freundin nicht etwas planen, was du sowieso machst bzw. was deinen Stress reduziert? Z. b. zusammen zum Sport gehen und dann gemeinsam übernachten oder ähnliches?

    Warum sagst du nicht einfach genauer, was du mit ihr machen willst und wie lange? Dann gibts da nichts zu interpretieren. Wenn du gerade wenig Zeit hast, ist es doch nachvollziehbar, dass sie dann ein Wochenende, dass du vermeintlich Zeit hast, nutzen möchte.

    Es ist ein großer Unterschied dazwischen, kompromisslos sein Ding durchzuziehen oder jemandem alles recht zu machen. Du klingst gerade eher so, als möchtest du gar nicht auf deine Freundin zu gehen - du erwartest nämlich nebem Verständnis für deine Situation von deiner Freundin auch noch, dass sie froh darüber ist, dass ihr euch so wenig sehen könnt.

    Geht es wirklich um Aufmerksamkeit? Kann es nicht einfach sein, dass diese Frauen dich mochten und gerne Zeit mit dir verbracht haben, während du das offenbar als zusätzlichen Stress empfindest?

    Im Moment seid ihr von "jeder freien Minute" ja weit entfernt, um die Problematik musst du dir also erstmal keine Gedanken zu machen. Sich in einer Beziehung vorzunehmen "definitiv nicht mehr nachzugeben" halte ich für den falschen Ansatz. In einer Beziehung geht es nicht ums "gewinnen" gegen den Partner.

    Das ist doch super!

    Das klingt doch vernünftig. Wäre es für dich normal, wenn deine Freudin glücklich drüber wäre, dich einen ganzen Monat lang nicht zu sehen?

    Hast du denn kein Interesse daran, sie zu sehen? Macht es dir keinen Spaß? Versuch mal, ihren Wunsch eher als Kompliment statt als Kritik zu begreifen. Sie hat doch auch Verständnis für dich - hab du doch auch welches für sie! Ist ja nun kein außergewöhnliches Bedürfnis...

    "Braucht viel Aufmerksamkeit" klingt so, als ob sie Betreuung braucht. Wenn die Freundin wirklich "Aufmerksamkeit" in der Form braucht, dass sie im Mittelpunkt stehen muss - da gibt es sicher auch andere Mädels. Dass jemand von seinem Partner beachtet und geschätzt werden möchte und gerne gemeinsam Zeit verbringt, ist erstmal recht normal, auch wenn da jeder ein bisschen anders ist. Die Frage ist für mich eher: Warum haben du und dein Kumpel anscheinend so wenig Interesse an gemeinsamer Zeit? Warum wollt ihr eine Freundin haben, wenn ihr keine Zeit für sie habt/sie als Stress empfindet?

    Sie versteht es, aber sie muss zurückstecken. Es gibt wohl kaum Personen, die es gar nicht jucken würde, den Partner einen ganzen Monat lang nicht sehen zu können.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • 15 Juli 2018
    #17
    Ja, Freundinnen brauchen Aufmerksamkeit. Da geht es ja um eine zwischenmenschliche Verbindung, und um eine sehr intensive noch dazu.

    Meinen Partner und mich trennen auch etwa 1 Stunde Zug und dazu noch von "meinem" Bahnhof noch 10 Minuten Auto/20 Minuten Bus, also knapp 1,5 Stunden insgesamt. Wir sehen einander immer am Wochenende, manchmal beginnt das aber schon am Donnerstag.

    Aber auch, wenn er da ist, kleben wir nicht 24/7 aneinander. Er darf da gerne mal raiden oder wir lernen nebeneinander. Kannst du denn lernen bzw. programmieren, wenn sie bei dir ist?

    Wenn sie die Fahrten übernimmt, du dich pro Tag wenigstens 8 h aufs Lernen konzentrieren kannst, dann wäre das doch eine passende Variante, oder?

    Wohnst du denn alleine? Vielleicht kann sie sich, wenn sie mal freihat, bei dir ein paar Tage einquartieren und sie geht für dich einkaufen oder fegt mal durch die Wohnung? Dann musst du mit Haushaltsarbeit weniger Zeit verbringen und dafür hast du auch ein bisschen Zeit für sie?
     
  • emotional pain
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    17
    Es ist kompliziert
    15 Juli 2018
    #18
    Off-Topic:
    Bin ich der einzige der so denkt, oder laufen die Weiber heute alle nicht mehr ganz gerade aus? Das muss man doch auch mal verkraften können, wenn sich nicht alles immer und ständig um die eigene Person dreht? Man könnte meinen, die Frauen genießen heutzutage keine vernünftige Erziehung mehr bzw. werden zu sehr verhätschelt, mir wird übel bei so viel Undiszipliniertheit, Egoismus, Oberflächlichkeit, Eitelkeit und Größenwahn, den unsere Mädels heutzutage an den Tag legen......
     
    • Witzig Witzig x 3
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • 15 Juli 2018
    #19
    Äh... nein!? Wie kommst du denn auf so einen Mist?

    Wenn ich eine Person liebe, möchte ich mit dieser Person Zeit verbringen! Ich verstehe es aber auch, wenn mein Partner keine Zeit hat oder auch mal Zeit für sich möchte! Warum auch nicht?! Ich brauch ja auch Zeit für mich!

    Ich glaube eher, dass du eine sehr selektive Wahrnehmung hast, um noch bei einer anständigen Wortwahl zu bleiben...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.667
    598
    10.888
    in einer Beziehung
    15 Juli 2018
    #20
    Vielleicht ist diese krude Denke der Grund, warum dein Beziehungsstatus "Es ist kompliziert" ist. :tentakel:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Witzig Witzig x 4

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten