• Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    709
    103
    1
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #21
    oh das hört sich wirklich anstrengend an.

    Also Sex iss doch wirklich nicht nur Kommen und fertig abputzen. Da gibts doch noch ne Menge mehr.

    Sinnlichkeit, Berührung und Spass vor allem auch dem Partner was geben - Verschmelzung, spüren...

    Wie stellt sie sich denn die Zukunft vor? Und warum ergründet sie nicht das Problem? War es denn am Anfang besser?
     
  • NiceGirl84
    NiceGirl84 (35)
    kurz vor Sperre
    233
    0
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juli 2006
    #22
    Das klingt alles so haarsträubend, was deine Freundin angeblich von sich gibt....Sex ist doch kein Wettlauf, bei dem es darum geht, am Ende den Pokal zu holen, sprich: Sex nur mit der Aussicht auf Erfolg.
    Frag sie mal, ob ihr die körperliche Nähe beim GV, die Leidenschaft gar nichts bringt ! Es kann doch nicht sein, dass man nur die Rein-Raus Nummer abzieht, bis einer von beiden kommt !!
    Für mich ist Sex viel mehr, ich mag ihn, ob ich jetzt komme oder auch mal nicht...ist doch Schwachsinn. Wollt ihr euch bis an euer Lebensende oral befriedigen ?? Ich verstehe, dass es besonders dich als Mann frusten muss !! :angryfire
     
  • Solloki
    Solloki (40)
    Sehr bekannt hier
    686
    178
    982
    Verheiratet
    26 Juli 2006
    #23
    Oh man. Das sit ja wirklich eine sch**** Situation. Aber ich kanns wirklich gut nachvollziehen. Meine ex war auch so eine.

    Kuscheln und Petting aht ihr auch Spaß gemacht. Sicherlich auch, weil ich sie durch Fingern und lecken zum orgasmus bringen konnte. Aber an mich hat sie sich nie rangetraut. Angefasst hat sie mich nie. Nur einmal, weil ich sie vorsichtig herangeführt habe. Danach aber nie wieder. Am liebsten aht sie mir durch die Boxer einen rutnergeholt. Besonders prickelnd fand ich das nicht immer in die Hose kommen zu müssen. Aber Sperma fand sie eklig. Und meinen Schwazn wohl auch. Poppen ging nur, wenn ich durch ihren handjob nicht kam. Dann kam immer die Frage, ob ich lieber in ihr kommen wollte. Gut Kondom drüber und dann gings.

    Aber sowas macht doch echt auf Dauer keinen Spaß. Versuche was zu ändern scheiterten an ihrer Prüderie. Ich weiß bis heute nicht, warum sie so extrem lustlos war. Und letztenendes war es für mich auch einer der hauptgründe warum mir die Trennung nicht weh tat. Heute vermute ich, dass das Problem war, dass sie mir nicht vollkommen vertraut hat.

    Darum denke ich solltest du endlich mal ein Ende anpeilen. Egal wie. Erstmal solltest du mit ihr wirklich Tacheles reden. Wie schon gesagt, teile ihr mit, dass du diese Aktion nicht mehr willst. Wenn sich nichts ändert, dann mach Schluss. Ich glaube alelrdings, da steckt mehr dahinter, als nur beim poppen nicht zu kommen. Für mich klingt das ein wenig nach emotionaler Entfremdung.
     
  • chris10777de
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #24
    ich kann eigentlich allen hier nur zustimmen und würde das gleiche sagen aber ganz wichtige frage(n):

    wie waren eure ersten sexuellen kontakte? verklemmt, offen usw.?

    seit wann ist es denn so oder war es vielleicht immer schon so?


    eine andere sache könnte vielleicht auch sein das sie fremd geht :/ hoffe es nicht für dich aber man weiß ja nie! auf jeden fall verheimlicht sie dir etwas ob es nun verklemmtheit ist oder es bewusstes verheimlichen ist ist die frage.
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.323
    0
    12
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #25
    hm,...
    also ich finds irgendwie krass, dass der threadstarter hier so stark zum schlussmachen aufgefordert wird...:eek:
     
  • opossum
    opossum (43)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #26
    Warum eigentlich? Ich mein, wenn sie Probleme mit dem Sex hat: ok. Wenn's ihr keinen Spaß macht: auch ok. Wenn sie allerdings überhaupt kein Interesse hat, da mal was dran zu tun und auf ihren Freund zuzugehen: nicht ok.

    Sex gehört nunmal für die meisten zu einer funktionierenden Beziehung, wenn einer der beiden sich komplett sperrt, dann passt man halt nicht zusammen.

    Über Jahre ein sexuell frustrierter Partner, das endet eh fast immer gleich. Und dann ist das Geheule noch größer.
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.323
    0
    12
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #27
    ja, das seh ich auch so, das sex ein sehr wichtiger teil in einer beziehung ist.
    ihr wisst aber nicht, wie es sonst so läuft in der beziehung! ich meine, mal angenommen, ganz hypothetisch, alles andere ist perfekt und er liebt seine freundin - ich meine wirklich lieben!
    soll man dann schluss machen?
    ich stell die frage einfach mal nur so in den raum...
     
  • Leeloo
    Leeloo (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #28
    auch dann wird man in der Geschichte nicht glücklich und immer frustrierter, was sich dann natürlich letztlich auf die Beziehung auswirkt....
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.323
    0
    12
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #29
    klar, dass das kein dauerzustand sein darf, das ist mir klar.
    die frage ist nur, wie schnell gibt man auf, wenn man jemanden wirklich liebt?
    und wenn man (schnell) aufgibt, hat man sie dann überhaupt noch geliebt?
     
  • sAnderl
    sAnderl (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    103
    1
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #30
    liebt man überhaupt jemanden wenn man seine Bedürfnisse ignoriert bzw. einen die Versuche des andere kalt lassen?!

    Fragen über fragen .. wir können nur Tipps geben
    entscheiden tut er alleine.

    Ich glaube nich dass er auf den Rat von 5 leuten die er nich ma
    ansatzweise kennt, mit seiner Freundin Schluß macht.

    Wir beurteilen nur das was er schreibt!
     
  • opossum
    opossum (43)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #31
    also nach vier Jahren hätte ich ganz sicher aufgegeben.

    :jaa:
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    26 Juli 2006
    #32
    Also ich würde eher an der Liebe von IHR zum Threadstarter zweifeln als umgekehrt.....wenn mein Partner mich RICHTIG liebt, dann lässt er mich und meine Bedürfnisse doch nicht einfach so links liegen, bzw. ist einfach zu gar nichts bereit.

    Schon mal überlegt, ob sie nicht einen anderen hat und den Sex mit dem hat? Wenn sie dich 100%ig lieben würde, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie eine 4-Jahres-Beziehung einfach so auf Spiel setzt (und das tut sie mit ihrem Verhalten sehr deutlich!). Find ich sehr komisch -- außerdem begehrt sie dich offensichtlich nicht. Sie mag dich, sie hat sich an dich gewöhnt, du bist ein lieber Kerl...aber sicher nicht DIE große Liebe.

    Bei meinem Exfreund wars auch ein bissi so. Ich hatte irgendwann überhaupt keine Lust mehr auf Sex. Es lief alles immer gleich ab und dann gabs Pausen von 6 Wochen. Wir konnten nur schwer drüber reden, alles was ich als Begründung anführte, tat er mit ab und nahm mich nicht Ernst. Folge: wir haben uns dann irgendwann getrennt....ich hatte zum Schluss schon "auswärts" Sex, weil das zwischen uns einfach nicht gepasst hat.

    Mein Tipp: rede mal allen Ernstes mit ihr. Über Begehren, Liebe, wie sie sich die Zukunft vorstellt. Auf Dauer kanns nämlich so bestimmt nicht weitergehen.
     
  • sasi
    sasi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #33
    Ist voll heftig, was deine Freundin abzieht, kann so Frauen nicht verstehen.

    Wie wäre es (ich weiss, ist jetzt etwas bös von mir), wen du sie mal total wie ein Arsch behandelst? Du machst sie scharf, kurz bevor sie kommt, lässt du von ihr ab, sagst, dass du nun keine Lust mehr hast... wenn sie böse wird, kannst du ihr gleich sagen, dass du dich so fühlst, wenn ihr nicht miteinander schlaft. Auch wenn ihr mal länger keinen GV hattet, du sie fragst ob sie was vermisst und sie mit dem "lecken" kommt, kannst du ihr frech ins Gesicht sagen, dass du gar nichts vermisst, weil du es dir selber machst und du sie nicht mehr dazu brauchst, mal schauen wie sie reagiert...

    Als ich deine Threads durchlas, hatte ich einfach das Gefühl, dass sie dich mit all dem erpresst, erniedrigt, sie empfindet ein Machtgefühl, wenn sie dir den Sex nehmen kann... also nur so mein Gedanke.
     
  • Nadeshda
    Nadeshda (51)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juli 2006
    #34
    Wenn jemand eine so grundsätzlich merkwürdige Einstellung zum Thema Sex hat, wird es sicher sehr sehr schwer, wenn nicht gar unmöglich, da etwas zu ändern.

    Zum Thema "schnelles kommen beim Sex und keine zweite Runde" hätte ich aber noch einen Tip für dich. Ist zwar bisschen blöd, aber vielleicht die einzige Möglichkeit, mal herauszunfinden, was sie von GV hält, wenn er etwas länger dauert: bevor du dich mit ihr beschäftigst, beschäftigst du dich einfach heimlich mit dir. Die zweite Runde findet dann eben mit ihr statt :zwinker:

    Ansonsten solltest du überlegen, wieviel dir diese Beziehung wert ist... ohne Sex. Solltest du dabei darauf kommen, dass dir das nicht reicht, bleibt wohl nur eine Trennung. Ich persönlich hätte ein Problem damit, eine Beziehung weiterzuführen, in der der Partner derart egoistisch handelt wie deine Freundin.
     
  • Britt
    Britt (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.666
    123
    2
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #35
    Ich denke, sie hat schlicht keine Lust auf Sex mit dir. Ein schneller Orgasmus wird noch mitgenommen, aber mehr muss nicht sein. Was kann die Ursache sein? Entweder ist sie beziehungstechnisch - sie liebt dich nicht mehr oder ihr streitet euch ständig, was ihr die Lust verleidet. Bzw. die Luft ist einfach raus nach 4 Jahren. Für viele Männer scheint sich sowas weniger gravierend aufs Sexleben auszuwirken, weil für sie Sex auch unabhängig von der anderen Person einen grossen Reiz/Wichtigkeit hat. Bei Frauen ist es dagegen öfter so, dass sie irgendwann gar keine Lust mehr haben und auch nichts vermissen, solange kein neuer Mann in ihr Leben tritt. Es muss daher keinesfalls so sein, dass sie dich betrügt, im Gegenteil, ich glaube eher nicht daran. Ihr ist der Sex offenbar nicht wichtig und du bist ihr nicht wichtig genug, um es nur wegen dir mitzumachen (was ja auch nicht grade prickelnd wäre). Weitere häufige Ursachenmöglichkeit: Unlust durch hormonelle Verhütungsmittel. Das kann sich sehr schleichend über die Jahre entwickeln und wird deshalb oft gar nicht auf Pille & Co zurückgeführt. Aber selbst wenn das bei deiner Freundin so ist, ich glaube, die Situation wäre auch nach Absetzen der Pille noch sehr verfahren, weil Sex bei euch derart zum Streitthema geworden ist.
     
  • Ponny
    Ponny (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Juli 2006
    #36
    Liebst du sie denn noch???

    Wenn ja, dann frag sie was sie davon hält mal ne auszeit zu nehmen in der jeder tun kann was er will... du deinen Spaß am Sex und sie kann dann auch ausruhen...

    Wenn nein... mach SCHLUSS!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten