• Donmichele92
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 Juli 2020
    #1

    Freundin kann nicht richtig los lassen.

    Hallo zusammen,

    Vielleicht kann ich mir hier ein paar Tipps abholen.
    Meine Freundin wurde vor ca 2 1/2 von einem fremden Mann zum Sex gezwungen. Daraus ist ihre zweijährige Tochter entstanden. Das ist nicht das Problem, da wir seit 9 Monaten zusammen sind und die kleine mich als ihren Vater ansieht.
    Aber...
    Meine Freundin kann beim Sex bzw. beim Vorspiel nicht richtig los lassen.
    Wenn ich z. B. anfange ihr an den Brüsten zu spielen (mit den Finger, Zunge, daran sauge usw.) findet Sie es erst richtig gut. Irgendwann stößt sie mich aber von jetzt auf gleich und sagt NEIN!.
    Wenn ich Sie z. B. lecke merke ich, wie es ihr gefällt und sie mein Kopf dirigiert, aber auch da kommt irgendwann.. Nein, bitte, hör auf. Auch Finger geht 1 oder 2 Minuten und auch dann zuck sie zurück. Meistens bringt es dann ein Knick in die Situation und die Lust lässt irgendwie nach. Der Sex an sich ist nicht das Problem. Wenn wir einmal dabei sind dreht sie auch durch und tobt sich aus usw.
    Aber das Vorspiel kommt irgendwie nie zu trage bzw. sie kann ihren Kopf nicht abschalten.
    Natürlich müsste ich mit ihr drüber reden, aber sie will nicht mit mir darüber reden. Dann wird sie zickig, wirkt beleidigt.
    Wie kann ich hier helfen den Kopf einfach mal aus zu schalten? Ihr will ihr doch nur was gutes tun. :/
    Natürlich kann ich die Situation verstehen und ich mache ihr da überhaupt keinen Vorwurf, aber man muss doch was dagegen tun können?
    LG Micha
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    6.216
    598
    11.232
    vergeben und glücklich
    16 Juli 2020
    #2
    WILL sie denn überhaupt Vorspiel bzw. so viel Vorspiel?
     
  • Donmichele92
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    in einer Beziehung
    16 Juli 2020
    #3
    Ja! Das sagt sie mir ja auch. Sie würde gerne, aber kann nicht. Wenn ich sie dann Frage warum? Schweigen...
     
  • Yurriko
    Yurriko (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    658
    43
    215
    Verlobt
    16 Juli 2020
    #4
    Du kannst ihr den Vorschlag einer Therapie unterbreiten bzw. sie fragen, was sie davon hält.

    Ansonsten kannst du nichts machen, denn sie will deine Hilfe schlichtweg nicht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.931
    248
    1.205
    nicht angegeben
    16 Juli 2020
    #5
    Wie hat man sich das denn vorzustellen? Sie bittet dich zwischendrin, aufzuhören... es kommt aber zum Sex - also hörst du nicht auf?
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Sun-Fun
    Sun-Fun (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    666
    88
    261
    nicht angegeben
    16 Juli 2020
    #6
    Nun, nach so einen Vorfall ist das normal. Gin ihr dann den Raum, damit sie spürt, dass sie die Kontrolle hat und Du ihr NEIN akzeptierst. Ich denke, dass ist ganz wichtig.

    Solche Dinge brauchen Zeit und ganz viel Vertrauen und Geduld
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Sklaen
    Sklaen (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    227
    28
    66
    Verheiratet
    16 Juli 2020
    #7
    Das ist eine ganz heikle Geschichte.
    Und aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das es auch noch viele Jahre später immer wieder Probleme dadurch geben kann.

    Zuerst einmal, hat sie eine Therapie gemacht? Wenn nein, vielleicht wäre sie bereit dazu?

    Dann brauchst du einfach ganz viel Geduld und Einfühlungsvermögen.
    Frag sie und lass dir zeigen was ihr gefällt. Wenn sie dann trotzdem blockt, lass sie. Manche Dinge lösen einfach Flashbacks aus und man macht dicht.
    Das einzigste was wirklich hilft ist Zeit und das Vertrauen in dich, dass du es respektierst wenn etwas eben nicht stattfindet.
    Manche Dinge werden vielleicht nie ganz weg gehen oder normal laufen.
    Das musst du lernen zu akzeptieren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • loveit2020
    loveit2020 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    135
    28
    46
    offene Beziehung
    16 Juli 2020
    #8
    ...das kann ich nur absolut unterstreichen! Du wirst ihr nicht helfen können bzw. ihr beide allein werdet dieses Problem nicht lösen können, am besten ist hier ein professioneller Therapeut, der sich gut mit sexuell bedingten PTBS auskennt. Zunächst mal den Hausarzt fragen oder im Web recherchieren, dann eine Probestunde machen, denn bei einer Therapie kommt es für einen Erfolg sehr darauf an, ob die Chemie zwischen Patient und Therapeut stimmt.

    Drücke dir Daumen!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • MeninBlack1
    Previously SexBerater1
    22
    3
    1
    Single
    26 Juli 2020
    #9
    sie muss dich trennen von sachen die ihr leid hinzufügen
     
  • halbleiter
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    75
    in einer Beziehung
    27 Juli 2020
    #10
    Du kannst dir nicht vorstellen was in ihr vorgeht, könnte ich wohl auch nicht. Wichtig scheint nur, das du es einfach akzeptierst. Sagt sie Stopp, hörst du auf, ohne nachfragen, ohne Diskussion. Nichts fordern. Das könnte Vertrauen schaffen und vielleicht kann sie sich mit der Zeit immer mehr öffnen und mit dir drüber reden.

    Eine Therapie vorschlagen .. das könnte sie in den falschen Hals bekommen, da musst du gut überlegen was du wie sagst. Sie scheint das momentan lieber verdrängen zu wollen, ihrer Reaktion nach zu urteilen..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten