• Baerchen82
    Baerchen82 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    30 April 2004
    #21
    @ chriane

    hehe, wer versucht zu helfen, hat doch keinerlei entschuldigungen nötig, oda?? :bier:

    Ja leider... ich mußte auch erst ein paar dinge lernen um es zu begreifen, wie schlimm sowas sein kann.. (in der hinsicht bin ich absolut unbefleckt aufgewachsen und hatte mit solchen Geschichten nie zuvor etwas zu tun..) Ich wusste z.B. net das Depressionen vererbt werden können.. Naja und ich hab gemerkt, das wir Menschen doch sehr Hormongesteuert sind..

    Sie hat kein Internet und das nächste I-Net Cafe iss auch net grad um die Ecke.. Wir versuchen grad mit aller macht ihren Vater dazu zu überreden wieder alles fürs I-Net fertig zu machen.. ich habe bereits meine Dienste angeboten in sachen Einrichtung usw. doch ich kann da keinen Vertrag abschließen.. (dann kommt es nur zu abrechnungsschwierigkeiten) Ich hab dann angeboten 20€/Monat einfach dazu zu bezahlen.. Doch ihr Vater hat sich noch net breitschlagen lassen.. :schuechte

    Wenn ich bei ihr bin, dann sind wir auch den ganzen Tag unterwegs und machen lauter verrückter sachen zusammen, aber wir sehn uns halt net so oft.. da fallen mir dann auch immer genug dinge ein womit ich sie aufheitern kann.. (meistens ist sie dann aber schon von sich aus total supi drauf und komischerweise um einiges mutiger als ich in manchen dingen.. *lach*)

    Sehr gute idee.. nun wenn ich ehrlich bin.. da muß ich erstmal ne weile überlegen, wie ich das anstellen soll, aber mir fällt schon was ein.. (Grundstein ist ja jetzt gelegt*gg*)

    Nun etwas ähnliches habe ich ihr schonmal vorgeschlagen, aber sie trägt zur Zeit noch net die Schreibleidenschaft in sich.. vielleicht kann ich sie da aber nochmal ermutigen.. (Sie muß noch a bissle auf den geschmack gebracht werden..)

    *lach* joa das funktioniert auch immer ganz gut.. leider hält der effekt dann nur einige Sekunden an..

    Sie ist jetzt 17.5 Jahre Jung und wundaschöööönn!!! :gluecklic
    Wir sind jetzt seit ca.einem Monat wieder zusammen.. waren schon von Pfingsten bis anfang November zusammen.. hatten uns dann ne weile getrennt, weil es für mich ein riesen Chaos war.. (bin halt sehr weit weggezogen wegen Arbeit) zuvor waren wir ca. 250 km auseinander und da hat die liebe auch noch net so heftig bei mir durchgeschlagen.. das kam erst kurz nachdem ich schluss machte.. wir hatte zwischenzeitlich sehr viel kontakt.. sie hat sich auch regelmäßig dafür gerächt, das ich nen fehler gemacht habe und wenn sie ein Problem hatte.. (meist mit Mitschülern) dann rief ich sie immer an.. So hab ich mir ihr Herz wirklich erkämpfen müssen.. Man kann die Zeit quasi zusammenzählen, dann kommen wir auf ein 3/4 Jahr..

    Nun das iss noch net wirklich lange und auch noch net meine längste Beziehung, aber ich könnte mir schon sehr gut vorstellen sie für immer ganz tief in meinem Herzen zu vergraben und einfach nimmer rauszulassen.. :zwinker:

    LG.. Bärchen.. (hoffe ich hab jetzt nix ausgelassen..) :rolleyes2
     
  • chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2004
    #22
    O............................
     
  • chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2004
    #23
    ...kommt ein pferd in die Milchbar.....
    sagt der Barkeeper: Hey, warum so ein langes gesicht?

    ich liebe den witz....muß an meinem komischen humor liegen :zwinker:
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    30 April 2004
    #24
    Dazu sind wir noch net gekommen, aber sobald etwas Zeit übrig ist, schreib ich ihm nen langen Brief wo alle Vorteile aufgeführt sind, incl. ein entsprechendes Angebot meinerseits.. (Ich geb lieber 20€ zur Flatrate hinzu, als 40€ Telegebühren zu zahlen..) Naja und wenn man über's I-Net mit z.B. GameVoice quatscht, dann kann man sich nebenbei auch noch hier im Forum treffen usw. (man kann dann zusammen Surfen und im Internet ist einfach für jeden was dabei...

    Dankäää, soein zuspruch tut immer gut.. ein feinfühliger Mensch braucht halt net solange zum kennenlernen und wenn ich ein problem sehe, welches sich noch sehr stark in die länge ziehen kann, dann pack ich es lieber gleich am schopf, anstatt solange zu warten, bis es mich ansteckt..

    Joa.. ebay iss echt ne feine sache.. hab da auch schon das ein oder andere Schnäppchen gemacht und hatte auch bis jetzt immer ein glückliches Händchen.. Nun ich glaub sie muß erst noch auf das richtige Hobby kommen..

    Vom Schriftstil her wirkst Du alles andere als arrogant.. nun ich hab da mal eine ganz interessante beobachtung gemacht.. Kleider machen Leute.. der Spruch ist wohl den meisten bekannt und er bekam für mich eine ganz neue Bedeutung, denn wenn man was anderes anzieht, dann bewegt man sich auch anders.. komischerweise ist es besonders extrem bei Leuten die plötzlich zu den Hutträgern überwechseln..

    Mit anderen Worten, wenn Du wirken möchtest, wie Du wirklich bist, dann finde herraus welche Kleidung am besten dazu passt.. (Was für ein arroganter Tipp *gg*)

    hm also es liegt hier schon eine gewisse ähnlichkeit der depressionen vor.. im endeffekt braucht sie genau das gleiche von mir, wie das was Du von Deinem Freund bekommst.. ich denke mehr kann man da einfach nicht machen.. Ihr hattet nämlich auch mal eine fernbeziehung und dann auch noch die ein oder andere Depri-phase zu schlucken iss verdammt schwer..

    Gleich ruf ich meine süsse erstmal an und dann wird's wieder nen Endlosgespräch.. *freu wie Sau* Sie hat sich ein paar Tage net gemeldet und heut bin ich endlich wieder zu ihr durchgedrungen...

    PS: Jetzt weiß ich zumindest das Dein Freund schonmal Hotshot's 2 gesehen hat.. *lach*

    alles liebe und ein ganz großes dankääääschööön.. Du hast mich wirklich weitergebracht..
     
  • Clairexxy
    Gast
    0
    2 Mai 2004
    #25
    hm...wirklich helfen kann ich hier wohl nicht, denn ich habe nicht sehr viel Ahnung von der Krankheit.

    Außer das eine Freundin von mir das hat, und bei ihr ist es ähnlich. Ich glaube nicht, das aufmuntern und witze erzählen einen da weiter bringt, aber damit erzähle ich dir ja nix neues.

    Ich finde es bewundernswert und vorbildlich wie du dich um sie kümmerst. Die Lehrerin anrufst und so.
    Wenn deiner Freundin irgendwann einer helfen kann, dann du. Gib den Mut nicht auf.
    Einen Freund wie dich kann man sich nur wünschen.
     
  • samlove_no1
    0
    2 Mai 2004
    #26
    ich kenne auch jemanden, der an depressionen leidet... und deswegen finde ich es einfach nur total klasse: nicht jeder hätte dieses durchhaltevermögen wie du. das zeigt einfach nur wie ehrlich und ernst du es meinst und das ist einfach nur toll. deine freundin hätte sich keinen besseren freund aussuchen können, ganz ehrlich. ich finde es einfach nur total süß, wie du dich um sie bemühst, obwohl sie es dir ja nicht immer ganz einfach macht, dich an sie ran zu lassen....

    mach weiter so und verlier nicht die hoffnung. sie braucht dich... und zusammen mit hilfe von außen werdet ihr das schaffen.

    ich denk an euch

    lg
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    2 Mai 2004
    #27
    @Clairexxy

    Aufmuntern und Witze erzählen bringt schon etwas, aber es ist damit noch lange nicht genug.. Da ich weder Arzt noch Psychologe bin, hab ich nur meinen Humor als Waffe in der Hand.. Ich würde mich net wohl dabei fühlen, wenn ich nicht alles versuchen würde.. :schuechte

    @samlove_no1

    Uiii, ich glaub bei Dir ist ein Honigtöpfchen umgefallen.. *gg* Nun es ist wirklich net immer einfach meistens sogar sehr schwer.. hehe, woher hast Du erahnt das sie mich >ausgesucht< hat, statt ich sie.?? :link: Ich geb die Hoffnung nicht auf, das wir es eines Tages in den Griff bekommen.. ganz verschwinden wirds wohl nie, aber wer weiß.. die Liebe hat schon so einiges bewirkt..:zwinker:
     
  • Clairexxy
    Gast
    0
    2 Mai 2004
    #28
    ach, und mal was anderes: Es IST mit dem Fahrrad weiter als nach hamburg. Habs ausprobiert!
     
  • samlove_no1
    0
    2 Mai 2004
    #29
    @Baerchen82

    ich wollte einfach nur damit sagen, dass ich dich bewundere, weil ich nicht immer diese kraft aufbringen kann...
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    2 Mai 2004
    #30
    Ist es Nachts denn auch kälter als draußen?? *lach*
    Stimmt, es gibt Tage an denen ich auch net so gut drauf bin.. ist zum Glück sehr selten der fall.. Manchmal wenn sie Depri fährt und ich dann net gut drauf bin, muß ich meine Laune schon ein wenig kaschieren, damit sie den kampf net aufgibt.. das ist dann richtig harte Arbeit, aber ich liebe sie halt.. :gluecklic
     
  • MoW
    MoW
    Gast
    0
    1 Juli 2004
    #31
    Hallo zusammen,

    jetzt muß ich diesen Thread doch nochmals hervorkramen :smile: ...

    Meine Freundin leidet leider auch an vererbten Deprisseonen, aber anders als bei vielen anderen haben wir es geschafft, dass sie mit mir über alle Ihre Ängste offen reden kann.

    Wenn es ihr schlecht geht versuche ich daher ihr zuzuhören und sie davon zu überzeugen, dass die Situation gar nicht so schlimm ist und dass ich immer für sie da sein werde.

    Ihr schreibt dass ihr verucht eure Partner/innen während einer Depresion aufzuheitern; einen Witz zu erzählen etc. War das wirklich so gemeint? Ich käme mir da denk ich eher schlecht vor - so als ob ich ihr Problem nicht ernst nehmen würde?

    @Chriane:

    WIE hast du denn angefangen zu kämpfen?!? Ich glaube, dass ist die einzige und entscheidente frage!

    Ein Gedanke "quält" mich außerdem noch: Ab und zu habe ich das Gefühl, dass sie die Depresionen nur bekommt, weil sie getröstet werden will! Weil sie gelernt hat, dass in diesen Situationen die Menschen sie in den Arm nehmen und sich nur um sie kümmern. Natürlich bin ich auch sonst immer für sie da, aber das ist natürlich was anderes. Kann mir jemand diese Theorie bestätigen, ging es jemand von euch so, dass ihr Euch schlecht gefühlt habt, in ein Tief gefallen seit, nur weil ihr getröstet werden wolltet? Wie seit ihr da rausgekommen?

    Hart bleiben hab ich schon einige Male gehört. Aber ist das wirklich eine Lösung? Auf Seiten über Depresionen liest man ja immer, dass man das auf keinen Fall tun soll... I dunno ...

    Ich würde wirklich alles für meine Freundin machen, nur weiß ich nicht wie lange ich es aushalte. Es kostet natürlich auch mir enorm viel Kraft sie "ständig" zu trösten und gerade wenn ich das Gefühl habe, dass sie nur in dieser Stimmung ist weil sie getröstet werden will.

    Kurz einige Infos zu meiner Freundin: Sie hat die Depresionen offensichtlich vererbt bekommen, aber in ihrem jungen Leben auch schon einiges durchmachen müssen. Wir sind nun zwei Jahre zusammen und haben oft und viel über ihre Ängste geredet - leider mit keiner starken Verbesserung der Situation. Die Down-Phasen resultieren meist aus Zukunftsängsten, zu hohe Anforderung an sich und andere, keine Motivation was anzupacken und Vorwürfe weil sie es nicht gemacht hat. Sie war übrigens schon einmal in psychologischer Behandlung, ist es aber momentan nicht ...

    Habt ihr vielleicht irgendwelche Buchtipps? Tipps wie man als Freund reagieren kann und was helfen könnte? Kann "hart bleiben" der richtige Weg sein (nachdem 2 Jahre reden nicht viel geholfen haben)?

    Viele Grüße,

    MoW
     
  • chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2004
    #32
    Wenn es ihr schlecht geht versuche ich daher ihr zuzuhören und sie davon zu überzeugen, dass die Situation gar nicht so schlimm ist und dass ich immer für sie da sein werde.

    Ich denke das ist in solchen Siuationen mit das beste was du als ihr Freund machen kannst.
    Darüber reden zu können ist ein ganz wichtiger Schritt den sie geschafft hat - und trotzdem....Depressionen bedeuten manchmal ganz diffuse Ängste - nichtmal Konkrete dinge sondern gefühle die einen schier zu erdrücken scheinen....und das ist das schlimmste - die Tatsache daß man nicht erklären kann was in einem vorgeht....nichtmal sich selbst.

    Ihr schreibt dass ihr verucht eure Partner/innen während einer Depresion aufzuheitern; einen Witz zu erzählen etc. War das wirklich so gemeint? Ich käme mir da denk ich eher schlecht vor - so als ob ich ihr Problem nicht ernst nehmen würde?

    Nein - wirkich - das ist eine gute Möglichkeit....
    Ich neige dazu in Gedankenspiralen zu verfallen - man fängt an zu denken und schaltet ab und denkt unddenkt und denkt - und irgendwann ist man dann beim worst case szenario angelangt diese Spiralen fallen so gut wie positv für den denkenden selber aus....
    Depressionen sind ja nicht immer mit konkreten Probelmen behaftet die sich so einfach aus der Welt schaffen lassen sondern dinge die an einem Tag noch gut und schön erscheinen plöztlich grau und sinmlos sind obwohl sich für einen Außenstehenden wohl objektiv nichts verändert hat.


    WIE hast du denn angefangen zu kämpfen?!? Ich glaube, dass ist die einzige und entscheidente frage!

    Ich habe eine Phase gehabt in der ich nichtmal mehr aus dem Bett gekommen bin , nicht weinen konnte und nur gewartet habe daß die zeit schnell vergeht...ich war unfähig irgendetwas zu tun und es war die mit abstand schlimmste zeit meines lebens.....ich hab mir damals hilfe gesucht und auch eine zeitlang antidepressiva genommen....
    die haben mir dabei geholfen das chaos in meinem Kopf soweit in den Griff zu bekommen daß ich in der Lage war an mir selber zu arbeitn - zu lernen mich nicht immer gandenlos fallen zu lassen sondern dinge für mich zu tun die mir helfen diese Phasen zu bewältigen.
    Ich habe auch grad im moment noch tage an denen es mir alles andere als gutgeht - aber ich verusche es dabei zu belassen und mich nicht weiter hineinfallen zu lassen...

    Ein Gedanke "quält" mich außerdem noch: Ab und zu habe ich das Gefühl, dass sie die Depresionen nur bekommt, weil sie getröstet werden will!

    Ich glaube viel falscher kann man garnicht liegen....
    Ich kenne deine Freundin zwar nicht - aber wenn es mir nicht gutgeht dann ist das eine Phase in der ich genau das umgehen will - ich will alleine sein weil ich weiß daß es vielen menschen schwer fällt nachzuvollziehen was in mir vorgeht, es fällt mir schwer nähe zuzulassen und Mitleid ist das letzte was ich will....Depressive Menschen neigen in der regel generell dazu sich völlig von der außenwelt abzuschotten.
    Ich glaube dieser Satz ist das schlimmste was man einem Menschen der unter akuten Depressionen leidet an den Kopf schmeißen kannst.
    Die Krankheit ist komplex und nur schwer für andere nachzuvollziehen.

    Hart bleiben hab ich schon einige Male gehört. Aber ist das wirklich eine Lösung? Auf Seiten über Depresionen liest man ja immer, dass man das auf keinen Fall tun soll... I dunno ...

    Hart bleiben ist auch falsch......ich kann immer nur von mir reden - der Mittelweg ist meineserachtens der goldene .....sei für sie da wenn sie dich braucht - laß sie in ruhe wenn sie ihre ruhe will


    Kurz einige Infos zu meiner Freundin: Sie hat die Depresionen offensichtlich vererbt bekommen, aber in ihrem jungen Leben auch schon einiges durchmachen müssen.

    Ja...völlig rein vererbt sind depressionen wohl nie...
    und sie können merkwürdige auswirkungen haben - psychosomatische erkrankungen zum Beispiel..... hat sie mal versucht ihree vergangenheit irgendwie zu bewältigen?

    Vergangenheitsbewältigung und vielleicht auch medikamentöse unterstützung sind mit die Grundsteine um eine Depression in den Griff zu bekommen. Depressive Menschen haben sehr oft viel zu hohe Anforderungen an sich selbst - sind zu wenig selbstbewußt was sie noch verltzlicher macht....aber selbst wenn man von den Probelemen weiß ist es schwer sie von heute auf morgen in den Griff zu bekommen....das ist ein langer prozess...

    es gibt viele dinge die helfen können - aber die sind individuell verschieden....
    Mir hilft es meine manchmal zugegebenerweise meine Gedanken einfach irgendwo aufzuschreiben...eine gute Freundin von mir war auf einer Kur die speziell für depressive ausgelegt war...dort wird viel gezeichnet, gemalt, mit ton gearbeitet, reiten ist komischerweise auch ein soprt der depressiven hilft, progressive Muskelentspannung und Traumreisen....sonne produziert auch endorphine

    Therapiestunden sind wahnsinnig anstrengend auch wenn man eigentlich nichts tut als von sich zu erzählen...mein tipp für sie wär so ein redezirkel mit anderen leuten die Betroffen sind . oder einfach auch ene internet community - dort kann man sich austauschen mit leuten denen es ähnlich geht - vor denen man keine angst haben muß da sie ähnlich abstruse dinge beschäftigen...

    viel erfolg....
    kannst mir auch gerne mailen wenn du noch was wissen willst
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    10 Juli 2004
    #33
    @ MoW

    Also dem aufheitern läuft natürlich erstmal ein Gespräch vorraus.. Dabei schwinge ich mich dann auf meine Freundin ein.. Ich fühle ganz einfach mit ihr und wenn ein bestimmter Punkt erreicht ist, zieh ich sie dann wieder behutsam mit nach oben.. das klappt eigentlich auch immer sehr gut.. Erst wenn sie oben angelangt ist, wird sie wieder aufnahmefähig für eventuelle Problemlösungen.. auch ihre Kreativität steigt dann merklich an und der Redefluss ist deutlich gleichmäßiger als vorher.. (mehr ist übers Telefon leider nicht möglich..)

    ansonsten kann ich Chriane nur beipflichten.. als ihr Freund kannst Du ihr gut helfen wenn Du es schaffst, sie zu kreativen Beschäftigungen zu bewegen.. Es muss ihr natürlich spaß machen, aber ich glaube da gibt es immer einen Weg.. Oftmals ist die erste Hürde die Antriebslosigkeit.. Forscher haben rausgefunden, das unser aller Traumzentrum ganz eng mit der Antriebskraft im zusammenhang steht und man kennt auch schon ein paar möglichkeiten um dem Traumzentrum entsprechendes Futter zu geben...

    1. unmittelbar vorm schlafen gehen, ist es gut wenn man ein Buch ließt welches möglichst die Phantasie anregt.. (beim Fernsehn gucken kommt die Phantasie nämlich kaum auf ihre kosten..)

    2. Keine Süssigkeiten und auf keinen fall Alkohol vor schlafen gehn.. lieber nen Apfel oder sowas..

    3. für ein gutes Raumklima sollte gesorgt sein.. nicht zu warm und nicht zu heiß und ganz wichtig ist natürlich auch die Stille..

    Na da gibs sicherlich noch mehr dinge die man noch in betracht ziehen kann, aber ich glaube das sind so die wesentlichen.. :zwinker:

    @ Chriane

    huiiii hast ja nen richtigen Roman geschrieben.. *gg* Ich stimme auch voll mit Dir überein.. nur eines möchte ich noch kurz aufgreifen.. :zwinker:

    hm also ich kann's mir net Vorstellen das es bei meiner Freundin ein wirklich ausschlagebendes Erlebnis in der Vergangenheit gegeben hat.. Sie hat echt klasse Eltern und insgesamt herrscht in der Familie eine lobenswerte Harmonie.. Allerdings gab es da mal eine "Freundin" die sie ziemlich ausgenutzt hat.. naja für eine genetisch Vorbelastete Person mag das dann schon der Urauslöser gewesen sein..

    uiii damit hast Du in mir nun ne ganze menge fragen geweckt.. :schuechte

    ganz liebe Grüsse... Bärchen..
     
  • 11 Juli 2004
    #34
    Ich will dir einfach nur mal sagen was fürn super lieber, hilfsbereiter und verständnisvoller Freund du bist. Nicht jeder würde so viel für seine Freundin tun. Du hilfst ihr (glaube ich) schon ein ganzes Stück.
    Respekt! :anbeten:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten