• Darshan1234567
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    Es ist kompliziert
    16 November 2020
    #1

    Freundin mit bestem Freund teilen

    Freundin mit ihrem besten Freund teilen?!

    Ich habe eine Frau kennengelernt und es ist etwas kompliziert. Die Kurzfassung :grin:

    -lebt mit ihrem ex Freund zusammen
    -möchte jetzt bald ausziehen wegen mir
    -hat noch nie richtig für einen Mann Gefühle empfunden weil sie meistens für ihre exen die "Mutter" spielen musste
    -sie möchte erst eine richtige Beziehung mit mir eingehen wenn das Kapitel mit ihrem Exfreund ausgeschlossen ist und erst dann werde ich ihre familie richtig kennen lernen

    So also :smile: zwischen uns läuft alles super aber sie hat einen besten männlichen Freund und habe ihn kennengelernt und weiß das sie nichts hatten und er ist auch cool und versteh mich mit ihm.
    Aber was mich stört bzw. Eifersüchtig macht ist das er in ihrer Familie ein fester Bestandteil ist, sprich auf jeder Familienfeier ist und auch sonst er mit ihr alles Im Leben teilt. Es kommt mir vor als die zwei eine Beziehung hätte ohne das körperliche und ich sozusagen ihr "Liebhaber" bin. Sie meinte auch das sie wirklich glücklich mich kennengelernt zu haben und das sie auch in mich verliebt sei was ich auch ihr glaube.
    Letztens waren wir zu dritt unterwegs und da hat sie ihn einfach neben bei gefragt ob er bock hätte auf ein Winterurlaub und ich dachte mich nur "lol, mich braucht man nicht zu fragen?". Sie verbrachten auch fast jeden Urlaub zusammen und ich hab keine Angst das da was zwischen denen laufen wird aber irgendwie möchte ich sie nicht mit einem anderen Mann teilen, bzw ist ja okay wenn sie ihn als freund hat aber irgendwie komm ich mir vor als steh ich nur neben dran...

    Und davor hat sie auch zu ihm gesagt "achja wir zwei wurden eingeladen von meiner familie auf eine kleine feier bald" meinte ihn und sich und ich weiß das sie erst mit ihrem Exfreund alles abschließen will bevor sie mir ihre familie richtig vorstellt aber es tat trotzdem igrendiwe weh..

    Und wenn wir auch zu dirtt unterwegs sind dann kommt sie auch nie auf die Idee mich zu küssen sondern nur wenn er mal aus dem Zimmer geht, klar müssen wir nicht kleben aber ich bin an ihr vorbei gelaufen und hab einfsch mal ein Kuss geben was von ihr leider nicht vorkommt wenn wir nicht alleine sind..
    Sie ist ein spezieller Fall und hoffe ihr könnt mir helfen, danke im voraus :smile:
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.820
    898
    9.737
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #2
    du musst also praktisch ihren besten freund um Erlaubnis fragen, ob du sie küssen darfst?

    und Urlaub macht sie entweder mit ihm oder bestenfalls zu dritt...

    wäre mir viel zu blöd :ratlos:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 November 2020
    • Zustimmung Zustimmung x 8
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Darshan1234567
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    Es ist kompliziert
    16 November 2020
    #3
    Nein muss ich nicht sondern sie ist zurückhaltender wenn wir nicht alleine sind
     
  • Wundertüte1991
    Ist noch neu hier
    20
    3
    3
    Verheiratet
    16 November 2020
    #4
    Lass es lieber, wird nur Kopfschmerzen bringen. Eins noch: Sie ist das Problem glaub mir:thumbsup:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.820
    898
    9.737
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #5
    Und was soll da die Lösung sein?

    Anscheinend will sie ihn sehr oft dabei haben.

    hast du ihr denn mal gesagt, dass dir das nicht gefällt?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 106548
    Team-Alumni
    5.914
    598
    7.192
    Single
    16 November 2020
    #6
    aber zieht mit ihm zusammen?

    Und das soll wann sein? Wie lange will sie Dich hinhalten? Weiß der Ex eigentlich, dass er der Ex ist?

    Ganz ehrlich, auch ohne diesen besten Freund würden bei mir schon alle Alarmglocken bimmeln.
    Dieser Freund würde mich erst einmal nicht weiter verunsichern, wenn es Dir zu weit geht und zu oft und eng ist, dann kann man sicherlich darüber reden. Was aber gar nciht geht, ist das hier:
    Das sollte Dir v.A. zeigen, dass sie ihm anscheinend ganz andere Dinge über Euch Beide erzählt hat, als sie Die ins Ohr säuselt. Wer weiß, vielleicht erzählt sie ihm ja auch, dass sie eh keine Gefühle für Dich hat, weil sie ja immer Deine Mutter spielen muss.

    Lauf weg, brich den Kontakt ab. Solche Frauen verursachen nur Schmerzen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • Archangel
    Archangel (46)
    Ist noch neu hier
    72
    8
    12
    nicht angegeben
    16 November 2020
    #7
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Der Buddy, der Ex (oder auch Nicht-Ex), die Familie.... Falls sie ein Haustier hat, rangierst Du sicher noch darunter. :zwinker:

    Solltest Du Dir nicht länger antun und es sie bitteschön auch wissen lassen. Letzteres wird Dir nicht helfen, aber vielleicht irgendwann mal ihr oder anderen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • ferdl
    ferdl (66)
    Öfters im Forum
    601
    68
    106
    in einer Beziehung
    16 November 2020
    #8
    Ihre wichtigsten Personen in der Reihenfolge:
    1. Familie
    2. Bester Freund
    3. Ex-Freund
    4. Darshan

    Ich wäre mit dieser Reihenfolge nicht einverstanden und hätte mich als 4. aus diesem Konstrukt verabschiedet.

    Sie lebt noch immer mit dem Ex zusammen und hat die Beziehung noch nicht abgeschlossen. Und da gibt es noch den besten Freund, der bei jeder ihrer Entscheidungen und Absichten Berücksichtigung findet, nur Sex haben die beiden angeblich keinen, diesen Teil darf offenbar gönnerhaft der TS abdecken.
    Wie es ausschaut, ist der beste Freund im alltäglichen Leben fast immer präsent und wird immer eine große Rolle spielen.
    Sollte sie dann mit dem Ex endlich abgeschlossen haben und mit dir in eine Beziehung eingehen, wird noch immer der beste Freund zwischen euch stehen. Es drängt sich in mir die Vermutung auf, dass der beste Freund mit ihr nur nicht sexfähig ist, weshalb sie sich auf Nebenbeziehungen einlässt, sehr weit hergeholt, ich weiß, wird aber durch den Umstand unterstützt, dass sie noch für keinen Mann Gefühle empfinden konnte, Muttergefühle für die Ex - die meiste Freizeit aber sonst mit dem besten Freund verbringt.
    Würde wirklich auf eine mögliche Beziehung mit dieser Frau verzichten, wenn sie nicht merklich die Reihenfolge und ihr Verhalten ändert.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • Metallfuß
    Metallfuß (37)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    210
    28
    35
    Verheiratet
    16 November 2020
    #9
    Ich seh das nicht so negativ. Ich würde ja von guten Absichten ausgehen. Erstmal ist da für mich nichts, was Alarmglocken läuten lässt.

    Wie du damit umgehen kannst? Abwarten, es sich einspielen lassen.

    Sobald das mit dem Ex allerdings nicht in die Pötte kommt ist das ein Alarmzeichen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 171033
    Öfters im Forum
    315
    68
    205
    vergeben und glücklich
    17 November 2020
    #10
    My two Cents:

    Wenn ich jahrelang mit jemandem befreundet bin, dieser Mensch mich durch dick und dünn begleitet hat, und ich ihn meinen besten Freund nenne, dann rangiert er auch sehr weit oben in meiner Prioritätenliste - im Vergleich zu einer neuen Beziehung deutlich weiter oben.

    Wenn ich neu in einer Beziehung bin, dann traue ich den rosaroten Schmetterlingen auch nicht weiter, als wie ich sie flattern sehe. Dann können wir auch erstmal eine gute Zeit haben, aber Verbindlichkeit und damit Treffen meiner Familie, gemeinsame Urlaube, Einschränkung oder deutliche Veränderung meiner Rituale etc. ergibt sich bei mir mit Vertrauen- das muss wachsen und braucht Zeit und Raum.

    Wie lange seid ihr schon zusammen?
    Ich kann das Verhalten deiner Freundin bezogen auf ihren besten Freund vollkommen nachvollziehen. Ich denke schon, dass du allerbeste Chancen hast, in ihrer Priorisierungsliste deutlich zu steigen, und ihm ebenbürtig (aber anders) oder sogar ihn übersteigend werden kannst.
    Was ich komisch finde, ist, dass sie deinen Status quo noch an den gewesenen des Ex-Freundes knüpft. DAS würde MIR ja Kopfzerbrechen bereiten.
    Dass sie Körperlichkeiten in Gegenwart des Freundes eher aus dem Weg geht, kann Typfrage sein. Wie geht sie denn damit generell in Gegenwart anderer Personen um? Bezieht sich dieses Verhalten allein auf seine Anwesenheit? Oder hattest du noch keine Gelegenheit, das in Anwesenheit anderer Personen zu testen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • aglaia
    aglaia (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    667
    88
    383
    in einer Beziehung
    17 November 2020
    #11
    ferdl hat es völlig richtig gesagt.

    Wenn ich für einen romantischen Partner nicht die erste Geige spiele, muss er sich eine andere Fiedel suchen zum drüberrutschen. Wenn dann noch der Ex mitgeigt und sie mit dem "besten Freund" richtiggehend verheiratet ist und mit ihm alles bis auf angeblich das Bett teilt, solltest du schnell das Weite suchen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Archangel
    Archangel (46)
    Ist noch neu hier
    72
    8
    12
    nicht angegeben
    17 November 2020
    #12
    Sehe ich ebenso.

    Mag ja Alters- / Typfrage sein, aber mich machen solche platonischen Uraltfreunde skeptisch und sorgen, wie man im Forum lesen kann, öfter für Probleme.
    Aber das mal beiseite, und konkret: Wenn meine Herzensdame
    - fröhlich Urlaube und Feiern mit ihrem männlichen Kumpel planen
    - mich daneben stehend wie Luft behandeln
    - und nicht mal auf die Idee kommen würde, das zumindest zu „moderieren“
    dann passt es für mich nicht. Punkt.

    Ich wage ne These: :grin: in einer Zeit, wo die Grenzen zwischen Freundschaft und Beziehung zu verwischen scheinen, verschieben sich eben Prioritäten. Und da wird der „Buddy“ im Zweifel immer Vorrang haben, weil er schon aufs selbe Töpfchen gegangen ist usw. :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Sun-Fun
    Verbringt hier viel Zeit
    803
    88
    331
    Single
    17 November 2020
    #13
    Seit ihr den jetzt ein Paar oder nicht? Inwieweit ist eure Beziehung "unrichtig"?

    Grundsätzlich wenn sie noch keine Beziehung will, versteh ich wie sie sich verhält. Wenn ihr zusammen seit, versteh ich es nicht. Aber ich hab so verstanden, dass ihr gar kein Paar seit.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Jyinnai
    Jyinnai (30)
    Ist noch neu hier
    36
    8
    13
    Single
    17 November 2020
    #14
    Sehe ich ähnlich. Wenn du sie magst, dann kostet es dich doch nichts, abzuwarten, was daraus wird.
    Jedoch halte ich es auch für wichtig, dass der Kontakt zum Ex abbricht, was sie ja immerhin angekündigt hat. Viele Vorredner gehen ja schon davon aus, dass das ewig dauern wird. Ob das so ist, kann keiner von uns wissen. Du musst halt wissen, wie lange du bereit bist, das mitzumachen.

    Was den besten Freund angeht, sehe ich keine Probleme. Ich würde das auch so halten wie sie. Und da es eine langjährige Freundschaft ist, gehört er quasi zur Familie, also ist er immer auf Familientreffen dabei.
    Gemeinsamer Urlaub ist doch auch okay. Ich denke mal, dass du im Idealfall irgendwann bei allem auch dabei sein wirst, aber das scheint ja noch recht frisch zu sein, also Geduld.
    Wäre es eigentlich immer noch ein Problem, wenn es die beste Freundin wäre, die mit ihr in den Urlaub fährt?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • ferdl
    ferdl (66)
    Öfters im Forum
    601
    68
    106
    in einer Beziehung
    18 November 2020
    #15
    Off Topic:
    Ich hatte immer beste Freunde, die waren allein schon in der Kennenlernphase mit meinen Freundinnen, aber immer hinter diesen gereiht, umgekehrt war es auch so und selbstverständlich. Wäre doch ein abwertendes Signal der Umworbenen gegenüber gewesen, wenn die besten Freunde wichtiger gewesen wären.
    Meine beste, verheiratete Freundin treffe ich alleine nur für die Fahrt zu einem gemeinsamen Hobby, aber das war es. Ansonst ist immer meine Partnerin oder ihr Partner oder eh beide dabei.
    Von ihrer Seite kamen schon 2 x sexuelle handgreifliche Annäherungen, weshalb ich schon sehr vorsichtig bin. Ihr Mann ist hin und wieder, situationsbedingt, schon eifersüchtig.
    Will absolut keine Beziehung gefährden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Jyinnai
    Jyinnai (30)
    Ist noch neu hier
    36
    8
    13
    Single
    18 November 2020
    #16
    Ist das ein Phänomen unserer Zeit?
    Ich denke mir rückblickend, dass ich in einigen Ex-Beziehungen doch lieber meinen Freunden mehr Raum eingeräumt hätte, denn sie bleiben, auch wenn die Beziehung am Ende scheitert.
    Wäre es nicht einschränkend, wenn sie ihr bisheriges Leben nun umkrempeln muss, vielleicht sogar abschreckend, wenn das vom TS gefordert wird?

    Wieso immer vom Schlimmsten ausgehen? Die beiden fahren in den Urlaub, sie wird sicher Spaß haben, also steht das für mich im Fokus, nicht meine Eifersucht.
    Zumindest bedeutet Liebe für mich, dass ich mich für meinen Partner freue, wenn es ihm gut geht. Ich muss nicht immer bei allem dabei sein, will das auch gar nicht.

    Ich würde mich unheimlich eingeschränkt fühlen, wenn mir ein neuer potenzieller Partner hier Druck macht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Archangel
    Archangel (46)
    Ist noch neu hier
    72
    8
    12
    nicht angegeben
    18 November 2020
    #17
    Ich meine Du vermengst da etwas. Klar, zum Glück kanns Freunde fürs Leben geben und manche Freundschaft leidet leider unter den Macken / Ansprüchen des neuen Partners.

    Aber das ist eine andere Baustelle und kann genauso das Verhältnis zu Eltern, Geschwistern, Vereinskameraden usw. beeinträchtigen. So wie - umgekehrt - mancher „Freund“ aus Eifersucht die Beziehung des Freundes schlecht verträgt.
    Sehe ich ebenso und Richtung „verheiratet“ klang es im Eröffnungspost an. Klare Unterscheidungen zwischen Freundschaft und Beziehung machen vieles einfacher. Womit wir wieder beim Thema wären. :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 November 2020
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Armorika
    Armorika (40)
    Sehr bekannt hier
    1.544
    188
    1.091
    Verheiratet
    18 November 2020
    #18
    Ich glaube nicht, dass ich in den wenigen Jahren, die uns trennen, plötzlich eine andere Einstellung zu Freunden bekomme- am Alter liegt es also eher nicht :zwinker:

    Ich sähe es ja viel eher skeptisch, wenn jemand keine alten Freunde hätte und noch viel mehr, wenn er Freunde fallenließe wegen eines potenziellen neuen Partners.

    Was ist denn an Freunden so grundsätzlich mit Skepsis zu betrachten?

    Mir käme es da viel mehr auf den Umgang mit mir an und da bin ich wieder bei Dir- mich ignorieren in Anwesenheit des Freundes oder immer außen vor lassen ginge für mich auch nicht.

    Sofort auf Ewigkeit machen mit Vorstellen der Familie und allem drum und dran aber auch nicht.
     
  • User 107327
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.776
    348
    2.348
    nicht angegeben
    25 November 2020 um 10:53
    #19
    So sieht es gerade aus. Immerhin macht sie dir nichts vor, sondern ist offen. Ich würde auch erst dann eine neue Beziehung eingehen, wenn zum Ex auch die räumliche Trennung vollzogen ist, sonst wird's ja noch komplizierter.

    Wenn du unter den Umständen weiterhin Interesse an ihr hast, warte doch mal bis sie wirklcih auszieht bzw. ob sie das tut. Danach können sich ja ihre Prioritäten durchaus verschieben, zumindest bist du dann auf dem Treppchen.. Ob das mit dem besten Freund für dich auf Dauer ein Problem darstellt, solltest du dir aber schon überlegen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten