Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • gad-jet
    gad-jet (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    771
    101
    0
    Single
    16 Januar 2006
    #1

    Freundin ohne Kitzler?

    Hallo Leute,
    bei meiner Freundin steh ich vor nem Rätsel. Es scheint nämlich so, als ob sie keinen Kitzler hätte. Hab sie schonmal gefragt, wo denn ihr Kitzler wäre, da sagte sie "weiss nicht". Aber richtig stutzig hat sie mich ja erst heute gemacht. Ich hab ihr gesagt, sie soll mich mal führen, wo sie es am liebsten hat. Darauf führt sie meine Hand zum Scheideneingang. Als ich ein wenig später so richtung Kitzler hochfuhr (oder dort wo er sein müsste), fragte ich sie, ob denn da nicht auch ne empfindliche Stelle sei. Da verneinte sie mir das. Also ich bin mir ziemlich sicher, dass ich an der richtigen Stelle war. Gibt es tatsächlich Mädels, die ihren Kitzler nicht spüren? Oder muss Frau den erst noch entdecken?
    Einige Angaben zu ihr: Sie ist 18 und ich bin ihre erste Beziehung und auch sonst hatte sie noch nie was mit Männern. Sie ist sich selbst also auch erst am entdecken. Wir sind sei über 3 Monaten zusammen. Mal "nachschauen", wie's bei ihr unten aussieht is nicht, denn bis jetzt behielten wir immer unsere Unterhosen an. Beschnitten ist sie auch nicht, sie kommt aus einer normalen schweizer Familie. Wäre froh, als Mann auch hinter dieses Frauengeheimnis zu kommen.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. kitzler
    2. Kitzler
    3. Kitzler/klitoris
    4. Kitzler Alarm
    5. Große Kitzler
  • SadNessie
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Januar 2006
    #2
    aber du hattest schon einige Frauen und weißt auch wie sich soetwas anfühlen müsste?
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    16 Januar 2006
    #3
    Soweit ich das beurteilen kann, gibt es gar keine Frau ohne Kitzler. Ich meine, nur mal so nebenbei, wie pullert deine Freundin denn???

    [​IMG]

    LG
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.152
    598
    7.563
    in einer Beziehung
    16 Januar 2006
    #4
    ich nehme an, wie jede normale frau auch, durch die harnröhre (es sei denn, des geht aus gesundheitsgründenabsolut net und da is nen katheter oder so)..

    @topic
    fühlst du da keinen knubbel oder so bei ihr?
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    16 Januar 2006
    #5
    Das war mir ja klar. :tongue: Ich hab ja nur gefragt, weil die Harnröhre dahinter sitzt (oder davor, wie man's sehen will).

    LG
     
  • einTil
    einTil (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.889
    123
    2
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2006
    #6
    äh, nein. Kitzler und Harnröhresind getrennt (hab die Grafik nur auf Englisch, sry):
    [​IMG]
    Quelle: http://www.sexualityandu.ca/eng/images/global/anatomy/FRS.jpg

    urethral opening == Harnröhrenöffnung, siehe: http://dict.leo.org/?lp=ende&lang=d...k=on&sectHdr=on&spellToler=on&search=urethral
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    16 Januar 2006
    #7
    Oh man, ich habe nie geschrieben, dass sie nicht getrennt sind... :kopfschue
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.622
    168
    421
    nicht angegeben
    16 Januar 2006
    #8
    dass die klitoris von geburt an fehlt oder so hypoplastisch ist, dass sie nicht als solche wahrgenommen wird, kommt zwar vor, ist aber exterm selten. und mit 18 war sie doch sicher schon mal beim frauenarzt? dem wäre eine fehlbildung auch aufgefallen! eigentlich sogar schon viel früher dem kinderarzt...

    wahrscheinlicher wird sein, dass deine freundin wirklich sehr unerfahren ist, noch nie sb hatte und nicht weiß, wie sie berührt werden will.
    bei erregung schwillt der kitzler an und richtet sich auf. wenn ihr weiter fleißig rumprobiert, werdet ihr in noch finden! :smile:
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2006
    #9
    "Mal "nachschauen", wie's bei ihr unten aussieht is nicht, denn bis jetzt behielten wir immer unsere Unterhosen an."

    Das erschwert die Sache etwas. Die kleinen Schamlippen müssten sich ja leicht ertasten lassen und wenn Du dann den Punkt hast, an dem sie zusammenlaufen sollte sich da auch der Kitzler befinden.

    Auf die Dauer wäre dann das Ausziehen sicherlich eine überlegenswerte Variante :zwinker:

    Gruß

    m
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2006
    #10
    was die frage mit dem pullern mit dem kitzler zu tun haben soll, verstehe ich immer noch nicht, ichbin'snur. kannst du das erläutern?

    wenn sie bislang noch nix mit einem mann hatte in sexueller sicht, nie probleme in sachen menstruation hatte: warum sollte sie dann beim frauenarzt gewesen sein? ich war mit 20 zum ersten mal dort. vorher gab es für mich keinen anlass hinzugehen, weil ich keinerlei unterleibsbeschwerden hatte. und beim kinderarzt hat man mir nie die schamlippen auseinandergezogen. von daher könnte das schon übersehen worden sein, wenn bei ihr da was anders wär.

    mag sein, dass ärzte raten, dass man in der pubertät damit anfängt, zum frauenarzt zu gehen - aber einen grund dafür seh ich nicht wirklich, wenn man keinerlei probleme mit seinem körper oder seinen "weiblichen vorgängen" hat. seit ich sexuell aktiv bin und hormonell verhüte, gehe ich regelmäßig hin. aber vorher?

    wenn ihr immerhin schon mit der hand in der hose zugange seid, dann würd ich doch einfach mal was wie "hey, irgendwie ist dein slip im weg, darf ich ihn etwas herunterziehen?" fragen - oder es sanft tun. je nachdem, wie sie so ist. wenn ihr schon petting betreibt, ist das ja nun nicht sooo ein riesenschritt, dabei die klamotten auszuziehen - aus meiner sicht.

    vielleicht hat sie tatsächlich noch nicht bemerkt, wie reizbar die klitoris ist. und vielleicht ist ihre klitoris einfach recht klein. in unerregtem zustand ist sie ja auch meist recht "diskret".
     
  • Mummelbärchen
    Benutzer gesperrt
    478
    103
    1
    Single
    16 Januar 2006
    #11
    Beim Kinderarzt, werden auch die Geschlechtsorgane Untersucht, sogar schon gleich nach der Geburt.
    Beim Mädchen ob auch alles so angelegt ist, wie es sein sollte, beim Jungen wird nachgeprüft ob beide Hoden unten sind und später ob der Junge die Vorhaut zurückziehen kann, oder ob die verklebt etc ist.Wenn ein Junge beschnitten werden muss, wird das noch vor der Einschulung gemacht.
    Somit hätte in der Tat einem Arzt definitiv auffallen müssen ob da was nicht richtig ist.
    Ich weiss das so genau, weil ich dahingehend schon ein Intensives Gespräch mit der Kinderärztin hatte, wegen meinen beiden Söhnen.:zwinker:

    @Threadstarter
    Hier im Forum sind Hilfreiche Abbildungen, wie auch die Englische oben, abgebildet, vielleicht zeigst du deiner Freundin einfach mal sowas und lässt ihr dann alleine die Möglichkeit sich selber zu entdecken.
    Und was den sex anbelangt das kommt noch, wenn sie das vertrauen in dich aufgebaut hat, wird sie Stück für stück Spass an der Sache Sex haben und mit dir immer neues ausprobieren.
    Was ich dir Raten möchte ist: Sei einfühlsam und Liebevoll zu deiner Freundin, denn sie macht ja die ersten Sachen in richtung Sex, hilf ihr dabei nur gutes zu erfahren , sei verständnissvoll und lass ihr Zeit, dräng sie also nicht, dann kommt der Rest von ganz alleine.
    Achso, NICHT JEDE FRAU mag es am Kitzler angefasst zu werden, somit kann es für deine Freundin auch durchaus am schönsten sein am scheideneingang angefasst zu werden..
    Nicht jede Frau ist gleich.!!!:zwinker:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2006
    #12
    ich wusste nicht, ob da auch nach dem kitzler geguckt wird - aber eigentlich logisch, dass nach allem geguckt wird, bei jungs werden ja auch die hoden angeguckt usw.
     
  • Mummelbärchen
    Benutzer gesperrt
    478
    103
    1
    Single
    16 Januar 2006
    #13
    Ist ja nicht schlimm, dass du es nicht wusstest.:smile:
    Das hat den Sinn, das man zb bei einem Jungen sehr früh, Operativ die Hoden nach unten holen kann/muss, denn wenn sie in der Bauchhöhle bleiben, kann der Junge später Zeugungsunfähig sein, durch die hohe Körpertemparatur.
    Bei Mädchen würde dann eine korrigierung der Scheide etc sehr früh durchgeführt, im Kindesalter ist das leichter weil die Kinder das noch nicht so bewusst miterleben, es also keine Psychischen Probleme giebt.:zwinker:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2006
    #14
    das wiederum wusste ich, unter anderem weil das bei meinem ex als kind das der fall war und sein hodenhochstand operativ behandelt wurde.

    ähm, betroffenen mädchen wird dann ein kitzler "gebaut" oder wie? oder meinst du andere "korrekturen" der vagina?

    und dass so eine operation von kindern nicht so bewusst erlebt wird, wage ich zu bezweifeln, an meine operationen kann ich mich enorm gut erinnern (eine mit vier jahren). bei jüngeren kindern kann ich das nicht beurteilen. aber sicher ist es besser, früh zu operieren, wenn wirklich schlimmere fehlbildungen vorliegen.
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    16 Januar 2006
    #15
    Aber du hast schon Erfahrungen mit anderen Frauen und weißt, wonach du suchen musst, oder?

    Ich glaube um das festzustellen, wirst du sie dir mal ohne Höschen angucken müssen.
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    16 Januar 2006
    #16
    ja, ich denke ohne hösschen ist es leichter. obwohl ich meinen deutlich fühlen kann :engel: aber es ist ja bei jeder anders...

    viel glück bei der schatzsuche... :zwinker:
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2006
    #17
    Sonst gibt ihr mal die Aufgabe, sich selbst ein bisschen alleine daheim zu erkunden. Sie wird ja dann merken, an welcher Stelle es sich "schön anfühlt" ;-)
     
  • gad-jet
    gad-jet (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    771
    101
    0
    Single
    16 Januar 2006
    #18
    Hihi, danke für die Antworten, hat z.T. recht lustige drunter. Also:

    Ich hatte vor ihr schonmal eine Freundin, die hatte eindeutig nen Knubbel. Bei ihr sind das eher so eine Art Hauthaufen, also weniger kompakt und eher weich. Ich konnte auch schon ihre inneren Schamlippen ertasten und wo sie zusammenlaufen ist eben dieser Punkt. Ihr braucht auch keine Bilder oder Beschreibeungen mehr zu posten, die graue Theorie ist mir bekannt.

    Zudem: Dass ich keine Sachen mache, die sie nicht will und wir uns beide langsam entdecken, ist für uns selbstverständlich. Sie hat mir auch schon "nein" gesagt. Und darum gehts hier auch gar nicht.

    Von Petting zu Höschen aus ist ein kleiner Schritt? Dacht ich auch. Aber ihr Bauchgefühl sagt etwas anderes. Wir haben uns auch schon ganz nackt gesehen, wir haben zusammen gebadet, trotzdem will sie das nicht. Da diskutier ich auch gar nicht, sonder akzeptier das. So isses eben. Braucht sie eben mehr Zeit. Aber darum gehts hier auch nicht.

    Worum es mir hier eigentlich geht, ist, dass sie tatsächlich unempfindlich scheint an der Klitoris. Kann das wirklich sein, weil sie sie selber noch nicht entdeckt hat? Muss man sie sozusagen aus dem Winterschlaf erwecken? Ist/war jemand von euch auch unempfindlich an der Klitoris?
    Wenn ich sie aber am Scheideneingang fingere oder mein Schwanz sie dort reibt (durch die Unterhose), dann sieht man recht deutlich, dass es ihr gefällt. Wir sind beide nicht so erfahren, sie aber wirklich null...und SB hatte sie wahrscheinlich auch noch nie. Als ich sie letzhin gefragt habe, ob sie ihren Eigengeschmack gut findet, sagte sie, dass sie das noch nie probiert habe.

    Und noch was: wir (oder meistens ich) sprechen ziemlich offen miteinander. Aber wenn ich sie über ihre Klitorisempfindungen ausfrage, und sie wirklich keine hat, denkt sie vielleicht, ich denke, sie sei nicht normal. Und deswegen hab ich sie bis jetzt noch nicht so direkt gefragt.
     
  • MaOaM
    MaOaM (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    310
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2006
    #19
    Also ich finde das Thema irgendwie total interessant, wusste nicht das es sowas gibt.. ("keinen" Kitzler)
    Das mit der Unempfindlichkeit kann ich mir schon eher vorstellen, wobei ich von mir selbst weiß das man meine Klitoris nun nicht gerade aus dem "Winterschlaf" wecken musste.. Die war noch nie gefühlskalt :grin:

    Naja, vielleicht sind das aber auch alles nur Sachen in die du dich hineingesteigert hast - sprich; vielleicht ist ihr Kitzler auch einfach nicht so "groß" :smile:eek: ) und du hast ihn nicht durch ihre Unterwäsche ertasten können, und ihre Gefühlslosigkeit ist auch eher auf Unerfahrenheit und Nervosität zurückzuführen.

    Eine Anmerkung noch: Du scheinst sie ja in den drei Monaten in denen ihr zusammenseid schon ganz schön viel gefragt zu haben was ihre Intimzonen so angeht :eek: ..
    Ich glaube jedenfalls das

    hätte mich mein Freund nach dieser Zeit niemals so direkt gefragt :tongue: :grin: ...
     
  • gad-jet
    gad-jet (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    771
    101
    0
    Single
    16 Januar 2006
    #20
    Ja wir reden offen miteinander. Fing an, als wir über Vorlieben usw. sprachen und schliesslich reden wir nun über alles. Als ich sie über den Geschmack gefragt habe, hat sie gesagt, sie muss das erst probieren...nun hat sies probiert und findet ihn schrecklich...wie süüüüss:schuechte

    Naja, um noch Missverständnissen vorzubeugen: Klit streicheln mach ich natürlich nicht durch die Unterwäsche hindurch, da hab ich wirklich keine Chance. Also in die Hosen fassen wir uns schon.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste