• joelle
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    3 Juni 2006
    #21
    sie wird schon ihren grund haben, warum sie so spät noch wow spielt - wahrscheinlich braucht sie den computer, um den kopf von den belastungen des alltags freimachen zu können.
    das könnt nur ihr selbst entscheiden.
    mir würde es wahrscheinlich reichen. mir ist wichtig, daß jeder seine kleinen freiräume behält, auch und gerade zeitlich.

    ganz üble denkweise. diese denkstruktur läuft geradezu auf einen minderwertigkeitskomplex hinaus: "ich bin nicht wert ..."
    natürlich bist du es wert, weil du DU bist. mach deinen wert nicht von anderen verhaltensweisen abhängig, sondern ausschließlich von dir selbst.
    sprich mit ihr darüber, was ihr WOW bedeutet. versuch zu ergründen, warum sie es spielt. hat sie schwierigkeiten mit der organisation ihres lebens und will sich von den schwierigkeiten ablenken? will sie aus der realität flüchten? ist sie süchtig (eher nein, wenn sie nicht täglich spielt). ist sie in einem team, das sich regelmäßig trifft? ist das spiel ihr ausgleich zur anstrengenden kopfarbeit, die an der uni läuft? ist eine art routine, regelmäßigkeit vorhanden, eine gewohnheit, die man nicht eben ablegen kann oder will, weil der alltag so strukturiert ist?

    ich habe als studentin früher auch gerne ballerspiele gespielt, um meinen kopf freizubekommen. es gibt nichts effektiveres als ballerspiele oder sport dafür. für sport wird es um diese zeit sicherlich zu spät sein.

    weil sie ein computerspiel spielt heißt das noch lange nicht, daß sie dich weniger mag.

    sei ihr nicht böse. versuch, ihre motive zu verstehen und gib ihr das, was sie braucht: ablenkung. frag sie doch mal, ob sie mit dir über das wochenende irgendwohin fahren will. eine städtetour.
    versuch über aktionen ihre gewohnheit, den freitag zum spielen zu nutzen, aufzuweichen. aber frag sie vorher, wenn du etwas vorhast, damit sie sich darauf einrichten kann.
     
  • dirk_pitt
    dirk_pitt (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #22
    1) wie beurteilt ihr die sache mit dem spielen?
    Manchmal will man halt einfach abschalten und eine Runde geistig die Beine baumeln lassen, während man mit Freunden zusammen in Programmen wie Skype & Co. dummes Zeug redet, lacht und dabei gemeinsam Monster verprügelt. Oder auf dem Bett liegt und Musik hört. Oder ein Buch liest.
    Manchmal hat man einfach keine Lust irgendwas zu machen, irgendwen zu sehen oder irgendwelche gescheiten Gespräche zu führen - einfach so, ohne Hintergedanken und böse Absichten, einfach nur, um mal alleine für sich zu sein!

    Wenn sie aus Jobgründen oder wegen Unisachen/Sport so spät nach Hause kommt und dann geschafft ist, kann ich es nachvollziehen, wenn sie einfach mal Ruhe für sich haben und einem Hobby nachgehen will (hey, wenn ich Abends nach dem Karatetraining nach Hause komme und einfach nur fertig bin, habe ich auch keine Lust auf irgendwelche "tollen" Sachen, da möchte ich duschen, essen und Zeit für mich bzw. Ruhe haben - wenn mich dann Freunde fragen, ob ich irgendwohin mit feiern gehe, sage ich ab, weil mir dafür einfach die Energie & Lust fehlt). Warum auch nicht?

    Und: würde es die Sachlage ändern, wenn sie statt WoW zu spielen auf dem Bett liegen und ihr Lieblingsbuch bis 4 Uhr morgens lesen würde?

    2) findet ihr, dass wir genug zeit miteinander verbringen um eine gescheite beziehung zu führen?

    Ich gehe mal davon aus, dass ihr euch nicht einfach aus Spaß an der Freude unregelmäßig seht, sondern beide euer Leben führt und mehr oder weniger mit den täglichen Dingen beschäftigt seid.
    Klar muss Zeit füreinander aufgebracht werden, sonst verkümmert die Beziehung - aber nur weil man einen festen Freund oder eine feste Freundin hat, heißt das doch nicht, das man ständig jeden freien Moment miteinander verbringen und aufeinander hängen muss. Eine "gescheite Beziehung" definiert sich für mich nicht über die Zeit, die man miteinander pro Woche verbringt, sondern über die Art und Weise der Kommunikation miteinander und wie man sich gegenseitig zeigt, was man für den anderen empfindet.
    Da würde ich persönlich mich mit der Zeit ziemlich eingeengt fühlen, wenn ich für meine Hobbies plötzlich keine/unzureichende Zeit hätte weil meine Freundin ständig jede freie Minute die ich habe für sich beansprucht.

    Irgendwo braucht der Mensch auch mal Zeit für sich und seine Laster/Hobbies/Eigenheiten/whatever. Und btw, 3x die Woche ist fast jeder 2. Tag, ist doch in Ordnung (nichts gegen häufigeres Treffen, aber wo ist das Problem?)?!

    Vielleicht solltest du dich fragen, ob du mit deiner (eifersüchtigen?) Schnüffelei nach den Freizeitbeschäftigungen deiner Freundin nicht etwas zu weit gehst ...
    "Wann spielt meine Freundin wo wie lange das Spiel X anstatt bei mir zu sein und mit welchem Teufelswerkzeug kommuniziert sie da mit fremden Leuten ohne das ich davon in Kenntnis gesetzt wurde?"

    Wie wäre es stattdessen mit einem Dialog? Ihr seid doch zusammen, kann man da nicht normalerweise über alles sprechen wie es vernünftige Leute tun sollten?
    Du musst ja nicht direkt ein Verhör mit "ich weiß haargenau was du Freitags machst wenn du nicht bei mir bist!" vom Zaun brechen, es reicht doch, wenn du sie normal darauf ansprichst oder ans Thema führst ... frag, was sie so gemacht hat, was genau dieses oder jenes ist und wie es funktioniert, bla bla blubb. So schwer kann das doch nicht sein, sich mit seiner Freundin zu unterhalten und Dinge zu klären :smile:
     
  • Sellerie
    Sellerie (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    444
    103
    21
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #23
    Off-Topic:
    Hey, also Moment mal.. ich war letzten Sonntag mit meiner
    Gilde in Ahn Quiraj und bei Nefarian und das hat insgesamt fast 12 Stunden gedauert. Willst du damit jetzt sagen, wir wären schlecht, ha!?! :zwinker:
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #24
    Muss sie denn jede freie Minute, die sie hat, mit dir verbringen :ratlos:
    Schön das du deine FReundin so oft sehen willst aber man sollte die anderen Sachen wie HObbys und FReunde deswegen nicht vernachlässigen, sonst macht man sich doch total abhängig!
     
  • blubbl
    blubbl (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #25
    Ich hatte ne zeitlang genau das gleiche Problem mit meinem Freund, der ist auch mal ein fast-süchtiger WOW Spieler gewesen, er hat unsere Beziehung damit fast kaputt gemacht.
    Ich konnte ihn zum Glück vorher zur Vernunft bringen, indem ich mit ihm darüber gesprochen habe.
    Hab ihm zuerst gesagt, dass es mich traurig und nachdenklich macht, wenn er lieber Computer spielt, als Zeit mit mir zu verbringen.
    Dann machte ich ihm klar, dass ich ihm sein Hobby nicht wegnehmen will und ansich nichts dagegen habe, dass er spielt, sondern, dass ich der Meinung bin, dass dieses Hobby wesentllich mehr Zeit braucht, als andere Hobbies

    Um mal ein Beispiel zu nennen, ich reite regelmäßig, so 0-3Mal die Woche, pro Mal brauche ich ca 3 Stunden, also max 9 Stunden die Woche, was ich für ein Hobby schon recht viel finde.
    Mein Freund und ich haben dann mal aufgeschrieben wie oft und wie lange er spielt, häufig kam er schon nach zwei Tagen auf 10 Stunden, trotz Vollzeitjob,
    am WE kam er sogar manchmal auf 24 Stunden:eek: , durch diese Rechnung wurde ihm bewusst, wieviel Zeit seines Lebens dafür draufgeht und wie wenig Zeit für mich übrigbleibt

    Außerdem verabredeten wir vorher wie lange er spielt, um ihm zu zeigen, wie schwer es ihm fällt selber ein Ende zu finden.

    Er war/ist zum Glück so, dass er das alles mitgemacht hat und einige Dinge sogar selber vorgeschlagen hat.
    Es dauerte zwar nicht lange, bis er selber eingesehen hatte, das er kurz davor stand wirklich süchtig zu werden, aber er brauchte doch ein gutes halbes Jahr um das Ganze wirklich in den Griff zu bekommen.
    Inzwischen ist es so, dass er zwar immer noch WOW spielt, aber er spielt nur noch so 8 Stunden die Woche und nur dann, wenn er alles andere erledigt hat.:smile:
    Außerdem bricht er auch recht schnell ab, wenn irgendetwas dazwischen kommt.
    So habe ich auch kein Problem mehr, wenn er spielt.:herz:

    Sorry, dass der Text so lang geworden ist, ich hoffe, das vielleicht einige hilfreiche Tips dabei sind und ich Dir ein bisschen Mut machen konnte.
     
  • Ryan|83
    Ryan|83 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    443
    101
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #26
    Sich mit leuten die man nicht kennt bis 4 uhr morgens sich dann das hirn wechsaufen is dann aber besser oder wie? erzähl mir nix XD XD XD XD XD XD

    Also ein abend ma was länger spielen.. wo is das problem.. jeder brauch auch was freiraum. wie oben erwähnt..
     
  • Biene83
    Gast
    0
    4 Juni 2006
    #27
    Wow

    Hallo

    mein mann spielt das wow auch seit längeren. Ich kenne das zu gut bis morgens zocken man hat keine zeit mehr für seinen Partner / Freunde.


    wenn jemand möchte kann er sich ja ma privat melden:

    delphin1983@gmx.net

    lg alexandra
     
  • Nexx
    Nexx (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #28
    ähh meine aussage war größtenteil von den erfahrungen in MC geleitet, von AQ hab ich keine ahnung :zwinker:
     
  • Ryan|83
    Ryan|83 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    443
    101
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #29
    Wenn ihr geschafft habt wart ihr nicht schlecht nur bissl langsam ^^
     
  • Student!23
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #30
    naja ich fand die sache mit dem bis 4 uhr spielen zum beispiel deswegen doof, weil sie deswegen samstag wohl nicht sonderlich fit war....deshalb gleich wieder samstag mittag kurz gespielt hat, anstatt ihren uni-kram zu machen...der kram wird nun heute mittag und evtl. noch morgen erledigt...ich musste dann nach hause fahrn...ich denke man versteht was ich damit sagen will....und heut abend ist sie mit ihren eltern bei bekannten zum grillen eingeladen...hab vorgeschlagen, dass sie danach noch zu mir kommt und bei mir schläft...aber hab schon gemerkt, dass sie den vorschlag nicht toll findet...und ich bin mir fast sicher sie spielt heut abend nach dem heimkommen wieder wow....
    ausserdem habe ich sie gestern ca 4-5 mal angerufen und dann hat sie irgendwann zurückgerufen und gemeint sie hat das telefon nicht gehört, weil sie im wohnzimmer war und die türen zu waren...wobei ich glaube, dass sie gespielt hat und zwar ganz einfach aus dem grund, weil sie im teamspeak war und dort die "idle"-zeit (zeit in der man nichts sagt) recht kurz war...

    hab mir überlegt, ob ich sie nicht morgen oder nach dem weekend mal darauf ansprechen soll von wegen "sei mal bitte ehrlich, hast du gestern wirklich gelesen oder hast du gerade wow gespielt als ich angerufen habe?"...wenn sie deswegen nämlich lügt, fände ich das schon sehr krass...

     
  • philippaebi
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Verliebt
    4 Juni 2006
    #31
    scheiss wow ^^ kenne ich leide all zu gut :S war selber ca. 1/2 Jahr süchtig von diesem Spiel. Hab vor ca. 3 Monaten aufgehört und meinen Charakter sofort verkauft damit ich net in Versuchung komme :grin: 350Euro war er einem andern wert xD:grin:
     
  • Beepgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #32
    ....
     
  • Girlie23
    Girlie23 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    778
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Juni 2006
    #33
    Also mein Exfreund ist mein EXfreund, weil er süchtig nach Dark Age of Camelot war bzw. immernoch ist. Das ist genau die gleiche Art von Spiel, halt ein "Vorgänger". Ich war damals so blöd und habe mich überreden lassen auch zu spielen, damit wir ein gemeinsames Hobby haben. War auch ganz lustig. Nur im "echten" Leben liefs nicht mehr. Wir verbrachten jede Sekunde unserer Freizeit im Spiel. Wir vernachlässigten Freunde, Familie, Haushalt, Sport, uns selbst und natürlich auch unseren Sex. Kurz, wir machetn gar nichts mehr außer unserer Arbeit /Schule und dem Spiel. Selbst unsere Gespräche gingen nur darum (man lernt einen ganz neuen Wortschatz). Meist haben wir sogar am PC gegessen, damit wir mehr Zeit hatten zum Spielen.

    Nach einem halben Jahr der Sucht, begriff ich, dass ich meine Zeit in einer irrealen zeit vergeude. Ich habe von einem Tag auf den anderen aufgehört. Es war nicht leicht, es war ne echte Sucht. Ich wusste gar nicht was ich mit der vielen ungewohnten Zeit anfangen sollte :geknickt: Es zog mich förmlich imemr wieder zum PC, aber ich war standhaft.

    Ich habe versucht ihn auch daraus zu holen.
    Aber im Endeffekt sah es so aus, dass ich ihm sein Essen gemacht habe und wir dann getrennt gegessen haben, damit er spielen konnte. Selbst in Dessous auf dem Bett liegen und ihm erotische Versprechen geben hat nichts gebracht!!!

    Ich habe mich nach einem Vierteljahr des Heulens, Tobens, Gutzuredens und des Drohens gegen ihn entschieden und mich von ihm getrennt. Und ein Glück. Er spielt immernoch, allerdings jetzt WoW und jetzt ist es mir auch egal.

    Sorry, für den langen Text. Ich will nur verdeutlichen, dass es nicht einfach nur irgendein Hobby ist, wie Tischtennis oder was anderes.
    Es ist einsam, es macht einsam und es macht süchtig. Bei jedem anderen Hobby würde ich auch sagen: lass ihr die Zeit und ihr Hobby. Aber das ist halt nun mal kein Hobby!!!!!!

    Versuch mit deiner Freundin darüber zu reden. Du musst wissen, ob du damit leben kannst oder nicht. Ich könnte es im Nachhinein nicht.
    Versuch es vielleicht mal damit, dass du ihr deine Gefühle erzählst und ihr sagst, dass du gerne mehr Zeit mit ihr verbringen möchtest. Vielleicht schlägst du ein Hobby vor, dass euch beiden Spaß machen könnte?

    Ich kann dir ehrlich gesagt nicht helfen. Ich kann dir nur mal die "schlechteste" Seite zeigen. Vielleicht machst du es besser als ich. Ich kann dich aber gut verstehen. Übrigens mache ich inzwischen um jeden Mann, der auch nur annähernd Computer spielt einen Bogen. Die haben für immer und ewig bei mir keine Chance mehr. Sch*** Zocker.
     
  • Damian
    Doctor How
    8.943
    598
    8.177
    Verheiratet
    4 Juni 2006
    #34
    Eine große kleinigkeit wird hier offensichtlich schwer übersehen...
    sie sagt ihm nicht die Wahrheit.
    Zeit miteinander verbringen hin oder her. Man kann jetzt erbsenzählerisch aufwiegen und gucken wie viel Zeit er in Hobbies investiert, daß ist aber nicht der Punkt. So wie ich das verstanden hab, hat sie mehr oder weniger gelogen. DAS ist überaus schlecht.

    Witzigerweise habe ich auch so eine Freundin gehabt. Wir wohnten sogar zusammen und haben nichtmehr viel voneinander mitbekommen. Das Spiel war am Ende wichtiger als Arzttermine und das echte Leben. Interessanterweise hat sie aber schluß gemacht. War zwar ein anderes Spiel, der Effekt ist der gleiche. Ausserdem halte ich es für ausgemachten Blödsinn das Spiel zu verteufeln. Grob gesagt, wird es immer Drogen geben und wenns der Klebstoff ausm Bastelladen ist. Das Problem sind die Gründe, warum sie genommen werden.
    Ich für meinen Teil werde sicht nichts mehr mit einer Frau anfangen, die eine Online Rollenspiel hinterherhängt. Zu viele schlechte Erfahrungen. Gegen Ende der Beziehung war es wirklich und wahrhaftig wesentlich wichtiger als ich. Von wegen "schlechter Gedankengang" und "kann nicht sein". Leider gibt es auch das. Ich will nicht sagen, daß es in diesem Fall so ist, aber ausschließen mag ichs nicht. Denn sogar eine "Flucht vor der Beziehung" ist denkbar, wenn sie damit nicht zurecht kommt und sie auch nicht wirklich beenden kann/mag bzw sich zu schwach fühlt.

    Der wichtigste Punkt ist auch hierbei: REDEN! Eine Beziehung hat nur Bestand, wenn die Kommunikation nicht abbricht.
    Ich würde sagen über die und die Ecken wurde mir zugetrage, daß...
    Stimmt denn das?
    Warum hast du mir nichts gesagt?
    Würdest du mit mir auch mal weggehen?

    Achja...die Rechnung, daß ja "nur der eine Tag wegfällt" geht nicht so wirklich auch....der Freitag und der Samstag sind nunmal die Tage in dieser Gesellschaft, wo man was unternehmen kann...die ANDEREN wären nicht so schlimm....


    Also...reden.


    Damian
     
  • Student!23
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #35
    was meint ihr wie und wann und auf welche art und weise ich sie am besten frage, ob sie gelogen hat?
     
  • Damian
    Doctor How
    8.943
    598
    8.177
    Verheiratet
    4 Juni 2006
    #36
    persönlich
    vorsichtig - nicht unterstellen, daß sie gelogen hat, sondern lieber zaghaft. Redet sie sich selbst in die Ecke, dann merkst du es ja.

    Wie schon gesagt: Ich habe da mitgekriegt....und das hat mich doch etwas gewundert, weil du ja gesagt hast, daß....stimmt das?


    Wenn du gleich mit Unterstellungen anfängst, macht sich vermutlich sofort zu...
     
  • Student!23
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    5 Juni 2006
    #37
    wie beurteilt ihr die tatsache, dass meine freundin zwischen montag bis freitag zeitlich gesehen mindestens genauso viel spielt, wie sie mich sieht? ca 10 stunden...

    hat sich so eingebürgert, dass wir uns meistens dienstag und donnerstag sehen...jeweils ca 5 stunden. spielen tut sie üblicherweise, was ich so herausgefunden habe (montag), mittwoch, donnerstag, freitag
     
  • Damian
    Doctor How
    8.943
    598
    8.177
    Verheiratet
    5 Juni 2006
    #38
    Ich wage keine Beurteilung auszusprechen, da ich den Hintergrund schlicht und einfach nicht kenne...
    Du wirst um ein Gespräch nicht drumrum kommen. Wobei 10 Stunden spielen meist noch nicht mal wirklich auf eine Sucht hinauslaufen müssen. Wenn aber die Phantasiewelt wichtiger ist als die Realwelt und das auch immer wieder vorkommt und dadurch sogar Lügen zwischen euch stehen...doch eher wieder..

    Frag sie einfach. Sag ihr, daß dir das zu wenig ist und du gerne mehr machen würdest. Es mag ja Beziehungen geben, wo das einwandfrei klappt...ich könnte mir das aber nicht vorstellen...kann man damit Leben oder nicht....will sich jemand ändern oder nicht...

    Ich glaube das dir hier keiner wirklich mehr sagen kann. Es gibt da einfach keine festen Regeln

    grüsse

    Damian
     
  • boonkelz
    boonkelz (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2006
    #39
    wie beurteilt ihr die tatsache, dass meine freundin zwischen montag bis freitag zeitlich gesehen mindestens genauso viel spielt, wie sie mich sieht? ca 10 stunden...

    QUOTE---

    schau ich hab selber auch wow gespielt seehr seehr viel sogar... wow .. naja man kann nicht sagen das es einem wichtiger ist.. das ist ne sau übel komplizierte sache.. man muss spielen das ist schlimmer als beim rauchen.. man muss einach.. nich nur wegen sich auch wegen der anderenleute die wow spielen..

    da machen 40 leute zusammen was da kannse net einfach fehlen sonst scheitert alles an ihr.. ich weiss is ne saublöde sache warum spiel ich wohl nich mehr oder nur noch ganz wenig als hobby..

    nims ihr nich zu übel.. auch wen du mal darüber sprechen wilst.. ich denke sie wird es nicht mögen oder drum rum reden und FALS sie dir versucht das alles zu erklären dan hör ihr zu..

    es ist hart aber wahr wow ist FAST schlimmer als ne sucht..
     
  • Glen
    Glen (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    Verheiratet
    10 Juni 2006
    #40
    Schätze, du hast sie schon verloren. Du kannst nur noch hoffen, dass sie möglichst bald den Zeitpunkt erreicht, den irgendwann jeder in WoW erreicht - das Aufwachen. Dann - und nur dann - besteht die Möglichkeit, dass sie vielleicht zu dir zurückfindet. Bis dahin kann aber noch viel Regen die Dachrinne herabträufeln ... zwischen einem halben und zwei Jahren. Und das Addon steht bereits in den Startlöchern.

    Trotzdem viel Glück.

    Gruss,
    Glen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten