• arasom
    arasom (28)
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    nicht angegeben
    16 Dezember 2012
    #1

    Freundin zu eng

    Hallo,

    Ich wende mich heute an diese Community weil ich wegen einem Problem Rat bräuchte. Es ist ehrlich gesagt mein erstes mal das ich im Internet wildfremde Leute nach Rat frage, aber seis drum :zwinker:

    Ich bin seit über einem halben Jahr mit meiner Freundin zusammen (bin ihr erster Freund) und unsere Sexualleben ist eher deprimierend... Wir haben es bisher noch nicht einmal geschafft richtig sex zu haben, weil sie einfach zu große Schmerzen hat.

    Also hab ich mich zu dem Thema schlau gemacht und auch was interessantes gefunden, nämlich sogenannte Dilatoren, bin dann fix auf Amazon gegangen und hab mir des angeschaut, sind nicht gerade billig für einen Schüler.

    Nun ist meine Frage, hat jemand Erfahrung mit soetwas und wenn ja, wie gut funktionieren diese Dilatoren? Meine Freundin war nämlich noch nie beim Frauenarzt und hat daran auch kein großes Interesse, sie ist sehr schüchtern.

    Oder sollte ich sie doch überreden zu einem Frauenarzt zu gehen? Und werden solche Dilatoren von der Krankenversicherung gezahlt? Aber noch viel wichtiger, erfahren ihre Eltern von einem Frauenarzt Besuch, wenn sie das nicht möchte? Denke nämlich das wäre ihr so peinlich das sie sicher nicht zu einem Frauenarzt geht...

    Schonmal Danke im Vorraus :zwinker:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Freundin zu eng?
    2. Meine Freundin ist zu eng :(
    3. zu eng?
    4. zu eng !!!
    5. zu eng
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    16 Dezember 2012
    #2
    Wie alt ist denn deine Freundin, dass sie Angst hat, dass ihre Eltern einen Frauenarztbesuch mitbekommen? Das ist doch das normalste der Welt. :what:

    Ansonsten ist es für sie wohl einfach noch zu früh. Was habt ihr denn sonst so mit euren Körpern angestellt?
     
  • User 83901
    User 83901 (35)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.304
    398
    3.023
    Verheiratet
    16 Dezember 2012
    #3
    Wenn deine Freundin permanent starke Schmerzen beim Versuch, Sex zu haben, hat, sollte sie zum Frauenarzt gehen!

    Also unterstütze sie lieber bei der Erforschung der Ursachen ihrer Schmerzen als irgendwelche komischen Produkte zu kaufen. :ratlos:

    Nur ein Arzt kann im Zweifelsfall sagen, ob alles in Ordnung ist - und ggf. Tipps geben. Und ansonsten müsst ihr euch eben mehr Zeit nehmen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  • User 111070
    Team-Alumni
    3.006
    548
    5.385
    nicht angegeben
    16 Dezember 2012
    #4
    Wie alt ist deine Freundin denn?

    An ihrer Stelle wäre der Frauenarzt für mich die erste Anlaufstelle, und - auch wenn ich eventuelle Nervosität oder gar Angst davor gut verstehen kann - ich kann nicht wirklich nachvollziehen, dass sie sich absolut gar nicht dazu aufraffen möchte, sofern auch sie ein Interesse an Sex hat.

    Vielleicht fühlt sie sich insgesamt noch nicht bereit dazu und versucht es nur dir zuliebe immer wieder, anders kann ich mir kaum erklären, dass sie nichts gegen die Schmerzen unternehmen will; nichtsdestotrotz sind das reine Spekulationen und du solltest mit ihr darüber reden, dass dich die aktuelle Situation belastet und der Besuch beim FA euch beiden womöglich helfen kann.
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.813
    898
    9.737
    nicht angegeben
    16 Dezember 2012
    #5
    Und wie genau sah euer Sexualleben dann bisher aus?
    Was gab es außer Sex bzw. wie viele Sexversuche gab es schon und wie liefen die ab?

    Sagt deine Freundin konkret und direkt, dass sie gerne mit dir Sex hätte, dass sie Lust auf dich hat, dass sie sich bereit fühlt, ist sie feucht und erregt, will sie den Sex genauso wie du?
    Gibt es ihrerseits Hemmungen, Berührungsängste und ähnliches?

    Wie verhütet ihr?

    Schmerzen beim Sex, grade beim ersten Mal können viele verschiedene Ursachen haben und ich behaupte mal, dass 95% ganz ohne Dilator beseitigt werden können :zwinker:
    Aber Sex mit dir will sie? :ratlos: Kann ich mir irgendwie schwer vorstellen.

    Und wenn du jetzt schon nach Entjungferungshilfen im Netz suchst, dann klingt es auch nicht so als würdest du deine Freundin nicht bedrängen bzw. ihr Zeit lassen.
    Es würde sicher nicht schaden, wenn sie es täte. ABer zwingen kannst du sie auch nicht.
    Vielleicht solltest du ihr mal anbieten, sie zu begleiten.
    Bestimmt nicht :grin:
    Und wenn, dann sicher nur, wenn ärztlich (!) festgestellt wird, dass so ein Gerät für deine Freundin unbedingt erforderlich ist. Nur wie soll das ohne Arzt gehen?
    Aber Spaß beiseite, so was wird definitiv nicht von der Kasse bezahlt und es ist bei deiner Freundin auch ganz sicher nicht medizinisch notwendig :zwinker:
    Mir scheint, dass deiner Freundin so ziemlich alles peinlich ist, was in Richtung Sexualität geht, deswegen wundert es mich gar nicht, dass euer Sex nicht klappt.

    Also investiere mehr Zeit dahingehend, deiner Freundin Sicherheit zu vermitteln und setz sie mit dem Sex nicht so unter Druck. Ich denke, das ist sinnvoller als Dilatoren im Netz zu suchen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • arasom
    arasom (28)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    nicht angegeben
    17 Dezember 2012
    #6
    Wow, ich hatte nicht mit so schneller und vorallem zahlreicher Antwort gerechnet, also mal eins nach dem anderen :zwinker:

    Meine Freundin ist 19, ich 20. Ansonsten halt petting, wobei auch das bei ihr eingeschränkt ist, sie bevorzugt es durchs hösschen und nicht direkt.Wir verhüten übrigens mit Kondom, da sie die Pille nicht nehmen möchte, was bei den möglichen, wenn auch unwahrscheinlichen, Nebenwirkungen nicht soo verwunderlich ist.

    Sie ist wirklich schüchtern, es hat alleine schon etwa 2 Wochen gedauert bis sie sich getraut hat ihren Eltern zu erzählen das ich existiere ^^ Ihre Eltern sind auch eher, sagen wirs mal so, gewöhnungsbedürftig. Sie hat einfach Angst davor wie sie darauf reagieren könnten und das so ein gesprächsthema am essenstisch aufkommt oder sowas.

    Sie will ja gegen die schmerzen was machen und soweit ich das beurteilen kann (Sie könnte mich ja auch mir zuliebe anlügen), will sie ebenfalls sex, aber sie ist eben sehr schüchtern und der gedanke mit ihren Eltern über Sex zu reden bzw. sich vor einem völlig fremden auszuziehen behagt ihr nicht besonders.

    Ich habe schon viel mit ihr über dieses Problem geredet und wir reden da auch völlig offen darüber, aber wir sind bishr nicht wirklich auf eine Lösung gekommen. Ich bedränge sie eigentlich nicht bzw. nicht absichtlich, aber sie macht sich glaub ich trotzdem vorwürfe weil es wegen ihr nicht klappt (Auch wenn ich ihr schon mehrmals gesagt habe das das blödsinn ist). Laut ihr verkrampft sie sich nicht, aber sowas geht ja auch unbewusst...

    Wir haben es früher vor ein paar Monaten noch öfter versucht, aber mitlerweilen genügen wir uns mit Petting und überlegen uns eine Lösung, wie eben zum Beispiel diese Dilatoren, wobei ihr mir das jetzt erfolgreich ausgeredet habt ^^

    Sie denkt halt auch, das ein Frauenarzt da nichts machen kann und es völlig sinnlos ist zu ihm zu gehen, ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht was der Frauenarzt genau tun sollte.

    Ich rede nochmal mit ihr, nachdem ich jetzt eure Antworten gelesen habe und frage sie was sie davon hält.

    Danke dafür jedenfalls :zwinker:
     
  • User 83901
    User 83901 (35)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.304
    398
    3.023
    Verheiratet
    17 Dezember 2012
    #7
    Verständlich. Aber ab dem 20. Lebensjahr wird zumindest der jährliche Kontrollgang zum Frauenarzt empfohlen - wegen der Krebsvorsorge. Und das solltet ihr beide auch entsprechend ernst nehmen. Niemand muss sich verrückt machen, aber an den Frauenarzt gewöhnt man sich auch irgendwann und im Normalfall sitzt man da nicht stundenlang und wird begutachtet.

    Nun, der Frauenarzt hat ein Spekulum und eine kleine Lampe und kann sich die Vagina von innen ausführlich ansehen und ggf. Unregelmäßigkeiten ertasten. Das ist alles, aber ganz bestimmt nicht sinnlos.

    Mal abgesehen von der Frage "Frauenarzt: ja oder nein" sehe ich nicht, dass deine Freundin auch nur annähernd bereit für Sex ist!
    Sie mag es nur durchs Höschen? Berührst du also nie wirklich ihre Schamlippen, ihre Vulva? :ratlos:
    Irgendetwas in der Art?

    Und für den GV dann schnell das Höschen aus und du steckst ihn rein, ehe jemand etwas sieht? Oder wie muss ich mir das vorstellen? :hmm:

    Wenn deine Freundin wirklich so extrem scheu und schüchtern ist und ihr nicht einmal leidenschaftliches Petting mit Knutschen, Fummeln, Reiben, den verlockenden Säften und Begehren genießen könnt - ganz ehrlich, wie wollt ihr dann Sex haben?

    Und zum Thema Entspannung: Wie du schon selbst merkst, unterbewusst ist sie vermutlich alles andere als entspannt.

    Ich weiß nicht, für mich klingt das einfach noch nicht nach den besten Voraussetzungen für Geschlechtsverkehr.

    P.S.: Die Nachwirkungen der Pille sind nicht unwahrscheinlich, sondern statistisch belegt. Welche x von 1000 Frauen Nebenwirkung y nun trifft, ist ungewiss, ja, aber die Pille ganz ohne Nebenwirkungen gibt es nicht - und sei es nur das nervige Spannungsgefühl in den Brüsten, weil mehr Wasser eingelagert wird. Mal als Beispiel. Oder Zwischenblutungen, wenn Stress die kontrollierte Hormonzufuhr durcheinander wirbelt.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  • User 1515
    User 1515 (40)
    Sehr bekannt hier
    1.794
    198
    849
    Single
    18 Dezember 2012
    #8
    Die liebe Spiralnudel hat es schon gut zusammen gefasst. FA solltet ihr definitv mal hin gehen. Außerdem kennt der das Problem, dass man Angst hat vorm ersten Mal beim FA. Das ist ja nichts neues für den. :zwinker:
    Zur Entspannung kann man auch gut mit Massagen beitragen. Für Sex ist ja das "fallen lassen" wichtig und das einander vertrauen. Wenn eins von beiden nicht gegeben ist, dann wird es nichts.
    Denk ich mir so.... Ich wünsch euch, dass es bald klappt. :knuddel:
     
  • elenora12
    Klickt sich gerne rein
    78
    18
    33
    Single
    18 Dezember 2012
    #9
    Hey :smile:
    Also ich bin jetzt auch schon 6 Monate mit meinem Freund zusammen, hatte am Wochenende mein erstes mal richtigen Sex mit ihm, zuvor haben wir es schon mal probiert aber ich hatte auch total schmerzen, und allein der WEG Richtung jungfernhäutchen war total eng und schmerzhaft. Trotzdem wie gesagt letztes Wochenende war ich schon mal vorbereitet, wir hatten viel Zeit und ich habe versucht möglichst locker zu lassen (ganz wichtig! Je mehr du dich dagegen spannst, umso enger und schmerzhafter wird's). Anfangs kam er nichtmal mit der penisspitze in mich hinein, aber mit Finger, viel gleitgel, Zeit und vertrauen geht es auf jedenfall. Sie muss es nut auch wollen!
    Der erste Besuch beim frauenarzt war bei mir und bei vielen meiner Freundinnen echt locker. Nur aufklärung, Verhütungsempfehlungen und schließlich die Rezeptausschreibung, kein Stuhl, kein brusttasten usw. Das kam erst beim zweiten Besuch, damals war ich auch noch Jungfrau und habe (vorsichtig und innerhalb von vielleicht 20 Sekunden) einen abstrich gemach. Bekommen.
    Finde es auch angenehmer, bei einer frauenärztin zu sein, obwohl das natürlich ansichtssache ist und individuell. Und Nein, der Frauenarzt ist nicht verpflichtet die Eltern zu informieren und wenn sie unter 21 ist glaube ich zu wissen dass die Pille von den Kassen übernommen wird (also auch keine Kosten anfallen). Liebe grüße :smile: falls noch Fragen zum ersten mal offen, kannst mich gern anschreiben :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • nick142
    nick142 (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    in einer Beziehung
    20 Dezember 2012
    #10
    hey meine Freundin und ich habe genau das gleiche Problem das sie beim Sex starke Schmerzen hat egal wie wir es machen selbst mit gleit Gel helft nicht. der Frauenarzt hat und eine salbe gegeben weil das Problem ist das bei den Eingang der scheide unten sich die haut nicht genügen dehnen kann. wir selber haben die salbe nicht aus probiert weil sie Angst hat vor den Hormonen ( an die Frauen es nicht verstehen wie man vor so was Angst haben kann genauso vor denn neben Wirkungen, es ist so und fertig ihr habt auch vor irgendwas angst wo vor andere nicht Angst haben also ruhe in den Thema es geht um was anderes). meine Freundin und ich machen auch nur Petting aber am meisten haben wir oral und das ist auch immer wieder sehr schön. also wenn ihr dann mal beim Frauenarzt seid fragt am besten dass ihr so ein Problem habt dann kann er euch auch Rat geben (ich musste es auch fragen weil meine Freundin darüber nicht reden wollte). oder ihr geht nicht dahin und macht einfach so weiter wie bisher so macht das meine Freundin schon seit 2 Jahren.

    ich wünsche euch viel Glück das das bald klappt
     
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite
    Redakteur
    5.009
    598
    7.612
    Verheiratet
    20 Dezember 2012
    #11
    Nur als Zusatz: Beim FA ist nie man nie ganz nackt. Man kann ein langes Oberteil/ Klein anziehen und dieses erst auf dem Stuhl hoch schieben. Dann geht man zurück in die Umkleide, zieht sich unten herum wieder an und macht sich oben herum frei, damit die Brust abgetastet wird. Beide Untersuchungen (Abstrich des GMH und Brustabtasten) sind sehr wichtig für die Früherkennung von Krebs! Auch Infektionen können so früh erkannt werden, bevor sie massive Probleme verursachen.
    Wenn man dem Arzt/der Ärztin sagt, dass es der erste Besuch ist, ist er auch meistens besonders vorsichtig.Meine Erfahrung sagt: Männer sind feinfühliger als Frauen bei den Untersuchungen, dafür ist bei einer Frau die Scham evtl. nicht so groß.Hört euch doch im Bekanntenkreis mal um wer wo hin geht.

    Zurück zum Thema: Ich glaube auch, dass es für deine Freundin noch viiiiel zu früh für Sex ist. Wenn sie sich so geniert, dann sollte man erst mal zwei Nummern zurück gehen.
     
  • User 121489
    Benutzer gesperrt
    139
    43
    12
    offene Beziehung
    21 Dezember 2012
    #12
    wie gross ist denn dein schwanz das sie zu eng ist??
     
  • tabea
    tabea (37)
    Ist noch neu hier
    85
    8
    16
    Single
    21 Dezember 2012
    #13
    Also nichts für ungut, aber ich als Frau würde nicht nur mit Kondom verhüten...noch dazu in dem Alter.

    Ausserdem sollte man, wenn man Sex hat, auch in der Lage sein den Frauenarzt aufzusuchen, selbst wenn man keine Pille nehmen will. Wobei das Argument deiner Freundin schlich lächerlich ist...selbst wenn sie eine Nebenwirkung abbekommt, dann kann man wechseln. Davon fällt man nicht gleich um. Aber zum FA geht man schließlich auch aus anderen Gründen. Ich mags auch nicht sonderlich, aber man ist ja kein Weltuntergang.

    Und zum Thema Eng...wie kommst du denn darauf? Und was verstehst du denn darunter? Schmerzen können viele Gründe haben. Genau deshalb schon würde ich mal zum Arzt gehen. Auch können Schmerzen kommen wenn man ansich nicht wirklich 'bereit' ist.

    Wenn ich du wäre, würde ich ihr jedenfalls mal versuchen klar zu machen das man mit 19 Jahren zu einem Arzt gehen kann und sollte...das wird sie doch wohl hin kriegen...

    Ich hatte selber bisweilen Schmerzen beim Sex, es ist aber auch eine Gewohnheitssache...auch heute merke ich je nach Stellung und 'Umstand' das Eindringen. Aber das sind Sekunden...würde ich mehr Schmerzen haben, würde ich zum FA gehen. Diese Dilatoren kannst gerne kaufen....und nein, die zahlt keine Kasse (warum auch?). Ob die was bringen ist in meinen Augen aber ehr fraglich.... ich persönlich käme mir aber aber auch ziemlich blöd vor, wenn mein Freund damit ankäme oder ich damit in mir rum stochere...aber wenns ihr nix ausmacht (was komisch wäre...wo sie nicht mal zum FA gehen kann...).

    @spiralnudel Nebenwirkungen KANN jede habe, aber nicht jeder hat deshalb auch welche. Ich hatte bis auf meiner jetzigen Pille, noch nie irgendwelche Nebenwirkungen von der Einnahme der Pille. Also man kann es zumindest versuchen. Nur mit Kondom würde ich jedenfalls nicht verhindern wollen.
     
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    21 Dezember 2012
    #14
    Off-Topic:
    :what: Weil genau?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • tabea
    tabea (37)
    Ist noch neu hier
    85
    8
    16
    Single
    21 Dezember 2012
    #15
    Weil es mir persönlich zu unsicher wäre. Gerade wenn man noch unerfahren ist, hätte ich mich nicht darauf verlassen wollen. Aber jeder wie er will. :zwinker:
     
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    22 Dezember 2012
    #16
    Auch die Pille kann man falsch anwenden und nur dann kann es zu einer Schwangerschaft kommen.

    Richtig angewandt ist das Kondom so sicher wie die Pille. Das ist einfach Fakt.
     
  • User 67523
    Sehr bekannt hier
    1.491
    168
    491
    nicht angegeben
    22 Dezember 2012
    #17
    Teile Deiner Beitraege (wie z.B. "Petting lieber durch's Hoeschen") sagen doch klipp und klar aus, dass Deine Freundin noch nicht bereit fuer mehr ist.
    Mit anderen Worten: Dass Ihr nicht voegeln koennt ruehrt daher, dass sie in ihrem Inneren noch nicht voegeln will.
    Und jetzt denkst Du an ein Geraet, um sie zu weiten?

    Sorry, dass ich das so ausdruecke - aber Du musst schon ziemlich geil (im eigentlichen Sinn des Wortes) sein, um diese klaren Signale alle so zu ignorieren und an eine technische Loesung ("dann machen wir sie - gewissermassen mit Gewalt - weniger eng") zu denken.
     
  • tabea
    tabea (37)
    Ist noch neu hier
    85
    8
    16
    Single
    22 Dezember 2012
    #18
    Und, hab ich das Gegenteil behauptet? Nein, sondern lediglich angemerkt das ich mich in dem Alter damit zu unsicher gefühlt hätte. Gefühl hat nichts mit Fakten zu tun.


    Aber das ist ein anderes Thema....


    Also zurück zum eigentlich....was ich immer noch komisch finde. :zwinker:
     
  • User 109809
    Meistens hier zu finden
    347
    128
    150
    vergeben und glücklich
    22 Dezember 2012
    #19
    Off-Topic:
    Naja, es ging schon ein bisschen mehr als um dein Gefühl, denn dein Post liest sich so, als ob eine Verhütung mit Kondom nicht empfehlenswert ist.

    Außerdem bleibt dann ja noch die Frage woher dein Gefühl kommt, wenn beides gleich sicher ist?

    Kondome haben den großen Vorteil, dass man Anwendungsfehler sogleich sehen kann und man außerdem kein rückwirkendes Risiko beachten muss. Insofern ist es eigentlich für Verhütungsanfänger das leichter anzuwendende Verhütungsmittel.


    @TS: Hat sich bei dir und deiner Freundin denn inzwischen etwas neues ergeben?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten