Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • petermeier43
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    4 November 2007
    #1

    Freundschaft managen trotz Verliebtsein

    Hallo,

    vor einigen Monaten hat sich eine Frau an mich rangemacht. Sie hat jedoch einen Freund, der aber 200km weit weg wohnt. Sie sehen sich sehr selten und die beiden sind sehr verschieden, sie und ich haben viele Gemeinsamkeiten. Wir wären 2 Mal fast zusammengekommen, sie hat aber in beiden Fällen immer wieder einen Rückzieher zu ihrem Freund gemacht.
    Er will nun in einem Jahr zu ihr ziehen.
    Sie und ich haben uns nun auf Freundschaft geeinigt, weil wir unheimlich gerne Zeit zusammen verbringen. Mir war vor allem wichtig sie nicht ganz zu verlieren und tröste mich damit, dass eine Freundschaft ewig halten kann, wenn man sich gut versteht. Bei einer gescheiterten Beziehung gäbe es wahrscheinlich einen Kontaktabbruch. Das ist nun 2,5 Wochen her.
    Ich komme so ganz gut klar. Manchmal bin ich etwas wehmütig, denke aber, dass die Zeit alle Wunden heilt und ich so eine tolle Kumpelin habe. Allerdings bin ich nicht sehr motiviert, mir eine andere freundin zu suchen, da sie mir schon sehr viel gibt.
    Sie kommt aber manchmal nicht so gut mit der Situation klar, weil sie sehr an mir hängt. Das merkt man besonders, wenn sie etwas getrunken hat. Für mich ist die Sache dann nicht einfach, weil dann auch bei mir leicht wieder Gefühle hochkommen. Ich weiss aber ja, dass das für uns beide nicht gut ist und sie am Ende sowieso wieder bei ihrem Freund landen würde.
    Wir verbringen sehr viel zeit zusammen, sehen uns fast jeden Tag, unternehmen auch viele Dinge, die man eigentlich typischerweise mit dem Partner unternimmt. Sie meinte auch mal, wir würden ja fast eine Beziehung führen. Wir möchten eigentlich auch beide nicht weniger Kontakt.
    Sie sieht es zwar ein und findet es natürlich richtig, dass ich mir eine richtige Freundin suche, findet es aber eigentlich nicht so toll, da ich dann nicht mehr so viel Zeit für sie haben werden (sie weinte, als sie mir das sagte).
    Ich komme mir nun ein wenig wie ein Platzhalter vor, da ihr Freund ja in einem Jahr zu ihr ziehen wird, meine Rolle und Funktionen einnehmen wird, und ich dann allein und ohne alles da stehen werde.
    Ich will den Kontakt zu ihr nicht verlieren. Wie könnte eine Lösung aussehen, bei der am Ende alle glückich sind? Den Kontakt ein wenig einschränken und normalen freundschaftlichen Kontakt pflegen, so als wäre ihr Freund jetzt schon da? Oder gibt es da eine Patentlösung?

    Vielen Dank, Gruß Peter
     
  • sweeety88
    sweeety88 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    nicht angegeben
    4 November 2007
    #2
    glaub das is ne scheiß situation.
    aber befreundet sein wenn man verliebt ist, das kann sehr schmerzhaft werden.
    du meintest irgendwo das die wunden verheilen. das kann sein aber die narben werden immer bleiben. wenn sie sich für ihren freund entschieden hat würde ich an deiner stelle zz etwas mehr auf abstand gehen denn wenn er mal da is und deinen platz einnimmt wird es denke ich mal sehr hard für dich.
    wünsch dir alles gute
     
  • Enya
    Gast
    0
    4 November 2007
    #3
    ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 April 2018
  • matthes
    matthes (36)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    4 November 2007
    #4
    Tja, für sie ist die Situation mit Sicherheit einfacher als für dich, ddesewrgen kommt es eigentlich nur auf dich an, was du jetzt weiter machst. Sie fühlt sich gut mit dir, und klar macht sie gerne die Dinge, die sie sonst mit ihrem Partner täte.

    Ich finde nur, dass bei sowas schnell "Geben und Nehmen" aus der Balance gerät. Du gibst ihr viel, du unternimmst viel mit ihr, und solange es beiden gut geht, gibt sie dir vielleicht auch was zurück (klar, du hast eine schöne Zeit mit ihr). Wenn's allerdings mal weniger gut läuft, stehst du als erstes schlecht da, sie wird Zeit mit ihm verbringen, und du bist außen vor. Und dann werden deine Gefühle ihr gegenüber erst wieder richtig hochkommen, weil du merkst, dass es eben doch nicht so einfach ist, klarzukommen, wenn man täglich Kontakt hat.

    Also schränk entweder den Kontakt noch ein wenig ein, und stelle klar, in welcher Beziehung ihr euch zueinander befindet. Oder "verleite" sie dazu, dass sie sich von ihrem Freund trennt und mit dir zusammen kommt.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    4 November 2007
    #5
    Wer weiß was in nem Jahr ist? Bis dahin kann noch viel passieren.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste