Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • fossil
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    nicht angegeben
    5 Dezember 2005
    #1

    freundschaft vs fremdgehen

    Es begegnet mir hier öfter auch im RL und ich möchte mal die Meinung der anderen hier kennenlernen.
    Immer wieder hört man von Frauen/Mädchen in Beziehungen mit besten Freunden oder Bekannten oder ähnliches und deren Freunde springen im Dreieck wenn ein für sie fremder besagter Kerl mit ihrer Freundin unterwegs ist.
    Immer hört man von den Frauen, da läuft doch nichts, du kennst ja den Typen gar nicht und kannst dem keine bösen Absichten unterstellen. Was für NAIVE kacke ist das denn?

    Ich behaupte: Es existiert keine Freundschaft zwischen Mann und Frau, bei der nicht wenigstens einer von beiden an dem anderen (sexuell) interessiert ist.

    Wenn ein Mann wie auch immer Aufwand betreibt, um eine Frau zu treffen, dann unterstelle ich ihm zu 100 % klare Hintergedanken.

    Warum wollen das soviele nicht sehen? Es ist einfach ein Naturgesetz. Und hinterher, wenn die Frauen fremdgegangen sind, können sie es sich nicht erklären, sie wollten es ja gar nicht blakeks.

    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich selber habe 3 langjährige (!) Beziehungen auf dem Gewissen. Ich habe nicht mit den betreffenden Mädchen geschlafen. Die Chance hätte ich gehabt und ich bin mir sicher die meisten Kerle hätten es genutzt. Manchmal ärger ich mich über mich selber dass ich es nicht getan habe, aber dann könnte ich nicht die anderen Männerschweine dafür verurteilen. Ich kann aber auch nicht schwören dass ich auch in Zukunft nicht schwach werde.
    Das Paradebeispiel entstand während eines Seminars. Abends haben alle noch was zusammen gemacht, dann unterhält man sich super und zack! Ich wurde dem Freund noch kurz als Bekannter vorgestellt. Beim nächsten Seminar hab ich ein klares Angebot von ihr bekommen. Auch wenn nichts lief trennte sie sich von ihrem Freund zog wieder zu ihren Eltern. 3 Monate Später war sie wieder mit dem Trottel zusammen.

    Wenn man glaubt ein Mädel ist wegen eines festen Freundes nicht zu haben.... wenn sie nicht grad 100%ig glücklich mit ihm ist tut das überhaupt nichts zu sache.

    Meine eigene Freundin kenne ich seit 5 Jahren. Wir waren immer "gute Freunde". Seit einem dreivierteljahr sind wir zusammen. Wir haben die "esgibtkeineFreundschafttheorie" zusammen aufgestellt. Sie hat mir gesagt dass sie bei ihrem Exfreund schon an mich gedacht hat. Wir haben uns während der Freundschaft auch schon über unsere damaligen Beziehungen unterhalten. Im Nachhinein sagte sie mir dass sie mir natürlich in einem gewissen Rahmen freundschaftliche Tipps gegeben hat, aber nie daran interessiert war dass es zwischen mir und einer anderen wirklich gut läuft. Umgekehrt war ich über ihren Ex auch nie begeistert.

    Kürzlich hat sie einen "alten Bekannten" getroffen. Er wollte unbedingt ihre Handynr haben. Ich hab das zufällig mitbekommen als sie die SMS geschrieben hat. Er wolle sich halt nur mal mit ihr treffen und über die alten Zeiten reden.
    So eine Scheiße... Er wollte mal was von Ihr, aber das war vor Jahren und er wüsste ja auch dass sie mir mir zusammen ist. HALLO!?
    nach zwei erinnerungssätzen an unsere gemeinsame Theorie hatte sie nichts dagegen wenn ich auch mitkomme. Siehe da der 'alte Kumpel' hatte plötzlich keine Zeit mehr!!

    Ich hab das Gefühl viele Fraunen merken gar nicht wenn sich Kerle auf die primitivste Art und Weise an sie ranmachen!!

    Bis auf 2-3 wirklich gute Freunde misstraue ich grundsätzlich JEDEM Kerl, wenn er einen Schwanz hat!

    Hab ich wirklich nur durch Zufall soviele schlechte Erfahrungen gemacht oder könnt ihr das bestätigen? Mit meiner eigenen Freundin läuft es super. Wir haben Vertrauen. Aber wenn wir nicht offen darüber reden könnten, dann müsste ich ständig Angst um sie haben. Und ich denke viele haben da ein Problem, weil ihre Freundin sich dann eingeengt fühlt.
     
  • User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2005
    #2
    Also vorab die "Korrektur" -bevor hier wieder jede(r) schreit, wie treu er/sie ist, und dass das NIE NIE NIE passieren kann:

    Ja, du bist die Ausnahme, dir könnte sowas nie passieren und pauschalisieren ist doof, macnhmal aber angebracht.

    Ok...und nun zum Thema:

    Was mich immer wieder fasziniert, ist die

    a) Leichtgläubigkeit

    b) DREISTIGKEIT

    mit der Frauen die Beziehung zu ihrem besten Freund, nem Arbeitskollegen, jemand aus dem Chat bzw. ihrem ach so schrecklichen aber doch totaaaal netten Exfreund rechtfertigen. Alle zwei Tage hat man wieder so ein Prachtexemplar hier im Forum welches sich zu Tode heult, zwei Tage später aber mit dem Chatfreund geschlafen hat, ihren Exfreund doch noch toll findet
    oder steif und fest behauptet, dass der beste Freund, wegen welchem der Partner nun mittlerweile recht gereizt reagiert, doch NIE NIE NIE was anderes als Freundschaft will.

    Aber ich sage:

    Die WISSEN das ganz genau, blenden es aus, um sich vor ihrem Partner nicht rechtfertigen zu müssen, nicht zu zeigen, dass zumindest Interesse an diesem Mann besteht...

    Und überhaupt ist das natürlich was gaaaanz anderes und überhaupt nciht zu vergleichen. Genausowenig wie du Kylie Minogue toll finden darfst, Beckham aber einfach zum anbeissen ist, gelle?
    Männer sind vielleicht einfach gestrickt, aber in der Hinsicht EHRLICH.

    Ich z.B. würde es mir gar nicht anmaßen, mit ner neuen guten Freundin aufzutauchen....nur so aus Respekt...
     
  • jochen998
    Gast
    0
    5 Dezember 2005
    #3
    Endlich wird hier mal ausgesprochen, was 99% aller Männer schon wissen: Zwischen Mann und Frau gibt es keine Freundschaft (jaja, liebe Frauen: in eurem Fall ist das natürlich anders.)

    Ganz einfache Regel: Betreibt ein Mann irgendeinen aufwand (und wenn er der Frau noch so klein und selbstverständlich erscheinen sollte) für eine Frau, dann hat er dabei einen Hintergedanken (ausgenommen Schwule/Impotente).

    Wieso glaubt ihr uns das nicht einfach mal? Wie sind Männer und wissen wie der Hase läuft.
     
  • Toffi
    Toffi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.881
    123
    1
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2005
    #4
    Dass es zwischen Mann und Frau eine Freundschaft gibt in der keiner sexuell am anderen interessiert ist, ist selten, aber das gibt es wirklich.

    Ich habe so einen guten Freund und ich habe keinerlei Interesse an ihm und er auch nicht an mir, da bin ich mir 100 % sicher. Allerdings muss ich dazu sagen dass wir schon seit 18 Jahren miteinander befreundet sind.
     
  • final_frontier
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    Single
    5 Dezember 2005
    #5
    Unsinn. Ich habe selbst ein paar Freundinnen die ich sehr gern habe, aber an denen ich in keinster Weise sexuell interessiert bin. Gleiches gilt für meine Freundin die eigentlich fast nur männliche Freunde hat, da ihr die meisten Frauen einfach zu weibisch sind und sie Frauen mehr als Sexobjekt sieht.

    Da hast du allerdings recht. Es gibt unglaublich viele du... naive Frauen, die das einfach nicht kapieren. Meine Freundin merkt sowas allerdings sofort.


    Im Grunde ist es schon so, dass Männer mehr von einer Frau wollen als Freundschaft und auch vor den Partnern nicht zurück schrecken. Die Frauen merken das meistens wirklich nicht, oder wollen es vielleicht auch einfach nicht zugeben. Aber es gibt auch die Ausnahmen. Daher kann man das nicht pauschalisieren.
     
  • jochen998
    Gast
    0
    5 Dezember 2005
    #6
    In diesem Fall pauschalisiere ich einfach mal. Denn die 0,1% auf die das nicht zutrifft, kann man wirklich vernachlässigen.
     
  • Toffi
    Toffi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.881
    123
    1
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2005
    #7
    Ich denke es kommt auch immer darauf an unter welchen Umständen man sich kennenlernt. Wenn mich in einer Disco ein Mann anspricht und meine Nummer haben will dann ist mir schon klar, dass der keine neue beste Freundin sucht. Und ich wäre auch verdammt sauer wenn mein Freund mir so eine neue beste Freundin vorstellen würde.

    Ich mache z.B. Musik in einem Orchester und natürlich sind da auch Männer dabei, mit denen ich schon seit Jahren befreundet bin. Allerdings muss ich sagen es kommt selten vor dass ich mich mit denen alleine treffe. Kann schonmal sein, dass einer zum Kaffee vorbeikommt, aber dann spontan und er will dann nicht nur mich besuchen sondern auch meinen Freund. Also eigentlich sind es dann wohl gemeinsame Freunde von uns.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    5 Dezember 2005
    #8
    Oh Gott. Natülich gibt es Freundschaften zwischen Männern und Frauen! Und sogar sehr gute... :rolleyes2

    Und sorry, Threadstarter, aber wenn deine Freundin von einem "alten Bekannten" angeredet wird, dann fällt das wohl hoffentlich nicht unter deine Definition von Freundschaft, oder?

    Und warum gibt es dann wirklich langjährige Freundschaften zwischen Männchen und Weibchen in denen nie was passiert ist? Irgendwann müsste derjenige, der was vom Anderen will doch auf gegegeben haben, oder?

    Natürlich gibt es Fälle, in denen jemand sich an den Anderen unter den Deckmantel "Freundschaft" ranmachen will, aber das ist garantiert nicht immer der Fall.

    Vielleicht schließen hier auch manche zu sehr von sich auf andere...
     
  • final_frontier
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    Single
    5 Dezember 2005
    #9
    ich denke, das ist eine Sache des Alters. Ich sag mal so bis Anfang vielleicht Mitte zwanzig sind die Männer noch agressiv und die Frauen naiv, aber danach lernen sie doch recht schnell und das prozentuale Verhältnis verschiebt sich doch eher ins Gegenteilige mit zunehmendem Alter. Wobei es auch da die Ausnahmen gibt.
     
  • rosenrot
    Gast
    0
    5 Dezember 2005
    #10
    endlich wird das mal ausgesprchen was ich denke :grin:
    alsoooo. ich sehe es ähnlich. freundschaft zwischen mann und frau?sehhhhhhhr selten. von mir kann ich behaupten, dass ich keine so freundin hab, was ich aber nicht mit der these gleichstellen möchte,dass es solche freundschaften nicht gibt. das muß ja nix heißen, allerdings wird hier einiges angesprochen, wo ich mich ziemlich bestätigt fühle.

    jawohl mein freund. ich war fast mit nem mädel zusammengekommen, die schon seit längerem ne beziehung zu ihrem 23 jährigen freund pflegte. sie ist 17, und das lustige dabei ist, ich wusste nicht, dass sie nen freund hatte. zumindest erfuhr ich dies im nachhinein.mir wars egal, aber eigentlich müsste mir das ja zu denken geben, dass sie das gleiche eventuell auch mit mir hätte machen können, inder zukunft. tja, leider ist doch nix draus geworden.

    überhaupt erscheinen mir eine große anzahl an weiblichkeiten extremst naiv und leicht zu überzeugen. ich bin da eher skeptisch und knauserisch.

    deine theorie ist mir willkommen, jedoch möchte ich nochmals untermauern, dass es trotzdem eine solche freundschaft geben kann. vielleicht eine unter hundeerttausend :gluecklic
     
  • Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.425
    123
    6
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2005
    #11
    schön, dann bin ich die nummer hunderttausend :!:
    mein bester freund und ich kennen uns schon seit dem kindergarten und wir haben definitiv KEIN interesse aneinander, zumindest nicht körperlich! :engel:
     
  • Viktoria
    Viktoria (31)
    kurz vor Sperre
    2.381
    0
    0
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2005
    #12
    Der größte Schwachsinn, den ich je gehört habe. Selten so gelacht.

    Ich habe seit über 6 Jahren einen allerbesten Freund und wir werden garantiert nie was miteinander haben. Der Typ stimmt einfach dazu nicht.

    Ach Gott ach Gott ... wenn ich sowas schon lese ...
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    5 Dezember 2005
    #13
    Ok.

    Ich stimme zu, dass es (fast) keine Freundschaft zwischen Frauen und Männern gibt. Warum? Weil Männer das nicht können.
    Das ist ja das Problem, und deswegen sagen Frauen öfters, dass es schon geht, weil von IHRER Seite aus wirklich nicht mehr da ist. Und das ist ja das Entscheidende. Mann kann doch einem Menschen nicht vorwerfen, dass ein anderer an ihm Interesse hat...

    Denn - Entschuldigung - was kann denn bitte eine Frau dafür, wenn irgendein Mann was von ihr will? Darf sie sich deswegen mit keinen Männern mehr unterhalten oder ernstere Gespräche führen, da die ja möglicherweise als Freundschaftsbasis fungieren könnten? :rolleyes:

    Nicht mal mein Cousin hat es geschafft, rein freundschaftlich mit mir verkehren zu wollen. Na und? Solange ich nein sage, ist das ja kein Problem. Für ihn vielleicht, ja, gut, aber dann tuts mir leid für ihn, er muss sich ja nicht mit mir abgeben.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2005
    #14
    Ich behaupte das Gegenteil.
    Ich hab da schon sehr viele "asexuelle" Freundschaften gehabt.
    Allein der Gedanke, dass die mich irgendwie "begehrt" hätten treibt mir schon Lachtränen in die Augen. Genauso, wie umgekehrt.

    Betreibst du keinen Aufwand, um deine -männlichen- Freunde zu treffen ? Oder hast du keine :ratlos:

    Ah, ja. Jetzt verstehe ich auch deinen Nick :eckig:

    Ich sag es mal so:
    Es kommt darauf an. Sicherlich besteht die Gefahr, das ist gar nicht wegzureden. Aber aufgrund deiner Erfahrungen so absolute Thesen aufzustellen, finde ich nicht so ganz berechtigt.

    Da musst du eben ein Gespür dafür haben. Aber eine allgemeingültige Verfahrensweise gibt es eben nicht :zwinker:
     
  • hobby-romeo
    Verbringt hier viel Zeit
    493
    101
    0
    Single
    5 Dezember 2005
    #15
    also ich denke, dass es auch bei einer freundschaft zwischen einem mann und einer frau, eine gewissen atttraktivität gibt. was aber nicht zwangsläufig heissen muss, dass sie im bett landen werden. aber ist auf jedenfall ein sensibles thema grade auch wegen eifersucht.
     
  • swarm
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    nicht angegeben
    5 Dezember 2005
    #16
    ähm... aha *ggg
    sry threadstarter..., aber das bockmist was da tippelst.
    man muss nicht immer von sich auf andere schließen :zwinker: und wenn deine momentane freundin genauso denkt, dann wünsch ich dir viel erfolg :grin:

    ich selber hab viele, sehr viele gute freundinnen, mit denen ich über alles labern kann. neulich war eine über ne woche bei mir zu besuch + nix ist passiert + beiderseits kein interesse. warum auch?

    gibt so sachen wie: "man mag sich einfach gern". wenn du + die leute die du kennst du kennst so hormongesteuert sind, dann ist das definitiv dein problem. aber deine these ist lächerlicher als ne ostbrasilianische meersau, die den nobelpreis für physik gewinnt.

    notfalls geb ich dir nen tipp: will die nudel nicht wie du, knote sie doch einfach zu. sry, daber dein posting ist mega arm + stimmt mich einfach nur traurig.

    weiss nicht warum emotionale kompetenz für so viele nen fremdwort ist, und so massig leute so primitives denken an den tag legen :frown:
     
  • User 42853
    Verbringt hier viel Zeit
    457
    103
    6
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2005
    #17
    Ich hab viele männliche Freunde, die wirklich NUR Freunde für mich sind und umgekehrt auch! Wir haben Spaß, unternehmen was und lachen zusammen.. aber es wird nie weiter gehen als das.

    Es gibt Freunschaft unter Männern und Frauen, nicht allzu oft, aber es gibt sie.
     
  • ingo191178
    ingo191178 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    vergeben und glücklich
    5 Dezember 2005
    #18
    also bei mir im billard verein sind überwiegend nur frauen ( weill es ein frauen verein war) und ich könnte sagen das ich zu 78,9 prozent nix mit denen anfangen würde. abner die restlichen prozent würde ich nicht nein sagen wenn ich ein paar flaschen wodka oder so intus hätte und mir die frauen hübsch trinken würde aber im normalen zusatnd würde ich sagen nein weill ich meine freunin vielzuviel liebe und deswegen nichts mit denen anfangen würde
    aber nach ein paar flaschen wodka??????
     
  • swarm
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    nicht angegeben
    5 Dezember 2005
    #19
    Off-Topic:
    Hurraaaaa!!!
    Du bist ja DER HELD! *loool
    im normalen zustand liebste deine freundin zu sehr + nach ein paar flaschen wodka....

    ... hoffe deine freundin liest nicht mit -.-
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    5 Dezember 2005
    #20
    @ ingo191178:
    Auch in diesem Fall würde ich niemals von Freundschaft sprechen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste