Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • just-a-dreamer
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    103
    7
    in einer Beziehung
    6 Februar 2018
    #1

    Freundschaft zu menschen dessen politische Einstellung man zutiefst verabscheut beibehalten?

    Es geht um folgendes. Habe durch die ausbildung 2009 schon kontakt zu einem klassenkameraden.
    befreundet.
    Er kann ja wirklich auch nett sein und wenn es nicht gerade um politik und ausländer geht kann ich mich mit ihm unterhalten.

    Doch ich komme mit seiner rechten Einstellung nicht klar. Er redet nur schlecht von Flüchtlingen, postet ständig in Facebook was wieder ein ausländer verbrochen haben Soll und verwendet sannn behriffe wie drecksviehzeug wenn er über asylante redet und meint an die wand mit ihnen.

    Ich kann mir das nicht mehr anhören und es auch nicht mehr in faceboll und komme damit nicht zurechtkommen wenn jemand so menschenunwürdig über andere menschen redet.

    Es sind nicht alle Asylanten verbrecher und nuten unser sozialsystem aus. Es gibt silche und solche aber für derartigen fremdenhass hab ich kein Verständnis.

    Ich hab mir überlegt ob ich den kontakt abbreche weil ich so jemanden nicht mehr für voll nehmen kann bzw auch als mensch dann unsympathisch ist wenn er derart einen hass auf ausländer schütt und diesen noch verbreitet.

    Sonst hilft ee wenn man Hilfe braucht mal. Aber ehrlich gesagt macht mir das ganhe auch etwas angst. Wenn man mal mit dem unterwegs ist und der gibt solche Kommentare ab,am ende verwickelt man sich njr in Probleme.

    Mich würde interesssieren was andere machen würden,die Freundschaft beibehalten oder abbrechen?

    Habe noch ein paar freunde die gott sei dank eine nicht extreme haltung haben.

    Ich finde dass sicherlich nicht alles perfekt läuft,aber man den rechten niemals Regierungsverantwortung geben darf. Wir wissen alle was damals war mit der judenverfolgung und so was darf niem mehr passieren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.666
    598
    10.888
    in einer Beziehung
    6 Februar 2018
    #2
    Jeglichen Kontakt abbrechen. Da wäre bei mir nicht mal Bekanntschaft drin, Freundschaft absolut gar nicht.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 18
  • User 135586
    Meistens hier zu finden
    Redakteur
    681
    148
    316
    nicht angegeben
    6 Februar 2018
    #3
    Ich würde mit Menschen mit solchen extremen Haltungen nichts mehr zu tun haben wollen. Hat ja nicht nur damit zu tun, dass sie rassistisch sind. Man kann sich mit ihnen nicht mehr über solche Themen unterhalten. Fakten interessieren sie nicht, weil deren "Argumente" nur auf Ängste und Unzufriedenheit basieren.

    Brauch ich nicht. Viel zu anstrengend. Und wenn man mit ihnen nicht mal mehr unterwegs sein kann, umso schlimmer.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • MasterOfDesaster92
    Ist noch neu hier
    21
    1
    1
    Single
    6 Februar 2018
    #4
    Und tschüß! Sowas braucht niemand im Freundeskreis. Ich habe zwar auch vielleicht eine andere Meinung zu diesem Thema, aber nicht so extrem. Jeder sollte seine Meinung haben, aber man sollte auch Grenzen kennen.

    Wünsch ihm noch ein schönes Leben und dann weg :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • just-a-dreamer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    222
    103
    7
    in einer Beziehung
    6 Februar 2018
    #5
    Ich kann diese haltung einfach nicht mehr ertragen von ihm.

    Und dann noch in Facebook diese beiträge.

    Und diskussionen haben keinen sinn,er behauptet ja sogar in syrien wäre keine krieg.

    Wie kann man sich menschlich nur so ignorant verhalten. Mein der kommt aus thüringen. Da gibt es ja viele mit ner recten einstellung.

    Aber die worte die der verwendet sind wie gesagt menschenunwürdig.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 137391
    Beiträge füllen Bücher
    2.024
    248
    1.141
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2018
    #6
    schliesse mich den anderen an! :schuettel:
    ach ja, man kann beiträge bei FB melden und auch ganze profile.
    habe ich schon gemacht und man erhörte die beschwerde sogar..
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • just-a-dreamer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    222
    103
    7
    in einer Beziehung
    6 Februar 2018
    #7
    Ja ist wahrscheinlich das vernünftigste. Klar er hat auch gute seite ,will für seine freunde da sein.

    Aber hat schon auch eine sehr bestimmenden Charakter.

    So oft haben wir eh nichts gemacht . Vielleicht zwei dreimal im jahr.

    Aber es sagt schon viel über einen menschen aus wenn man diese Äußerungen über Flüchtlinge loslässt.
     
  • User 164526
    Verbringt hier viel Zeit
    1.177
    88
    202
    Verheiratet
    6 Februar 2018
    #8
    Und ich komme nicht damit klar, dass Du seine Einstellung als "rechts" bezeichnest. "Drecksviehzeug" und "an die Wand mit ihnen" ist deutlich mehr als rechts.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 137391
    Beiträge füllen Bücher
    2.024
    248
    1.141
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2018
    #9
    sowas würde ich konsequent melden (bzw. melde ich solche posts.. :kopfwand: )
     
  • just-a-dreamer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    222
    103
    7
    in einer Beziehung
    6 Februar 2018
    #10
    Ja das ist dann eben extrem rechts und danke für eure posts. Werd den Kontakt jetzt auch abbrechen!! Des ist unterste Schublade!
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 6 Februar 2018 ---
    Soll er sehen, dass man bei solchen Aussagen dann Freundschaften verliert. Und hab ihm das schon mal gesagt ,dass man sich sowas nicht rausnehmen darf. Aber er ändert es ja nicht und bleibt bei seinem hass.

    Weiss auch ehrlich gesagt nicht,wie der reagiert wenn man ihm persönlich mal die meinung sagt ubd ihm oasst das nicht. Und das man da schon etwas angst haben muss vor ihm,war für mich auch ein punkt wo ich mich gefragt habe ob des noch nen wert hat Kontakt zu ihn zu halten.
     
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.367
    108
    349
    in einer Beziehung
    6 Februar 2018
    #11
    Ganz abgesehen von der allgemeinen Niedertracht.
    Wenn jemand es nötig hat, sein Hütchen andauernd an Schwächeren zu kühlen, und das auch noch mit idiologischer Inbrunst, dann sollte man echt vorsichtig sein.
    Von solchen Leuten hat man meist im Fall der Fälle nicht viel zu erwarten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Februar 2018
  • User 164526
    Verbringt hier viel Zeit
    1.177
    88
    202
    Verheiratet
    6 Februar 2018
    #12
    Ja, danke, ich denke auch nicht, dass man gemäßigt Rechte mit Deinem Bekannten in einen Topf werfen sollte.
     
  • Akiina
    Akiina (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    117
    43
    14
    Verlobt
    6 Februar 2018
    #13
    Ich würde persönlich mit ihm sprechen und ihm meine Sichtweise der Dinge darlegen. Auch wenn man vielleicht nur auf Unverständnis stößt, kann man so für sich mit dem Thema abschließen.

    Auch so ein Gespräch schließt ja einen danach folgenden Kontaktabbruch nicht aus.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.905
    398
    2.200
    Verheiratet
    6 Februar 2018
    #14
    Ist dieser setsame Freund irgendwie besserungsfähig? Ich meine manchmal kann man ja Leute von abartigen politischen Einstellungen ab bringen. Mit Zureden und Diskutieren. Ich weiss, das kann frustrierend sein. Vor dem Aufgeben einer Bekanntschaft würde ich einfach diese Überlegung noch machen. Aber dann auch weg, wen es nichts bringt.

    Off-Topic:
    In der Schweiz hört man solche Sachen von Anhängern der Partei mit dem meisten Wählern und in der Regierung
     
    • Lieb Lieb x 1
  • just-a-dreamer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    222
    103
    7
    in einer Beziehung
    6 Februar 2018
    #15
    Ich habe mit ihm viel diskutiert aber es bringt nichts. Hab ihm auch gesagt dass man solche Begriffe nicht verwendet wie ausländer als drecksviehzeug zu bezeichnen und zu schreiben u sagen an die wand mit denen. Er postet ständig straftaten die Flüchtlinge begangen haben oder was angeblich eine familie für geld bekommt aus syrien. Hatte das Gefühl der betrag den diese syrische familie bekam war nicht echt. Glaube da wird viel fale verbreitet auf facebook.

    Noch dazu hört er nazi musik und da wird es einem ganz anders.

    Ja und in der tat er zeigt gerne auf Schwächere und macht sich teilweise lächerlich wenn man sich mal blöd anstellt beim habdwerken. Hab ich ihm letztens auch gesagt dass ich das nicht lustig finde wenn er sich bei Facebook öffentlich drüber lustig macht,dass ich probleme hatte einen tisch aufzubauen. War halt kompöiu,dee tisch ist ausziehbar.

    Hab einfach etwas schiss vor dem.

    Wollten eigentlich mit ihm u zwei seiner freunde zelten gehen. Doch selbst da hatte er beim letzten mal schon gleichgesinnte gefunden,die seine Meinung auch hatten.

    Und ich bin der einzige der überhaupt nicht derer Meinung ist und ist dann auch etwas nervig sich deren Mist anzuhören.

    Man kann über andere theme ja mit ihm reden. Wobei er auch denkt die klimaerwärmung gäb es nicht so wie sie dargestellt werde. So einen mist kann ich mir echt nicht mehr anhören langsam.

    Vor allem denke ich mir auch was ist wenn der sich mal mit einem ausländer anlegt oder mehreren. Ich als freund stehe dazwischen und wenn der sich respektlos gegenüber den Flüchtlingen verhalten würde,wäre ich auf der seite der Flüchtlinge.

    Was mir auch nicht gefällt in Facebook sieht man wenn er kommentare bei mir hinterläss und jeder sieht dass ich mit ihm zu tun hab.

    Und wenn jemand auf seine seite geht,sieht er dieses ganze rechtsextreme.
     
  • Akiina
    Akiina (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    117
    43
    14
    Verlobt
    6 Februar 2018
    #16
    Ich frage mich ehrlich gesagt ein wenig, warum du ihn überhaupt als Freund ansiehst.
    Was macht ihn aus, dass du bisher die Freundschaft bzw. den Kontakt noch nicht abgebrochen hast?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • just-a-dreamer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    222
    103
    7
    in einer Beziehung
    6 Februar 2018
    #17
    Ach man kann mit ihm über frauen reden,über sonstige dinge die in der welt passieren solange es nicht um Flüchtlinge geht.
    Er kann einem helfen bei problemen mit frauen,Handwerklichen ding od dinge wie job. Kann so mit ihm schon reden und er ist für einen da.man kann mit ihm kochen oder mal ein paar bier trinken.
    Würde ich umziehen würde er helfen.

    Hätte auch noch andere die helfen würden.nicht besonders viele aber es würde funktionieren und familie u deren partner würde auch helfen.

    Es ist schon nicht einfach die Freundschaft abzubrechen aber sein gerede ekelt mich an.

    Weiss viel über ihn und er über mich.

    Er hat einen behinderungsgrad durch einen schweren unfall.

    Aber dann die andere seite,er ist bestimmerisch und eben seine politische Meinung.
     
  • Akiina
    Akiina (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    117
    43
    14
    Verlobt
    6 Februar 2018
    #18
    Wenn er dir tatsächlich so ein guter Freund ist, kann dir deine Entscheidung wohl niemand abnehmen.
    Ich würde mit so einem Freund nicht klar kommen, solch eine Meinung würde ich nicht unterstützen wollen. Du musst für dich wissen, ob du damit leben kannst oder nicht.

    Entweder du siehst über diese Sache hinweg und redest weiterhin gegen Wände oder geigst ihm deine Meinung, schaust wohin es führt und musst dann mit einem Kontaktabbruch leben.
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    7.223
    398
    4.334
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2018
    #19
    Ich könnte und wollte damit wohl nicht leben und habe mich auch schon von deutlich gemäßigteren Personen distanziert.
    Musst du aber für dich entscheiden, was dir wichtig ist.
     
  • User 163638
    Öfters im Forum
    262
    53
    57
    Single
    7 Februar 2018
    #20
    Was ist das denn? :confused:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten