Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Princesa
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    101
    0
    nicht angegeben
    1 September 2007
    #1

    Fruchtblase - Wann platzt sie?

    Hallo!

    Ich habe mich gestern mit einer schwangeren Freundin unterhalten und wir (beide noch total unerfahren :schuechte ) haben uns gefragt wie das mit dem Platzen der Fruchtblase funktioniert. Bekommt man zuerst Wehen und dann platzt die Fruchtblase oder passiert das auf einmal ganz plötzlich?
    Ist das nicht unangenehm, wenn man sozusagen "ausläuft" oder passiert das in der Regel erst im Krankenhaus?
    Peinlich, :schuechte dass man das in meinem Alter nicht weiß, aber ich war schließlich noch nicht schwanger :engel:

    Ich würde mich freuen, wenn mir das jemand erklären könnte - gerne auch persönlich Erfahrungsberichte!

    LG Princesa
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    1 September 2007
    #2
    bei meiner Mutter ist die Fruchtblase beide male geplatzt bevor sie im Krankenhaus war. Einfach so und darauf hin ist sie dann ins Krankenhaus.
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    1 September 2007
    #3
    Kommt ganz drauf an, kann sein das sie schon vorher Wehen hat und die dann platz, kann aber auch sein das die plötzlich platzt und damit die Wehen erst los gehen

    Kat
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.278
    398
    4.536
    Verliebt
    1 September 2007
    #4
    Das kann völlig unterschiedlich sein, wie oben beschrieben.
    Manchmal müssen die Hebammen unter der Geburt sogar ein bisschen nachhelfen, das sie platzt.

    Oftmals platzt sie einfach im Schlaf und man wacht nur auf weil man diese Wärme (die Feuchtigkeit nimmt man leicht verzögert wahr) spürt die sich über die Beine verteilt.
    Von der Menge ist es etwa 1-2 Gläser voll und kommt anders als Urin nicht im Strahl sondern richtig, schwupp, im Schwall.
    Steht man auf, kommt der Fluß direkt ins stocken, da der Kopf des Kindes nach unten rutscht (nur beim ersten Kind) und wie ein Korken den Gebärmutterhals verschließt.

    Fruchtwasser bildet sich übrigens ständig nach, wenn man also eine Weile steht und sich dann wieder hinlegt würde ein weiterer Schwall folgen.

    Es gibt auch hohe Blasensprünge, die kann man schlecht von "normal" abgehenden Urin unterscheiden, weshalb das gerade in den letzten Tagen regelmäßig überprüft wird.
     
  • Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    1 September 2007
    #5
    ich grault es richtig davor, meist folgt, wenn die Fruchtblase als erstes platzt die Wehen. Wenn, sie nicht platzt und es keinen Anschein dafür gibt, wird meist bei der Geburt nachgeholfen. Bin ja mal gespannt, wie es bei mir kommt :geknickt:

    Mimieko (37+3)
     
  • Princesa
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    206
    101
    0
    nicht angegeben
    1 September 2007
    #6
    Aha, also könnte einem das auch locker beim Einkaufen, in einem Restaurant oder sonstwo, ohne Vorwarnung, passieren (so hab ich das zumindest von Filmen in Erinnerung :grin: )!?

    Kommt da eigentlich gleich das ganze Fruchtwasser raus bzw. wird der Bauch dann hart, weil das Kind eben nicht mehr von Fruchtwasser umgeben ist, oder passiert das erst kurz vor der Geburt? :ratlos:
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    1 September 2007
    #7
    Naja, wenn das Baby schon tief im Becken liegt, kommt nicht alles gleich raus, eben weil der Kopf wie ein korken ist, dann kann das tröpfchen- oder schwallweise kommen! Man sollte sich dann bald ins KH begeben! Ja die Fruchtblase kann unter Umständen auch an nicht so günstigen Orten platzen! :tongue:

    Ich bin gespannt, wie es bei mir sein wird!

    Lillaja SSW 36+4
     
  • Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    1 September 2007
    #8
    Ich glaube, wenn bei mir die Fruchtblase als erstes platzt, mache ich Panik. Vorallem, wenn ich alleine zuhause bin. :geknickt:
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    2 September 2007
    #9
    Das bin ich zum Glück nicht! Versuch dann jemanden anzurufen, der dich ins KH bringen kann... ansonsten Krankenwagen anrufen und sagen, dass die Blase gesprungen ist! Nur nicht verückt machen!

    Liebe Grüße,

    Lillaja SSW 36+5
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    2 September 2007
    #10
    ja echt?? wieso nur beim ersten und bei den folgenden nich mehr?

    --------------------------------

    wenn der kopf noch nich fest im becken is (FA fragen bei der VU), dann unbedingt hinglegen und liegend ins kh (auch ruhig mit kw)
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.278
    398
    4.536
    Verliebt
    3 September 2007
    #11
    Weil es bei Folgeschwangerschaften nicht mehr zu Senkwehen kommt (Übungswehen schon) und sich das Kind erst unter der laufenden Geburt ins Becken senkt, auch der Gebärmutterhals verkürzt sich bei Folgeschwangerschaften erst innerhalb der Eröffnungswehen.


    Die Sache mit dem Liegendtransport ins Krankenhaus gilt daher auch "eigentlich" nur für Folgegebärende und Erstgebärende vor der 38.SSW und allen Erstgebärenden mit Steißlage und bei solchen bei denen der Arzt noch nicht ausdrücklich gesagt hat, dass sich das Köpfchen ausreichend in das Becken gesenkt hat.

    Die persönliche Verhaltensmaßregel sagt einem aber jeder Arzt spätestens ab der 38./39. SSW (z.B. "Wenn sie jetzt einen Blasensprung haben, brauchen sie nicht mehr liegend transportiert zu werden"). Sagt er dies nicht ausdrücklich, dann nicht zögern und einen Krankenwagen rufen, gilt auch für alle die alleine, ängstlich oder sonstwie unsicher sind.

    Grundsätzlich kann man aber nur abraten, noch selbst zu fahren mit einem Blasensprung oder alleine loszulaufen, nach einem Blasensprung kann es zum schlagartigen Einsetzten heftigster Wehen und Verlust des aufrechten Gangs und der Muttersprache kommen.:zwinker:

    Tipp:
    Fruchtwasser ist eiweißhaltig und verursacht übelste Flecken in Polster und auf Autositzen, deshalb raten Hebammen zu Betteinlagen, zur Matratzenschonung und ein Badehandtuch als Unterlage im Auto oder Sitzmöbel die man später nochmal benutzen möchte.:zwinker:
    Es gibt in Autowerkstätten übrigens kostenlos Sitzschonbezüge aus Plastik oder Vlies, wenn man nett fragt.:zwinker:
     
  • Mimieko
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    101
    0
    Verlobt
    3 September 2007
    #12
    Wie kann man eigentlich bevor die Fruchtblase platzt bemerken, das es passieren könnte? Ich hoffe, ja fest auf erste Wehen als Anzeichen. Habe viel zu viel Bammel davor, das meine Fruchtblase als erstes platzen könnte.:geknickt:
    Bin bestimmt nicht die erste Erstgebärende, die Angst vor nen Blasensprung hat...
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    3 September 2007
    #13


    meine frau hat überhaupt nichts gemerkt damals.
    es passierte und wir haben den sanka gerufen.

    ich hoffe das es bei meinem töchterlein nicht passiert.:smile:
    die entbindet ja auch sehr bald.
     
  • User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    890
    113
    65
    vergeben und glücklich
    3 September 2007
    #14
    Ich hatte keine Anzeichen vorher. Ich lag ruhig im Bett, habe gelesen und dann ist es abends um ca. 23 Uhr passiert. Auch wenn es mein erstes Kind war, wusste ich gleich, was die Glocke geschlagen hat :zwinker:
    Zu dieser Zeit war ich schon im Krankenhaus, weil ich morgens Wehen hatte, weswegen ich eigentlich auch noch den wehenhemmenden Tropf hatte (war 4 Wochen zu früh dran). Der Tropf wurde dann abgemacht und ich bin noch die Nacht über im Zimmer gewesen, morgens bekam ich dann den Wehentropf. Als die Hebamme dann das 3. Mal an dem Rädchen gedreht hat, gings auch recht zügig los, am Ende mit Wehenstürmen. Mittags um 12 Uhr mit merkbaren Wehen in den Kreissaal (noch selbst gegangen *g*) und um 13.22 Uhr war die Kleine da. Die knapp 1,5 Stunden dazwischen behalte ich liebe für mich :zwinker:

    Alles Gute wünsche ich dir, wird alles gut gehen, wirst sehen :smile:
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    3 September 2007
    #15
    Als ich nachts auf Toilette ging, merkte ich dass ich auslaufe und zwar wesentlich mehr als der eh schon gesteigerte Ausfluss in der Schwangerschaft.
    Ich habs Licht angemacht um nachzuschauen, da lief es mir nur so die Beine herab und ich stand in einer kleinen Pfütze. Ca eine Tasse voll wars insgesamt. Dann gingen ganz langsam und leicht die Wehen los.
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    6 September 2007
    #16
    Also ich hatte über den Tag verteilt wehen, aber die Fruchtblase ist erst geplatzt im Kreissaal :grin: Gott sei dank das war ne überschwemmung vom Gefühl her :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste