Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Coraluna
    Coraluna (38)
    Ist noch neu hier
    4
    1
    0
    Verheiratet
    3 Februar 2017
    #1

    Frust wieder immer grösser

    Hallo alle,

    probiere es kurz zu fassen. Ich bin ca. 18 Jahre mit meinem Mann zusammen der mittlerweile 62 Jahre ist. Grosser Altersunterschied, keine Kinder (er hat 2 aus erster Ehe und wollte keine mehr, ich wollte immer welche, hab den Traum aber für ihn aufgegeben).

    Nun läuft es die letzten 3-4 Jahre nicht mehr so super, eigentlich seit er im Vorruhestand ist. Nicht nur das er mental und auch körperlich langsam abbaut (was normal ist und wofür ich Verständnis hab. Ich hab immerhin bewusst einen älteren Partner genommen). Er ist auch oftmals sehr gereizt, schlecht gelaunt, müde, motzt rum oder fährt aus der Haut. Eigentlich hab ich das Gefühl das er auch total unzufrieden ist mit mir.

    Nen Kuss gibts nur wenn ich hingehe. Manchmal geht er weg ohne Ade zu sagen oder sitzt er stundenlang neben mir uns spricht nichts, sondern starrt in den Fernsehn.....wenn ich was erzähle hört er nur mit nem halben Ohr zu. ZB mein Berufsleben interessiert ihn garnicht. Auch wenn Dinge mich belasten. Dann dagt er nur "tja, kann man nichts machen". Er muss ja nicht mehr arbeiten und darum ist das sein Problem nicht. Ich steh voll im Berufsleben. Unsere Finanzen sind getrennt. Ich bezahle alles was wir so brauchen selbst (Essen, Auto etc.) Wir wohnen mietfrei in seinem Haus.

    Wenn ich ihn um was bitte, dann macht er es schon....ansonsten unterstützt er mich nicht so sehr. Im Haushalt staubsaugt er mal...auch wenn ich den ganzen Tag arbeite und er "frei" ist, mach ich die Wocheneinkäufe und koche jeden Abend und räum danach auf.

    Ich hab mir ein Haus gekauft, als Finanzanlage, dass er nun gerade renoviert. Da bin ich auch sehr froh und dankbar drüber......trotzdem, rufe ich mal tagsüber auf seinem Handy an, ist er kurz angebunden "ich bin beschäftigt, was gibts"....oder motzt mich dann an "der Laminat den Du gekauft hast ist Scheisse, dies und das klappt nicht, dass hättest Du so machen sollen"...er legt sogar manchmal einfach auf. Also sehr kurzangebunden oder schnell schlecht gelaunt wenn was nicht klappt. Das war er aber eigentlich immer.

    Was ich erwarten würde wäre mehr Respekt für mich. Auch mal ein freundliches Wort oder "hey schön das Du mich anrufst"....das sagt er niemals....Fragt auch nie wie es MIR geht.

    Ab und an bin ich geschäftlich ein paar Tage unterwegs, dann schickt er SMS "ich vermisse Dich"....wahrscheinlich nur weil er dann alleine ist und sich selber sein Essen aufwärmen muss (das ich für 3 Tage vorkoche vor ich abreise).

    Wo geht das denn hin...achja, muss dazu sagen, dass er es sehr kritisiert das ich in den letzten Jahren ca. 10 kg zugenommen hab.......von "dicker Arsch" bis "Speckbau" hab ich schon alles gehört. Und "ich will keine dicke Frau" und auch "früher sahst du besser aus3....ja sorry, da war ich auch 20 Jahre und sein "Vorzeigepüppchen". Ich kontere dann, dass er auch nicht mehr straff und schlank ist...und voller Falten. Ich klage darüber aber nie....Er ist wie er ist....er gibt mir das Gefühl dass er mich nur lieben kann wenn ich Grösse 36-38 hab.

    Hab ich dann mal abgenommen, dann auf einmal ist er lieb, ich würde ja schon viel besser aussehn und soll so weitermachen und noch mehr abnehmen.....ich wiege übrigens aktuell 75 kg bei 170 cm......also mollig, aber nicht fett....Für ihn aber "dick".........mit 60 kg würde er mich mögen

    und meine menschenlichen Werte? ich könnte heulen.....gerade hat er wieder das Telefon eingehakt nachdem ich sagte "du bist so ruhig, was ist los......." da fing er an "das Material was Du gekauft hast ist Scheisse, würdes am Liebsten aus dem Fenster schmeisse"....hab dann gesagt "ok, ich seh schon, dann werd ich dich mal in Ruhe lassen".....zack, der Hörer in Horn und fertig.........voll toll

    Manchmal denke ich er hat ne Depression und sogar "er ist eifersüchtig auf mich weil ich noch jung bin.......er gönnt mir wohl keinen Erfolg, Lob kommt ihm selten über die Lippen".....ich kämpfe schon 3 Jahre...Wie lang soll ich noch kämpfen?
     
  • Coraluna
    Coraluna (38)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    4
    1
    0
    Verheiratet
    3 Februar 2017
    #2
    ach ja, noch anmerken: wir haben ca. 2x im Monat Sex....eher 0815 wie immer. Er ist eher der Typ der selber wenig macht und wenn er gekommen ist, ist es gut. So nach 10-15 Minuten......Muss zugeben das ich durch die Situation oftmals auch mal an Fremdgehn denk......aber das geht gegen mein Prinzip. Ich mag ihn immernoch sehr, nach all den Jahren. Es ist eben eher Vertrautheit und Routine....und eine bestimmte Sicherheit (auch finanziell)....manchmal denk ich "wie führen ne Zweckbeziehung"

    Schockierend finde ich auch was ne Bekannte sagte: Du bist für ihn ne gratis Köchin, Putzfrau und ab und an darf er ran....ist doch perfekt für ihn. Finanziell hat er Dich nicht zu Lasten und wenns ein Ende nimmt ist alles von ihm , bleibt er in seinem Haus und Du kannst abhauen. :frown:
     
  • User 163510
    Sorgt für Gesprächsstoff
    51
    33
    14
    Verheiratet
    3 Februar 2017
    #3
    Was genau hält dich denn noch bei ihm? Ich habe jetzt eigentlich nur negatives gelesen. Was hat er für positive Seiten und was liebst du an ihm?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Damian
    Doctor How
    8.083
    598
    7.239
    Verheiratet
    3 Februar 2017
    #4
    War er denn früher tatsächlich anders, oder hast du es da nicht so richtig bemerkt? Nicht für voll genommen, dass er Zuneigung nur als Währung sieht?

    Für mich klingt es so, als wenn du immer nur zurück steckst, ihn aber nie konfrontierst. Hast du das tatsächlich nie gemacht?
    Sicher kann es sein, dass er depressiv ist. Das hieße aber noch immer nicht, dass er überhaupt nicht nachdenken oder reden kann.

    Ich glaube ich würde mich ruhig mit ihm hinsetzen und ihn fragen, was er sich dabei denkt und ob er der Meinung ist, dass du dir das jetzt noch bis ans Ende seiner Tage gefallen lässt. Anhand seiner Reaktion würde ich die Marschrichtung bestimmen. Also ob ich weiter Druck aufbaue, oder ob ich versuche eine gemeinsame Lösung zu finden.

    Aktuell macht die Beziehung eher den Eindruck, als würde sie zuende gehen. Fehlender Respekt ist so eine Art Apokalyptischer Reiter für eine Beziehung. Beleidigungen ein weiterer. Verachtung ein Dritter. Solche Dinge lassen sich so gut wie nie rückgängig machen, weil sie innerhalb kürzester Zeit eine Beziehung komplett demontieren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Coraluna
    Coraluna (38)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    4
    1
    0
    Verheiratet
    3 Februar 2017
    #5
    seien positive Seiten: wenn er gut drauf ist, kann er sehr humorvoll sein und lachen wir auch miteinander.

    Wenns mir echt schlecht geht, kümmert er sich auch um mich.
    Er gibt mir alle Freiheit mich beruflich und in der Freizeit auszuleben wie ich möchte und die hat er auch.

    Ich kann auf ihn bauen wenns wirklich drauf ankommt ist er schon der Fels in der Brandung....aber wohl manchmal eher als Vaterfigur, nicht als Partner.....er spricht wenig über seine Gefühle
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 3 Februar 2017 ---
    Du hast Recht Damian. Geredet am Tisch haben wir schon oft, das geht 5 Minuten gut, dann macht er dicht. Hab vor ca. 1.5 Jahre schonmal "angedroht" dass ich dann eben ausziehe, wenn sich nichts ändert. Er hat sich dann 3-4 Monate echt bemüht, danach verfällt er wieder in die depri-Rolle

    Auch so Dinge wie zusammen was unternehmen "keine Lust, m^müde"....nur spazierengehn tun wir.....Blumen? Nie......mal schön Essengehn, ja wenn ich es vorschlage und bezahlen tu ich dann auch für uns beide

    Druck aufbauen hilft nicht, er würde resignieren und sagen "ja, dann musst du eben gehn"...auch wenns ihm weh tun würde....er sagte sogar zu meinem Chef "Sie hat was Besseres wie mich verdient"....komisch oder???? Zu meinem Chef? Er fühlt sich vielleicht zu alt für mich? Denkt ihr er hat Gewissensbisse, dass er mir den Kinderwunsch nie erfüllt hat und denkt jetzt "sie sollte nen Jüngeren nehmen"...Ach ja, das sagte er schon "ich würde es echt verstehen wenn Du Dir nen jungen Mann nimmts und mich verlässt"....klingt beinah als ob er dass wöllte.

    Ja Damian, er war früher nicht anders, aber damals arbeitete er 16 Stunden pro Tag und sah ich ihn 2-3 Stunden und dann ging es ins Bett und am Wochenende passierte alles was unter der Woche nicht konnte......war haben uns wohl gut verstanden, weil wir uns nicht oft sahen, jetzt sitzen wir einander auf der Pelle.....er klagt sogar das ich im "Home Office" arbeite...er hätte lieber wenn ich tagsüber weg wär und unter Menschen komm :frown:
     
  • Damian
    Doctor How
    8.083
    598
    7.239
    Verheiratet
    3 Februar 2017
    #6
    Das klingt nach jemandem, der tatsächlich sein Leben lang vor seinen Problemen davon gelaufen ist und jetzt wo er ihnen nicht mehr so leicht davon laufen kann, kommt er mit sich selbst nicht klar.

    Wenn ich raten müsste: Ich glaube nicht, dass er da nochmal raus kommt. Das fängt ja schon damit an, dass er seine Probleme schamlos auf dir ablädt. Er hat überhaupt keinen Willen etwas zu ändern...vorher würde er lieber aufgeben, weil es ihm zu anstrengend ist.
    Da ist es egal ob es nun eine Krankheit ist, die er hat oder eben nicht. Unterm Strich ist er gar nicht in der Lage eine harmonische, "normale" Beziehung zu führen. Er hat es nie gelernt, ist vor dieser Verantwortung davon gelaufen und weiß jetzt nichts mit sich anzufangen. Das ist sehr traurig...er hat das aber selbst so gewollt, gewählt und gelebt.
    Für mich klingt er nach dem berühmten toten Pferd, von dem man absteigen sollte. 3 Jahre und diverse Drohungen haben nichts gebracht...irgendwann ist schluss...vermutlich ist das schon geschehen....man muss es sich nur eingestehen.

    Tut mir Leid, das ich das alles so schwarz sehe. Du hast ja auch positive Seiten aufgezeigt. Die meisten davon waren aber an Bedingungen geknüpft. Es fehlt einfach viel zu viel.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Coraluna
    Coraluna (38)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    4
    1
    0
    Verheiratet
    3 Februar 2017
    #7
    Macht mich total traurig. Hab auch irgendwie keine Lust wieder ganz von vorne anzufangen. Aber in der Situation hängen bleiben? Seine Ex ist genau nach 18 Jahren auch gegegangen. Sie sagt weil er nie für sie da war....Damals auch wirklich nicht, da er auf Montage immer im Ausland war....sogar seine Kinder hat er nicht aufwachsen sehn. Er wollte immer "Abenteuer".

    Ich hab auch total den Zwiespalt. Ich bin in nem Alter wo ich mit jemandem anders den Kinderwunsch noch erfüllen könnte, wenn ich noch 3 Jahre weiterkämpfe, ist es zu spät....und dann geht es in 6 Jahren vielleicht auseinander.......und dann bereue ich alles.

    Wie kann ich mich denn jetzt verhalten. ZB ganz konkret: Er kommt heute abend nach Hause. Vermutlich müde und wieder schlecht gelaunt von der Renovierung......was ist die beste Methode?

    Freundlich bleiben und nicht auf die schlechte Laune eingehen? Ihn ansprechen warum er den Telefonhörer einfach aufgelegt hat? Erzählen brauch ich nicht viel, dass interessiert ihn nicht..der will dann heimkommen, duschen und essen.....und Fernsehn.

    Wie kann ich denn austesten was wirklich los ist? Er wird wohl wieder sagen wie Scheisse heute alles war und das er seine Ruhe will.....diskutieren will er nicht, da läuft er weg.......oder gibt einfach keine Antwort....wie kommt man bei sojemand weiter. Aussprechen geht nicht.....ignorieren? Hab ich schon probiert. 3 Tage nicht mit ihm gesprochen. Hilft auch nicht.....scheinbar denkt er sogar "endlich Ruhe"....Er findet nämlich das ich zuviel rede....immer
     
  • User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.993
    348
    4.111
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2017
    #8
    Was willst Du denn?

    Ich meine, bist offenen Auges in eine Beziehung mit diesem großen Altersunterschied, hast 18 Jahre lang die Füße still gehalten, Dir viel gefallen lassen und ihm alles versucht recht zu machen und nun hast Du einen Mann der zu alt ist zu arbeiten und dementsprechend blöd drauf ist.

    Das wird sich auch nicht mehr groß ändern - vielleicht könnte man sich einen bestimmten Umgangston erbitten, aber das wars auch schon.

    Ich kenne eine Menge Männer in dem Alter, die immer "komischer" werden. Und ne Menge Frauen, die das eben ertragen. Oder Paare die gemeinsam alt werden und "komisch" - dann passt das für beide.

    Die Frage ist: willst Du einen Neustart - noch hättest Du die Lebenszeit dafür.
    Mach Deine Zukunft nicht von ihm abhängig, sondern von Deinen Wünschen.

    Wenn keiner von dem anderen groß finanziell abhängig ist, könnte man egoistisch sein.

    ICH wäre es - aber ich hätte erst gar nicht einen Partner gewählt, der viel früher als ich alt bin und entsprechend "abbaut" - nicht nur am Körper, sondern auch im Kopf.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    3 Februar 2017
    #9
    ich kann dir nur raten: Verschwende nicht zu viel Zeit mit Kämpfen, denn egal wie alt du bist, die Zeit kommt nie wieder.
    Natürlich sollte man nicht von heute auf morgen aufgeben, aber du kämpfst und probierst ja schon relativ lange und es gibt unabdingbare Fakten, die werden sich auch nicht mehr ändern.

    Also über kurz oder lang (eher kurz) musst du einen Weg finden, um dich damit zu arrangieren oder du wirst gehen müssen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.606
    248
    728
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2017
    #10
    Du bist viel zu jung, als dass es das schon gewesen sein kann. Ich verstehe, dass man 18 Jahre nicht einfach so wegwerfen will, aber so wie ich das sehe bist du ja schon 3-4 Jahre dabei gegen Windmühlen zu kämpfen.
    Das alles klingt total traurig und kann doch nicht wirklich das sein, was du dir für dein Leben gewünscht hast.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Damian
    Doctor How
    8.083
    598
    7.239
    Verheiratet
    3 Februar 2017
    #11
    Das kannst du nicht...das kann er nur für sich selbst herausfinden und es dir sagen, wenn er es weiß...aber eben NUR wenn er das auch will.

    Dann würdest du doch genau das tun, was du immer getan hast, oder?
    An deiner Stelle würde ich mir erstmal laaaange überlegen wo meine Grenzen sind. Was ich erwarte. Da würde ich absolut KEINE Kompromisse machen. Hängt er zu Hause rum, geht er einkaufen. Fertig. Will er was zu essen und du hast keinen Spaß daran auch noch zu kochen, soll er das gefälligst selbst machen. Wenn er schlechte Laune hat, soll er sich verkrümeln, wenn er durchgehend schlechte Laune hat, soll er zum Arzt gehen.
    Schreib dir das ruhig alles mal in Stichpunkten auf, damit dir selbst mal klar wird, wo und wie oft er deine Grenzen bewußt und unbewußt überschreitet.
    Die wichtigsten Punkte würde ich dann knallhart als Regeln aufstellen und schauen wir er reagiert. Wenn er das nicht hinkriegt...warum auch immer...würde ich gehen.

    Denn mal ganz ernsthaft...du hättest mehr von jemandem, mit dem du ab und zu mal poppst und ihn wieder heim schickst, als von deinem Mann...und das ist schon mehrere Jahre so...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.636
    398
    4.206
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2017
    #12
    Glaubst Du, dass Du in 10 Jahren sagen kannst: "okay, ich hab auf eine Familie verzichtet und das war gut so, weil ich ihn aufrichtig und mit allen Konsequenzen geliebt habe"?
    Oder glaubst Du, dass Du in 10 Jahren mit Deinem eigenen Schicksal hadern wirst?
     
  • User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.549
    348
    2.275
    Single
    3 Februar 2017
    #13
    Wie sieht es denn mit Paartherapie aus? Habt ihr das schon probiert, bzw. hast du das mal angesprochen? Könntest du dir vorstellen, mit ihm dort hinzugehen?
     
    • Interessant Interessant x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste