• diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2005
    #81
    ich glaub, in der grundschule gab's sowas... ich glaub, wir mussten uns im klassenzimmer bis auf die unterwäsche ausziehen und dann durch den flur zum ärztezimmer flitzen... nicht grad angenehm... soweit ich mich entsinne, hat der medizinlurch dann nur mal eben in die unterhose geschaut, ob das was is oder nicht, und gut war's. ich fand's trotzdem irgendwie unangenehm. zum glück gibt's sowas an unis nicht :grin:
     
  • Blue-Ice
    Blue-Ice (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2005
    #82
    Bei uns gabs nur eine normale Untersuchung und der Zahnarzt war ab und zu mal da, wenn ich richtig liege.

    Genitalbereich wurde nur mal bei der Musterung angeschaut...

    cu Blue-Ice
     
  • Celina
    Celina (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2005
    #83
    Mhm...bei uns (Brandenburg) gab es zwei Kontrollen, eine in der 6. Klasse (da war ich 12) und eine in der 10. Klasse (16). Bei der ersten wurde ich aufgefordert mich ganz auszuziehen und die Ärztin hat sich die Scheide angeguckt und die Brust abgetastet, bei der zweiten mussten wir das nicht machen, da gab es nur einen Schwangerschaftstest.
    Nachdem war ich übrigens im 3. Monat schwanger...als Jungfrau. :grrr:
    Soviel also auch zur Sicherheit der Untersuchungsergebnisse.^^Soweit ich weiß, müssen wir das ganze in der 13. nochmal machen.
     
  • diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2005
    #84
    hahahahahahahahahahaha is das krass!! :tongue:
     
  • 24 Juni 2005
    #85
    Bei uns gab es früher nur nomale Untersuchungen --> Sehtests,Hörtests, Impfbuchkontrolle...usw. nichts aufregendes!
    Aber so ne "Nacktuntersuchung" wäre nicht so schlimm gewesen... habe es ja bei der BW auch schon gehabt. :blablabla :blablabla :blablabla
     
  • starcruiser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    Single
    28 Juni 2005
    #86
    Hmm...hab da mal ein paar Rückfragen:
    Musstest du die ganze Untersuchung lang ganz nackt sein? :grrr: Ich meine üblich ist das doch eher nicht...
    Und was wurde insgesamt sonst noch untersucht? Wurde das im stehen oder im liegen gemacht?
    Haben es alle aus der Klasse mitgemacht oder gab es welche, die sich geweigert haben?

    Ihr MÜSST einen Schwangerschaftstest machen ???
    Das kann ich mir nun gar nicht so recht vorstellen, ich denke mal, das ist ein unzulässiger Eingriff in die Privatsphäre !!! Von dem absurden Ergebnis bei dir mal ganz abgesehen...
     
  • vonni89
    vonni89 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verliebt
    28 Juni 2005
    #87
    sehtest und hörtest gab es mal in der grundschule, außerdem mehrmals zahnarztuntersuchungen, aber sonst kann ich mich an nichts erinnern
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    28 Juni 2005
    #88
    Warum schaut denn der Arzt nur mal kurz in die Unterhose? Was gibts da denn besonderes zu sehen? Kann man daran ne Krankheit oder so erkennen? :ratlos:
     
  • Celina
    Celina (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 Juni 2005
    #89
    Nein, nicht die ganze Untersuchung lang, die meiste Zeit aber mit freiem Oberkörper (was in der 6. Klasse nur für zwei Schülerinnen schon ein Problem war, dumm für mich, dass ich dazugehörte).
    Das war verschieden, die Brust wurde im Sitzen oder im Stehen unterucht...ich weiß nicht mehr genau, auf jedenfall mit aufgerichtetem Oberkörper. Dann hat sie aber zum Beispiel das Becken abgetastet und das geschah im Liegen. Hier kam es halt darauf an was gemacht wurde.
    Geweigert hat sich niemand, die Alternative war bei beiden Untersuchungen nämlich nach Herzberg zu müssen und den Spaß dort über sich ergehen zu lassen.


    Tja, wie gesagt - die Alternative war nach Herzberg zu fahren und das dort machen zu lassen, aber der Test musste gemacht werden. Eine Schülerin durfte den Untersuchungen fernbleiben, das lag aber schlicht und einfach daran, dass sie die Monate davor im Krankenhaus verbracht hatte und deshalb schon zur Genüge untersucht worden war...
    OK fanden wir es auch nicht, vor allem da die Tests im 'Warteraum' ausgewertet worden, wo dann meistens noch 4 oder 5 andere Schüler saßen und zuhörten.
     
  • starcruiser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    Single
    30 Juni 2005
    #90
    Krass :mad: . Es würde mich ja jetzt wirklich mal brennend interessieren,
    was passiert wenn man sich schlicht und ergreifend querlegt und es nicht machen lässt. Ich mein die können einen ja kaum dazu zwingen.

    Bei uns im Kreis gab es, wie ich der Zeitung entnahm, vor einigen Wochen eine Impfaktion an den Schulen.
    Voraussetzung war eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern.
    Selbst wenn der Schüler noch so impfwillig war, hatte er die Einverständniserklärung seiner Eltern vergessen, durfte er nicht geimpft werden. Das fällt mir zu diesem Thema gerade noch so spontan ein.
     
  • Kuri
    Kuri (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    30 Juni 2005
    #91
    Ich glaube, das einzige und letzte Mal war bei mir in der 6. Klasse. Im Genitalbereich wurde dabei nichts untersucht, ehrlich gesagt hätte ich das wahrscheinlich auch nicht machen lassen. Jetzt schon mal gar nicht. Dazu hab ich ja einen FA. Bei uns wurde auch nur das Übliche geprüft. Ob bei den Jungs da die Hoden abgetastet etc. wurden, kann ich nicht sagen... aber das ist schon seeehr unangenehm, finde ich.
     
  • SpiritofDeath
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 Juni 2005
    #92
    Wurde bei uns in der 1. oder 2. gemacht (also für Deutsche: 5,6)
    So genau erinner ich mich nicht daran..aber ausziehen und Geschlechtsteile herzeigen mussten wir nicht..
    War halt nur bei der Musterung so...
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    30 Juni 2005
    #93
    also bei uns in NRW gabs das nciht..ind er grundschule mal kontrolle auf lääuse (die hatten wir von ner klassenfahrt eingeschleppt...) ansonsten impfungen, wobei ich die auch ncith mitmachen brauchte weil cih die shcon hatte... in der grundshcule gabs noch zahn kontrollen aber auf dem gymnasium gabs sowas nie. hab cih auch bisher von keinem gehört, auch von der realschule nicht...
    also wenn das gesetzlich vorgeschrieben ist wie auf einer der vorigen seiten behauptet wurde, dann ist das gesetz an NRW vorbei gegangen...
     
  • Jana-HD
    Jana-HD (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juli 2005
    #94
    Also Schwangerschaftstest finde ich schon arg heavy!!!
    Was diese Sache mit den Bundesländern angeht: Ich denke, in den neuen Bundesländern werden Schuluntersuchungen wohl noch mehr durchgeführt als im Westen (war selber in Thüringen im Gymi und wir hatten das auch regelmäßig). Keine Ahnung, woran das liegt!
    Ganz nackt waren wir aber nie, sondern durften den Slip immer anlassen dabei.
     
  • fr.mercury
    fr.mercury (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    5 Juli 2005
    #95
    1.) Wurde bei euch (in der Schule) jemals der Genitalbereich kontrolliert?
    Ja da irgendein Mitschüler Syphilis hatte
    2.)Wenn ja wie alt wart ihr?
    Mitte der 10 Klasse. Ich war 16
    3.) Wurdet ihr aufgefordert den slip hinunterzugeben oder hat es der/die Arzt/Ärztin selber gemacht?
    Ich habs gemacht
    4.) Seid ihr dabei gelegen oder seit ihr dabei gestanden?
    Gestanden
    5.) Was wurde bei der Kontrolle der Geschlechtsteile gemacht?
    Hoden abgetastet und Vorhaut zurückgezogen
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    5 Juli 2005
    #96
    nein, ausser in der grundschule 2te oder 3te klasse - mit impfbuchcheck und seh,-hörtests wars auch getan.
    hätte mir sowas vorbestanden, wie hier manchmal geschildert wird, wär ich schneller weg, als die ärzte bis drei zählen könnten.
     
  • Quedel
    Quedel (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    101
    0
    Single
    14 Juli 2005
    #97
    Sorry, aber das stimmt (als Generalaussage) NICHT, ich bin Sachsen-Anhaltiner, und bei uns gab es das!

    Einmal gab es das natürlich vor der Einschulung (hey, ich war der letzte DDR-Jahrgang :grin: ) und dann nochmal 6./7. Klasse irgendwo so rum, weiß es nicht mehr genau. Dabei haben die alles kontrolliert: Größe, Gewicht, Haltung, körperliche Entwicklung, Blutdruck, Herz- und Lungenkontrolle, Sehtest, Hörtest, 3D-Sehen (hab den bis heute noch nicht auf Anhieb bestanden) aber auch die Geschlechtsteile. Ich stand da, sollte meine Unterhose ausziehen, der Arzt kurz mit Handschuhen abgetastet, das war's (Vorhaut wurde glaub ich nicht kontrolliert). Was bei den Mädels gemacht wurde weiß ich nicht, da wurden wir getrennt (abgesehen hat auch niemand sich für den Unterschied interessiert). Hat für die Klasse ca. 2-3h gedauert. Was mir nur erschreckend vorkam, dass die die Untersuchungsergebnisse aus der Kindergartenvoruntersuchung selbst vor sich liegen hatten. (Tja, die DDR hat genau drauf geachtet und genau mitgeschrieben). Es war weder demütigend noch irgendwie was schlimmes. Halt eben bloß eine Reihenuntersuchung. Klar erzählt man sich im Wartezimmer da ein paar Horrorstorys, die sind aber aus der kindlichen Fantasie (und mit 11/12 hatte bei uns noch niemand an ein so starkes Schamgefühl oder an sexuellen Übergriff gedacht).

    Ich würd mein Kind dahin schicken, warum denn nicht? Wenn hier alle schon so offen über Sex reden, warum sollte man dann wegen des Anschauens der Geschlechtsteile durch einen Arzt (der das tagtäglich hunderte Male sieht) so einen Tam-Tam drum machen? Da versteh ich euch nicht.

    Ach ja, und in der 9. Klasse kam dann für die Mädels noch die Röteln-Impfung (nur wer wollte) und eine kurze Untersuchung - wir Jungs hatten dadurch 2 Schulstunden frei :cool1:
    Na und eben die typischen Zahnarztkontrollen.

    Schwangerschaftstests? Na da glaub ich aber mal, dass die rechtlich nicht ganz haltbar sind!
     
  • Superfly
    Gast
    0
    15 Juli 2005
    #98
    Ich bin entsetzt, dass bei einer Schuluntersuchung ein Schwangerschaftstest durchgeführt wird. Das ist doch schon ein riesen Eingriff in die Privatsphäre und was hat das mit Gesundheit zu tun?
    Ich glaubs einfach nicht!
     
  • Cyberbabe
    Cyberbabe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2005
    #99
    Deshalb habe ich ein paar Fragen an euch:

    1.) Wurde bei euch (in der Schule) jemals der Genitalbereich kontrolliert?

    2.)Wenn ja wie alt wart ihr?

    3.) Wurdet ihr aufgefordert den slip hinunterzugeben oder hat es der/die Arzt/Ärztin selber gemacht?

    4.) Seid ihr dabei gelegen oder seit ihr dabei gestanden?

    5.) Was wurde bei der Kontrolle der Geschlechtsteile gemacht?


    zu 1.) Ja. soweit ich mich erinnere 2 mal

    zu 2.) das erste Mal das war ich 14 (8. Klasse), und das zweite Mal war ich 16 (10. Klasse)

    zu 3.) hab es selber gemacht

    zu 4.) gestanden bei der Brustuntersuchung
    gelegen bei der Unterleibsuntersuchung

    zu 5.) Der Arzt hat sich meine Scheide und meinen Po angesehen und da auch Abstriche von genommen. Anschließend bekam ich noch eine Spritze in den Po.
     
  • User 37900
    User 37900 (36)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    21 Juli 2005
    #100
    Also Untersuchungen im Genitalbereich gab es bei uns nicht. Hätte mich da auch strikt geweigert.

    Allerdings gab es:

    5./6. Klasse: Allgemeine Untersuchung (Größe, Gewicht, Zähne, Impfungen)

    10. Klasse: Berufstauglichkeitsuntersuchung (wie oben und Sehtest, "Gehtest", Rücken abtasten)

    Und dazu natürlich noch unsere alle zwei Jahre stattfindenden Zahnuntersuchungen, wobei jedem geraten wurde, dass das Lippenbändchen durchgetrennt werden muss. Bei mir isses bis heute vorhanden.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten