Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Expat
    Expat (80)
    Benutzer gesperrt
    653
    0
    68
    Verheiratet
    7 August 2004
    #41
    Honeybee,

    Soll das etwa eine Antwort auf mein gut überlegtes und qualifiziertes Post sein? :zwinker:
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre Themenstarter
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #42
    Na klar...
    wurde in 4 Jahren nie erwischt obwohl ich -fast- grundsätzlich 10-20 mehr fahre.
    Also alles nur Zufall :smile:

    Hat wer ne Antwort auf meine Fahrtenbuchfrage? *g*
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #43

    @tzetea
    na das nenne ich mal ein argument.
    ich fahre viel also habe ich auch viel probleme!?

    gerade dann wenn jemand viel fährt sollte es sich auch wie ein profi im strassenverkehr benehmen.
    wie schon mal bemerkt: ich bin auf meinen führerschein angewiesen und fahre entsprechend.
    das befreit mich nicht von gelegentlichen verpennen von verkehrsschildern oder sonstigen verstössen.
    wenn ich mir aber überlege was das alles für ein ärger nach sich zieht......
    ausserdem zeigt die erfahrung das dort wo ein punkt ist schnell noch welche dazukommen.


    übrigens fällt mir da ein weiteres zitat eines verkehrsrichters ein.
    es ging über eine nötigung im strassenverkehr und rechts überholen auf der autobahn.
    er antwortete auf das argument des delinquenten das er doch weit über 100000km im jahr zurücklegt und deshalb verstösse praktisch an der tagesordnung stehen:
    "gerade sie als vielfahrer haben eine besondere verantwortung im strassenverkehr und sollten es besser wissen was so alles auf der strasse passieren kann"

    schlussendlich bekam er zwei monate fahrverbot und eine hohe geldstrafe.
    das fahrverbot war praktisch sein berufliches aus da er kurierfahrer war.
    üblicherweise ist ja eine bedrohung durch arbeitslosigkeit ehr strafmildernd. aber der depp war so davon überzeugt alles richtig gemacht zu haben und uneinsichtig das es zu dem urteil gekommen ist.

    @honeybee
    ich hoffe doch sehr stark das dieses ganze "hick-hack" mit anhörungsbogen an "vatter", lügerei und was weiss ich nicht alles für deinen freund lehrreich war und er dadurch vielleicht beim nästen mal etwas besser auf die schilder am strassenrand schaut.

    lg
    kerl
     
  • Expat
    Expat (80)
    Benutzer gesperrt
    653
    0
    68
    Verheiratet
    7 August 2004
    #44
    Die spinnen, die Römer!
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #45
    @(h)honeybee

    kenne zwar kaum noch leute die sich mit solchen nichtigkeiten beschäftigen aber hier noch eine aussage von nem kumpel der mittlerweile seinen dienst beim wsp (auf dem wasser) dienst ausübt.
    das fahrtenbuch mit dem auto (wg. km-abgleich) muss regelmässig bei der wache deines vertrauens vorgeführt werden. fährst du mit mehrern autos so sind auch diese zwecks km-nachweis vorzuführen.
    das war eine richterliche anordnung und hier in dortmund/nrw gültig.
    auf alle fälle ist das sehr umständlich für den der vorführt da solche "kandidaten" auch nicht sofort zur kontrolle drankommen bzw. auch mal warten lange warten müssen weil sie "aus versehen" vergessen worden sind.

    in anderen bundesländern kann das lascher oder auch schärfer kontrolliert/gehandhabt/angeordnet werden.
    zumindes gab es damals dafür keine bundeseinheitliche reglung.

    die andern "lau-malocher" die noch dienst auf der strasse versehen erreiche ich leider nicht.


    lg
    kerl
     
  • Tusse
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #46
    Ich hoffe, dass dein Freund aus der Sache, egal wie sie ausgeht, lernt. Ich denke zwar eher weniger, aber trotzdem. Ich habe nämlich keinen Bock wegen neutorischen Rasern mal in einen Unfall verwickelt zu werden.

    In einem Dorf, ein paar Kilometer von uns entfernt, wurde ein Kind totgefahren, weil ein junger Fahranfänger einen vor ihm fahrenden Wagen innerhalb einer geschlossenen Ortschaft überholen wollte und dabei das Kind erfasst hat, das gerade mit seinem Fahrrad dort unterwegs war.
    Dann hat er (der Fahranfänger) lauthals rumgebrüllt, dass die Eltern für den Schaden an seinem Auto (so ein alter aufgemotzer Wagen) aufkommen müssten.
    Dem A*** würde ich auf Lebzeiten keinen Führerschein mehr geben.

    Vielleicht sollten sich die Raser mal vor Augen halten, was für eine Gefährdung sie für andere Menschen sind / sein können. Klar auf der Autobahn sind vielleicht keine Kinder mit Fahrrädern unterwegs (oder sie sollten es zumindestens nicht sein), aber man kann so schnell unschuldige Menschen in einen Unfall verwickeln. Egal wo und zu welcher Tageszeit.
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #47
    sorry, konnte nicht früher ins internet, hab jetzt auch nicht alles gelesen, aber erläutere jetzt meinen beitrag :zwinker:

    also: kenns von mehreren bekannten, da hatte auch das kind oderso das auto, ist geblitzt worden.
    fahrzeughalter hat gesagt "das bin ich nicht, weiß auch nicht mehr, wer da das auto hatte"
    keiner musste zahlen (wer auch, wenn man nicht weiß, wer der schuldige ist)
    dann ist das ganze nochmal passiert, wieder gesagt "ich weiß nicht wer das war"

    und ich glaube erst beim dritten mal musste dann ein fahrtenbuch geführt werden, aber allerfrühestens beim zweiten mal.

    und da das das erste mal zu sein scheint, dass ihr/dein vater leugnen würde und sagen würde "ich weiß nicht mehr, wer an dem tag mit meinem auto fuhr",
    wird er nur ne ermahnung kriegen, besser drauf zu achten, wer sein auto hat.

    allet klar? :zwinker:
     
  • Tusse
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #48
    Ich habe kein Verständnis für sein Verhalten.
    Solches rumgejammer: "Probezeit" und "ich weiß nicht, wie ich die Strafe zahlen soll" und "ich brauche doch meinen Führerschein" kann ich nicht mehr hören. Wie wäre es stattdessen mal mit angepasstem Fahrverhalten oder ist so was uncool? Kann ja sein.
    Ich habe in über fünf Jahren weder ein Knöllchen bekommen, noch bin ich geblitzt worden.


    Alles schön und gut. Aber wer kann denn leugnen, die Person auf dem Foto zu kennen. Vielleicht der Vater - er hat das Auto ja nicht in seiner unmittelbaren Nähe. Aber die eigentliche Fahrerin - sprich die Tochter - sollte schon wissen, wer der Typ auf dem Foto ist.
    Schade dass die Polizei da so nachlässig zu sein scheint.
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #49
    @hey tusse
    kann sein muss aber nicht. im "schlimmsten" fall werden im umfeld ermittlungen angestellt. so wie bei meinem "schlauen" nachbarn. wenn der fahrer dann von jemanden identifiziert wird geht es erst mal richtig rund.
    vielleicht haben die beiden ja auch glück.
    aber alleine so eine unsicherheit würde mich schon nerven.
    es gibt schönere aufregungen im leben!

    lg
    kerl
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre Themenstarter
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #50
    Ähm hallo?

    In einer 80er Zone in einer Baustelle auf der Autobahn mal 115 ca zu fahren ist was anderes als diese Penner, die in einer 30er Spielzone mit 70 rumpreschen! Also mal halblang ja?

    Es spricht NICHTS dafür, dass er ein "neutorischer Raser" ist, der Kinder tot fährt. In der Stadt hält er sich EXAKT an die 50! Also bitte nicht vorläufig über was urteilen, nur weil man mal hört dass wer geblitzt worden ist :rolleyes2

    Und wie schon gesagt wurde, nicht alle Blitzer sind dazu da um Unfällen vorzubeugen sondern nur zur Abzocke, besonders auf der Autobahn!


    Und kerl, hier im Ort wo die Polizei Nachbarn befragt kennt ihn absolut niemand *gg* Aber die Sache hat sich ja erledigt, der Bruder wird dann Montag bei der Polizei anrufen nehme ich an :smile:
    (und wer hat schon wirklich eine 100%ig reine Weste....alleine schon die ganzen Dinge die privat gekauft und auf die Firma abgeschrieben werden....aber das ist ja wieder ein anderes Thema :grin:)
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre Themenstarter
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    7 August 2004
    #51
    dangö, eine versteht mich :grin:

    ich auch!! Aber es kam nie was...hehe *gg*
     
  • User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.390
    133
    63
    vergeben und glücklich
    7 August 2004
    #52
    Hi Honeybee,

    wo Du fährst ist vollkommen egal, Du mußt nur auf
    Verlangen das Fahrtenbuch vorlegen können.
    Soweit ich weiß, wissen nur die örtlichen Behörden,
    daß ein Fahrtenbuch erlassen wurde.
     
  • Expat
    Expat (80)
    Benutzer gesperrt
    653
    0
    68
    Verheiratet
    8 August 2004
    #53
    Meister,
    Gesprochen wie ein Meister. Ist doch klar. Ich würde sogar zahlen, wenn alles ein Irrtum war und ich gar nicht schneller gefahren bin. Es war währen der Zeit, zu der ich das Auto geliehen hätte, also lasse ich doch nicht die netten Menschen, die es mir geliehen haben, mit dem Schlamassel sitzen. Dass da so viel drüber diskutiert wird! :rolleyes2 :rolleyes2
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    8 August 2004
    #54
    FULL ACK.
    Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    9 August 2004
    #55
    seh ich auch so.. klar ärger ich mich, dassich zahlen muss.. aber ichhabs halt nich besser verdient.. und wer es nich mal schafft, 2 jahre lang dementsprechend zu fahren und dann auch noch so dämlich is, inna baustelle zu schnell zu fahren..
    tjaa.. der muss eben zur nachschulung...
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    9 August 2004
    #56
    Geiler Thread! Ich kipp mal eine Kanne Salz in die Diskussion:


    Wenn Folgendes stimmen sollte,

    dann wird ja hier unter Benutzung des Boards gerade eine Straftat oeffentlich vorbereitet. Ich bin hier schon fuer deutlich weniger ermahnt worden. Das nur mal so zum Nachdenken...
     
  • kephamos
    kephamos (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    103
    1
    nicht angegeben
    9 August 2004
    #57
    also ich verstehe auch nicht wo das problem is.
    einfach sagen das er gefahren ist und gut is. egal wem das auto gehört :smile:
    der, der gefahren ist muss auch dafür gerade stehen.
     
  • Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    9 August 2004
    #58
    Also ich finds logisch, dass er sich versucht rauszureden.
    Nicht fair, aber nachvollziehbar.

    Ich bin auch noch in der Probezeit und fahre meist so 10 bis 20 km/h zu schnell, außer auf engen Straßen im Ort, 30iger Zonen etc...... wo es halt gefährlicher ist schnell zu fahren lasse ichs lieber.
    Schon manchmal Glück gehabt, weil mir ein Kind oder eine Oma die ihre Hund nimma halten konnte vors Auto gelaufen sind.
    Wäre ich wie erlaubt mit 50 gefahren häts scheiße ausgesehen, aber das ist ja ein anderes Thema.

    Die Einstellung gar nicht zu zahlen um den Staat zu belasten ist einfach nur noch zum :kotz:

    Aber versuchen sich rauszureden kann ich schon nachvollziehen, wer will schon seinen Führerschein verlieren.

    Wie kann es eigentlich sein, dass man zwar zwei mal geblitzt wurde aber nie einen Bescheid bekommen hat? Und ich war alleine auf der Straße, also müssen sie mich erwischt haben. Aber nicht tragisch. Ich glaub nur mit ca. 90 bei erlaubten 80 auf der Bundesstraße.

    Zu sagen "ich würde auf jeden Fall dazu stehen" ist sehr einfach wenn man nicht in der Situation ist:zwinker:
    Aber wenn man dann selber das Problem hat wahrscheinlich auch kneifen :tongue:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    9 August 2004
    #59
    oder: glück gehabt und fall is in den aktenbergen untergegangen und war danach verjährt....
    wie lange isn das her?? 3 jahre ham die behörden zeit...
     
  • Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    9 August 2004
    #60
    Danke :bier:
    Nur zum Ärgern ausgelöst löl, muss den Polizisten aber arg langweilig gewesen sein:grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.