Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • amy2208
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    101
    0
    nicht angegeben
    26 März 2008
    #1

    Geburtsbericht von Romy Sophie

    Geburtsbericht

    18. März 2008 Tag 12 nach dem ET

    Heute ging es um 8:30 Uhr ins KH um die Geburt einzuleiten.
    Als erstes wurde 20 Minuten ein Ctg geschrieben um zu sehen, wie es unserer Maus geht. Ihr ging es super und ich bekam eine kleine Kapsel die ich schlucken sollte. Nach dem einnehmen der Kapsel wurde weitere 45 Minuten Ctg geschrieben um zu sehen, ob es eine Reaktion auf die Kapsel gibt.

    Ich bekam einen Zettel, sollte mich auf der Entbindungsstation melden und nach 4 Stunden wieder zum Ctg kommen. Alles klar!
    Ich bezog also mein Zimmer und bin dann erstmal mit meinem Mann Frühstücken gegangen.

    Um 12:30 Uhr waren wir dann wieder beim Ctg. 20 Minuten ohne Wehen und anschließend bekam ich die doppelte Dosis Kapseln. Wieder wurde weitere 45 Minuten geschrieben und wieder hatte ich keine Wehen.

    16:30 Uhr: Es ging zum Ctg! Der Herzschlag der Maus lag fast eine Stunde zwischen 170 und 180. Ich hatte leichte Wehen und bekam keine neuen Kapseln.
    Nach einer Stunde sollte ich wieder kommen um zu sehen, ob sich die Maus beruhigt hat. Wir sind dann spazieren gegangen und ich hatte tierische Angst um mein Baby, obwohl die Hebamme sagte, das es dazu keinen Grund gebe.

    Um 18:10 Uhr war das Ctg dann ok und ich bekam wieder zwei Kapseln. Ich hatte keine Wehen mehr, bekam dafür aber Magenkrämpfe.

    Um 21:30 Uhr ging es dann wieder zum Ctg. Keine Wehen in Sicht und auch keine neuen Kapseln mehr. Am nächsten morgen sollte die Einleitung fortgesetzt werden.

    Gegen 23 Uhr bin ich irgendwann eingschlafen und wurde gegen 01:30 Uhr von Unterleibschmerzen geweckt. Waren das Unterleibschmerzen?
    Ich ging zum Kreißsaal und siehe da, ich hatte Wehen.
    Die Hebamme gab mir ein Zäpfchen mit, das ich nehmen sollte, wenn ich nicht schlafen kann. Nach einer Stunde nahm ich das Zäpfchen dann auch und konnte bis 6:30 Uhr schlafen.

    Ich wurde wach, weil die Wehen stärker geworden waren und ich dringend auf die Toilette mußte. Ich wollte gerade aufstehen, als ich merkte wie es ganz warm zwischen meinen Beinen wurde. Ich ging zur Toilette und es hörte garnicht mehr auf zu laufen. Ich ging dann wieder zum Kreißsaal und die Hebamme untersuchte mich. Mumu war Fingerbreit offen, wie auch schon seit Wochen und ich hatte einen hohen Blasensprung. Das Ctg zeigte inzwischen realtiv starke Wehen an und ich ging auf mein Zimmer frühstücken.
    Gegen 11 Uhr kam mein Mann und sol angsam mußte ich anfangen die Wehen zu veratmen. Gegen Mittag ging ich dann wieder zum Kreißsaal, weil die Wehen wieder stärker geworden waren und die Hebamme untersuchte mich erneut. Mumu nur 2cm offen. Sie gab mir eine Spritze mit Schmerzmittel, damit ich mich noch etwas ausruhen konnte für die Geburt. Aus dem ausruhen wurde dann aber nichts, denn schon nach 20 Minuten zeigte sich, das ich das Schmerzmittel nicht vertrage und mir wurde tierisch schlecht.
    Ich versuchte dennoch mich auszruhen und machte meine Augen zu. Mein Mann fuhr für eine Weile nach hause und als er wieder kam, mußte ich mich durch die permanente Übelkeit übergeben.

    Gegen 16 Uhr sind wir dann wieder zum Kreißsaal und der Mumu war jetzt gerade mal bei 4cm. Ich konnte nicht mehr und fragte nach einer PDA, damit ich die Schmerzen nicht länger ertragen mußte.
    Die Hebamme brachte mich dann in einen Kreißsaal und sagte mir das die Anästhesie noch ca. 45 Minuten brauchen würde.
    Aus 45 Minuten wurden eine Ewigkeit, in der die Schmerzen immer schlimmer wurden und ich mich nochmal übergeben mußte.
    Irgendwann nach 17 Uhr kam dann endlich die Anästhesitin! Mir mußte dann nochmal Blut abgenommen werden und sie erklärte mir nochmal das Infoblatt zur PDA, was ich bereits unterschrieben hatte. Sie teile mir nochmal die Risiken mit und ich sagte nur, das sie machen soll, weil ich nicht mehr könnte.
    Mir wurde dann ein Zugang gelegt, an dem ein Mittel gegen Übelkeit angeschlossen wurde. Dann bekam ich einen Wehehemmer und eine Betäubung und die PDA wurde endlich gesetzt.
    Während die Anästhesistin an meinem Rücken porkelte, fragte sie mich ob ich denn noch ein zweites Kind wolle? um mich abzulenken. Ich antwortete: " Ne, ich habe sowas von die Schnauze voll!" Und wir mußten alle lachen. Die PDA wurde so gelegt, das ich selbst die Dosis erhöhen konnte, allerdings so das nach jeder Erhöhung erstmal 20 Minuten nicht erhöht werden konnte.
    Gegen 18:30 Uhr saß dann endlich die PDA und mir ging es langsam besser.
    Meinen Mann habe ich dann erstmal nach hause geschickt, um was zu essen und sich schnell um unsere Katze zu kümmern. Ich schloss in der Zeit meine Augen und versuchte ein wenig Energie zu tanken. Die Wehen waren jetzt nur noch als Druck spürbar und so konnte ich mich ein wenig ausruhen.
    Gegen 20 Uhr war mein Mann wieder da und die Wehen waren wieder stärker geworden. Ich erhöhte zum ersten mal die Dosis und die Hebamme schaute nach dem Mumu.
    8cm weit geöffnet!!! Ich konnte es nicht fassen und die Hebamme, sagte das die Maus durchaus noch vor Mitternacht kommen könnte.
    Mir ging es richtig gut mit der PDA und ich empfand alles ganz locker und machte spässchen mit meinem Mann.

    Gegen 22 Uhr mußte ich dann erneut die Dosis erhöhen und die Hebammen hatten erstmal Schichtwechel. Die neue Hebamme schaute direkt nach meinem Mumu und er war vollständig geöffnet. Es sollte also bald losgehen!
    Sie fragte mich ob ich bereits einen Druck auf den After verspüre und ich verneinte. Ich sollte mich melden, wenn es so wäre!
    Nach einiger Zeit hatte ich das Gefühl das ich unser Baby nach unten hin spüren würde und rief die Hebamme. Sie schaute nach und konnte bereits das Köpfchen fühlen. Wir warteten noch etwas ab, bis das Köpfchen noch etwas tiefer gerutscht war und dann sollte ich pressen.

    Die Hebamme stellte die PDA ab, damit ich die Wehen besser spüren konnte und wir legten los. Es war so schwer, die Maus nach unten zu schieben und nach einigen Wehen rutschte sie wieder ein Stück zurück. Die Wehenphasen waren zu kurz, so das ich mit mehr aggression pressen sollte. Als das Köpfchen schon ein Stück draußen war, sollte ich fühlen und es war ein irres Gefühl. Zu wissen das ihr Kopf schon fast da ist, spornte mich nochmal so richtig an und ich presste so feste ich nur konnte.
    Nach über einer Stunde, um 23:32 Uhr war sie dann endlich da und ich schrie als sie endlich da war.

    Mein Mann schrie nur: "Sie ist da, sie ist da, es ist ein Mädchen und fing an zu weinen!" Ich mußte auch weinen und konnte mich garnicht mehr beruhigen und bekam mein Baby in den Arm gelegt. Sie war so wunderschön und ich konnte meinen Blick nicht mehr von Ihr abwenden. Mein Mann schnitt die Nabelschnur durch und die Maus begann an meiner Brust zu trinken. Dieses Gefühl ist so unbschreiblich und wie ich das hier so schreibe, habe ich die Tränen in den Augen.
    Mein Mann ging mir dann auf der Station was zu essen holen, während die Maus weiter an meiner Brust trank. Durch das erbrechen vom Tag hatte ich einen riesen hunger und bis zum Fühstück wäre ich verhungert!
    Während ich was aß, durfte mein Mann die Maus baden und anziehen und sie wurde gewogen und vermessen. Anschließend wurde ich genähnt und mein Mann konnte zum ersten mal seine wunderschöne Tochter in den Armen halten.
    Der Stolz war ihm ins Gesicht geschrieben!
    Gegen 2:30 Uhr war ich dann auf meinem Zimmer und versuchte zu schlafen.

    Ich danke allen, die bisher gelesen haben!


    Unser Baby Romy Sophie erblickte am 19. März 2008 um 23:32 Uhr das Licht der Welt. Sie wog 4470g, bei einer Größe von 55cm und hatte eine Kopfumpfang von 37cm.
    Wir sind überglücklich unsere Maus endlich bei uns zu haben!

    Fotos werde ich keine reinstellen. Mein Mann und ich wollen nicht, das unsere Maus im Netz herum schwirrt! Ich bitte um Verständnis!
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    26 März 2008
    #2
    Ganz herzliche Glückwünsche!
    Ich werde Alles noch lesen.
    :herz:
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    26 März 2008
    #3
    Auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch!!! Ich wünsche euch eine schöne gemeinsame Zeit :smile:

    Ich hab auch Pipi in den Augen, ganz schön windig hier :engel: :zwinker:
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.335
    298
    1.017
    Verheiratet
    26 März 2008
    #4
    :cry: Ich auch, ist ja süß. Da kommen Erinnerungen hoch :herz:

    Alles Liebe für euch und die kleine. Wie gesagt, sie hat einen wunderschönen Namen. :herz:
     
  • blooded wings
    Verbringt hier viel Zeit
    387
    101
    0
    Verheiratet
    26 März 2008
    #5
    Ich wünsche euch auch alle Liebe und Gute für eure kleine Romy, find ich übrigens einen wunderschönen Namen. Und dir wünsche ich auch noch viel Kraft für die nächste Zeit.

    Ich hab aber auch Pipi in den Augen, musste mir vorstellen wie es mal wird wenn ich mit meinem Schatz das Wunder der Geburt erlebe. Das alles is so unwirklich für mich, da ich das große Glücksgefühl nicht nachvollziehen kann.:schuechte

    gaaanz liebe Grüße BW:smile:
     
  • Dezember
    Benutzer gesperrt
    228
    103
    2
    Single
    26 März 2008
    #6
    Herzlichen Glückwunsch! :smile: :herz:
     
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.138
    198
    971
    Verheiratet
    26 März 2008
    #7
    Wow. Ein echt toll geschriebener Bericht! :herz:

    Herzlichen Glückwunsch euch dreien!
     
  • suziana
    suziana (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    nicht angegeben
    26 März 2008
    #8
    von mir hier auch nochmal aller liebsten glückwunsch!
    na da war ja ganz schön was los.. die maus hat sich ja richtig zeit gelassen :smile:
    wirklich schöner bericht!
    denk auch immer wieder gerne an die entbindung zurück! schon fast 6 monate..oh gott
     
  • Katharina87
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    1
    nicht angegeben
    27 März 2008
    #9
    Wünsche Euch dreien alles Gute.

    Den Bericht finde ich sehr informativ.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.322
    398
    4.562
    Verliebt
    27 März 2008
    #10
    Herzlichen Glückwunsch zu dem "Bröckchen".:zwinker: :smile:
    Und viel Spaß beim Kennenlernen.:smile:

    Schöner Geburtsbericht, ich les sowas ja immer wieder gerne und freu mich gleichzeitig das ich das nie wieder erleben muss.
    Aber schön ist es schon.:schuechte :smile:
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.335
    298
    1.017
    Verheiratet
    27 März 2008
    #11
    Sieht wohl jeder anders, ich würde es immer wieder erleben wollen! :herz:
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    27 März 2008
    #12
    Von mir auch alles gute, war irgendwie kribbelnd deinen bericht zu lesen, ich bin froh das es gut geendet hat.


    Mal so nebenbei, was ist denn eine PDA? :schuechte_alt:
     
  • blooded wings
    Verbringt hier viel Zeit
    387
    101
    0
    Verheiratet
    27 März 2008
    #13
    PDA bedeutet Peredual Anästesie (hoffe ich schreib das richtig, die Doctoren immer mit ihrer komischen Sprache:schuechte ) da bekommt man ne Spritze ins Rückenmag gesetzt und der Bereich wir etwas, je nach Dosis mehr oder weniger, betäubt. So hat die Frau weniger Schmerzen, bzw. hat sie noch merkt aber nichviel von.
    Also cih weis auf jeden Fall das ich bei meinen Geburten eine brauche. Halte Schmerzen net so gut aus.:schuechte :zwinker:
     
  • _kaddü
    Gast
    0
    27 März 2008
    #14
    Danke blooded wings. :grin:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    27 März 2008
    #15
    Hier auch nochmal: herzlichen Glückwunsch!
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    27 März 2008
    #16
    Fast richtig. :zwinker: Es heißt Peridural.
     
  • blooded wings
    Verbringt hier viel Zeit
    387
    101
    0
    Verheiratet
    27 März 2008
    #17
    Danke, man lernt nie aus.....................da soll noch Jemand sagen im Internet verblöden die Menschen:zwinker: :smile: :tongue:
     
  • amy2208
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    200
    101
    0
    nicht angegeben
    28 März 2008
    #18
    Danke für die Lieben Wünsche!

    Um nochmal die PDA auf zugreifen. Bei mir wurde nicht ins Rückenmark gestochen. Kurz vor dem Rückenmark befindet sich eine kleine Nervenkammer in die gestochen wurde, so konnte ich mich noch bewegen. Bei der PDA ins Rückenmark kann man die Beine nicht mehr bewegen und diese wird bei einem KS gemacht.
    Ich glaube die eine heißt Peridual und die andere Spinal-Anästhesie!:zwinker:
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    28 März 2008
    #19
    Genau, die Spinale geht ins Rückenmark, die PDA (Periduralanästhesie) wird in den Periduralraum gestochen. Auf deutsch heißt die PDA Rückenmarksnahe Anästhesie.
     
  • hatschii
    hatschii (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    1 April 2008
    #20
    glückwunsch!

    mannoman beim lesen kommt bei einem selbst auch wieder alles an erinnerungen und gefühlen hoch.. huuii..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste