• die jule
    die jule (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    354
    101
    0
    in einer Beziehung
    29 März 2011
    #1

    Gefühle für einen 18 Jahre älteren Mann?!

    Hallo zusammen,
    ich bin eine 20 jährige Studentin und seit über einem Jahr in einer guten und glücklichen Beziehung. Wir feiern hier jedes Jahr ein großes Fest auf unserer Strasse. Das geht über eine Woche. Das letzte fand letztes Jahr im Juli statt.
    Da wir hier ziemlich ländlich wohnen, ist es so, dass man seine Nachbarn gut kennt und die typische "Tratscherei" statt findet. Einer meiner Nachbarn ist 38, lebt von seiner Frau getrennt und hat 2 Kinder mit ihr. Während des Aufbaus des Festes haben wir uns immer gut verstanden und er hat auch meinen Freund kennen gelernt. Auf unserem Fest stand er zur Wahl des "Straßenkönigs" und wollte mich unbedingt als seine "Königin". Es hat (leider) nicht geklappt und wir haben uns dann den Abend ziemlich betrunken. Von da fing es an, dass er mir von seiner Trennung, seiner neuen "Freundin" und seinem Kummer generell erzählte. Während der Ehe, die zu diesem Zeitpunkt schon ziemlich zerrüttet war, lernte er diese Freundin (26) kennen. Die ganzen nächsten Tage schüttete er mir sein Herz aus.
    Doch nach dem Fest brach der Kontakt bis auf nachbarliches "hey, alles klar bei dir ab?" ab. Er zog wieder zu seiner Frau und zu seinen Kindern. Durch seine Mutter, die gut mit meiner befreundet ist,erfuhr ich dann jedoch, dass er wieder seit Anfang des Jahres wieder hier wohnt.
    Zur Organisation des diesjährigen Festes trafen wir uns am Montag wieder in einer geseeligen Runde. Er war jedoch viel draussen am telefonieren und SMS schreiben. Wir verstanden uns aber wieder so gut wie vor einem halben Jahr. Während die anderen organisierten, erzählte er mir was in den letzten Monaten bei ihm passiert sei.
    Über 2 Stunden unterhielten wir uns dann noch alleine bei Bier und Sekt und flirteten. Er erzählte mit, dass seine Freundin die letzten 2 Jahre immer für ihn da war und nun richtig verletzt sei, weil er sie so oft enttäuscht habe, weil er an seiner Ehe fest gehalten hat.
    Es tat richtig gut mit ihm über Gott und die Welt zu reden. Er brachte mich zum lachen und machte mir viele tolle Komplimente, wie z.B das ich hübsch und aktraktiv sei. Ich fühle mich in seiner Gegenwart sehr geborgen.
    Heute habe ich ihn getroffen da war er mit dem Rad unterwegs und bis über ein "hey" kamen wir nicht hinaus.
    Kann mir bitte jmd. diesen Mann erklären?
     
  • brainforce
    brainforce (36)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    29 März 2011
    #2
    hört sich zwar blöd an aber ich denke das kannst nur du selbst herausfinden... - es kommen hier viele Dinge in Frage, letztlich sind aber aber alles nur Mutmaßungen was wir schreiben können...
     
  • die jule
    die jule (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    354
    101
    0
    in einer Beziehung
    29 März 2011
    #3
    Ja,aber ich versteh es nicht warum er sich bei mir "ausheult". ich bin viel jünger und habe wenig Lebenserfahrung. Einen Tag verstehen wir super, den anderen Tag sind wir nur entfernte Bekannte. Ahh
     
  • brainforce
    brainforce (36)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    29 März 2011
    #4
    hmm naja er war mit dem Rad unterwegs, hatte nicht mit dir gerechnet, hatte vielleicht wichtigeres zu tun... also ich erwarte von keinem Bekannten das er sich stundenlang mit mir unterhält wenn ich ihn zufällig irgendwo treffe...:zwinker:
     
  • --mariposa
    --mariposa (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    54
    33
    4
    in einer Beziehung
    29 März 2011
    #5
    da ihr euch gut verstanden habt und auch das ein oder andre Gläschen getrunken habt, hat er dir sein Herz ausgeschüttet. Klingt so, als ob er einfach jemand zum reden gebraucht hat. Und du warst da und hast ihm zugehört. Dabei kommts nicht mal unbedingt auf die Lebenserfahrung an. Manchmal reicht ja schon zuhören. Zum anderen denke ich, dass er seinen ganzen Charme hat spielen lassen und es sich mal wieder beweisen wollte, ob ers "drauf hat". Das Gefühl tut ja bekanntlich jedem gut. Du kennst nun ja sein ganzes Leid. Ich denk, er hängt in der ganzen Geschichte zu sehr drin, um dir "hinterherzusteigen". Lieg ich da eventuell richtig?
    Aus deiner Sicht mag das sicher verwirrend sein, aber dem würde ich nichts weiter beimessen. Du hast ja zudem noch nen Freund und bist glücklich. Ich wäre vorsichtig. Aber wer weiß, vielleicht ergibt sich daraus ne Freundschaft?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.698
    398
    2.243
    vergeben und glücklich
    29 März 2011
    #6
    Manchmal fällts einem bei "Fremden" sogar leichter, viel von sich preiszugeben - eben weil eine Distanz da ist und derjenige unvoreingenommen zuhört.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist er nun wieder mit seiner Frau zusammen.
    Hat er die Freundin weiterhin?
    Selbst wenn er "nur" mit seiner Frau zusammen ist und nicht auch die 26jährige Freundin herumspukt - für mich hieße das, dass ich ihn als nette Bekanntschaft sehe, den Flirt ganz nett finde, aber das isses auch. Frau und Kind = Finger weg. Sowohl meinet- als auch seinetwegen, und außerdem der Frau wegen.

    Dass Du Dich geschmeichelt fühlst, weil er Dir Komplimente macht, sich für Dich interessiert, Dir Zeit widmet und mit Dir "von Mensch zu Mensch" und von Mann zu Frau redet, als ob Du nicht seine Tochter sein könntest - versteh ich.

    Dein Threadtitel lautet "Gefühle für einen 18 Jahre älteren Mann". Heißt das, Du bist nun etwas in ihn verknallt? Inzwischen bist Du ja solo und nicht mehr liiert wie beim letzten Straßenfest noch, oder? (Im Abigruß-Thema ist noch die Rede von Deinem Freund.)

    Überleg Dir gut, was Du selbst willst, statt Dich nur zu fragen, was er von Dir wollen könnte.
    Ob er Dich halt als sympathische junge Frau aus der Nachbarschaft ansieht, ob er eine Affäre mit Dir anstrebt: keine Ahnung. Die Frage ist, worauf Du Dich ggf. einlassen willst im Wissen, dass er letztes Jahr erst zu seiner Frau zurückgekehrt ist.
     
  • Mariiie
    Gast
    0
    29 März 2011
    #7
    Da muss ich dir absolut Recht geben, generell ist so eine Angelegenheit sehr empfindlich. Da geht es nicht um euch beide, sondern, da stecken noch 2 weitere Personen mit drin.
    Für diese "Familie" wäre das eine noch viel schlimmere Situation als für dich, weil du unabhängig bist im Gegensatz zu ihnen. Man hat ein Leben gemeinsam aufgebaut...

    Und selbst wenn sich ein verheirateter Mann für dich entscheiden sollte, wirst du viel Geduld/Zeit und Nerven opfern müssen bis er "dein" ist!

    Mir persönlich wäre die Sache zu heiß, toller Txp hin oder her. Das sind zunächst Sympathien und Hormone :tongue:
     
  • die jule
    die jule (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    354
    101
    0
    in einer Beziehung
    31 März 2011
    #8
    Ne, er ist von seiner Frau entgültig getrennt und wohnt ja deswegen wieder hier.
    Ihr habt wahr. Recht. Wenn er nochmal jmd. zum reden braucht, werde ich da sein und alles andere ist zu viel.
    Ne,ich bin glücklich mit meinem Freund :smile:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    31 März 2011
    #9
    Ich finde auch, dass du dir bezüglich des Mannes viel zu viel Gedanken machst und es ist völlig egal, was er von dir will, denn du steckst ja in einer -wie du schreibst- glücklichen und "guten" Beziehung.
    Allerdings solltest du dich schon fragen, ob du nicht doch etwas vermisst, wenn du dich bei diesem Typen geborgen fühlst, ständig mit ihm flirten musst, seine Komplimente regelrecht aufsaugst, denn so "nachhaltig" sollte ein Flirt eigentlich nicht wirken, sondern mehr ein kurzzeitiges Hochgefühl/Streicheln des Egos auslösen und dann ist wieder Schluss...

    Also verweise ihn in seine Schranken, falls er in dir künftig mehr sehen sollte als eine nette Bekannte, mit der man hin und wieder plaudert oder als "Kummerkasten-Tante" benötigt.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.698
    398
    2.243
    vergeben und glücklich
    31 März 2011
    #10
    Okay, das hatte ich falsch verstanden. Aber da Du ja eh glücklich liiert bist, ist ja auch egal, ob er noch liiert ist oder nicht, solange Du nicht eine Affäre oder eine sogenannte offene Beziehung anstrebst.

    Dass Dir sein Interesse schmeichelt, verstehe ich durchaus, das muss auch nicht heißen, dass zwischen Dir und Deinem Freund was nicht stimmt oder etwas fehlt. Sieh das Interesse Deines Bekannten als Bestätigung fürs Ego.
    Aber wenn Du anfängst, Dir Gedanken zu machen, was seine Intention ist und was er wohl will: Dann solltest Du hinterfragen, was Deinerseits hinter dem Geschmeicheltfühlen steckt.
    Du bist ja gerade in der Abi-Endphase, vielleicht steckt so ein allgemeines Aufbruchsgefühl dahinter, Du bist bald mit der Schule fertig und wirst erwachsen. Und ein deutlich älterer Mann behandelt Dich "auf Augenhöhe". Das tut gut. :zwinker:

    So ein Hinterfragen kann sogar ein Anlass sein, Deine eigene Beziehung wieder bewusster zu genießen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten