• Sertis
    Sertis (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2006
    #21
    Hm, also wenn das so aussieht, dann bin ich gerne nen Softie. :smile:
    Ganz abgesehen davon heisst das ja nicht, dass man nicht seinen eigenen Willen hat und diesen auch kundtuen kann.
     
  • Ivy Mike
    Ivy Mike (42)
    Benutzer gesperrt
    228
    0
    0
    Single
    21 Juni 2006
    #22
    Blattschuss:anbeten:


    Durch zwei Dinge:
    Erstens schlechte Erfahrungen, wenn man einer Frau gegenüber Gefühle zeigt.
    Zweitens gute Erfahrungen, wenn man gefühlskalt ist.

    Bei mir wars teilweise so, dass ich bei denselben Frauen mit emotionalem Verhalten abgeblitzt bin und sie später nach Beginn meiner gefühlskalten Phase flach gelegt habe.
    Es ist geradezu unglaublich: Zeig keine Gefühle mehr und du kannst die Chicks reihenweise derb flachlegen.:cool1:
     
  • elle
    elle (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2006
    #23
    Die frage ist nur was für "chicks" mann dann "reihenweise derb flachlegen" kann....:rolleyes: (derb flachlegen..lol :grin:)
    elle
     
  • Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    21 Juni 2006
    #24
    An den Threadsteller:

    Ist die Überschrift nicht falsch?

    Wenn doch Gefühle so schwierig sind und manche (du vielleicht?) damit nicht klar kommen und es vorziehen gefühlskalt zu werden, sind dann Gefühle eben gerade nichts für Softies?

    Ich meine, wer mit Gefühlen klar kommt, kann doch dann demnach kein Softie sein? :zwinker:
     
  • 21 Juni 2006
    #25
    Richtig!

    Mit Gefühlen umzugehen fällt mir sogar schwer!

    Und ich denke, die Frauen, die stehen auf Leute die Gefühle haben und ZEIGEN!, genau so wie emotionen, ich muss zugeben das ich manchmal rumheule würd ich auch vor der Freundin mache, dann kann sie entscheiden ob sie noch was von mir will oder nicht!
     
  • bolero
    bolero (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2006
    #26
    Ich glaube eher an eines:

    Gefühlskälte drückt Stärke aus (deswegen waren früher Fotos auch ohne Lächeln zu schießen). Und in uns drin verankert (aus Vorzeit etc.) ist eben, dass ein starker Mann sexy wirkt, stark sowohl geistig als auch physisch. Physisch läßt es sich eher erklären: ich hab noch niemanden erlebt, der mit einem kräftigen Body schlechtere Flirtchancen gehabt hätte als ohne. Ich meine, wer sucht denn immer nach den "starken Schultern zum ankuscheln"...

    Nur: Es besteht ein Unterschied zwischen Stärke zeigen und keine Gefühle mehr zulassen. Die Grenze zwischen beiden ist schon kniffelig. Aber auf kurz oder lang gehst du dran zugrunde, wenn du wirklich deine Gefühle plattmachst. Die stecken wie bestimmte Triebe in uns drin, und ignoriert man sie, bekommst du nur Neurosen und Magengeschwüre.

    Und: denk ja nicht, dass es mit der Gefühlskälte so toll wäre. Du mußt nämlich dafür einen hohen Preis zahlen: nämlich, dass du langfristig alles kaputtmachst, was du kurzfristig vieleicht schneller bekommst. Keine Beziehung wird lange halten, in der du keine Gefühle zulässt. Und dann bist du eben immer nach der Suche nach einem neuen Betthäschen. Bis es mitte 40 einfach nur noch lächerlich wirkt.

    Ein guter Freund von mir ist exakt auf diesem Weg. Er ist cool, rotzfrech, und hat mit seiner Art nicht wenig erfolg bei Frauen. Nur: langristig ist bei ihm noch alles in die Hose gegangen. Und ein schlechter Nachgeschmack war auch immer da.
     
  • büschel
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #27
    seltsam wird das teilweise gesehen..

    gefühle sind kei zusatz den man ein oder auschaltet.. sie tragen information..handlungsimpulse..intentionen..reaktioen..

    die kann man nicht abschalten.. man kann höchstens ihnen zuwider handeln.. und versuchen sie zu ignorieren.. oder sie zu kaschieren..

    aber da geht dann einiges flöten.. kommunikation verliert an qualität und glaubwürdigkeit.. die person wird schwer einschätzbar.. und harmoniert mit den bedeutungstragenden elementen des kontextes..
     
  • Ivy Mike
    Ivy Mike (42)
    Benutzer gesperrt
    228
    0
    0
    Single
    21 Juni 2006
    #28
    Was für welche vermutest du denn?


    Guter Beitrag.:anbeten:
    Ich bin auf dem ähnlichen Trip, wie dein Freund und mache im Augenblick ein bisschen Pause von Frauen (Ausnahme letztes WE:schuechte ), um mir über das von dir so anschaulich beschriebene Konfliktverhältnis klar zu werden.
     
  • Cora
    Cora (61)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    22 Juni 2006
    #29
    zieh um nach Vulkanien, dort gibts keine Gefühle
     
  • Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    642
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Juni 2006
    #30
    @Cora: Es heißt einfach nur "Vulkan" oder "ziehe zum Vulkan" :zwinker:


    Topic:
    Gefühle lassen sich nicht abstellen. Sie sind die Reaktion auf Gedanken und spiegeln dein Urteil über sie wieder. Sie sind auch der Spiegel zu allem anderen was Du denkst oder Dir vorstellst.
    Wenn Du was schlechtes denkst, dann fühlst Du Dich schlecht. Denkst Du was positives, fühlst Du Dich entsprechend. Das ganze gilt auch für Vorstellungen und Phantasien, wenn Du sie negativ gestaltest, ist es unmöglich glücklich damit zu werden. Deinem Hirn ist es egal, was Du denkst und Dir vorstellst. Es ist ihm auch egal, ob Du etwas reales wahrnimmst, Du Dich erinnerst oder Du nur phantasierst: Für dein Hirn ist es immer das gleiche - es kann die drei nicht unterscheiden. Aber es wird auf alle Dinge mit den passenden Gefühlen reagieren, die auf dem basieren, wie Du über den "Input" denkst.

    Wenn Dir die westliche, wissenschaftliche Seite nicht liegt, dann kann ich Dir den Buddhismus empfehlen. Die sehen das fast genauso, packen es aber in andere Worte.
     
  • Dark Soul
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #31
    Also wenn mein schatz keine Gefühle hätte hätte ich ihm bestimmt shon lange den Laufpass gegeben? Wer will schon nen Typen, der mit jeder erstbesten ins Bett springt, dem man aebr im Endeffekt nix bedeutet. und sihc sowas auch ncoha antrainieren zu wollen, einfach sinnlos. kann es sein, dass du mit dem anderen Geschlecht einmal ganz doll auch die Schnauze gefallen bist, weil du irgendeiner Tussi, die gefühlskalt war, vertraut hast? Denn wie kann sonst so eine negative einstellung dem gegenüber zustande kommen. Das sit ja beinahe so wie: hilfe ich will ein Macho sien! Ach wie mach ich das jetzt bloß?!
    Mensh, lass die Finger davon

    @ Elle, ich kenne zwar weder dich noch ihn, aber ich stimme dir völlig zu...
     
  • User 37284
    User 37284 (35)
    Benutzer gesperrt
    12.816
    248
    474
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #32
    Das sind ja merkwürdige Weisheiten! Ich will keinen Mann haben, der überhaupt keine Gefühle hat... denn was bringt mir das? Man ist schließlich in einer Beziehung weil man liebt und geliebt werden möchte, wenn dies alles nicht der fall wäre und gefühle unnötig wären, dann bräuchte man erst gar keine Beziehung zu führen und keine Kontakte zu pflegen..
     
  • Dark Soul
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #33
    naja, so wie ich das mitgekriegt habe ist er geradeaus vom genauen Gegenteil überzeugt. Er meint ja wir frauen wollen sanft in den Arsch gerteten werden, wie ers so nett ausdrückt. Nur kommt er ncht auf die Idee, dass man nciht alle Frauen über einen kamm scheren kann und eigentlcih die wenigsten Fruen überhaupt in den Arsch getreten werden wollen. Abr es scheint wirklcih sinnlos,ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Wahrscheinlich ist er gerade dabei auf "weibersuche" zu gehen, um noch ein paar "flachzulegen", um sich hinterher richtig Gefühlskalt zu fühlen...
     
  • bolero
    bolero (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #34
    Der Threadsteller hat schon recht ... irgendwie. Denn ich hab bisher noch KEIN Mädel getroffen, die immer und exakt genau gewusst hat, was sie will. Bei den meißten war es eben der berühmte Zwiespalt Kopf - Gefühle, der ein bestimmtes Unsicherheitsmoment bewirkt hat. Und da kommt eben der starke (gefühlskalte) Mann ins Spiel: Er zeigt dir, wos lang geht, bietet die starke Seite zum kuscheln an und: je unsicherer frau ist, desto mehr hat diese Masche Erfolg.

    Nur: komplett ohne Gefühle tritts du ihr auf kurz oder lang so heftig vors SChienbein, dass sie dich verläßt. Oder hey, was solls, schnapp ich mir eben eine andere, ich brauch doch keine Gefühle!!! (Langristigkeit? Liebe? geborgenheit? Alles unnötig!)

    Das Problem ist eben: Das böse erwachen kommt irgendwann immer! Ausser man heißt DIeter Bohlen und macht ewig so weiter...
    :grin: :grin:
     
  • elle
    elle (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #35
    Ja tussen halt, die mit typen ins bett gehen, bei denen die wörter "chicks" und "derb flachlegen" zum normalen alltagsvokabular gehören :grin:

    elle
     
  • Cora
    Cora (61)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    22 Juni 2006
    #36
    Klugsch...... :-D......hascht aber recht, geb mich geschlagen
     
  • dream-like
    dream-like (41)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    377
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Juni 2006
    #37
    bolero ... das heißt also, wenn mann den "dieter bohlen status" erklommen hat, dann ist eigentlich alles super. :ratlos: :grin:
    meine kumpels sagen immer ich hätte das "flavio briatore level" erreicht und ich muss sagen, es ist wirklich angenehm. :grin:

    ein guter kumpel hat gestern außerdem zu mir - in einem anfall von frustration :grin:; ja (!) wir sind frustriert von den weibern :grin: - gesagt: "man bekommt sowieso nie das, was man will" und ich konnte ihm darin nur beipflichten.

    also ihr häschens :herz: :grin: , wozu dann noch gefühle, wenn die liebe sowieso nur dahinfällt, wo sie gerade nicht soll? :ratlos:
    ... und wozu gefühle investieren, wenn im ergebnis nur stress und chaos droht? :ratlos:

    und den starken mann kann mann eben meist nur "spielen", wenn keine gefühle dabei sind. wenn welche dabei sind, ist mann gearscht ... obwohl mann eigentlich physisch enorm stark ist. aber liebe und gefühle bedeuten eben kontrollverlust.
    ne, nach allem ... da bleibe ich lieber bei meinem flavio status. :grin:

    blue.eyes :smile: ... siehst du die ganzen jungen hüpfer hier ... mit welcher gewalt sie die gefühle und die liebe verteidigen. süss, oder? :grin:
    wenn bolero in posting #34 und Ivy Mike in posting #22 recht haben, so hätte ich sie eben wirklich scheisse von oben herab behandeln sollen .... man war ich ein softiesoftie ... voll weich. :grin: :tongue: :grin:
    aber eigentlich wollen wir so einen anderen ja nicht. stimmt schon, herzchen :herz: ... hast du schon recht mit. liebe grüße :smile:
     
  • Metric
    Metric (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #38
    Naja, ich hab da so eine ultimative Regel Nummer 1:

    DAS LEBEN RICHTET SICH NICHT NACH REGELN:tongue:

    Wenn die Welt so einfach wäre, dass wir sie verstehen könnten, wäre unser Denken so einfach, dass wir die Welt trotzdem nicht verstehen könnten.
     
  • moffeltoff
    Gast
    0
    22 Juni 2006
    #39
    Lifes a bitch and then you die xD
    Hey scheiss drauf was solls sehs so ,irgendwann wirste wenn das wirklich so ist wie das mit den regeln beschrieben wurde zum emotionalen krüppel und dann is eh alles egal :zwinker:
     
  • FaustVIII
    FaustVIII (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #40
    Ich weiß garnicht was du willst... Dir scheint es ja mit deiner kranken Vorstellung doch recht gut zu gehen... Also warum der Thread hier?

    Mach einfach nur so weiter wie bisher. Du wirst irgendwann erkennen, was es dir eingebracht hat.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten