Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    6 Juni 2007
    #1

    geld zuhause abgeben

    durch einen anderen thread bin ich auf diese (für mich eigentlich nicht mehr aktuelle) frage gestossen. :smile:


    müsst, oder musstet ihr in der lehre was zuhause abgeben?

    und von wo kommt ihr?

    glaube das hat auch einen zusammenhang :smile:


    ich komme aus der schweiz und musste bei einem lohn von 700.- (1.lehrjahr) CHF 100.- für unterhalt und krankenkasse abgeben.

    bei einem lohn von 3700.- (gleich nahc der lehre) 200.- zuhause abgeben.


    ich finde es richtig. so neben bei :zwinker: das leben kostet.

    was findet ihr richtig?
    müsst ihr was abgeben, wieviel?
    und von wo kommt ihr?


    interessiert mich jetzt ob ich hier aussenseiterin bin :smile: hehe
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. topless zuhause?
    2. Urinal/Pissoir zuhause?
    3. GELD / Monat
    4. Fragen? Geld?
    5. Wann Zuhause ausgezogen?
  • -fleur-
    -fleur- (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    Single
    6 Juni 2007
    #2
    hey, also ich komme aus deutschland :smile2:...

    bin im 1. lehrjahr und verdiene um die 630 euro netto, dazu bekomme ich noch das kindergeld von meinen eltern.

    wollte ihnen unbedingt ein bisschen geld für unterhalt oder so geben, aber das wollen meine eldies überhaupt nicht, sie meinen, mich bekommen sie auch noch mit durchgefüttert und freuen sich, wenn ich so noch länger zuhause wohnen bleibe, hehe

    kenne aber einen freund, der muss die hälfte von seinem azubigehalt zuhause abdrücken, das find ich schon heftig, mal eben so 300 euro... wenn, dann sollte ein zwischending gefunden werde
     
  • C++
    C++
    Gast
    0
    6 Juni 2007
    #3
    Meine Eltern hätten kein Geld gewollt...
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.419
    398
    4.165
    vergeben und glücklich
    6 Juni 2007
    #4
    Ich habe zuhause gewohnt, bis ich *grybel* 21 war. Ich hab studiert und die Uni war in Fahrnähe. Bot sich an...

    Ich habe nichts zuhause abgegeben. Meine Eltern haben mir im Gegenteil noch mein Kindergeld gegeben, damit ich mir ein paar Rücklagen schaffen konnte.
    Die kamen mir dann zugute, als ich ausgezogen bin und zwischenzeitlich arbeitslos war.

    Dafür bin ich meinen Eltern auch seeehr dankbar und tue ihnen jeden Gefallen, den ich kann.

    Wenn ich allerdings sehe, dass meine Schwester (jetzt auch 20) keinen Finger zuhause rührt, nur zum essen und schlafen heimkommt, die Ausbildung abgebrochen hat und nicht arbeitet (und natürlich auch kein Geld abgibt - im Gegenteil...), dann wirds mir übel *aufreg* !!!
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    6 Juni 2007
    #5
    Ich wusste gleich, von wem der Thread ist. :zwinker:


    Ich bin schon mit 17 ausgezogen und habe ab dann nur was an meinen Freund abgegeben, weil ich bei ihm eingezogen bin. Diese "Miete" haben meine Eltern übernommen und da ich bis vor 2 Monaten Schülerin war bzw. zwischen schulischer Ausbildung und Arbeitsbeginn kein Gehalt hatte, haben meine Eltern da auch alle anderen Kosten übernommen.

    Würde ich jetzt wieder bei ihnen einziehen, müsste ich nichts abgeben, auch wenn ich über 1.000 € verdiene. Sie gönnen mir mein Geld und meinen Spaß. Außerdem geht's ihnen nicht so schlecht, dass sie auf mein Geld angewiesen wären. Das könnte ich für mich ausgeben.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    6 Juni 2007
    #6
    Hätte ich meine Ausbildung in meiner Heimat gemacht, wäre bei zuhause wohnen geblieben und hätte auch noch gutes Ausbildungsgehalt bekommen, dann hätten meine Eltern mit Sicherheit erwartet, dass ich davon etwas für Kost und Logis abgebe bzw meine Eltern hätten das Kindergeld behalten. Natürlich hätte ich das Geld dann auch freiwillig abgegeben.

    Nun ja... hätte hätte wäre wenn :zwinker:
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    6 Juni 2007
    #7
    Meine Geschwister geben / gaben was ab. Mein Bruder ist zB auch fertig mit der Ausbildung und arbeitet jetzt und wohnt aber noch daheim. Er benutzt die Waschmaschine mit und isst eben auch bei meinen Eltern usw. und da find ich es völlig normal, dass er dann auch ein bisschen was zahlt... Hätt ich auch, wenn ich daheim gewohnt hätte und hätt das total normal gefunden...
     
  • glashaus
    Gast
    0
    6 Juni 2007
    #8
    Mein Bruder gibt was ab seit er in der Lehre ist bzw. jetzt richtig gearbeitet hat. Wenn er wieder zur Schule geht ab August hat er wieder freie Kost & Logis :-D
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    6 Juni 2007
    #9
    Welchen Betrag findet ihr denn üblich?

    Alles über 100 € fände ich zuviel. Mehr wird das bisschen Wasser und Strom von einer Person ja nicht kosten.
     
  • Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    382
    103
    1
    Es ist kompliziert
    6 Juni 2007
    #10
    Meine auch nicht. Wenn sie es aber doch gewollt hätte, dann hätte ich es auch ok gefunden.
     
  • diemaus2006
    Verbringt hier viel Zeit
    1.563
    121
    0
    Single
    6 Juni 2007
    #11
    also bei meinen lohn brauche ich nichts abgeben , ausser spritgeld
     
  • glashaus
    Gast
    0
    6 Juni 2007
    #12
    Mein Bruder gibt 150,- € ab, für Wasser, Strom, Essen und Automitbenutzung.

    Ich finde das auch nur fair, weil er in einem Alter ist, wo man auch schon alleine wohnen könnte.
    Unsere Eltern verdienen nicht die Welt und da ich monatlich auch eine kleine Unterstützung bekomme (bekommen muss), ist es ganz gut, wenn mein Bruder finanziell mithilft, auch wenn es nicht viel ist im Vergleich zu seinem Verdienst.
     
  • NettesPaar83
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    Verlobt
    6 Juni 2007
    #13
    wir kommen beide aus Deutschland genauer gesagt ausem Schwarzwald:herz: :herz: :herz: :herz:

    Ich ( w) musste daheim nix abgeben meine Eltern meinte immer bei 230 Euro noch was abzugeben ist net ok! Ich hab aber immer mal wieder etwas geld in die Kaffeedose von meinen Eltern gelegt und das war dann für meine Mutter ok.

    Bei meinem Freund der hat während seiner Schulzeit 50 Euro von daheim bekommen! Aber wenn ich da war und au essen oder Trinken wollte musste mein Freund immer 10 Euro im Monat abgeben. Finde ich net ok aber kann man nix machen!
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    6 Juni 2007
    #14
    naja, essen kostet ja nix, nä?

    ich finde, es kommt drauf an, was er/sie verdient.

    von 350 euro noch mal 100 euro abzugeben find ich mies.

    ich hab damals in der ausbildung 1600 DM verdient und musste 200 DM abgeben und das find ich auch mehr als OK
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    6 Juni 2007
    #15
    Das meiste kauft man sich doch automatisch selbst, oder nicht? Das hab' ich schon mit 16 getan, weil ich meine Sonderwünsche sonst nicht alle Zuhause hatte. Außerdem kriegen die Eltern bei einem niedrigen Gehalt ja auch noch das Kindergeld. Bis zu wieviel Verdienst gibt es das eigentlich?
     
  • Hasi05
    Hasi05 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 Juni 2007
    #16
    Also ich muss nix abgeben.
    Gehe dafür aber mal einkaufen. Fände es aber auch nicht schlimm, wenn ich was abgeben müsste.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    6 Juni 2007
    #17
    also eher oder nich.. zumindest ich nich und meine freunde auch nich... vll is das heutzutage ja anders...

    wegen dem kindergeld: keine ahnung, aber höchstens bis 25 jahre
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    6 Juni 2007
    #18
    ich wohne nciht mehr bei meinen eltern, bzw fahre nur am we hin. und das hauptsächlich weil die es wollen und um meinen bruder zu sehen.- wenn die wollend ass ich dafür was abdrücke bleibe ich einfach in meiner wohnung und spare mir die fahrt :tongue:
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    6 Juni 2007
    #19
    Ich musste, als ich in der Ausbildung war und zu Hause gewohnt habe, monatlich 100 € an meine Mutter abdrücken. War auch okay, da sie alleinerziehend ist und auch nicht so viel verdient. Mit meiner Abschlussprüfung bin ich dann ausgezogen, sonst wäre es wohl mehr geworden.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    6 Juni 2007
    #20
    Komme aus Österreich, verdiene im Durchschnitt 900€ und zahle freiwillig 50€ Miete. Meine Mama nennt es "Schmerzensgeld" *gg* Ich müsste eigentlich gar nix zahlen, da aber mein Bruder bei sich zuhause 200€ zahlt und eigentlich fast jeder den ich kenne was zahlen muss dachte ich mir mache ich das auch. Da ich aber jedes Monat nicht das gleiche verdiene sind es "nur" 50€.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste