• Shakaluka
    Shakaluka (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    Single
    2 November 2004
    #21
    Shit, das is sogar weniger als ich hatte: 20 DM mit 16. Aber was uns nicht umbringt ...

    Darf ich fragen, wie das geht? 13-jährige sind IMHO noch nicht soweit geschäftsfähig, dass sie Schulden machen könnten.

    Da sind wir ja beruhigt ... (ich zumindest :zwinker:)


    Surprise, Surprise: geht doch! Ich hätte zwar auch auf 14 als Einstiegsalter getippt, aber laut JArbSchG § 5 Verbot der Beschäftigung von Kindern: Das Verbot des Absatzes 1 gilt ferner nicht für die Beschäftigung von Kindern über 13 Jahre mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten, soweit die Beschäftigung leicht und für Kinder geeignet ist..

    Du kannst Dir also was suchen, Spielkint.
     
  • surfer2312
    surfer2312 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    Single
    2 November 2004
    #22
    man könnte NAchhilfe geben, falls du in einem Fach gut bist.
    eigne dir irgendwas besonderes an oder so
    Wenn du zb Gitarre spielen kannst, kannst du auf den wh markt spielen oder so :smile:
     
  • La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    2 November 2004
    #23
    ich würde es mal mit aktien, fonds usw. versuchen. wobei das in deinem alter ziemlich schwierig sein dürfte.

    gruss la vita ...
     
  • Shakaluka
    Shakaluka (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    Single
    3 November 2004
    #24
    Du hast den Ironie-Smilie vergessen ...

    Ernsthaft: ich hab' mit Aktienfonds ein bisschen mehr verloren als die Kleine an Taschengeld hat. Und wie man mit 18 Euro im Monat an der Börse spekulieren soll, ist mir auch schleierhaft. :rolleyes2

    Ich nehme stark an, dass Du selbst noch nie Geld in Aktien angelegt hast?
     
  • Lex 72
    Gast
    0
    3 November 2004
    #25
    Wenn du in der Nähe eines größeren Fuballvereins wohnen solltest, dann bewaffne dich mit großen Tüten und geh in Stadionnähe Flaschen sammeln. Soviel kannst du gar nicht tragen. :grin: Ehrlich!
     
  • La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    3 November 2004
    #26
    doch doch, ich habe geberit aktien gekauft.
    du hast natürlich schon recht, mit 18 euros kannst du an der börse nichts machen. aber eine variante wäre, dass die eltern ihr ein zinloses darlehen geben (für ca. 1 jahr) und sie kann es dann in aktien usw. investieren. nach einem jahr zahlt sie das darlehen zurück und kann mit dem gewinn weiter investieren.

    gruss la vita ...
     
  • Shakaluka
    Shakaluka (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    Single
    4 November 2004
    #27
    Nur mal zusammenfassend: Du gibst einer 13-jährigen den Tipp, ihre Eltern um ein zinsloses Darlehen zu bitten, das mindestens 3000 Euro betragen müsste, damit sich die Depotgebühr sowie die jährliche Verwaltungsgebühr bei Trading-Fonds (andere kommen wegen Ausgabeaufschlag von ca. 5% für nur ein Jahr nicht in Frage) lohnt, dieses Geld dann in Aktien zu investieren, die vielleicht (!) um 10% in diesem Jahr steigen (wovon man 2,5% Gebühren für Kauf/Verkauf/Verwaltung abziehen kann), und dann von den verbleibenden 225 Euro (wenn's saugut läuft! meine Fonds sind im letzten Jahr ca. 3% gestiegen) weiterhin an der Börse zu spekulieren und von den fetten Erträgen gut zu leben?

    Hab ich das soweit richtig verstanden?

    Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber ich hab' da mal 2 Fragen:
    1. Wie schaffst Du es, unerkannt unter uns zu leben?
    2. Welcher ist Dein Heimatplanet?
     
  • La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    4 November 2004
    #28
    *hehe* :grin:

    na gut, 13 jahre sind doch vieleicht einbischen zu jung für solche spässchen. ich weiss nicht wieso du dir das leben so schwer machst. sicherlich kann man mit solchen fonds handeln, doch glaube ich nicht, dass sie das basiswisen dazu besitzt. aus diesem grund hätte bleiben wir bei den normalen aktien.

    beispielsweise geberit-aktien:

    ende 2003 lag der kurs bei etwa 550 CHF
    im oktober 2004 lag der kurs bei etwa 950 CHF
    --------
    Bruttogewinn 450 CHF

    abzüglich Kosten von etwa 10% 45 CHF
    --------
    Nettogewinn 405 CHF pro Aktie


    Nehmen wir an, dass Darlehen betrug 1100 CHF --> 810 CHF gewinnn. :eek:

    Ich weiss nicht, wo das Problem liegt.

    Gruss la vita ...
     
  • nomoku
    nomoku (51)
    Verbringt hier viel Zeit
    471
    103
    6
    nicht angegeben
    4 November 2004
    #29
    Kleine Pause 0,50 €, große Pause 1€ ?

    Couldn't resist, nomoku
     
  • Shakaluka
    Shakaluka (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    Single
    5 November 2004
    #30
    Für "normale Aktien" muss man ein noch größeres Wissen mitbringen und sie sind noch spekulativer!

    Keine Angst, das findest Du schon noch raus ...
     
  • La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    5 November 2004
    #31
    hey Shakaluka

    am besten ziehen wir einen schlusstrich unter das ganze hin und her. scheinst aber ein ziemliches wissen in diesem bereich zu besitzen. was machst du den beruflich?

    gruss la vita ...
     
  • Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    101
    0
    Single
    5 November 2004
    #32
    rofl... mit 13 Jahren 32€ taschengeld... ich bekomm mit meinen 17 Jahren gerade mal 30€ und das reicht mir... ok, ich verdiene mir auch noch was nebenbei, bei meinen eltern in der firma, so für eine stunde arbeiten 10€... aber ich mach auch viel zwischendurch, was nicht abgerechnet wird....
     
  • Shakaluka
    Shakaluka (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    Single
    5 November 2004
    #33
    @La Vita è bella: Ich hab' lediglich das Wissen desjenigen, der 30% verloren hat :flennen:
    Und dabei habe ich zwecks Risiko-Minimierung sogar Fonds gekauft. Allerdings muss ich sagen, damit bin ich gar nicht sooo schlecht gefahren: wenn ich das Geld in Aktien angelegt hätte, hätte ich nämlich Cargolifter gekauft. Wenn ich mir so
    das 5-Jahres-HighLow von 78757% ansehe, bin ich doch froh, das Risiko gescheut zu haben :zwinker:
    Du hattest halt Glück mit Deinen Aktien. So würd' ich das an Deiner Stele sehen. Lass Dich nicht vom Zockfieber packen!
     
  • BelowSummer
    0
    5 November 2004
    #34
    Hey. ich bin 16 und kriege auch weniger Taschengeld als du, also scheiss dir nicht ein :tongue:. So viel geld kann man ja gar nicht ausgeben im monat...

    Naja, ob du mit 14 nen ordentlichen Job findest, bezweifel ich, aber mit 16 siehts dann schon bisschen besser aus :zwinker:. Aber dann isses immernoch schwierig. Es sei denn, du willst halt Flyer austeilen, aber naja.. da verdient man meistens.. nich so toll :zwinker:.


    Naja, vllt hast du auch ein bisschen Falsche Relationen, wie du siehst kriegen die viele, die älter sind als du, weniger Taschengeld und kommen damit aus. bye bye
     
  • bamba
    bamba (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 November 2004
    #35
    ich find auch, dass du deine ansprüche mal etwas zurück schrauben solltest.
    ich hab nie in meinem leben taschengeld bekommen, musste immer alles von geburtstagsgeldern (<100 euro) sparen und davon zahlen. aber alles .. von schminksachen über deo, zeitschriften, "besonderes" essen wie döner/mcdonalds usw., teilweise klamotten, bücher, eintrittsgelder, konzerte (war bisher nur auf einem größeren).
    du siehst .. ich lebe mit 17 jahren immer noch.

    ansonsten musst du wirklich warten, bis du 16 bist, um irgendwas zu bekommen, wo's sich wirklich lohnt. soll jetzt nicht heißen, dass man mit kleineren jobs nicht auch was bekommt, aber das bewegt sich eher in niedrigem bereich. (kA wie viel du noch extra brauchst)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten