• User 181190
    Ist noch neu hier
    6
    1
    0
    Single
    10 November 2020
    #1

    Geruchsproblem ansprechen

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Mädchen kennengelernt bei der wirklich alles passte. Bei uns beiden bzw. gegenseitig. Wir hatten wunderschöne Dates, hätte mir alles vorstellen können. Sie war Feuer und Flamme für mich und ich für sie.

    Wir hatten uns geschworen immer offen und ehrlich miteinander zu sprechen und da habe ich auf ganzer Linie versagt.

    Denn das ganze ist für Frauen sicher ein mega sensibles Thema und ich war damit im Akt selbst völlig überfordert es anzusprechen.

    Wir konnten uns "riechen", es hat dahingehend bzw. vorher alles gepasst.

    Jedoch als ich beim ersten Sex zum Vorspiel zwischen ihren Beinen versank und sie oral verwöhnen wollte, vernahm ich einen derart unangenehmen Geruch, dass bei mir alle Lichter ausgingen. Ich ließ mir nichts anmerken, verwöhnte sie anderweitig und wir hatten normalen Sex wo sie auch zum Orgasmus kam. Zugegebenermaßen war es kurz und genießen konnte ich es nicht. Guter Sex ging anders.

    Ich dachte mir, dass das weg ginge und wenn man duschte oä. wird es sich schon geben. Ich habe damit keinerlei Erfahrung, hatte nie eine Frau deren Intimgeruch/geschmack mich nicht anturnte.

    Unabhängig davon, das Thema habe ich nie angesprochen, klagte sie 1-2 Tage später über Unterleibsschmerzen was dann zu einer Blasenentzündung wurde. Die Schmerzen hatte sie schubweise schon vor unserem ersten Mal. Sie erzählte mir, in anderem Zusammenhang, auch von einem früheren Date mit einem Kerl, der ihr eine Infektion übertrug, die aber nachweislich behandelt wurde. Im selben Zeitraum bekam sie ihre Tage. All das zusammen erklärte womöglich den Geruch aber auch, warum ich der Süßen nicht noch diese Wahrheit oben drauf klatschen wollte.

    Ehrlich, ich bin echt kein Mimimi aber ich habe so etwas noch nicht gerochen und es hat mich nunmal einfach komplett abgeturnt. Die sexuelle Anziehung war für mich dahin und ich bekam auch keinen mehr hoch.

    Ich sagte ihr das nie, ich bezog es auf mich, dass ich eine Blockade hätte (Sorgen oä. wg Corona usw.) und dass mich auch die Beziehungsanbahnung in ihrer Geschwindigkeit überfordert hätte. Was in Teilen ja auch so stimmt aber das war es einfach nicht im Kern.

    Sie zog sich zurück, logischerweise in dem Glauben, dass ich es als Mann nicht bringe und naja, die Sache ist quasi vorbei.

    Die Frage ist jetzt ob ich sie nachträglich zum Gespräch bitten soll, das Gesagte revidieren muss und ihr das dann auftischen soll?! Ich glaube die hält mich dann für total gestört und es ist erst recht vorbei. Vor allem WIE soll ich ihr es erklären?!

    Ich bin ratlos. Ich will sie nicht aufgeben.

    Danke euch.
     
  • Yurriko
    Yurriko (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.044
    108
    395
    Verlobt
    10 November 2020
    #2
    Liegt dir etwas an ihr? Dann sprich es an und sag ihr, dass sie zum Frauenarzt gehen soll damit. Es könnte eine Infektion sein, die sonst symptomfrei verläuft. Infektionen können gefährlich werden, vor allem wenn sie nicht behandelt werden.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 10 November 2020 ---
    Vor allem wenn sie in dem Bereich schon Probleme hatte.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 122781
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.526
    548
    5.911
    nicht angegeben
    10 November 2020
    #3
    was heißt das nun genau?
     
  • User 181190
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Single
    10 November 2020
    #4
    Dass sie sich zurückzog. Auf einmal ihre "Lebensproblemchen" zu Tage treten, sie Zeit für sich bräuchte usw. Aber eben alles basierend darauf, dass sie der festen Überzeugung ist, dass es im Bett zwischen uns nicht klappt. Bei mir war einfach der Ofen aus aber mein Kopf gibt keine Ruhe. Ansonsten stehe ich ja voll auf sie.
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.820
    898
    9.737
    nicht angegeben
    10 November 2020
    #5
  • User 181190
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Single
    10 November 2020
    #6

    Im Grunde ja. Ich zerbreche mir seit Wochen den Schädel was los ist. Warum geht es nicht. Ich kann nur das erwähnen, was mir in der Zeit "aufgestoßen" ist, was mich irritierte und woran es lag. Ich hatte nie ernsthaft mit solchen Problemchen zu kämpfen. Bin echt einfach verzweifelt, weil sie wieder eine Frau ist mit der ich einfach zurechtkommen würde...so menschlich.
     
  • JeffGreen
    JeffGreen (39)
    Ist noch neu hier
    6
    3
    5
    Verheiratet
    10 November 2020
    #7
    Hallo zusammen,
    also zuerst waren alle Feuer und Flamme füreinander und dann bist Du wegen fehlender "Standhaftigkeit" , logischerweise nicht männlich genug? Schlussendlich ist die Beziehung quasi vorbei....und alles ohne klärende Gespräche?
    Find ich komisch...
    Grüße ️
     
  • User 106548
    Team-Alumni
    5.914
    598
    7.192
    Single
    10 November 2020
    #8
    Off-Topic:
    Falscher Thread? :zwinker:


    Warum? Die Chance ist groß, dass sie immer noch so riecht. Das kommt halt einfach vor, es gibt eben Frauen, deren Intimgeruch man nicht mag, dazu muss keine Krankheit oder Infektion vorliegen. Warum sollst Du es ihr sagen und sie unnötig verunsichern? Anscheinend bist Du ja nicht der erste Mann in ihrem Leben und andere Männer fanden den Gruch nicht abtörnend.
    Ist Alles blöd gelaufen, aber ich würde es einfach abhaken. Die Chance auf ein Happy-End ist m.E. eher bei Null.
     
  • Yurriko
    Yurriko (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.044
    108
    395
    Verlobt
    10 November 2020
    #9
    Und wenn eine vorliegt und er es ihr nicht sagt? Was wenn sie eine Infektion hat ohne es zu wissen und es später schlimmer wird.

    Was ist da bitte das Problem, es anzusprechen. Und zwar schon viel früher...

    Sie hatte früher schon eine Infektion, also ist es nu nicht sooo unwahrscheinlich, dass sie eine neue hat oder die alte wiedergekehrt ist.

    Im Zweifel würde ich immer draufhinweisen, ich selber möchte auch drauf hingewiesen werden, damit ich mich selber auch absichern kann...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • SAMSARA
    SAMSARA (47)
    Öfters im Forum
    541
    68
    105
    nicht angegeben
    10 November 2020
    #10
    ja ...
    nur wie genau -
    das ist schon nicht so einfach ...
     
  • JeffGreen
    JeffGreen (39)
    Ist noch neu hier
    6
    3
    5
    Verheiratet
    10 November 2020
    #11
    Nein, ich glaub das passt schon.
    Zumindest steht es so oben als Begründung.
     
  • User 157013
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    560
    178
    585
    in einer Beziehung
    10 November 2020
    #12
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 106548
    Team-Alumni
    5.914
    598
    7.192
    Single
    10 November 2020
    #13
    Wenn es wegen einer Infektion anders riecht als sonst und das auch anscheinend recht intensiv, dann wird sie es ja wohl selbst schon festgestellt haben.
    Und natürlich, wenn der TS ihr Freund wäre oder zumindest eine Affäre, dann sollte er es sagen. Aber nachdem kein Kontakt mehr besteht, den dann wieder mit dem Thema aufnehmen, halte ich für wenig sinnvoll.
    Plus, dass ich sehe, dass er ihr sogar noch Probleme einreden könnte, die vielleicht gar nicht da sind, bei ihr aber nachhaltig wirken, weil sie künftig immer Angst hat, dass ein Mann ihren Geruch nicht mag.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • SUN9
    SUN9 (39)
    Ist noch neu hier
    16
    3
    1
    Single
    10 November 2020
    #14
    Falls ihr wieder im Bett oder wo auch immer landet, führe IHREN Finger in sie ein und dann leidenschaftlich zu ihrem Mund, falls sie dann noch immer nichts unangenehmes riecht, kann ich IHR auch nicht weiter helfen! Das muss man ja als Frau selbst als unangenehm empfinden!??
    Alles Gute, dass das nochmals klappt mit euch beiden!
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 10 November 2020 ---
    Das muss man doch als Frau wissen, wie man “da unten„ riecht??! ...und ich glaube dem Ersteller dieses T's, dass der Geruch unangenehm ist, denn wie es scheint, muss das einfach sehr unangenehm riechen und das muss eine Frau bei sich selbst einfach wahrnehmen können, oder sie hat keine Geruchsnerven!
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 3
  • User 106548
    Team-Alumni
    5.914
    598
    7.192
    Single
    10 November 2020
    #15
    Das stimmt doch nicht. Vorausgesetzt, es ist ihr normaler Geruch, dann ist das doch komplett subjektiv, ob sie gut oder nicht gut riecht. Der TS mochte es nicht, andere Männer mögen es sehr wahrscheinlich. Und die Frau ist u.U. noch nie auf die Idee gekommen, dass jemand ihren Geruch nicht mag, weil sie es bisher nicht erlebt hat und selber auch nicht so wahrnimmt.

    Vielleicht ist das Hetero-Frauen gar nicht so bewusst, wie unterschiedlich Frauen zwischen den Beinen riechen können und natürlich kommt es dann vor, dass der eine oder andere Mann den Geruch der einen oder anderen Frau nicht mag.
     
  • SUN9
    SUN9 (39)
    Ist noch neu hier
    16
    3
    1
    Single
    10 November 2020
    #16
    Einen neutralen Geruch muss man ganz einfach von einem äußerst unangenehmen und überaus penetranten Geruch unterscheiden können - selbst als Frau! Ich merke selbst, wie ich bei meinen Geschlechtsorganen rieche oder dufte!
     
  • SAMSARA
    SAMSARA (47)
    Öfters im Forum
    541
    68
    105
    nicht angegeben
    10 November 2020
    #17
    wir dürfen hier aber auch nicht gänzlich ausschliessen, dass es frauen geben mag, deren natürlicher, gesunder geruch zwischen den beinen ungewöhnlich stark oder ungewöhnlich eigen ist - und bisher einfach noch kein sexualpartner den mumm hatte, das anzusprechen (ganz zu schweigen von denen, die drauf stehen, wenn "es riecht"). wir wissen das einfach nicht. die wahrheit kann beschämung auslösen, aber auch (zusätzlich) erleichterung. möglicherweise.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • SUN9
    SUN9 (39)
    Ist noch neu hier
    16
    3
    1
    Single
    10 November 2020
    #18
    Ich glaube, da gehen “unsere Meinungen“ auseinander. Jede Frau sollte mal an sich selbst riechen. Das muss man doch merken? Ein starker Geruch ist doch dann wahrnehmbar und dieser kann nicht neutral riechen/duften. Das sollte man selbst bemerken.
    Was soll der TS ihr denn sagen? Selbst wenn er ihr sagt: “Süße, vielleicht hast du eine Infektion “da unten...“ glaube ich nicht, dass sie für diese Aussage dankbar, erleichtert und froh ist. Wenn sie nicht dumm ist wird sie merken, wo das eigentliche Problem liegt.
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 3
  • Souvereign
    Souvereign (43)
    Meistens hier zu finden
    1.755
    148
    235
    Single
    10 November 2020
    #19
    Sorry, aber ohne irgendeine Information zu haben, ob der Geruch bei mehreren Männern gleich war oder wirklich durch eine Infektion o.ä. sich geändert haben könnte, ist solch eine Aussage doch reine Kaffeesatzleserei.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 171033
    Öfters im Forum
    315
    68
    205
    vergeben und glücklich
    11 November 2020
    #20
    Gerade vaginale Infektionen riechen häufig "fischig". Es gibt ganze Bevölkerungsgruppen, die vergammelnden Fisch nicht olfaktorisch als unangenehm wahrnehmen können. Es kann je nach Genetik also sehr wohl sein, dass sie selbst gar keine Rezeptoren für "diese Art" von Geruch hat.
     
    • Interessant Interessant x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten