Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.914
    398
    2.200
    Verheiratet
    3 März 2009
    #21
    foxi, du Kannst am Hintern nicht abnehmen! Wie TheDetroiter schon geschrieben hat, das funktioniert einfach nicht!
    Gezielt abnehmen ist an sich schwierig, und am Hintern so gut wie unmöglich. Ich hab das selber versucht, als ich 18-19 Jahre alt war. Was war das Resultat: ich bestand optisch fast nur noch aus Hintern:tongue: Das Teil gehört zu Resistentesten am menschlichen Körper, da nimmst du eher noch im Gesicht ab....

    Es ist aber auch sehr selten, dass man als Erwachsener da noch zunimmt. Schlimm kann es bei dir eh nicht sein
    Das einzige was du tun kannst: Sport, Treppen steigen, Radfahren usw., um den Hintern in Form zu halten.
     
  • Juanná
    Sorgt für Gesprächsstoff
    49
    31
    0
    Single
    3 März 2009
    #22
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.809
    168
    315
    Single
    3 März 2009
    #23
    wenn es gesund und dauerhaft sein soll is das sogar eine realistische zahl.alles andere geht meistens so schnell wie es weg war auch wieder drauf.
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    3 März 2009
    #24
    Stimmt. Manche Ärzte sagen ein Kilo im Monat abzunehmen sei gesund und nachhaltig.
    Also mir wäre das zu wenig. :tongue:
    Wobei es bei mir leider tatsächlich sehr sehr langsam geht.
     
  • LiLChicka
    LiLChicka (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    101
    0
    Verlobt
    3 März 2009
    #25
    Also meine Mum geht seit dem Sommer 2mal wöchentlich schwimmen. Ca 30 Bahnen jedesmal. Damals hatte sie größe 40/42 jetzt 36/38...und solang sie schwimmt kann sie essen was sie will und dabei macht ihr es ja auch noch Spaß. :zwinker:
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.238
    Verheiratet
    3 März 2009
    #26
    Quatsch. Zahlen wie 5 Kilo in 4 Wochen bürgen vielmehr für einen Jojoeffekt, und das kann jeder :zwinker: Gesund und langsam abnehmen ist viel besser. Davon abgesehen habe ich auch schon 3 Kilo runter gehabt laut Waage in diesen 4 Wochen, die 1,5 sind mein realistischer Mittelwert ohne "normale" Schwankungen.

    Ich habe im Übrigen vorher ca. 3 Monate am Stück die exakt gleiche Zahl gehabt (dachte schon die Waage wäre kaputt :zwinker:), also seh ich schon, was bei mir Schwankung ist und was nicht.

    Soviel dann zur Klarstellung. Ich bin schon durchaus in der Lage, zwischen Schwankungen und Gewichtsabnahme zu unterscheiden - sonst hätte ich es nicht gepostet.
     
  • Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.139
    133
    57
    vergeben und glücklich
    3 März 2009
    #27
    Ernährung umstellen und auf keinen Fall einfach nur weniger essen, sonst meldet sich der liebe Freund Jojo. Seeeeehr viel Wasser trinken und Sport. Damit schaffst du alles.

    Ganz ohne Sport und ohne Verzicht auf bestimmte Lebensmittel glaube ich nicht, dass es eine Chance gibt. Außer du isst deutlich weniger und trotzdem ungesund, nimmst schnell ab und dann wieder schnell zu.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.394
    348
    4.784
    nicht angegeben
    3 März 2009
    #28
    Aber nicht 2-3 Kilo pro Woche, das ist ein Kaloriendefizit von ungefähr 25000 KKalorien, das schafft man realistische nicht ohne starkes Hungern. Und Zucker weglassen ist ein guter Anfang, aber wenn man jede Menge anderes Zeug ohne Zucker ist nimmt man trotzdem nicht ab.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    3 März 2009
    #29
    Ich nasche tierisch viel! Und auch wenn ich es selbst weiss, reut es mich doch gar nichts mehr zu naschen. Also wär es mir schon wichtig vorallem auch ^hin und wieder mal süsses essen zu können.

    Das man nicht an einer bestimmten Stelle abnehmen kann war mir erlich bisher noch nicht bewusst und das ist doch total frustierend!

    Hier wurde von jemandem Treppensteigen gesagt. Wie viel denn? Sonst auf Sport habe ich einfach wirklich keine Lust. Ich geh hin und wieder am Abend joggen aber das ist auch grad alles und das nur so 15minuten und 10 davon laufen :grin:
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    3 März 2009
    #30
    Fast unmöglich, wenn man nicht ein Ausgangsgewicht von 150 Kilo hat.
    Um ein Kilo reines Fett zu verlieren muss man 7000 Kalorien einsparen. Ein normaler Mensch hat einen Grund- und Leistungsumsatz von circa 2500 Kalorien am Tag. Männer mehr, Frauen weniger.
    Zwar kann man durch eine Reduzierung der Kalorien in der Nahrung plus zusätzlichen Sport sicher über 1000 Kalorien am Tag einsparen, aber man darf nicht vergessen das in diesem Fall der Körper auf Sparflamme runterfährt. Es also nicht realisitisch ist 2-3 Kilo die Woche auf längere Zeit abzunehmen.
    Ich habe das noch nie geschafft. Nichtmal am Anfang einer Diät wo es meist schneller geht.

    Und man sollte auch nicht vergessen, dass man durch Sport Muskeln ausbaut und Muskel immer schwerer sind als Fett.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste