Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.816
    168
    316
    Single
    16 Oktober 2004
    #1

    gez!

    also findet das die gez-gebühr ungerechtfertigt hoch is?weil mal ganz ehrlich,was bekommt man für die 17€ geboten!(ausser wenn man 60 oder älter is!)

    bei den briten siehts dagegen ja ganz anders aus!wenn ich da an die tollen bbc-Reportagen denk(sehe grad "pride-das gesetz der savanne"),da bekommt doch was für sein geld geboten!
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    16 Oktober 2004
    #2
    isch abe gar keine Färnseher (und keine Radio und keine PC) :grin:

    Ansonsten: zu hoch!
     
  • schnuckiputz
    0
    16 Oktober 2004
    #3
    ich halte die ganze zahlerei für ungerechtfertigt!
     
  • TimeToLive
    Verbringt hier viel Zeit
    340
    103
    24
    nicht angegeben
    16 Oktober 2004
    #4
    Besonders darüber aufregen könnte ich mich, wenn ich mir anschaue mit welcher "Gewalt" dann durch ARD und ZDF versucht wird, das Geld wieder rauszupulvern...

    Von Sparen kann da keine Rede sein. Bevor irgendeine Abteilung Geld übrig hat wird lieber noch schnell etwas "nützliches" gekauft....

    Habe dies mehrfach bei meinem Praktikum beim SWR gesehen....

    Meiner Meinung nach wäre 1 öffentlicher Informations- und Nachrichtenkanal vollkommen ausreichend - sämtliche anderen Regionalsender von mir aus als Pay-TV... für die, die es wirklich interessiert.

    Knapp 17€ sind definitiv zuviel! 2 - 3 Euro fände ich angebracht. Zumal das Programm nicht einmal noch werbefrei ist. (abgesehen von den Dritten und wenigen Radiosendern....)
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.344
    133
    29
    Verheiratet
    16 Oktober 2004
    #5
    ich habe jetzt mal gerechtfertigt angekreuzt, wenn ich mich auch über die gez aufrege.

    ich denke schon, dass die noch um einiges sparen könnten. und jetzt noch eine erhöhung zu fordern, finde ich mehr als böse.

    DAS gezahlt werden MUSS, finde ich irgendwie unrechtmäßig, da nicht jeder das angebot wahrnehmen will. klar, wenn man es wegnimmt, dann würde man auch ein stück kultur wegnehmen. aber es entspricht nicht so ganz der freien selbstbestimmung, oder?
     
  • sunni
    sunni (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    Single
    16 Oktober 2004
    #6
    Was viele nicht wissen: ein kleiner Teil der GEZ Gebühren geht an die privaten Sender. Ich finde die Gebühren trotzdem zu hoch. Wenn ich mir irgendwelche "Wetten dass..." Shows oder Volksmusikhitparaden anschauen muss bzw könnte... *brech*

    Andererseits hat der Bayerische Rundfunk gerade wieder eine komplett eigene Produktion gestartet. Die nennt sich "München 7" und startet erst noch. (Ich glaub am 24. Oktober.) Die Leute, denen wir Equipment ausgeliehen haben, waren sehr begeistert davon und haben sich sehr gefreut endlich wieder was eigenes produzieren zu dürfen. Das werde ich mir auf jedenfall anschauen.
    Was ich auch noch gut finde, sind Berichte über meine alte Heimat. Das ist ne gute kleine Insel in bzw. an der Ostsee. Oder bösartige Reportagen über unsere tolle Bürokratie.
    Aber bei Volksmusik und anderen Blödsinn hörts bei mir auf und ich will mein Geld zurück. *motz*

    der sunni
     
  • kerl
    kerl (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    16 Oktober 2004
    #7
    @hallo bigsnoopy

    ich löhne gerne! wieso, weshalb, warum kannst du Die liebe GEZ ausführlich lesen.

    lg
    kerl
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.475
    148
    120
    Verwitwet
    16 Oktober 2004
    #8
    Ich finde GEZ im Grunde richtig und zahle auch.

    Allerdings halte ich die Gebührne insbesondere im Hinblick auf diverse mehr oder minder fragwürdige Projekte/Unternehmungen/Geschäftsgebahren von ARD und ZDF schon etwas zu hoch.

    Mit 2-3 € gewinnt man sicherlich keinen Blumentopf, aber über 17 € müssten es auch nicht unbedingt sein.
    Ich denke mit 10-15 € müsste man eigentlich auch auskommen.

    > Wenn ich mir irgendwelche "Wetten dass..." Shows
    So unterschiedlich sind die Geschmäcker, und das ist auch gut so!
    Ich sehe Wetten, dass ...? mitunter eigentlich ganz gerne.
     
  • darksun
    darksun (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    16 Oktober 2004
    #9
    Öffentlich-rechtliches Fernsehen halte ich für sehr wichtig.
    Die GEZ-Gebühren allerdings für zu hoch und das System der GEZ-Vollstrecker und die Auswüchse dessen auch für falsch.
    Immerhin ca. 180€ im Jahr. Ist für viele ne Menge Geld.

    Allerdings finde ich es falsch, dass an allen Enden das Geld verschwendet wird. (siehe Internet-Auftritte, Gottschalk & Co)
    Denke, dass sich die öff.rechtl. Sender da mehr auf ihre Informationsverantwortung konzentrieren sollten und die Unterhaltung den privaten überlassen sollten.
    Erst bauen sie für viel Geld von den gezahlten Gebühren ihre Internetpräsenz auf und bieten dort livestreams an um damit dann zu begründen, dass Internet-PCs gebührenpflichtig werden.

    Sinnvoller fände ich, die Sender über die Steuern zu finanzieren.
    Ist wesentlich einfacher und günstiger, dann zahlen halt alle etwas. Aber jemanden ohne Radio gibts vermutlich nicht oder zumindest nicht viele von denen.
    Würde dann die ganzen halb-kriminellen Machenschaften der GEZ-Schergen (betrifft vermutl. nicht alle) eindämmen und insgesamt dürfte das auch wesentlich günstiger sein (die Eintreibung der Gebühren).
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Oktober 2004
    #10
    Ich denke schon, dass öffentlich rechtliches Fernsehen wichtig ist, aber ich denke die Finanzietung über die eine separate Anstalt mit fragwürdigen Methoden ist stark ineffizient. Das Geld könnte genauso gut über allgemeine Steurn kommen, hat ja heute eh so gut wie jeder einen Fernseher. Auch bei den Sendern selbst könnte sicherliche mehr gespart werden.
    Was ich ganz dämlich find: Geld für Werbung für öffentlich-rechtliche Sender auszugeben. Rege mich jedes mal auf, wenn ich die SWR-Plakate sehe.

    Kein Problem habe ich mit den wachsenden Internetpräsenzen der Sender, das halte ich sogar für sehr wichtig und gut. Zum einen hilft es Deutschen im Ausland. Als ich in den USA studiert habe, habe ich mir die Tagesthemen im Netz angeschaut. Damals war auch die Vertrauensabstimmung Schröders im Bundestag, gab es auf Phoenix gestreamt. Jetzt werden sich einige Fragen, warum sie für sowas bezahlen sollen. Ich denke das hat auch was mit der Aussendarstellung Deutschlands zu tun, dass neben Amerikanischen Medien auch deutsche Stimmen weltweit zu empfangen sind. Die Briten machen das mit der BBC schon geschickt, ich gehe auf bbc.co.uk oft für Nachrichten. Ich glaube es wird in Zukunft eine ganz wichtige Rolle spielen, wie sich Länder im globalen Nachrichtenmarkt positionieren. Und dafür brauchen wir auch starke öffentlich rechtliche Sender, wäre schlimm wenn es nur noch CNN und FoxNews gebe.

    Zum Thema Unterhaltung: Ich denke Sendungen wie Wetten dass ... spielen schon eine wichtige Rolle, weil sie die nötige Quote liefern, dass die Leute das ganze halbwegs akzeptieren. Gebe es nur noch Arte würden sich die Leute noch viel mehr beschweren, wofür sie eigentlich Geld bezahlen. Allerdings sollten die Öffentlich-Rechtlichen weniger auf Quote und mehr auf Qualität achten.
     
  • darksun
    darksun (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    16 Oktober 2004
    #11
    In dem Punkt magst Du Recht haben und das Streaming an sich ist u.U. auch nicht verkehrt.
    Allerdings finde ich es etwas merkwürdig, über diese Möglichkeit Gebühren einzutreiben.
    Schließlich werf ich den Leuten auch nicht irgendwelche Zeitungen vor die Tür und verlange dann Geld, weil sie sie ja lesen könnten.

    Allerdings ist der "Markt" für englische Nachrichten weltweit vermutlich größer als der für Deutsche.
     
  • LadyEttenna
    0
    16 Oktober 2004
    #12
    Auch wenn ich wahrscheinlich damit alleine stehe, aber ich fände es gerechter, wenn ich nur für die Kanäle bezahle, die ich auch sehen möchte. Ich schau so gut wie nie die öffentlich-rechtlichen, muß aber trotzdem bezahlen, weil ichs ja könnte.
    Im digitalen Zeitalter müßte es doch möglich sein, nur für ausgesuchte Sender zu zahlen,würde evtl. auch den Wettbewerb ankurbeln und die Programmstruktur einiger Sender attraktiver werden lassen. Dann zahl ich auch gern und zwar genau für das was ich auch sehe. :eckig:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.475
    148
    120
    Verwitwet
    16 Oktober 2004
    #13
    Dann käme aber nur noch der gleiche Einheitsbrei wie bei den privaten, denn sonst kommen keine entsprechenden Quoten zusammen - Sch****e verkauft sich eben gut.
    Abgesehen davon verstößt das gegen die Grundprinzipien ÖR Rundfunkanstalten: freie Empfangbarkeit. Denn es könnten nur noch die empfangen die zahlen.

    Bin ich absolut dagegen.
     
  • LadyEttenna
    0
    16 Oktober 2004
    #14
    Freie Empfangbarkeit für die ich zahlen muß obwohl ich sie mir nicht anguck.....naja...ich werds eh nicht ändern können ,also was solls :bandit:
    Ich würd sie abwählen und zwar sofort.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.475
    148
    120
    Verwitwet
    16 Oktober 2004
    #15
    ... und die meisten anderen wohl auch, was das aus für anspruchsvollere Sendungen bedeuten würde. Das ist der große Vorteil des Systems, nämlich dass auch Sendungen produziert werden können die eben nicht eine breite Masse der Bevölkerung ansprechen müssen.
     
  • deBergerac
    deBergerac (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    16 Oktober 2004
    #16
    Ich habe keine Sender je gebeten mein Grundstück zu bestrahlen. Warum sollte ich für etwas zahlen, was ich nicht bestellt habe? Ich brauche kein Staatsfernsehprogramm.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    16 Oktober 2004
    #17
    Du bezahlst eine Menge staatliche Dinge, die Du nie bestellt hast. Kann ich mich von dem Anteil meiner Steuergelder befreien lassen, der in den Strassenbau geht, weil ich eh nur mit der Bahn fahre? Oder von Ausgaben fuers Militaer weil ich keine Angst habe, von den Russen überfallen zu werden? Hafenanlagen und Flughäfen werden sicherlich auch staatlich subventioniert, kann ich mich davon befreien, wenn ich die nicht benutze. Und interessiere mich auch nicht für Fussball, kann ich irgendwie verhindern, dass für die WM in Deutschland öffentliche Mittel aus meinen Steuerngelder verwendet werden?
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    16 Oktober 2004
    #18
    hab mich jetzt durchgerungen (dank eines briefes der gez) so langsam mal zu zahlen... :zwinker:
    an sich find ich die gebühren viel zu hoch... zudem hab ich extrem schlechten empfang der öffentlich rechtlichen programme hier... tz... frechheit...
    aber naja, die wollen ja angeblich nun öfter kontrollieren, deshalb isses wohl sicherer sich mal anzumelden und zu zahlen :grin:
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    16 Oktober 2004
    #19
    und was wollen die dann bei dir entdecken?!
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    16 Oktober 2004
    #20
    das ich n TV/Radio hab und net zahle... das könnten die entdecken...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste