Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • donmartin
    Gast
    1.903
    18 August 2009
    #1

    GH für Männer?

    He Leute....es gibt doch sogenannte GH (GloryHoles) wo der Mann sein Stück durchbaumeln lässt und auf der anderen Seite jemand ist, der sich daran zu schaffen macht (Er oder Sie) .....

    Ist irgendwem bekannt, ob es sowas auch für Männer gibt, nur mit dem Unterschied, dass sie sich hinter dieser Wand versteckt und er sie durchs GH befummelt...?...

    Irgendeinen Reiz muss es doch haben, wenn man(n) nicht sehen kann, wer sich an seinem Stück zu schaffen macht....
    Oder ist es eher der Reiz desjenigen, der jemanden Unbekannten befriedigt und nur sein Geschlechtsteil sieht und der Mann/die Männer sind froh, jemanden zu haben der das für sie erledigt?

    Schon mal soetwas vorgestellt oder als Rollenspiel zu Hause ausprobiert...? Vielleicht nicht mit ner Wand und nem Loch, sondern hinterm Vorhang gestanden....oder so?

    :tongue:

    Kann mir echt nicht vorstellen, soviel "Vertrauen" zu haben und mein Stück da in nem Kino oder so reinzuhängen und da zu harren was denn nun kommt......genausowenig wie der Vorstellung mich an etwas zu Schaffen zu machen, was ich nur primär am Geschlechtsteil kenne....
     
  • Lily87
    Gast
    0
    18 August 2009
    #2
    ich finde die Idee... eklig... hab das schon mal als Video auf ******* gesehen, tlw sogar ohne Kondome :confused: also nein, ich würde bei sowas nicht meine Mumu hinhalten.... *mal von der Seite der Frau schreib*
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 August 2009
    #3
    In so Fällen glaube ich manchmal, dass es nichts gibt, was es nicht gibt. Vielleicht ist das Ganze für Frauen einfach viel unsicherer. Oder der Gedanke, dass bei Männern nur etwas Äußerliches, also der Schwanz, angefasst wird und bei Frauen, wenn sie ihre Pussy zeigt, auch ein Fremder (mit Fingern) eindringen könnte. Das ist ja schon ein ganz anderes Gefühl. Es reizen natürlich beide Seiten. Aber es geht nicht nur darum, dass man nicht sehen kann, wer was tut, oder irgendwie befriedigt wird, sondern es geht auch ganz oft um das Benutzen bzw. Benutzt werden.

    Vorgestellt habe ich mir sowas sicher schon, ich wünschte ich hätte nur mehr Lust darauf, mich zu informieren, wo genau es solche Löcher gibt. Habe ich aber nicht. Stattdessen gehe ich lieber in Dark Rooms, da kann ich mich auch befummeln lassen, kann den Körper des anderen aber gleichzeitig berühren und ich empfinde mehr Kontrolle.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    18 August 2009
    #4
    @lLily87
    Also du würdest nicht hinter der Wand stehen oder sitzen und/oder dich auch nicht befummeln lassen vor der Wand?

    Ja, also ekelig stell ich mir das auch vor. Nicht gerade Gesundheitsfördernd....
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 August 2009
    #5
    Bei einer solchen Unwissenheit muss ich immer lachen. Was glaubt ihr, wie gesundheitsfördernd es ist, wenn der Körper immer wieder mit anderen Bakterien konfrontiert wird und diese lernt abzuwehren? Die Chance, dass man sich was fängt ist weniger gegeben, als dass man sein Immunsystem stärkt.
     
  • 18 August 2009
    #6
    setzt aber eher voraus, dass der Körper diese rechtzeitig abwehren kann, bevor es zur Entzündung kommt. Und das kann man nicht garantieren :zwinker:
    Es bleibt ein Risiko.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 August 2009
    #7
    Off-Topic:
    Das bleibt jeder Zugsitz oder jede U-Bahn-Haltestange auch.
     
  • 18 August 2009
    #8
    Du solltest ein wenig zwischen äußerer Haut und Schleimhaut unterscheiden...
    Die innere Schleimhaut bietet viel bessere Möglichkeiten eines Angriffs (warm, feucht, ...)

    Edit: um es zu verdeutlichen:
    Bakterien, die auf der Haut (Hand oder Finger) sitzen, können an anderen Körperstellen durchaus eher die Möglichkeit haben, sich zu vermehren.
    Wo infiziert man sich denn am meisten? An der äußeren Haut oder an den inneren Schleimhäuten? Wenn jemand z.B. Bakterien hinter den Fingernägeln hat, kommt es bei dem Fingerbesitzer vl nicht zur Infektion, aber gelangen diese Bakterien in andere bessere Umgebungsbedingungen wie Schleimhäute, ist das Risiko des anderen bei weitem höher.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 August 2009
    #9
    Off-Topic:
    Äh die benutzten Heroinspritzen in die sich Menschen setzen oder die Tröpfcheninfektion, die sie sich holen, weil jemand auf die Stange geniest hat und sie sich das Zeug ins Gesicht (Nase, Mund) reiben … das ist keine äußere Haut.
     
  • 18 August 2009
    #10
    und gerade in solchen Momenten ist das Risiko bei weitem höher. Bleiben die Bakterien/Viren auf der äußeren Haut, können sie nicht soviel schaden, als wenn sie direkt in die Blutbahn oder auf die Schleimhäute kommen.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    18 August 2009
    #11
    Dann ist also ein GH mit schlucken von Unbekannten das beste Mittel gegen AIDS????
    Was soll n das?....:eek:

    Sie hatte geschrieben, dass es dort Menschen gab, die ohne Kondom dort den Penis durchgesteckt haben und bearbeitet bekommen haben.....

    Meine Kinder haben durchaus auch Sand fressen dürfen und im Schlamm gespielt....aber bei deiner Aussage kann es sich wohl nur um ein Mißverständnis handeln....oder?

    Selbst wenn die Gefahren auch gering sein mögen sich beim Blasen anzustecken.....Grundsätzlich sollte das jeder selber wissen, aber ich möchte mich nicht den Gefahren aussetzen. Lieber n schwaches Immunsystem als garkeins mehr......
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 August 2009
    #12
    Nein, bei deiner Lesart meines Beitrages handelt es sich um ein Missverständnis, denn so habe ich es nicht ausgedrückt.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    18 August 2009
    #13
    Okay....:tongue:....Dein Beitrag steht im Zusammenhang mit GloryHoles und vielen sich unbekannten Menschen, die sich ohne Kondom sexuell ausleben.

    Das diese Menschen mit ihrer eigenen Gesundheit und in Folge mit der Anderer spielen und sich nicht des Risikos bewusst sind, sich ansteckende und gar lebensbedrohliche Krankheiten holen zu können, ist doch nicht abzustreiten.
    Wir reden nicht von nem Husten oder ner Geburtstagsfeier im Freien.

    Es fördert gar nix und stärkt auch nichts, wenn man sich diesem Risiko aussetzt, so wie Lily es geschrieben hat -
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    18 August 2009
    #14
    Hm. Ich habe mal einen französischen Kunstporno aus den 70ern gesehen - leicht futuristisches Szenario - in dem eine solche Gloryholeszene mit vertauschten Rollen vorkommt... aber das wars auch schon, glaube nicht, dass es das realiter auch gibt, jedenfalls außerhalb gewisser Szenen...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste