• darkwish
    Gast
    0
    15 Oktober 2004
    #21
    hi leute :zwinker:

    ich hab die diskussion mal verfolgt und wollte euch mal etwas über Fetisch erzählen.. also:

    Fetischismus (aus dem Lateinischen facere=machen, tun und dem Portugiesischen feitico=Zauber, Wahn), ist der Begriff, welcher in der Ethnologie die Anbetung von Gegenständen, in der Psychologie die Fixierung auf Körperteile, Eigenschaften oder Dinge, z. B. Wäschestücke, Windeln, Haare, Schuhe etc. zwecks sexueller Erregung bezeichnet.


    In der Psychologie wird der Begriff des Fetisch, des Fetischismus im engeren Sinne auf eine "sexuelle Störung" bezogen.


    Es wird davon ausgegangen, dass dem Fetischismus ein sexuelles Minderwertigkeitsgefühl zugrunde liegt.


    Der Fetisch dient dem Fetischisten offenbar zur Reduktion seiner Angst.


    Man kann den Fetisch auch in seiner Eigenschaft als Schnuller deuten. Das auf den Schnuller fixierte Kleinkind benötigt diesen mehr oder weniger existenziell zur psychosomatischen Stabilisierung.


    Dem Fetischismus liegt wohl häufig ein ungelöster, möglicherweise auch sexuell gefärbter Konflikt zwischen dem Fetischisten und einer frühen wichtigen Bezugsperson vor.
     
  • orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.868
    148
    183
    vergeben und glücklich
    15 Oktober 2004
    #22
    Ich könnte mir vorstellen, dass Männer den Sex während der Tage geiler finden, weil die Frau dann feuchter ist als sonst. Bei Mädels , die normalerweise eher trocken sind, könnte das eine Rolle spielen.

    Was oral während der Tage betrifft : kann ich nicht nachvollziehen..alsoeiner hat mal quasi drauf bestanden, ok, da hatte ich aber auch noch einen Tampon drin, aber alles andere....ist wohl Geschmacksache :wuerg:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten