Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Tinchen85
    Tinchen85 (32)
    Benutzer gesperrt
    1
    0
    0
    Single
    18 Februar 2008
    #1

    Gläsener Mensch/Kunde? E-Plus-Registrierung?

    Hallo liebe und vor allem anonyme Forenuser, wieso muss ich eigentlich bei jedem Scheiß meine Privat-Daten
    angeben?

    Ich versuche dies soweit wie möglich zu vermeiden. Vor allem im Internet gebe ich nie meine Daten weiter und Surfe meist mit der Torsoftware etc.Doch selbst für Gutscheine von der Sonnenbank wollen die meine Daten haben. Aber nix da. Auch ihre
    PayB.-Karte an der Tanke können die getrost behalten.

    Heute habe ich mir ne Epluskarte geholt (Starterset mit Simkarte). Und Nun soll ich mich Registrieren mit meinem vollen Namen etc. Kann man das nicht irgendwie umgehen? Ich find das ne Frechheit. Früher musste ich dafür NIX vorzeigen. Ausserdem wurde mir vor dem Kauf nichts davon gesagt.

    Langsam k**** mich der Registrierungswahn echt an.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    18 Februar 2008
    #2
    Warum regst du dich so auf?
    Also wenn du sonst keine Probleme hast... :ratlos:

    Meines Wissens ist es völlig normal, dass beim Kauf einer SIM-Karte ein Name/eine Anmeldung gefordert wird. Ich kenns sogar so, dass der Perso verlangt wird.
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Februar 2008
    #3
    Im Gegensatz zu den anderen Beispielen ist das hier ne gesetzliche Anforderung. §111 TKG regelt dies: http://norm.bverwg.de/jur.php?tkg_2004,111

    Hat vermutlich was mit "Terrorgefahr" zu tun.

    Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung hatte mal eine Tauschbörse für Handykarten aufgezogen, die aber wieder eingestellt: http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Kartentausch
    http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/187/77/
     
  • Tinchen85
    Tinchen85 (32)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1
    0
    0
    Single
    18 Februar 2008
    #4
    Du bist wahrscheinlich einer dieser Menschen, die für mehr Kameras sind, die die Bevölkerung überwachen, um eine Gewaltprävention zu schaffen, die so gar nicht bewerkstelligt werden kann.

    Mir geht's in diesem Thread aber nicht nur um die Epluskarte, sondern genrell, darum, dass wir eigentlich Gebüren dafür bezahlen, damit wir besser abgehört und überwacht werden können.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    18 Februar 2008
    #5
    Hast du was zu verbergen oder was?
     
  • BadDragon
    BadDragon (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    653
    103
    3
    Single
    18 Februar 2008
    #6
    HAHA!

    Mir der Aussage biste bei XIII ja genau an der richtigen Adresse :zwinker:
    (Ev guckst du dir mal seine Signatur an :zwinker: )

    Ich empfehle Dir zu dem Thema "Überwachung" einfach mal die Suchfunktion.

    JA, meine Privatsphäre!

    Ich kann da mal wieder nur: http://www.amazon.de/Überwachungsmafia-lukrative-Geschäft-unseren-Daten/dp/3453620100/
    empfehlen!
     
  • Tinchen85
    Tinchen85 (32)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1
    0
    0
    Single
    18 Februar 2008
    #7
    Ich habe vllt nicht viel tiefgehendes und fundiertes Fachwissen bzgl. des Themas selber und wie was genau funktioniert. Doch ich war vor einem Jahr in London und habe mich ständig angespannd und beobachtet gefühlt. Überall waren Kameras. Und als ich wieder in DE war, da habe ich erst gemerkt, wie schlimm diese ganze Überwachungssache ist, die auch mal ins Negative umschlagen könnte überhaupt ist.

    Es hat auch nichts mit "hast" du was zu verbergen zu tun. Das ist doch VÖLLIGER unfug. Nur es will nicht jeder die ganze zeit abgehört/belauscht/gefilmt werden. Auch wenn man nur spazieren geht. Ist das so unverständlich?
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    18 Februar 2008
    #8

    hat das nicht jeder?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    18 Februar 2008
    #9
    Aber wenn neben dir eine Bombe hoch geht, wärs dir vermutlich schon recht, wenn der Bombenleger gefilmt worden wäre oder nicht?

    Klar ist es letztlich eine Gradwanderung, aber es gibt auch durchaus Situationen/Orte, wo Kameras zur Sicherheit beitragen.

    Na ich hoffe mal nicht.
     
  • BadDragon
    BadDragon (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    653
    103
    3
    Single
    18 Februar 2008
    #10
    Na es gibt ja genug Menschen die anscheinend drauf stehen überwacht zu werden. Anders kann ich es mir nicht erklären das nur so wenige etwas dagegen tun und sich von dieser "Anti- Terror" Propaganda blenden lassen oder wie im falle von "PayBack & Co" noch freiwillig mit machen!
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Februar 2008
    #11
    Vollkommen verständlich ist das. Wenn alle nur so denken würden....
    Leider kommen dann diejenigen, die einem eine Gefahr einreden wollen, vor der es zu schützen gilt. Und dann ist der Verstand leider viel zu oft weg
     
  • BadDragon
    BadDragon (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    653
    103
    3
    Single
    18 Februar 2008
    #12
    Ach, welche Orte sind das und welche Beispiele gibts dafür?
    Mal ganz abgesehen davon das es wohl einen Unterschied zwischen

    Verhindern und Aufklären

    gibt, halte ich es immer noch mit folgendem Satz: "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Februar 2008
    #13
    Wenn die Bombe neben mir hochgeht, ist mir das, mit Verlaub gesagt, relativ scheißegal :zwinker: Dann hab cih andere Sorgen (oder auch nich mehr)
    Aber mal ehrlich: Wieviele Bomben sind in den letzen Jahren in Deutschland hochgegangen (außer auf Truppenübungsplätzen)? Und wieviele anschläge konnten mit "noch mehr Überwachung" (und nicht anders) verhindert werden?

    Ausnahmslos JEDER hat etwa zu verbergen. Oder willst du, daß jeder deine Chatlogs liest, deine Telefongespräche hört, Kameras in deinem Schlafzimmer und Bad hat? Dazu noch die Versicherung, die genau über deine Eßgewohnheiten und Trinkgewohnheite, etc pp bescheid weiß und somit deine Prämie ganz genau bestimmen kann. Oder die Werbeagentur, die ganz genau Bescheiß weiß, welche Medikamente du kaufst, damit sie dir Werbung für die billigere/bessere Genitalwarzencreme schicken kann. Oder die Ex deines Freundes, die sauer auf dich ist, zufällig bei einer Sicherheitsbehörde arbeitet und die ihr zu Verfügung stehenden Mittel mal zu deinem Schaden nutzt?

    (muß nicht auf dich zutreffen, sind nur Beispiele)
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    18 Februar 2008
    #14
    Parkhaus zum Beispiel. Da sind mir die Kameras sehr recht, zumal ich schon 2x von jemandem belästigt wurde.
    Aber ist ja nicht das Thema.
    Beim Sonntagsspaziergang überwacht zu werden, ist sicherlich was anderes und es ist eben die Frage, wo die Grenze ist. Sicherheit schön und gut, aber wenn letztlich all unsere Privatsphäre drauf geht, ist sicherlich ein Punkt überschritten.

    Ging es nicht eigentlich um eine SIM-Karten Registrierung?
    Das ist doch weit entfernt von Kameras und Terroranschlägen.
     
  • BadDragon
    BadDragon (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    653
    103
    3
    Single
    18 Februar 2008
    #15
    Nein ist es nicht wirklich.
    Stichwort: Vorratsdatenspeicherung, die bringt natürlich nur was wenn man auch jedes Handy jemandem zuordnen kann. Ansonsten kann man mit den gespeicherten Daten ja nichts anfangen.
     
  • Tinchen85
    Tinchen85 (32)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1
    0
    0
    Single
    18 Februar 2008
    #16
    Da bleibt mir nichts anderes übrig, als mich zu registrieren. Ich schicke denen ein Fax und was passiert dann? Wie lang dauert das bis ich mich einloggen kann ni mein handy?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    18 Februar 2008
    #17
    Nicht länger als 24 Stunden glaub ich.
     
  • BadDragon
    BadDragon (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    653
    103
    3
    Single
    18 Februar 2008
    #18
    Das wird dir wohl keiner genau sagen können aber rechne mal mit 2 - 12 Stunden - liegt vermutlich auch daran wieviel gerade zu tun ist da ja irgendwer dann deine Daten händisch erfassen muss.
     
  • Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Februar 2008
    #19
    Ich kann mich auch noch erinnern, wie irgendwelche Straßenhändler in Fußgängerzonen Prepaidkarten verkauft haben, die ohne irgendwelche Registrierung beim Einschalten sofort funktionierten.
    Sowas ist für die Privatsphäre natürlich vorteilhaft, umgekehrt hat es natürlich Nachteile.

    Hier geht es ja nicht um Verbindungsdatenspeicherung oder Kameras auf öffentlichen Plätzen, sondern einem Telefonanschluss einen Nutzer zuzuordnen. Selbiges ist bei Festnetz/Internet ja auch nicht anders.
    Und dabei geht es ja längst nicht nur um Terrorismus, auch für andere Straftäter ist es von Vorteil, wenn Telefonnummern nicht zugeordnet werden können.

    Solche Registrierungen sind in Zeiten moderner Technik für Ermittlungsarbeit nicht nur ein Vorteil, sondern zugegebenermaßen auch genauso einfach umgehbar - durch alte oder ausländische Karten.

    Und auch wenn man, wie mittlerweile wohl allgemein bekannt, mit seinen Daten sensibel umgehen und sich gegen Überwachungsmaßnahmen wehren sollte, in diesem Falle finde ich es durchaus zu rechtfertigen, Daten zu erheben.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    18 Februar 2008
    #20
    Also bitte. Was soll diese Frage?
    Nur, weil sich in meiner Garage keine Hanfplantage befindet, ich auf meinen PC keine Bombenbastelanleitungen gespeichert habe und ich keine Kinderpornos kaufe, kann es mir doch trotzdem verdammt nochmal nicht scheiß egal sein, ob irgendwelche fremden Menschen sich durch meine Nacktbildaufnahmen auf meinem Computer klicken oder wissen, dass ich letzte Woche bei Müller drei Packungen XXL Kondome gekauft habe.

    Wieso interessiert es denn nur einen so geringen Teil der Menschheit, was man in diesem Land aus eurer (kaum noch vorhandenen) Privatsphäre macht?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste