• dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #41
    Off-Topic:
    Bei solchen Threads bekomm ich immer das große, ratlose Kopfschütteln ...

    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #42
    Dann pass auf dass da oben beim Schütteln nix durcheinander kommt :zwinker:

    1. Ich bin auf Diät und habe das nötig

    2. Es war einfach nur Interesse, ob Gnocchi oder Spaghetti weniger Energie haben. Nicht unbedingt weils lebenswichtig ist, sondern mehr, weil es mich einfach interessiert hat.

    Was habt ihr nur immer... :mad:
     
  • dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #43
    Off-Topic:
    Wie hoch ist denn dein BMI?

    Schau doch auf eine Verpackung - dann weißt du es ganz genau :smile:

    Ich kann dieses Kalorienzählen einfach nicht ausstehen - nochdazu wenn es um ein geselliges Zusammensein und Essen mit Freunden geht.


    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #44
    Bei einer Größe von 1,66 m und 80.8 kg macht das einen BMI von 29,39 :schuechte

    Die Frage hab ich gestern gestellt. Als ich in der Arbeit war. Dann bin ich um 17.51 Uhr in den Zug gestiegen, der um 18.25 Uhr in den Bahnhof einfuhr. Dort bin ich über die Straße und war direkt beim Italiener. Wann hätte ich dann die Chance gehabt, noch auf eine Packung zu gucken?

    Leider Gottes macht es keinen Unterschied, ob man allein isst oder mit Freunden, auf ner Hochzeit oder beim Grillen. Wenn man dick ist und abnehmen will, muss man einfach aufpassen. That´s life. Sei froh dass du dich übers Kalorienzählen aufregen kannst. Ich mag es und mach es seit der 4. Klasse - und zwar weil es schon immer nötig war.
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    29 Juni 2006
    #45
    Noe, hast Du definitiv nicht! Ansonsten schliesse ich mich der Meinung von dubAUT an.
     
  • dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #46
    Okey, okey ;-)

    Bei einem geselligen Zusammesein mit Freunden kann man doch mal davon absehen, die Kalorien zu zählen. MIR würde die Lust am Essen sonst vergehen.

    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #47

    Ich weiß doch, was ich in etwa essen will. Mehr als 1000 kcal hat sowas in der Regel nicht. Dann weiß ich, dass in davor halt nicht so ganz so viel essen sollt.

    Ich sitze ja nicht mit meinem Kalorienkompass, meinem Büchlein und meinem Taschenrechner in der Wirtschaft und rechne meinen Freunden die Kalorien vor. Das geschah alles schon im Vorfeld. Ich wusste ja, dass ich mir die Spaghetti leisten kann ^^


    Übrigens, ich zähl auch im Urlaub :tongue:
     
  • dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #48
    Ich stell mir vor und nach dem Urlaub auf die Waage und freu mich über die 7 kg die ich zugenommen habe. Und ich weiß: Es war ein erfüllter Urlaub mit viel gutem Essen :smile:

    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #49

    Das mach ich auch - aber erst im Sommer 2007. Bis dahin möcht ich abgenommen haben. Wenn ich dann mal bissl was zunehm, ist das ja kein Drama, dann nehm ichs halt wieder ab. Aber jetz erst mal Piano.
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #50
    Dreamerin, sei mir nicht böse, aber das klingt irgendwie schon ein bißchen nach Eßstörung. Du bist derart fixiert auf Essen und Kalorien, weißt jeden Tag genau, was du gegessen hast, und wenn es zu viele Kalorien waren, hast du ein "schlechtes" Gefühl bei diesem Tag.

    Du willst abnehmen, was ich bei diesem Gewicht auch durchaus nachvollziehen kann, daß man sich da nicht so recht wohlfühlt in seiner Haut, daß, wenn man vor kurzem zugenommen hat, einfach die Sachen alle nicht mehr so richtig sitzen oder enger geworden sind usw...

    Aber übertreib's nicht! Weniger essen, gesünder essen, schön und gut. Aber eine Frage wie diese, ob Spaghetti oder Gnocchi mehr Kalorien haben, das ist einfach nur Schwachsinn, weil du das ja a) nicht täglich und in riesigen Mengen ißt und dir b) denken kannst, daß der Unterschied nicht so groß sein wird wie von Kopfsalat zu Schokolade.

    Wenn du 400 g zunimmst, machst du dir Gedanken - so ein Quatsch, sowas ist eine Tagesschwankung. Trink zwei Gläser Wasser, stell dich auf die Waage, und du hast 500 g mehr. Wie oft wiegst du dich denn? Ein- oder zweimal in der Woche dürfte absolut ausreichen. Es bringt nichts, wenn du dich morgens, abends und zwischendrin auch noch wiegst und dir dann über ein paar hundert Gramm mehr oder weniger Gedanken machst.

    Und einen Abend mit Freunden sollte man einfach nur GENIESSEN. Und nicht beim Essen kopfrechnen und hinterher mit einem schlechten Gewissen einschlafen.

    Sternschnuppe
     
  • dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #51
    Ich bin wirklich erleichtert, dass es offenbar auch Frauen gibt, die meine Meinung in diesem Fall teilen.

    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #52
    Ne Essstörung (Bulimie, Anorexie oder Fresssucht) hab ich nicht. Obwohl... könnte Fresssucht sein, aber die versuch ich ja grad zu unterdrücken. Da mein Körper selbst nicht merkt, wanns genug ist, muss ichs eben aufschreiben.

    Ich führe eine Liste seit 7.4.06, wo folgendes drin steht: Tag, Datum, Gewicht, Kalorien, Liter, Ausdauersport, Kraftsport, sonstiges wie Massagen. Ich brauch meine Listen, damit ich sie irgendwann ansehen kann und sagen kann "Das hab ich alles getan".

    Ich wiege mich unter der Woche 3 mal täglich. Morgens, nach der Arbeit und vorm Zubettgehen. Am Wochenende öfter. Da mach ich oft vom meinem Gewicht abhängig, ob ich was esse und wenn ja, was. Wenn ich zu viel wieg, darf ich entweder nix essen oder muss nochmal aufs Laufband...

    Und ja, wenn ich länger nix abnehme oder sogar zunehm, ist meine Laune im Keller.

    Ansonsten bin ich gesund!

    Meine zu eng gewordenen Hosen passen jetzt wieder. Zwar knapp, aber es geht. Die hatte ich ja vor 1 Jahr auch an und da wog ich exakt das selbe wie jetzt - bevor ich dann 5 kg abgenommen und 12 kg zugenommen hab :ratlos:

    Ne so war es nicht. Ich hab erst Kopfzerbrechen, wenn mein Gewicht ein Kilo überschreitet. Sprich: Wenn das Gewicht zwischen 80,0 und 80,8 liegt, ist alles okay. Erst bei 81 kg beginn ich mich aufzuregen. Und heut warens 80.8 kg :zwinker:

    So, nix für ungut. War halt ein kleiner Auszug aus Dreamerin´s verkorksten Esswelt.

    Ach ja... hinzuzufügen wäre meine steile Diätkarriere.

    In der 4. Klasse hab ich von 44 kg auf 36 kg abgenommen. Damals wollt mich meine Lehrerin sogar vom Schullandheim heimschicken. Dann hat sie gemeint ich soll meiner Mutter ausrichten, dass sie sie mal anrufen soll. Tat meine Mutter, die von der Diät wusste und bestätigte ihr, dass alles in Ordnung ist.

    In der 6. Klasse hab ich von 60 bis 48 kg abgenommen. Naja... Keine besonderen Vorfälle.

    In der 8. Klasse hab ich von 73 kg auf 58 kg abgenommen. Da war ich wirklich schön schlank und das war das einzige mal, wo ich, Dreamerin, einen Minirock anhatte. Wenn ich jetzt die Fotos seh, find ich aber immernoch, dass meine Oberschenkel zu fett waren.

    Und in der 10. Klasse hab ich von 84 kg auf 69 kg abgenommen.


    Jetzt hatte ich 87 kg. Muss sagen, dass ich die Zunahme sogar noch relativ im Griff hatte. Es hat lang gedauert, bis ich wieder bei dem Ausgangsgewicht war und 3 kg mehr als Ausgangsgewicht ist noch nicht mal n Jojoeffekt.

    Und das nächste Mal werd ich nicht mehr zunehmen!
     
  • dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #53
    Ich hoffe, du hast deine Diät- und Sportpläne mit einem Facharzt abgestimmt. Denn alles andere ist nicht nur (ziemlich) sinnlos sondern könnte deiner Gesundheit nachhaltig schaden.

    Kein Sättigungsgefühl zu haben ist übrigens eine Form von Essstörung.

    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #54
    Nein ich habe mit keinem Arzt drüber gesprochen. Seit wann braucht man bei etwas weniger essen (ich ess meistens so um die 2000 Kalorien) und Sport (langsames Radeln, langsames Laufen, schwimmen) nen Arzt. Die verdienen eh schon genug :zwinker:

    Viele Leute haben kein Sättigungsgefühl mehr und essen einfach weil Mittag ist oder so.
     
  • dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #55
    Wenn du der Meinung bist, dass die von dir beschriebenen Symtome keine Indikation für einen Artzbesuch sind, dann hat die Diskussion wirklich keinen Sinn.

    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #56
    Was genau würde er tun?
    Mich in Therapie schicken?
    Oder mir nen Diätplan aufstelln?

    Ich will einfach nur 60 kg wiegen und halten. Mehr nicht. Wenn ich das geschafft habe, dann versuch ich langsam vom Kalorienzählen wegzukommen und mehr nach Gefühl zu essen.
     
  • dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #57
    Vorallem darauf achten, dass du gesund abnimmst und nicht einfach auf Druck die zugeführte Energie reduzierst. Aber du musst selbst wissen, was du tust.

    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #58
    Da sind schon meine Arbeitszeiten wieder im Weg. Ich komm um 18.40 Uhr heim, da hat kein Arzt mehr offen. 1,5 Stunden einfach zur Arbeit und 42-Stunden-Woche.

    Und ich handhabe das so, dass alles unter der Woche erledigt wird, Hausarbeit usw. Dass Freitag, Samstag und Sonntag nur der totalen Entspannung dienen. Ich will nicht noch was haben, was ich tun MUSS. Ich fühl mich in letzter Zeit sowieso zu nichts imstande. Mir ist alles zu viel.
     
  • dubAUT
    dubAUT (36)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    29 Juni 2006
    #59
    Wenn in einem Leben die Arbeit vor der eigenen Gesundheit kommt, dann läuft meiner Meinung nach überhaupt irgend etwas gewaltig schief.

    #Hannes#
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    29 Juni 2006
    #60
    Sorry aber was soll man daran ändern? Arbeiten muss man ja mal... Und da hat man halt für das ein oder andere keine Zeit.

    Wenn ich krank bin, geh ich zum Arzt, da mach dir mal keine Sorgen. Ich bin eh froh dass ich zur Zeit meine hypochondrischen Anwandlungen nicht hab... :ratlos:

    Wenn man mich fragen würde, was ich ändern will, mein Gewicht oder meine Arbeit, dann würde ich sofort sagen meine Arbeit. Bin Beamtin und will das auch bleiben. Aber nicht mehr in München, ich will raus aufs Land! Am besten so dass ich mitm Rad in die Arbeit fahren kann.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten