Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 140528
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    88
    375
    Verheiratet
    6 Juni 2018
    #1

    Grafiktablet

    Hallo Leute,

    ich suche für meine Tochter ein Grafiktablet.
    Sie macht ihr Abi in Kunst und Gestaltung.
    Es soll autark aber auch durchaus am / mit PC nutzbar sein.
    Der Preis wäre zwischen 5-700€ ok.
    Sie hat selbst gespart.
    Es gibt Modelle die aus Südkorea oder China kämen.
    Dies möchten wir aber nicht wegen eventueller Garantieansprüche usw.
    Es gibt nicht wirklich was brauchbares, was wir gefunden haben.
    Es soll was von Logitech geben.

    Meine Frage wäre nicht, was es alles können muss.
    Das soll sie selbst entscheiden.
    Ich wäre für Modellhinweise, links oder dergleichen dankbar.
    Den Rest würde ich dann mit ihr gemeinsam recherchieren.
    Wir haben keine Anhaltspunkte, wo wir noch schauen könnten.

    Mein Eindruck ist, dass es hier ein paar Fachleute gibt. :smile:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Grafiktablett
    2. Grafiktablett
    3. Hardware Welches Grafiktablett Fotobearbeitung mit Photoshop für Anfänger ?
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.480
    148
    120
    Verwitwet
    6 Juni 2018
    #2
    Sicher dass es Logitech sein soll?

    Ich hätte jetzt eher zu Wacom Intuos Pro tendiert - Wacom haben wir auch in der Firma im Einsatz, wie die Teile sind müsste ich aber unsere Grafiker fragen, ich hab da nix mit am Hut :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juni 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 140528
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    662
    88
    375
    Verheiratet
    6 Juni 2018
    #3
    Ja bitte, frag mal nach. :smile:

    Nein, es muss nicht von Logitech sein. Wacom haben wir auch schon von gehört.

    Wo könnte man denn in Deutschland ein geeignetes Tablet finden ?
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.380
    348
    2.242
    Single
    6 Juni 2018
    #4
    Unabhängig davon, was deine Tochter jetzt genau will, würde ich mich hier definitiv in erster Linie bei der Firma Wacom umschauen. Denen kann bei Grafiktabletts einfach niemand das Wasser reichen. Nicht umsonst ist diese Firma seit Ewigkeiten unangefochtener Weltmarktführer.

    Aber sonst müsste man erst mal wissen, was deine Tochter wirklich will.

    Will sie ein Grafiktablett? - Also ein Gerät, das man an den PC anschließt und das eine Fläche hat, auf der man mit einem Stift zeichnen kann (ganz ohne eingebautes Display, o.Ä.) - Da findet man schon deutlich unter 500€ ordentliche Geräte (z.B. Wacom Intuos.)
    Will sie ein Pen-Display? - Also einen Computer-Monitor mit eingebautem Grafiktablet? - Da reicht das Budget vielleicht gerade so für das kleine Wacom Cintiq 13 HD.
    Diese Geräte sind aber jeweils nicht autark, sondern können nur in Kombination mit einem PC genutzt werden.

    Will sie ein Tablet oder 2-in-1-Notebook mit guter Stifteingabe? - Da fällt mir spontan das Microsoft Surface Pro ein, dessen Stift-Eingabesystem meines Wissens auch von Wacom stammt. - Aber das liegt schon in der kleinsten Version ohne Stift und Tastatur-Dock am oberen Limit der Preisspanne.
    So was wäre autark, da der PC quasi eingebaut ist.

    Noch ein kleiner Nachtrag: Da es hier ja um "Kunst und Gestaltung" geht, gehe ich mal davon aus, dass hier eine sehr genaue druck- und idealerweise auch neigungsempfindliche Stifteingabe notwendig ist und nicht nur ein Stift, mit dem man mehr schlecht, als recht auf einem Touchscreen malen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juni 2018
    • Interessant Interessant x 2
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.480
    148
    120
    Verwitwet
    6 Juni 2018
    #5
    IMHO bei jedem halbwegs gut sortierten Elektronik Shop.
     
  • User 166117
    Öfters im Forum
    251
    53
    49
    Single
    7 Juni 2018
    #6
    Auch wenn ich da jetzt keine Profi bin, will ich doch mal meinen Senf dazu geben, da ich ja mich damit auch schon ein wenig beschäftigt habe :grin:
    Also wenn ich dir was empfehlen würde, würde ich dir Wacom oder Huion empfehlen. Aber beides kommt aus der China Ecke. Jedenfalls bei Wacom muss ich sagen, das es kein "Ramsch" ist :grin:
    Wacom und Huion werden so das Qualitativ hochwertigste sein was du bekommen kannst.Ich habe selber ein Wacom, zwar das kleinste, aber bin damit mehr als zufrieden.
    Grafikdesigner, benutzen soweit ich weiß auschließlich Wacom, aber dann natürlich die ganz teuren für mehrere Tausend Euro.

    Was ich empfehlen würde, wäre dieses hier OpenGraph Data
    Das ist das beste Stifttablett was du von Wacom bekommen kannst. Und ist denke ich mal super geignet für ihr Abi. Gibts auch in verschiedenen Größen, einfach mal auf der Seite schauen :grin:

    Wie banane0815 schon gesagt hat, gäbe es da noch das Wacom Cintiq 13hd, was man aber nur gebraucht, gerade noch so für knapp 700€ bekommen kann. Jedenfalls laut Amazon. Neu kostet das schöne Stück ungefähr ~750€. (Danke Mr. Poldi fürs korriegieren) :grin:
    Aber wäre natürlich trotzdem ne Möglichkeit.

    ---

    Jetzt komme ich mal zu Huion. Da ich keine Erfahrung mit Huion habe, kann ich zu der Qualität nichts sagen, doch laut extremst vielen Videos, von verschiedensten Leuten, ist die Qualität doch mit Wacom zu vergleichen.

    Huion hat den Vorteil das es doch einiges günstiger ist. Da fangen die "Pen Monitore", schon neu bei ~450€ an.
    Ich weiß ja nicht was deine Tochter nach dem Abi in der Richtung noch machen will, aber diese beiden Marken würde ich definitiv als erste Wahl nehmen.
    Ich poste einfach mal hier Links rein, die man sich ja mal durchschauen kann :grin:

    All Products
    Wacom Global

    Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

    Wenn natürlich wirklich die China Ecke komplett ausgeschlossen wird, kannste das was ich geschrieben habe alles vergessen :grin:
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 7 Juni 2018 ---
    Wie mir gerade auffällt, ist Wacom in Deutschland vertreten. Und hat eine Garantie von 3 Jahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Juni 2018
    • Interessant Interessant x 2
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.480
    148
    120
    Verwitwet
    7 Juni 2018
    #7
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Interessant Interessant x 2
  • User 166117
    Öfters im Forum
    251
    53
    49
    Single
    7 Juni 2018
    #8
    Ja hast recht, ist anscheinend doch ein wenig günstiger :thumbsup: Nichts desto trotz, sind es über die 700€ hinaus :tongue:
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.380
    348
    2.242
    Single
    7 Juni 2018
    #9
    Pantoffel1
    Wacom ist eine japanische Firma. Mit Billig-China-Schrott hat das also überhaupt nichts zu tun. (Genau so wenig, wie Produkte aus Südkorea, deep voice )
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Flöchen99
    Flöchen99 (19)
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    113
    81
    Single
    7 Juni 2018
    #10
    Ich habe ein Wacom Intuos seit einigen Jahren, bin damit auch zufrieden. Ich finde den Stift vielleicht etwas zu "klapprig", ist aber auch nicht die Pro Reihe. Dafür hat er ausreichend Funktionen (2 Tasten und Radierer) mit verbaut. Ich würde definitiv auch zu Wacom raten.
     
    • Interessant Interessant x 2
  • Solloki
    Solloki (38)
    Sehr bekannt hier
    644
    178
    831
    Verheiratet
    7 Juni 2018
    #11
    Als Illustrator arbeite ich seit 14 Jahren mit Grafiktablets. Nach meiner Meinung führt für einen Profi nichts an Wacom vorbei. Das ist schlicht Profistandard. Hier hast du verschiedene Möglichkeiten. Beide Varianten benötigen einen angeschlossenen Computer. Sie sind sowohl für Mac als auch PC nutzbar.

    1. klassisches Grafiktablett. Gibt es in verschiedenen Größen. Wenn sie ordentlich damit arbeiten will empfehle ich welche in der größe A5 oder A4 der aktiven Arbeitsfläche. Kleinere Tabletts sind eher was für unterwegs und taugen nur bedingt beim ordentlich zeichnen. Bei diesen Tabletts zeichnet man zwar auf dem Tablett, aber was man zeichnet erscheint auf dem Monitor, diese Hand-Auge-Koordination muss man üben. Das geht oft nicht auf Anhieb. Empfehlenswer sind die Intuos-Reihe oder die Bamboos.

    2. Pen-Display. Im grunde funktionieren sie wie ein iPad. Du zeichnest auf der Tablettscheibe. Hier ist das Wacom Cintiq zu empfehlen. Der Vorteil hier ist, dass du relativ natürlich dort zeichnest wo es passiert. Leider sind diese Geräte auch sehr schwer und sperrig und daher nur bedingt für unterwegs geeignet. Pen-Displays sind aber auch sehr teuer.

    2a. Alternativ kannst du auch ein Apple iPad oder ein Microsoft Surface verwenden. Diese sind vollwertige Computer und man kann auf ihnen ziemlich gut zeichnen. Allerdings liegen sie preislich eher im Bereich teurere Laptops.

    Wie auch immer muss man sich einarbeiten. es ist ein anderes zeichnen als auf Papier. Die Einstellungen von Druck, Winkel und Stiftspitze muss jeder für sich versuchen zu optimieren. Zudem kommt es auch sehr auf die Fähigkeiten des Programms an. Photoshop wird klassisch verwendet, ist aber nicht besonders komfortabel. Wesentlich besser zum natürlichen Zeichnen geeignet ist ClipStudio. Auch die Verwendung von Pixel (Photoshop) oder Vektor (Illustrator) als Grafiktyp ist mit entscheidend, wie man mit den Tabletts zurecht kommt.

    Als Alternative zu Wacom kann ich Huion auch empfehlen, die günstiger aber wohl ähnlich genau und hochwertig sind. Die meisten anderen Produkte die ich so kenne sind eher Schrott, der Stift ist zu schwer oder die Abtastung ist zu ungenau. Das Logitec eines hat ist mir neu.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 4
    • Interessant Interessant x 2
  • User 157013
    Öfters im Forum
    227
    53
    69
    in einer Beziehung
    7 Juni 2018
    #12
    Hätte spontan auch zu Wacom geraten. Da ich es wirklich nur fürs Hobby nutze hab ich nur ein kleines ohne Display. Aber so ein Cintiq wäre schon mein Traum :love:
    Mein Grafiktablet hält jetzt schon gefühlt ewig. Die Qualität von Wacom ist da echt gut. Da spiegelt sich der Preis halt wider.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 11466
    Sehr bekannt hier
    1.057
    168
    434
    nicht angegeben
    7 Juni 2018
    #13
    Und laufen wohl auch problemlos unter Linux...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 140528
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    662
    88
    375
    Verheiratet
    7 Juni 2018
    #14
    Mir geht's da nicht drum. Die Qualität wird bestimmt so sein, wie ihr schreibt.
    Es geht um die Versendung aus diesen Ländern.
    Kommt es gut an, Zoll und wie ist es mit Garantieansprüchen.
    Da ist mir eine Niederlassung in Deutschland lieber. Alleine schon bzgl. der Rücksendung.
    Nach Asien möchte ich nix versenden. Schon alleine die Zeit, die das dauert. :smile:

    Schon mal lieben Dank für die vielen Links, Tips und aufgezeigten Unterschiede.
    Ich denke, das reicht schon fast. :zwinker:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.480
    148
    120
    Verwitwet
    7 Juni 2018
    #15
    Äääh ... wie kommst Du darauf irgendwo aus dem Ausland zu bestellen bzw. beliefert zu werden?

    Du kannst Wacom-Hardware bei jedem halbwegs gut sortierten deutschen Elektronik Online-Shop bestellen, mit den hierzulande üblichen Gewährleistungsansprüchen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Interessant Interessant x 1
  • Rosoideae Fragaria
    Verbringt hier viel Zeit
    881
    118
    562
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2018
    #16
    Das selbe mit Huion :smile:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 140528
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    662
    88
    375
    Verheiratet
    7 Juni 2018
    #17
    Ich hab mich noch nicht all zu viel damit beschäftigt.
    Meine Tochter hat gesucht und wohl welche in China und Südkorea gefunden, die es ihrer Angabe nach nicht in Deutschland zu bekommen sind.
    Thats it. :smile:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.480
    148
    120
    Verwitwet
    7 Juni 2018
    #18
    Strange :smile:

    Frag sie mal was genau Sie da gefunden hat (Modellbezeichnungen, etc.)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 140528
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    662
    88
    375
    Verheiratet
    7 Juni 2018
    #19
    Aber nur, wenn du in der Firma fragst. :zwinker:
     
  • Rosoideae Fragaria
    Verbringt hier viel Zeit
    881
    118
    562
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2018
    #20
    Kommt halt ein bisschen darauf an was sie damit machen will.
    Möchte sie die Arbeit damit später zu ihrem Beruf machen und sich jetzt schon intensiv darauf vorbereiten? Das Tablet dann auch noch weiter nutzen? Dann würde ich mich meinen Vorrednern anschließen und zu Wacom raten.

    Oder möchte sie es erstmal testen und schauen? Digital zu arbeiten ist schon sehr anders. Man muss sich dran gewöhnen und reinarbeiten, für manchen stellt sich am Ende raus das es nicht sein Ding ist. Hat sie das schon mal getestet?
    Ich habe Ende letzten Jahres dieses hier gekauft. Das hatte mehrer Gründe:
    1. Es gibt viele Reviews etc. dazu. Sollte es mal an irgendwelchen Einstellungen hapern, finde ich im Internet wahrscheinlich schnell Hilfe.
    2. Es funktioniert mit Krita. Das ist ein kostenloses Zeichenprogramm. Da sollte sich deine Tochter vorher schlau machen, welche Programme für sie in Frage kommen und ob das favorisierte Tablet damit voll kompatibel ist. (Besonders die Drucksensitivität scheint mir da anfällig zu sein.)
    3. Der Preis. Ohne zu wissen ob das was für mich ist wollte ich nicht ein paar hundert € ausgeben. Es sollte schon von der Qualität so sein das es den Spaß nicht verdirbt, aber ich brauche kein Highendgerät, solange meine Fähigkeiten noch in den Kinderschuhen stecken. Da sind eher meine Fähigkeiten, als die eines untere Mittelklassetablets der limitierende Faktor :zwinker:

    Über ein komplett PC unabhängiges Tablet habe ich mich damals auch informiert. So viele brauchbare Optionen gibt es da nicht, hauptsächlich Surface oder iPad und die sind dann wieder entsprechend teuer.
    Da gibt es zwar auch was von Wacom, ist aber eher für ein paar Tausend Euro zu haben.
     
    • Interessant Interessant x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste