Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.038
    248
    674
    Single
    20 Januar 2005
    #1

    Greift Bush Iran an?

    Die Medien berichten, daß Bush es für möglich hält, den Iran wegen evtl. vorhandener Atomwaffen militärisch anzugreifen. Haltet ihr das für möglich? Oder übertreiben die Medien?
     
  • N@$!r
    N@$!r (33)
    Benutzer gesperrt
    387
    0
    0
    Single
    20 Januar 2005
    #2
    ja er greift an

    es war mal die rede (vor langer zeit) das erst irak dann iran und dann syrien dran sei....
     
  • Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    20 Januar 2005
    #3
    Ich denke fast, er hatte das von Anfang an geplant. Ich vertseh den Typen und die Amerikaner nicht mehr. Dass die den überhaupt nochmal gewählt haben???

    Also wenn der jetzt einen neuen Krieg anfängt, um von den Unruhen in Bagdad abzulenken (mit denen er nicht zurecht kommt > Versager) und um das nächste Öl-Land zu beherrschen, DANN will ich aber mal sehen was in Europa und in Amerika abgeht.

    Vor allem will ich dann mal Unruhen in Amerika sehen. Ein Bush-Putsch wäre angemessen.

    ICH KRICH SO 'NEN HALS! SOOOOO 'NEN HALS! :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire

    Ohne Bush wäre die Welt so viel friedlicher!

    Ich glaube auch dass er angreifen wird, das EGOISTENSCHWEIN!!!
     
  • N@$!r
    N@$!r (33)
    Benutzer gesperrt
    387
    0
    0
    Single
    20 Januar 2005
    #4
    die wahl war ziemlich knapp
     
  • Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    20 Januar 2005
    #5
    Ich weiß... trotzdem! :smile: Sie müssen es doch gewusst haben, genau wie Du es schon wusstest.

    Was haben die einzelnen Amerikaner denn bitte davon, wenn Bush ein Land hier bei uns direkt in der Nähe angreift?

    Glory? Ehre? Stolz?

    Viele Amerikaner checken nicht, dass wir hier in einem Nebeneinander leben - viele kleine Staaten. Die Amerikaner leben alleine, issoliert und fühlen sich so als Mittelpunkt der Welt und direkt persönlich angegriffen, wenn man ihnen mal was vorhält (So ähnlich hat das auch mal Wim Wenders gesagt.).

    Ich werfe nicht alle Amerikaner in einen Bush... ähm... Topf! Und ich weiß dass die Wahl knapp war. Aber er ist gewählt worden. Darum geht's mir. :zwinker:
     
  • CKOne
    CKOne (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Januar 2005
    #6
    als ich die nachricht gehört habe, dachte ich "so dämlich kann doch keiner sein" .. aber beu Bush ist alles möglich.
    Ich hoffe, dass er nur mit heißer Luft schießt.. Aber leider traue ich dem Söhnchen alles zu... was Papi sagt wird gemacht.
    Die USA wissen kennen Ihre Position in der Welt und nutzen sie aus.. nach dem motto: "besser jetzt als nie" ...
    Ich dachte immer aus Fehlern werden Menschen schlau.. das scheint aber bei Gerogie nicht os zu sein. Die USA haben erst vor kurzen die Suche nach ABC-Waffen im Irak eingestellt....erfolglos. Damit haben sie aber den Angriff gerechtfertigt...Wieso schiebt er die gleichen Argumente für den Iran vor, wenn er genau weiß, dass er damit auf die Nase fallen kann?
    Sicherlich hat der Iran auch A-Waffen. Das muss auf jeden Fall beobachet werden.. aber bitte nicht unter Obacht der USA ... wozu gibs die UN ?
     
  • N@$!r
    N@$!r (33)
    Benutzer gesperrt
    387
    0
    0
    Single
    20 Januar 2005
    #7
    naja ich verstehe die amis auch nicht mehr .... die spielen sich halt auf wie die weltpolizei,aber es gibt genug bush gegener,aber das wird leider nicht bushi daran hindern anzugreifen,leider.

    die kriegen nichtmal den irak unter kontrolle und dann sofort das nächste land.

    naja sehr traurig.
     
  • Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    20 Januar 2005
    #8
    *APPLAUS APPLAUS auf den Parlamentssitzen...*

    Man muss nicht gleich ein ganzes Land angreifen.

    Ich hoffe, die deutsche Regierung und ganz Europa wird wieder so hart dagegen halten und keine Überflugrechte oder Stütztpunkte für die Amerikaner erlauben.
    Vielleicht ziehen diesmal auch die Engländer mit aber ich fürchte leider nicht.

    Der muss gestoppt werden. Mittlerweile sehe ich Bush als sehr gefährlich an.
     
  • CKOne
    CKOne (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Januar 2005
    #9
    DITO
     
  • //ZuM-ZuM\\
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    20 Januar 2005
    #10
    tja das ist eben so eine sache...
    die usa haben in deutschland noch immer stützpunkte und diese sind amerikanisches hoheits gebiet. wir sind eben immer noch besetzt. die können leider quasi machen was sie wollen. gut, wir könnten die ammis endlich mal hier rauswerfen aber ich wette dann ist die hölle los. keiner lässt sich gern sein hauptquartier wegnehmen. und das ist nunmal in süddeuschland (für Europa)

    hoffe die kommen endlich mal zur vernunft und schaffen es mal über den tellerand zu schauen! die welt ist schließlich mehr als nur die USA!!
     
  • Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    20 Januar 2005
    #11
    Und genau das ist ihr Problem. Sie KENNEN grob gesagt keine direkten Nachbarn außer den Ozean.
    Die Mentalität ist daher etwas anders und egoistischer.
     
  • BadDragon
    BadDragon (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    653
    103
    3
    Single
    20 Januar 2005
    #12
    US-Außenministerin Rice:

    "Wir werden Freiheit und Demokratie auf der ganzen Welt verbreiten. Das ist der Auftrag, den Präsident Bush Amerika in der Welt gegeben hat, und das ist der große Auftrag der gegenwärtigen amerikanischen Diplomatie."


    Ja ja ... auf der ganzen Welt ....werden sie ihre Ideen und ihr System verbreiten .... kommt das nur mir komisch vor und erinnert mich an irgendwas?

    Besonders beliebt ist die Regierung da aber glaub ich langsam nirgendwo mehr:
     
  • Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    20 Januar 2005
    #13
    So wie Du es gerade gesagt hast erinnert mich das auch ein bisschen an etwas, was vor einigen Jahrzehnten war - nur mit einer andern ideologischen Richtung... :grrr:

    Ich finde Bush will Freiheit und Demokratie einfach viel zu schnell verbreiten.

    Man kann einem Staat nicht durch einen Krieg eine Regierungsform aufzwingen in dem Menschen mit völlig anderer Tradition, Lebenseinstellung und Geschichte leben. Und erst recht nicht in vielleicht zwei oder drei Kriegsjahren. Das ist ein langer Prozess. Und irgendwie finde ich es auch schade, weil dadurch viel Tradition zerstört wird.
    Ok, ich find's auch nicht gut, wie die z.B. die Frauen im Iran behandelt werden aber wenn man sich den derzeitigen Prozess ansieht, geht das etwas zurück. Dieser Prozess der Befreiung dauert eben.
    Viele Iraner werden den Lebensstil der Amerikaner überhaupt nicht gut finden. Und zwar genauso wenig wie viele den Lebensstil der Iraner gut finden.

    "Aber neeee! KLOPPEN WIR DRUFF! EINBETONIEREN! NEU FORMEN! Schon haben wir einen neuen, UNSEREN Staat. Neue Kolonien braucht das Land."
    Und im Grunde genommen - wenn erstmal ein Land von Bush "befreit" wurde - sind es doch im Endeffekt wirklich Kolonien für die USA. :angryfire

    *spott*
     
  • Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    20 Januar 2005
    #14
    Ja Ja.....Weltpolizist USA.......

    Irgendwie hat man den Eindruck,daß die nie den Hals vollbekommen können und da die UdSSR als Gegenpol nicht mehr existiert (das heutige Rußland ist definitiv nicht mehr der Machtfaktor wie früher) wird das immer schlimmer und hemmungsloser werden.

    Aber in Wahrheit geht es doch bloß ums Öl und andere Bodenschätze.
    (Im Jahre 2003 befanden sich die größten Erdölreserven in Saudi-Arabien -262,7 Milliarden Barrel-, im Iran -130,7 Milliarden Barrel- und im Irak -115,0 Milliarden Barrel- )
    genaue Auflistung vom Vorkommen und Verbrauch Weltweit unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Erdöl/Tabellen_und_Grafiken#Weltreserven

    die letzten Beispiele dafür Afghanistan und Irak.

    Zuerst Afghanistan, die zwar kein Öl besitzen,aber dafür Erdgas und in strategisch günstiger Lage zu Usbekistan,Tadschikistan, Turkmenistan (ex UdSSR mit reichen Erdgas und Erdölvorkommen) und dem Iran.

    Dann der Irak........Ein Völkerrechtswidriger geführter (da ohne UN Mandat) Angriffskrieg gegen einen souveränen Staat. Ölvorkommen siehe oben.
    Die USA haben somit direkten Zugang auf die weltweit größten Ölreserven und deswegen wird der Iran das nächste Opfer der USA werden.
    Man sollte nicht vergessen,daß die USA den weltweit höchsten Pro Kopf Ölverbrauch haben.(26 Barrel, Deutschland 11,7)

    Außerdem hat die Familie Bush ureigene Interessen an diesen Dingen,da sie mit ihren Unternehmen direkt an Erdgas und Erdölgeschäften beteiligt sind.

    Wie Hemmungslos und Arrogant die heutige US Regierung geworden ist, sieht man am allerbesten an der sogenannten "Bush Doktrin".

    diese unter http://de.wikipedia.org/wiki/Bush-Doktrin

    In meinen Augen ist G.W.Bush der schlimmste Kriegstreiber seit Hitler.
     
  • lancee
    Gast
    0
    20 Januar 2005
    #15
    Hätte der Irak in 10 Jahren Massenvernichtungswaffen losgelassen denn
    hätten alle wieder gesagt warum keiner dagegen etwas unternommen hat.

    Im Irak sind die Leute auch zufriedener wie vorher.

    Das sind nur 5% die was gegen die Amis haben und
    die meinen Amerika ist an allen Schuld und deshlab
    müssen sie die Soldaten da umbringen.
     
  • Tilak
    Gast
    0
    20 Januar 2005
    #16
    Er wird vermutlich als nächstes den Irak und dann Syrien angreifen. Er wird solange weitermachen bis er die USA ruiniert hat oder seine Bürger ihn zum Teufel schicken.

    Er fühlt sich von Gott beauftragt. Wie unser Kaiser damals. Da ist jeder gesunde Menschenverstand hilflos. Bei den Beratern die er hat, sehe ich schwarz.

    Materiell kann die USA sicherlich über Jahre mehrere Kriegsschauplätze am Laufen halten. Engültig gewinnen können sie allerdings nicht. Gegen Partisanen ist eine normale Armee recht hilflos.

    Ich hoffe darauf, das irgendwann einmal die Bürger auf die Straße gehen, wie damals beim Vietnamkrieg.

    Solange die Ölindustrie und die Waffenindustrie, mittels Bush, das Sagen haben, werden weiter Kriege angezettelt.

    Ich glaube nicht, dass der Durchschnittsamerikaner sich halbwegs vernünftig informieren kann. Die Medien sind über ihre Besitzer gleichgeschaltet. Die brauchen dazu überhaupt keine Zensur. Amerikaner, die dies erkannt haben, nutzen z.B. die Homepage der BBC, um sich zu informieren. Zudem ist der Bildungsstand der breiten Bevölkerungsschichten sehr niedrig. Sicherlich ist dies so gewollt. Anstrengungen dies zu ändern sind jedenfalls nicht bisher unternommen worden. Und die Minderheit der gebildeten Menschen profitieren meist von Bush. Auf jeden Fall sind sie in der Minderheit.
     
  • Soap
    Verbringt hier viel Zeit
    1.180
    123
    2
    nicht angegeben
    20 Januar 2005
    #17
    Schon klar, dass das wenige sind die sich auflehnen. Aber es ist schon sehr peinlich, dass Bush das nicht hinbekommt.

    Zum obigen Beitrag:
    Klingt sehr glaubwürdig. Und ich dachte auch immer, dass es nur ums Öl geht. Aber ich konnte es nie so richtig GLAUBEN. Denn ich verstehe die Mittel dazu nicht. Es kann doch nicht sein, dass eine Macht wie die USA, die immer gegen Ausbeutung von Ländern war (oberflächig gesehen), Ausbeutung betreibt. Und das auf diese Weise.
    Irgendwie will das noch nicht so ganz in meinen Kopf, obwohl es so einleuchtend erscheint und schon Jahre die Rede davon ist.

    Ich habe auch mal in einer kritischen Reportage den Ablauf der Ölbeherrschung gesehen. Sie zeigten eine Weltkarte und die Ölreserven im Nahen Osten darauf. Des weiteren, durch welche Länder Öl-Pipelines optimal verlegt werden müssten. In der Reportage wurde schon gesagt, welche Länder daran Interesse hätten. Es waren viele.
    Diese Reportage kam noch vor dem Irak-Krieg!!!

    Und nun? Ist da ein Land, was in der Reportage am häufigsten genannt wurde, unter anderem der Name "Big Oil", und das will sich anscheinend alles unter den Nagel reißen. Der Ablauf ist genau der, der in der Reportage gezeigt wurde. Genau die Länder...

    Das hoffe ich auch. Und ich wäre dabei! Woodstock! PEACE!
     
  • N@$!r
    N@$!r (33)
    Benutzer gesperrt
    387
    0
    0
    Single
    20 Januar 2005
    #18
    zunächst einmal wissen ja alles das man saddam auch anders ausschalten konnte.

    man muß auch nicht ein ganzes land bombadieren nur weil mr. fuck bush meint die haben chemie waffen ... (die in bushis kopf exestierten lol)

    aber die menschen die dort gestorben sind ,oder die frauen die vergewaltigt wurden denkt keiner mehr dran... traurig

    und wie schon einer hier postete;kaum ist die flutkatertrophe vorbei ist das nächste land dran (iran)

    mr.bush wird langsam sehr gefährlich,wenn er es durchbringt iran anzugreifen kann man nur noch auf die eu hoffen!

    es muss wennigstens die eu einen klaren kopf behalten !!!!!!!!!!!!!
     
  • T€DD¥
    Gast
    0
    20 Januar 2005
    #19
    meiner meinung nach haben die beiden Schweine Hitler und Bush ein wenig gemeinsam:

    In Deutschland wurde der Reichstag von einem von Hitlers Feinden in Brand gesetzt.

    das amerikanische Äquivalent ist da ja wohl 9/11, die Twin Towers wurden von Bush's Feinden angegriffen

    Hitler wollte Kommunisten und Juden ausrotten, das hatte Gott ihm ja angeblich esagt

    Bush will die Terroristen und Massenvernichtungswaffen ausrotten, weil ihm Gott das ja gesagt hat.


    Wenn Bush wirklich den Iran angreift, wird sich Nordkorea und vermutlich auch China nicht mehr raushalten können. Nordkorea hatte Bush bereits einmal gedroht, Atombomben zu schmeißen.
    was mir viel mehr sorgen macht, ist, ob Bush dann wohl auch uns angreifen wird, da wir ja nicht an der "wichtigsten mission der welt" teilgenommen haben und damit Verräter seien.

    Ich habe das starke gefühl, dass wir dem dritten Weltkrieg entgegen kommen..... :cry:
     
  • Edge
    Edge (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    nicht angegeben
    20 Januar 2005
    #20
    Die Amis sind jetzt in einer schwierigen Situation. Der Hintergrund eines möglichen Krieges gegen den Iran ist wohl die Öl-Börse, die der Iran einführen will. Da soll es u. a. möglich sein Erdöl auch in Euro zu erwerben. Das würde den Dollar als Öl-Währung beträchtlich schwächen und schwere wirtschaftliche Folgen in den USA hinterlassen.

    Dummerweise haben die Amis z.Zt. gar nicht die Mittel um gegen den Iran vorzugehen. Militärisch ist der Iran sehr viel stärker als der Irak und sie haben nicht mehr genug Männer um sowas durchzuziehen. Wehrpflicht ist IMHO keine Option denn das würde selbst den grössten Patrioten in den USA auf die Palme bringen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste