Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • nixangel
    Gast
    0
    11 März 2004
    #21
    Die meisten aus der Gruppe die uns angegriffen hat machen auch auch Kampfsport. Sie bekommen regelmäßig Boxtraining zum Agressionsabbau.
    Es ist ein umstrittenes Projekt des dortigen Jugendpflegers.
    Wenn die also zu Boxern ausgebildet werden dann kann ich mich auch entsprechend verteidigen.
    HAY-Deez hat aber recht im Normalfall ist es so das man sich als Kampfsportler nur angemessen verteidigen darf, solange der Gegner keine Hilfsmittel gebraucht.
    Wir werden ja sehen wie die Sache ausgeht.
     
  • HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    741
    103
    3
    nicht angegeben
    11 März 2004
    #22
    was???
    oh man... wie dämlich ist das denn?
    Dann kann man ja gleich allen Gewalttätern eine Waffe geben und sie freilassen!
    Sowas ist unverantwortlich und hat meineserachtens nichts mit Agressionsabbau zu tun. Kampfsport ist eine Waffe, die nur an Leute vergeben werden sollte, die fähig sind, damit verantwortungsbewusst umzugehen. In den falschen Händen kann sowetwas genauso schlimm sein wie eine richtige Waffe.
    Kampfsport hat absolut nichts mit Agressionsabbau zu tun, sonden eher im Gegenteil. Es besteht die Gefahr, dass man sich in eine Art "Kampfrausch" steigert wenn man merkt, wie stark sowas wirklich ist.
    Sowas gehört nicht in solche Hände und der "Jugendpfleger" gehört eigentlich verklagt wegen Anstiftung zum gewalttätigen Verhaltens.
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    11 März 2004
    #23
    Ja ...
    Solche Individuen laufen in unserer ~ 90000 Einwohnerstadt auch rum.
    Meist anderer Nationalität ...
    Meist sind die Eltern nicht bereit, sich in die deutsche Kultur zu integrieren, so auch die Jugendlichen dann nicht ...

    Ich war auch 2 - 3 mal in solch einer Situation ... :wuerg:
    Was ich tat ?
    Ich war recht hilflos ...
    Habe versucht, dieses wirklich dumme agressive Pack mit Worten zu überzeugen, dass es sich nicht lohnt, mich zu schlagen ...
    Ein bisschen Selbstaufgabe ...

    Obwohl ich mich nie habe erpressen lassen, da wäre schluß, aber der direkten Konfrontation mit der Gewalt versuchte ich eben so zu entgehen.


    Man steht da fast unter Schock, diese unheimliche Hilflosigkeit ist furchtbar, man verszeht auch nicht wirklich die Intention der Leute ...

    Das schlimme, sehr häufig finden diese Dinge schon in der Öffentlichkeit statt.
    In einer Stadt wurde ein Mädchen vergewaltigt (in der Fußgängerzone), und keiner half ...

    In meiner Stadt begegnete mir mal eine Gruppe wirklich junger Bengel (Ausländer, so ca. 8 Stück, bis 15 Jahre alt, eher jünger), die gingen durch die volle Fußgängerzone und schmissen mit fremden Fahrrädern rum, und pöbelten die Leute an .

    Was soll man da tun ?

    Unsere lieben politischen Entscheider, die uns diese Kotzbrocken einhandeln müssen ja nicht mit denen leben !
    Auf unserem sozialen Niveau befinden sich diese Entscheider ja lang nicht.
    Die bekommen solchen Kontakt nur proforma, bekommen ausgesuchte Beispielfamilien zur Ansicht.

    Und durch die erweiterung der EU + den Aussiedlern in den letzten Jahren (Ihr wisst schon) wird und wurde die Gewalt sowieso größer .

    Man dürfte nur solche Ausländer reinlassen, die sich auch aktiv integrieren wollen.
    Tia, ein Traum ... :schuechte

    PS
    Machte auch mal etwas Kampfsport, fühlte mich jedem Einzelnen immer überlegen !
    Aber was nutzt das, wenn die nur in Gruppen provozieren, und selbst wenn man sie einzeln erwischt und schlägt (aus Rache ? ), sie mit Freunden wiederkommen !!!
    *kotz*
    *kotz*
     
  • Schattenregen
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 März 2004
    #24
    Kampfsport kann sehr wohl ein Aggressionsabbau sein. Und wenn sie schon boxen, dann sollten sie auch an Tunieren teilnehmen müssen, sonst bringt das meiner Meinung nach überhaupt nichts. Weil wenn sie an Turnieren teilnehmen, dann werden sie ganz schnell mal ein paar Schläge auf den Kopf abkriegen und dann werden sie schon sehen, dass es eben nicht so toll ist, wenn man selber geschlagen wird. Von Boxen halte ich sowieso nichts, Mohamed Ali ist da das Musterbeispiel, aber das ist eine andere Geschichte.
    Hab meine Meinung ja schon oben beschrieben.
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    11 März 2004
    #25
    Hallo erst mal!

    Erstmal mein Beileid das dir sowas passiert ist. Ich find es echt erschreckend sowas zu hören. Wie können Menschen bloß so etwas tun. Ich selbst bin Pazifist und finde das alles um so schrecklicher. Ich war aber selbst auch mal in so ner Situation. 5 ürken haben uns Nachts (wir waren 3) angemacht. Die waren so alt wie wir ungefähr. Wollten Geld haben. Einer von uns hatte keins mehr und da haben sie ihm eine reingehauen und auf ihn eingerteten. Dann mussten wir ihm ja helfen und dann gind eben die schlägerei los. Na ja aber es ging recht glimpflig für uns aus. Ich mach ne zeit schon Bodybuilding und ein anderer ist das schon gewohnt. Halt so ein Schläger typ aber echt nett, wenn man ihn kennt. Der macht auch nicht ohne Grund andere an, so ist das nicht. Na ja er hat einem dann die Nase gebrochen und ich hab einem den Arm ausgekugelt. Als die gesehen haben das wir nicht einfach aufgeben sind die abgehauen und haben die beiden verletzten liegen lasse. Tolle kameradschaft. Die hatten dann zwar unser Geld aber immerhin gings uns einigermaßen gut.
    Man kann in solchen Situationen echt nichts machen. Polizei anrufen ist ja unmöglich. Die nehmen dir einfach das handy weg. Wenn du allei bist am besten schnell wegrennen. Ist immernoch am besten. Darum wär es ganz gut sportlich zu sein.
    Ich finde alle Außländer die sowas machen und erwischt werden sollten sofort raus aus dem Land. Zurück in ihre Heimat! Gegen die die sich ordentlich benehmen hat keiner was aber die sind echt na ja ihr wisst ja. Es gibt natürlich genau so viele deutsche die so scheiße drauf sind. Da sag ich nur Arbeitslagen! Da lernen die schon was Respekt heißt! Aber nein unsere werten Herrn und Damen politiker sind ja gegen sowas die schicken den dann zum Psychater oder so wo er rein gar nichts lernt!!!

    evil
     
  • Schattenregen
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 März 2004
    #26
    @ Dr.evil:
    Ja, genau, wir schieben alle gleich ab und überlassen sie ihrem Schicksal. Wie denkst du dir das eigentlich? Ich weiß gerade bei Türken, dass es in deren Kultur um einiges anders zugeht als bei uns. Die Frauen und Kinder werden da zuhause regelmäßig geschlagen und finden das auch noch richtig so, weil sie so erzogen wurden. Ich verallgemeiner jetzt bewußt, ist natürlich nicht überall so, aber das ist es, was ich so mitbekommen habe. Und meinst du wenn die Kinder dann sehen, dass das nur ihnen so geht, dass sie das glücklich macht? Die müssen ihre Aggressionen abbauen und manche machen das eben so. Ich will das nicht in Schutz nehmen, aber man sollte erstmal den Grund kennen und dann was unternehmen. Aber so ein Unsinn wie sofort Abschieben kann ich nicht mehr hören und das ein Besuch beim Psychiater nichts bringt halte ich für eine glatte Lüge. Wenn man sich nicht helfen lassen will, dann sicher nicht, ansonsten kann das sehr viel helfen.
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    11 März 2004
    #27
    Also erst mal zum Psychater: Richtig es bringt was WENN MAN SICH HELFEN LASSEN WILL!!!! Denkst du wirklich das die, die andere so doll zusammen Schlagen und so einen Hass hegen wirklich beim Psychater sitzen und sich helfen lassen. Das glaub ich nicht!
    Nun zum Anbschieben: Ich finde eben das Deutschland schon genug Probleme hat und warum soll man die nicht Abschieben die nur noch mehr Probleme verursachen! Wir haben genug beknackte Deutsche in unserem Land den man zu helfen versucht. Dann soll sich ihr Heimatland doch um sie kümmern. Ich meine in Deutschland leben ca. 10% Ausländer und das ist doch echt ne Menge!
    (Obwohl ich wenn man das philosophisch betrachtet nichts dagegen habe da meine ideales Weltbild keine Grenzen und Länder besitzt, das das wird es ja eh nie geben, leider!) Ich hab ja auch wie gesagt nichts gegen die die sich ordentlich verhalten, die können auch ihre Religion weiterführen und alles doch sobald Gewalt etc. mit ins Spiel kommt hört das finde ich auf. Ich höre oft das man nach den Ursachen forschen sollte! Aber ich habe sie noch nie gehört, außer ne Falsche Erziehung der Eltern! Das ist schon richtig aber was sollte man denn dann deiner Meinung nach tun?

    evil
     
  • Schattenregen
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 März 2004
    #28
    Zum Psychiater bzw. Psychologen schicken und zwar mit der Auflage, dass se in Knast wandern bzw. abgeschoben werden, wenn da keine Fortschritte zu sehen sind. Und ich glaube, dass gerade die, die so viel Hass haben, eigentlich Hilfe wollen. Aber hast schon recht, ist ein Problem, aber ich sehe das Abschieben, v.a. mit der Begründung, immer als Ausrede, um nicht selber den Menschen helfen zu müssen.
     
  • nixangel
    Gast
    0
    11 März 2004
    #29
    Bei uns waren das keine Türken. Das will ich hier mal klar und deutlich schreiben.
    Das mit der gewaltbereitschaft haben wir bei allen ob es nun Deutsche oder Türken oder Albaner oder Serben sind. Es waren Wolgadeutsche.
    Es geht hier nicht um die Nationalität sondern um die Gewalt auf unseren Straßen.
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    11 März 2004
    #30
    Nicht um die Nationalität, aber um andere Nationalitäten schon.
    Allein aufgrund der Integrationsprobleme, den Eltern, den Schul und Arbeits Problemen ...

    Klar gibt es auch Deutsche, die so sind.
    Und auch durchaus mangels Kontrolle und/oder konsequenter Erziehung, schon klar.
    Wie dem auch sei, interessant wären ja Ansätze, die präventiv greifen.
    Denn der Witz ist doch, wenn das Kind erst in den Brunnen gefallen ist (andere Menschen verletzt/terrorisiert wurden), sollen die Täter also laut einer Meinung hier therapiert werden ?
    Und die 5 Opfer, die schlecht schlafen durch ihr Trauma, die sich nicht mehr aus dem Haus trauen, die Ängste gegenüber Jugendlichen die in Grüppchen auftreten haben ?

    Deswegen präventiv !

    Aber ?!
    Getan wird politisch doch nix, obwohl einige der Problematiken schon sehr bekannt sind ...
    Ach ... das wird schon ... ???!!!
    Hm ...
     
  • m-mq
    Gast
    0
    11 März 2004
    #31
    Polizei is voll der Blödsinn. Die kommen nicht mal, wahrscheinlich weil die selber zu viel Schiss haben... Bzw. wenn die kommen, is eh alles vorbei.
    Ich kann mich -ehrlich gesagt- nicht an ein Mal erinnern, wo mir die Polizei geholfen hat. Nur Negatives in Gedanken...

    Tja...so is das eben bei Türken. Machste einen an, holt der erstmal nen ganzen Rudel an...

    Ach komm, das is doch nur Angst-Macherei. Hab auch ne Anzeige wegen "des Verdachts der schweren Körperverletzung" am Kragen...na und?

    Aber hier in Deutschland is das echt schrott. Selbst wenn die paar Leute, die euch vermöbelt haben, verurteilt werden, würden die nach n paar Monaten bis paar Jahren wieder frei kommen. Also würds nicht viel bringen. Bei uns hat mal jemand Feuer gelegt. Da meinte die Kripo, dass, selbst wenn alle Beweise klar auf ihn deuten, er nur höchsten 18 Monate für sowas in Gefängnis kommen würde... :rolleyes2 Bei den Gedanken an den vielen Sachen, die er zerstört hat, dem ganzen Schaden, dem ganzen Stress und Ärger, würde ich dem echt gern ***
    Da gibts echt andere Gesetze in andern Ländern... :angryfire
    Im Vergleich zum Fußball wär das hier in Deutschland etwa so, dass man bei einer Notbremse nur ne Verwarnung und wenn man Pech hat, ne gelbe Karte bekommt...
    Kein Wunder, dass es da so viele Gewalttätige gibt...!

    /edit by Crazy-Achmet
    ...nicht wirklich, aber egal.
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    11 März 2004
    #32
    Wenn ich hier noch einen verdammten ausländerfeindlichen und pauschalisierenden Beitrag lese, wird der Thread geschlossen. Mir täte das zwar sehr leid für nixangel, da sie eine durchaus tolerante und vernünftige Einstellung zu diesem Thema zu haben scheint, aber manche Äußerungen hier lassen einem echt keine andere Wahl. Was glaubt ihr eigentlich, wie sich ein Türke fühlt, der hier so einen Mist wie "Türken treten im Rudel auf und schlagen dann Leute zusammen" lesen muss?
    (Mal ganz davon abgesehen, dass man vielleicht mal ein Stücken über den eigenen Tellerrand schauen und anfangen sollte, auf der Ebene "Mensch" zu denken... aber nein, so weit kommt es nicht. Da beschimpft man lieber "Ausländer, die in Deutschland Deutsche zusammenschlagen" - als wäre es besser, wenn sie im Ausland Deutsche zusammenschlagen würden... oder Deutsche in Deutschland Deutsche zusammenschlagen würden... oder Ausländer in Deutschland andere Ausländer zusammenschalgen würden... mein Gott, zusammenschlagen ist zusammenschlagen und in jedem Fall zum Kotzen, unabhängig davon, wer wen in welchem Land schlägt!)

    Wir hatten diese Diskussion hier häufig genug und ich weiß erfahrungsgemäß, dass sie nur zu gegenseitigen Beschimpfungen sowie intoleranten und diskriminierenden Äußerungen führt. Beides wollen wir hier nicht haben. Deshalb kommt mal zum Thema zurück - hier geht es um Gewalt, nicht um Nationalitäten, und um nixangels Geschichte... in die offenbar kein einziger "Ausländer" involviert war, das nur mal am Rande angemerkt...

    Denn ich möchte dieses sehr interessante Thema eigentlich nicht schließen, und es täte mir sehr leid für nixangel, wenn ich es aufgrund von diskriminierenden Äußerungen tun müsste.
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    11 März 2004
    #33

    ja genau, denn das wäre ja keine Gewalt :gluecklic

    @ topic

    ganz ruhig weiterzugehen war meiner Meinung schon das Richtige, wer weiss was passiert wäre, wenn ihr die Bullen gerufen hättet und ihr hättet euch später nochmals getroffen..... und du musst immer dran denken was aus den meisten von denen wird, die lecken mit 30 deine Schuhe :blablabla :zwinker:
     
  • HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    741
    103
    3
    nicht angegeben
    12 März 2004
    #34
    genau auf den punkt gebracht!
     
  • El Mariachi
    0
    12 März 2004
    #35
    bin unter 18, also is nix mit knarre - und das messer is eigentlich eher als abschreckung gedacht !
     
  • nixangel
    Gast
    0
    12 März 2004
    #36
    Das dieser Thread so ins ausländerfeindliche abgleitet wollte ich nicht.
    Bei einem weitern ausländerfeindlichen Beitrag wäre ich den Admins dankbar wenn sie ihn schließen.
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    12 März 2004
    #37
    @m-mq: auch wenn du bisher nur negative erfahrungen mit der polizei machen musstest...aber ohne polizei gehts auch nicht...

    @nixangel: deine geschichte erinnert mich stark an den vorfall, den mein schwager in spe und sein kumpel mitmachen mussten...nach dem weihnachtsmarkt sind die zum vereinbarten treffpunkt gegangen..meine sis wollte sie dort abholen..eine stelle ( privater parkplatz ) wo wenig leute sind...der wmarkt aber nicht weit entfernt...dort sind sie von 2-3 leuten beschimpft worden...mein schwager und sein kumpel wollten in ruhe gelassen werden und haben sich nicht weiter darauf eingelassen...bis dann der kumpel ( ca. 2,00 m groß und "brummig" genaut ) geschubst worden ist..naja, hin und her..."die" haben verstärkung geholt..6-7 leute auf meinen schwager und seinen kumpel los...beide lagen dann zusammengeschlagen am boden...unglücklicherweise ist in diesem moment meine schwester "angehalten" worden von einem passanten, der kein handy hatte und hilfe holen wollte...meine schwester ist fast durchgedreht als sie die beiden erkannt hat...zu allem übel hatte mein schwager auch noch atemstillstand...
    resultat: mein schwager in spe hatte eine gehirnerschütterung, diverse prellungen, schlüsselbeinbruch, platzwunde am auge..der kumpel "nur" eine platzwunde am kopf und diverse prellungen...

    ich hoffe für dich, daß das verfahren "gut" ausgehen wird und ihr nie wieder so eine situation erleben müsst...
     
  • Schütze
    Schütze (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 März 2004
    #38
    Das Problem war nur:
    Ich hatte KEINEN angemacht! Ich hab nur auf jemanden gewartet. Und Ich war selber in Kickboxen und bin auch nicht gerade der schwächste nur in dem Moment hat das auch nichts gebracht...
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    12 März 2004
    #39
    Auf Wunsch der Threaderstellerin und der Erhaltung des Forenfriedens geschlossen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.