Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • BettmanWeilMüde
    Sorgt für Gesprächsstoff
    77
    33
    7
    nicht angegeben
    15 November 2017
    #1

    Guter Gaming-Laptop /-Notebook gesucht

    Heyho,
    da mein PC langsam den Geist aufgibt und sich ziemlich oft aufhängt, wollte ich mir jetzt einen leistungsfähigen Gaming-Laptop kaufen.
    Leider habe ich nur wenig Ahnung davon und wollte mal fragen ob mir da jemand was empfehlen kann.
    LG :tentakel:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Hardware Gaming-PC gesucht
    2. Notebook gesucht
    3. Gaming Tastatur gesucht..
    4. Laptop gesucht
    5. Hardware Laptop gesucht
  • User 165783
    Benutzer gesperrt
    42
    8
    4
    Single
    15 November 2017
    #2
    Wie viel willst du ausgeben? :grin:

    Aber warum unbedingt ein Notebook?
     
  • BettmanWeilMüde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    77
    33
    7
    nicht angegeben
    15 November 2017
    #3
    Nun ja, anders als beim PC ist man an keinen festen Ort gebunden.

    Preis bin ich momentan bei ungefähr 1000
     
  • User 165783
    Benutzer gesperrt
    42
    8
    4
    Single
    15 November 2017
    #4
    Ja stimmt, aber willst du zwischen Bett und Tisch wechseln oder wie? :grin:
    Ich hatte mal ein Gaming Notebook, war echt geil mit den ganzen Spielen im lokalen Netzwerk, aber
    heute ist das nicht mehr so.
     
  • BettmanWeilMüde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    77
    33
    7
    nicht angegeben
    15 November 2017
    #5
    Ne ich meine auch wenn man mal unterwegs ist (Reise etc.) oder wirklich im lokalen Netzwerk
     
  • User 165783
    Benutzer gesperrt
    42
    8
    4
    Single
    15 November 2017
    #6
    Wenn du im Urlaub bist genieß den Urlaub! (Ja ich will dich von der Idee Notebook abbringen^^)
     
  • BettmanWeilMüde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    77
    33
    7
    nicht angegeben
    15 November 2017
    #7
    So war das jetzt nicht gemeint von Verreisen her.

    (warum willst du mich abbringen?)
     
  • User 165783
    Benutzer gesperrt
    42
    8
    4
    Single
    15 November 2017
    #8
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Forsaken
    Forsaken (26)
    Beiträge füllen Bücher
    577
    228
    851
    in einer Beziehung
    15 November 2017
    #9
    Wenn du wirklich neuere Spiele spielen willst kann ich dir nur davon abraten. Ein Gaming Laptop verglichen mit einem Desktop der gleichen Leistung, kostet etwa das 2-2,5-fache. Für 1000€ kannst du dir ne richtig geile Kiste zusammen stellen. Ich suche dir morgen mal was zusammen wenn du möchtest.

    Frag dich, wann du denn überhaupt mal unterwegs wirklich zockst. Ich habe einen 6 Jahre alten Dell XPS von meiner mum, damit Spiele ich höchstens mal auf langen zugfahrten und dann krame ich mir Klassiker wie XCOM: Enemy Unknown oder Oblivion raus.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 15 November 2017 ---
    Außerdem: Was xOverlordx gesagt hat. Beim Desktoprechner kannst du alle zwei-drei Jahre im Wechsel mal Grafikkarte und Board + Prozessor tauschen
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 165783
    Benutzer gesperrt
    42
    8
    4
    Single
    15 November 2017
    #10
    Forsaken
    So schlimm ist es nicht mehr, die GPUs sind heute identisch zu denen in den Desktop Rechnern und die geringere CPU Leistung ist auch zu vernachlässigen bei FHD. Es bleiben der etwas höhere Preis und die fehlende Möglichkeit zum aufrüsten.
     
  • BettmanWeilMüde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    77
    33
    7
    nicht angegeben
    15 November 2017
    #11
    Also wie gesagt hab ich da relativ wenig Ahnung von ( insbesondere neue Grafikkarte etc einbauen)

    Mein momentaner PC hat die Daten auf dem Bild
     

    Anhänge:

    • Interessant Interessant x 1
  • User 165783
    Benutzer gesperrt
    42
    8
    4
    Single
    15 November 2017
    #12
    Ja da kann bestimmt alles neu
     
  • User 122533
    Sehr bekannt hier
    301
    178
    523
    vergeben und glücklich
    16 November 2017
    #13
    Das kommt immer auf die Lebensumstände an. Immer, wenn ich mal 2 Wochen an einem anderen Standort gearbeitet habe, war der Laptop zum Zocken abends Gold wert.
    Heute würde ich mir so eine kleine schäbige Kiste als Hauptrechner auch nicht mehr antun, aber ich war erst mal viele Jahre meines jungen Erwachsenenlebens mit dem Mitnehmrechner glücklich. Es waren zwei Fliegen mit einer Klappe - zocken und mobil für die Uni.

    Einen konkreten Vorschlag habe ich nicht, aber:
    Wenn du jetzt von einem Desktoprechner kommst, ist die Welt der Laptops vermutlich recht enttäuschend. Für einen 1000er gibt es was Mittelmäßiges, da wirst du zwangsläufig irgendwo Abstriche machen müssen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.094
    348
    4.944
    nicht angegeben
    16 November 2017
    #14
    Ich würde mir auch gut überlegen, ob Du wirklich einen Gaming-Laptop brauchst. Wie schon angemerkt wirst Du da schon ein bisserl mehr für ein bisserl weniger Leistung zahlen als bei nem Desktop, mal eben Komponenten wie die GraKa auszutauschen um das Ding up-to-date zu halten ist nicht drin, als sonderlich portabel (klein, leicht, kühl, leise, lange Akkulaufzeit) gehen die Angebote in Deiner Preisklasse i.d.R. eher nicht durch und man sollte nicht erwarten, dass sie ewig halten. Eventuell ist die Kombi "günstiges Arbeitstier als Schleppi und Restgeld nach und nach in die Modernisierung eines gaming-tauglichen Desktops zu stecken" sinnvoller (und Preis-Leistungs-technisch besser). Kommt halt auf Deine Ansprüche an.

    Klar - vielleicht passt so eine Kiste, die eben immer ein bisserl einen Kompromiss darstellt, trotzdem zu dem, was Dir vorschwebt. Deshalb mal ein zwei Beispiele, was es gerade so an tauglichem auf dem Markt gibt:

    Dell Inspiron 15 7000
    Gibt's auch als 13-Zöller. Es lohnt sich bei Dell eventuell, Promotion-Aktionen und Rabatte abzuwarten oder mal dezent zu versuchen, ein bisserl zu verhandeln (bei telefonischer Bestellung).

    Lenovo Legion Y520

    Bei beiden gilt: Dein Budget reicht nur für die "kleineren" Varianten, die sollten aber i.d.R. für aktuelle Spiele auf mittleren Settings ausreichen. Von anderen Anbietern gibt's ähnliches zu ähnlichen Preisen. Worauf Du in der Konfiguration zwecks Gaming achten solltest:

    Grafikkarte: Da ist aktuell die GTX 1050Ti mit 4GB zu empfehlen.
    Prozessor: Mindestens i5-7300HQ. I7 wäre besser, dürfte aber in den meisten Fällen Dein Budget sprengen.
    RAM: Mindestens 8GB, 16 sind spürbar besser und zukunfssicherer - da kann man aber notfalls später nachrüsten.
    Festplatte: Da hast Du mit Deinem Budget die Qual der Wahl - ne 256GB SSD ist schön schnell, es passt aber eben nicht viel drauf. Wenn Du mehr Platz brauchst, empfiehlt sich in dem Preisrahmen 'ne Hybrid-Platte - ist eventuell cleverer für Dich.
    Display: Mehr als 1920x1080 brauchst Du für nen Gaming-Laptop in der Größe nicht. Touch auch nicht.

    Aber wie gesagt: Wunder solltest Du von so einem Gaming-Schleppi nicht erwarten, höchste Settings sind bei aktuellen Spielen nicht drin, das wird mit der Zeit auch nicht besser werden und sie werden gerne mal (punktuell) warm bis heiß - und ordentlich laut unter Volllast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 November 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Forsaken
    Forsaken (26)
    Beiträge füllen Bücher
    577
    228
    851
    in einer Beziehung
    16 November 2017
    #15
    Gehäuse: be quiet! Pure Base 600 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz
    71,90 €

    Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver
    65,20 €

    Board: Gigabyte GA-B250-HD3P Intel B250 So.1151 Dual Channel DDR ATX Retail
    83,68 €

    Arbeitsspeicher: 8GB Corsair Vengeance LPX rot DDR4-2400 DIMM CL14 Dual Kit
    71,85 €

    Prozessor: Intel Core i5 7600 4x 3.50GHz So.1151 BOX
    202,91 €

    Grafikkarte: 6GB Gigabyte GeForce GTX 1060 Windforce OC Aktiv PCIe 3.0 x16
    288,95 €

    Festplatte: 2000GB Seagate BarraCuda ST2000DM006 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
    61,95 €

    SSD: 120GB SanDisk Plus 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (SDSSDA-120G-G26)
    54,83 €

    DVD-Laufwerk: Asus DVW DRW-24D5MT SATA Black Silent incl.Software intern retail
    14,52 €

    Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home 64 Bit Deutsch DSP/SB
    82,94 €


    Alle Preise stammen von Mindfactory.de. Da bestelle ich meistens und war bisher immer sehr zufrieden. Sind ziemlich genau 1000€ und mit der Kiste solltest du erstmal eine weile ordentlich zocken können. Nächstes Jahr noch mal 8GB RAM dazu stecken und übernächstes Jahr nach einer neuen Grafikkarte umschauen.

    Gut, du bräuchtest hierfür eben jemanden, der dir die Kiste zusammen baut.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 122533
    Sehr bekannt hier
    301
    178
    523
    vergeben und glücklich
    16 November 2017
    #16
    Falls es doch ein Laptop sein soll: Viel Leistung für wenig Geld gibt es von MSI, allerdings sind die Dinger sehr laut und haben wenig Akkuleistung. Wem das nichts ausmacht, der wird damit wohl am glücklichsten, für mich war die Lautstärke das KO-Kriterium.
     
  • BettmanWeilMüde
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    77
    33
    7
    nicht angegeben
    16 November 2017
    #17
    Hmm ok...
    Ich denke ihr habt mich überzeugt.
    Könnt ihr was an Desktop PCs empfehlen?
     
  • User 165783
    Benutzer gesperrt
    42
    8
    4
    Single
    16 November 2017
    #18
    Ih 4 Threader :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 135918
    Meistens hier zu finden
    3.264
    138
    936
    Verliebt
    16 November 2017
    #19
    Das Netzteil habe ich sogar noch hier rumliegen. Ich empfehle da auch ehr en Externes Blu-ray Laufwerk. Ist effektiver und billiger.

    Aber wieso gerade diesen Prozessor? Für das Geld bekäme er dicke nen viel besseren Ryzen.
     
  • Forsaken
    Forsaken (26)
    Beiträge füllen Bücher
    577
    228
    851
    in einer Beziehung
    17 November 2017
    #20
    Wenns nur ums zocken geht schneiden die Intel Prozessoren in den Benchmarks besser ab als die 1000-Kerner von AMD. Mehr als 4 Kerne unterstützt eh kein Spiel bisher soweit ich weiß.
     
    • Interessant Interessant x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste