Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Livia228
    Livia228 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    103
    7
    vergeben und glücklich
    15 Dezember 2008
    #1

    Hüftschmerzen in der Schwangerschaft

    Hallo zusammen,

    ich bin nun in der 29. SSW und habe in letzter Zeit vermehrt Probleme mit meinen Hüften.

    Es ist unangenehm beim normalen gehen, ich watschel so ein bisschen wie eine Ente und wenn ich die Beine spreizen muss, tut's weh. :geknickt:

    Wenn ich ruhig sitze oder liege, dann geht es ja, aber sobald ich mich bewege, wird's unangenehm. Und das Gefühl hat sich in den letzten 2-3 Wochen verstärkt.

    Mein nächste FA-Termin ist jetzt am Mittwoch, aber mich würde jetzt trotzdem mal interessieren, ob so was normal ist!? :confused:

    Danke und Grüße
    Livia
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    15 Dezember 2008
    #2
    Hallo!

    Ich denke, das ist normal, denn deine Beckenknochen stellen sich ja ganz anders ein und das belastet natürlich auch die Hüfte!

    Ich hatte sehr starke Schmerzen am Iliosakralgelenk und dadurch auch fürchterliche Rückenschmerzen! Das kam wohl dadurch, das ich normal eine kleine veränderung der Hüfte habe, die im Normalzustand aber nicht auffiel. Durch die Schwangerschaft aber, hat sich alles anders eingestellt und es kamen Schmerzen!

    Ich bekam dann Physiotherapie und das hat mir echt geholfen! Frag deinen Arzt mal danach!

    Gute Besserung! Wann kommt denn dein baby?
     
  • Livia228
    Livia228 (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    103
    7
    vergeben und glücklich
    15 Dezember 2008
    #3
    Ok, meine Oma ist 79 Jahre jung und hat schon 2 neue Hüftgelenke.
    Das kam durch eine leichte angeborene bzw. verwachsene Schieflage der Gelenke und Verschleiß.

    Vielleicht habe ich das auch ein bisschen geerbt und durch die Belastungen der SS kommen die erst raus?!

    Jedenfalls Danke für die Infos. Werde auf jeden Fall meinen Arzt drauf ansprechen. Wollte nur vorher mal rumfragen...

    Das Baby soll nach momentanem Stand um den 28. Februar kommen. Rein rechnerisch wäre es sogar der 22. Februar. Mal sehen, ob es sich diesem Datum noch annähert... :smile:
     
  • User 71335
    User 71335 (51)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.416
    398
    4.678
    Verliebt
    15 Dezember 2008
    #4
    Ging mir ähnlich allerdings erst beim zweiten Kind, war richtig schlimm zum Schluß und hat leider auch noch einige Monate nach der Entbindung angehalten.

    Etwas Erleichterung hat ein Seitenschläferkissen zwischen den Knieen gebracht und regelmäßige Bewegung (Laufen).
     
  • Livia228
    Livia228 (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    103
    7
    vergeben und glücklich
    15 Dezember 2008
    #5
    Ja, ein Seitenschläferkissen hab ich schon. Aber das hatte ich auch schon vor der SS einfach weil's bequem ist. :zwinker:

    Und laufen würde ich auch gern, wenn ich nur nicht so viel Gewicht mit mir rumschleppen müsste und jeder Knochen dabei knackst und meine Füße anschwillen... :geknickt:

    Hab ja noch nie so viel gewogen wie jetzt und das merkt man an meinen Knochen. Hab Wadenkrämpfe, was ich sonst auch nie hatte, also nehme ich jetzt noch zusätzlich Calcium und Magnesium aus der Drogerie von Doppelherz.

    Und wann immer es geht, laufe ich auch, aber es ist mehr Qual als Freude...
     
  • User 69081
    User 69081 (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    15 Dezember 2008
    #6
    Wozu nimmst du Calcium? Das macht, bei mir zumindest, Krämpfe nur noch schlimmer :hmm:
     
  • Livia228
    Livia228 (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    103
    7
    vergeben und glücklich
    15 Dezember 2008
    #7
    Zur Stärkung der Knochen halt. Weil ich denke, dass mir durch das Kind zu viel Calcium entzogen wird (hab z. B. auch Zahnfleischbluten und leichte Paradontose bekommen).

    Und seit ich das Calcium-Magnesium-Präparat nehme, hatte ich keinen Wadenkrampf mehr... :confused: :confused_alt:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    15 Dezember 2008
    #8
    es klingt nach symphysenlockerung
     
  • User 4590
    User 4590 (35)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.731
    nicht angegeben
    15 Dezember 2008
    #9
    Off-Topic:
    Ich hab mir sagen lassen, dass es nichts bringt, Calcium und Magnesium gleichzeitig einzunehmen, weil das Calcium die Rezeptoren für's Magnesium blockiert und daher kaum was davon aufgenommen werden kann. Aus dem Grund sollte man z.B. zur Magnesiumtablette auch keine Milch trinken. Kauf dir lieber zwei einzelne Präparate und nimm die zu unterschiedlichen Zeiten ein.
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    739
    128
    198
    vergeben und glücklich
    15 Dezember 2008
    #10
    Das mit der Hemmung der Aufnahme bei gleichzeitiger Einnahme stimmt. Auch Eisen und Magnesium hemmt sich.

    Außerdem ist es sinnvoll Calcium mit Vit D zusammen zu nehmen, bzw. Eisen mit Vit C, ist aber bei den meisten Präparaten ohnehin so.
     
  • Livia228
    Livia228 (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    103
    7
    vergeben und glücklich
    16 Dezember 2008
    #11
    Danke, Beastie. :smile:

    Habe mal gegooglet. Die Symptome passen fast alle. Werde meinen Arzt drauf ansprechen.

    Und auch Danke an alle anderen.

    Das mit den Magnesium-Calcium-Präparaten hab ich auch schon gehört. Aber ich dachte, warum soll ich nur Magnesium nehmen, wenn ja auch meine Knochen weh tun und ich alles auf einmal nehmen kann!? (Calcium) :confused:

    Ich hab halt trotz viel Obst, Gemüse und Wasser ziemliche Mangelerscheinungen, die ich sonst nie hatte. So viel kann ich gar nicht essen, um das alles wieder auszugleichen. Außerdem will ich gar nicht so viel essen, weil ich zu Übergewicht neige und bis jetzt noch so halbwegs die Kurve gekriegt habe... :geknickt:

    Da kam mir so ein Präparat ganz sinnvoll vor...

    Naja, mal gespannt, was der Doc meint...
     
  • User 69081
    User 69081 (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    16 Dezember 2008
    #12
    Ich kenne das auch so, dass die sich gegenseitig blockieren, aber obs stimmt? :ratlos:

    Das Zahnfleischbluten hat aber nichts mit Calcium zu tun sondern damit, dass in der Schwangerschaft mehr Blut gebildet wird und damit alles, besonders die Schleimhäute stärker durchblutet werden. Da kommts bei Berührungen wie beim Zähneputzen oder wenn du mal was härteres/raueres kaust schnell zu Blutungen am Zahnfleisch.
    Mit Paradontose kenne ich mich nicht aus.

    Frag deinen Arzt mal, wenn die Krämpfe damit weg gegangen sind, scheint es ja doch ganz gut zu wirken :smile:
     
  • User 8865
    User 8865 (32)
    Meistens hier zu finden
    1.036
    148
    142
    Verheiratet
    16 Dezember 2008
    #13
    Mir wurde dann einfach geraten, das eine morgens und das andere abends zu nehmen. Ist doch auch kein Ding.
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    30 Dezember 2008
    #14
    Hallihallo!

    Mich würde interessieren, was dein Doc da jetzt zu gesagt hat? :smile:
     
  • Livia228
    Livia228 (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    103
    7
    vergeben und glücklich
    31 Dezember 2008
    #15
    Es ist wohl nichts bedenkliches.

    Ich soll mehr Gymnastik machen. Tue ich auch. Und bringt auch was.

    Ab Freitag kommt noch ein Geburtsvorbereitungskurs vor. Ich hoffe und denke, dass ich dort auch noch ein paar Übungen gezeigt bekomme.

    Wer rastet, der rostet! :zwinker:

    Danke der Nachfrage! :smile:
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    31 Dezember 2008
    #16
    Na dann viel Spaß beim sporteln :zwinker:
     
  • Livia228
    Livia228 (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    103
    7
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2009
    #17
    Nun ja, sporteln ist ja so eine Sache...

    Bei meinem Bauchumfang jetzt kann man da nimmer viel machen, außer bißl aufm Boden rumturnen.

    Bei der Kurzatmigkeit ist man da schneller fertig als einem lieb ist.


    Jetzt fangen die Knochen auch noch an zu knacksen und tun sogar weh, wenn ich auf den Knochen drücke. Harte Matratzen kann ich momentan schlecht vertragen, weil das überall drückt.


    Frage:
    Ist bei einer Symphysenlockerung ein Kaiserschnitt notwendig?


    Habe so was gelesen wie Symphysensprengung und das damit nicht zu scherzen ist... :ratlos:

    Ich muss den Arzt doch noch mal drauf anhauen...
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    4 Januar 2009
    #18
    nein, man kann mit symphysenlockerung normal gebären.
    das sollte allerdings der arzt entscheiden, je nachdem wir locker es wirklich is

    wie das bei einer symphysensprengung is, weiß ich nich
     
  • User 69081
    User 69081 (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    5 Januar 2009
    #19
    Bei dir scheint das ja alles noch im Rahmen zu sein, wenn du noch keinen speziellen Gürtel etc brauchst, ich denke nicht, dass du dir da um eine Symphysensprengung Sorgen machen musst.
    Eine Symphysenlockerung hat so gut wie jede Schwangere, ich hatte die auch.

    Unter der Geburt ist da natürlich nochmal mehr Zug drauf aber idR nicht so arg, dass die Symphyse reißt, da muss es m.M.n. schon vorher arge Probleme gegeben haben. Am besten sprichst du nochmal mit deiner Hebamme darüber, die kann dir noch eine Zweitmeinung dazu geben und dir auch sagen, unter welchen Umständen es zu einer Symphysensprengung kommen kann. Und sie kann dir was zu deinen knacksenden Knochen sagen.

    Mach dir nicht so viele Sorgen :smile:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    5 Januar 2009
    #20
    zwischen symphysenlockerung und symphysenlockerung gibts aber schon unterschiede
    und normalerweise tritt die lockerung auch erst kurz vor der geburt auf.

    ich hatte übrigens auch keinen speziellen gürtel, obwohl ich ab der 30. ssw nicht mehr liegen/stehen/sitzen/gehen konnte. es hätte zu lange gedauert ihn anfertigen zu lassen, bzw er wäre für die restzeit einfach zu teuer gewesen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten