Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Viktoria
    Viktoria (31)
    kurz vor Sperre
    2.381
    0
    0
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2006
    #41
    Stimme ich dir vollstens zu. Man kann es übertreiben und so wird es albern.
     
  • Gilead
    Gilead (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    581
    113
    37
    Verheiratet
    19 Dezember 2006
    #42
    Vom Beamtentum mal abgesehen: kannst du es dir leisten, es nicht zu tun? Wenn ja, warum? Anders gefragt: womit verdienst du deinen Lebensunterhalt? Der Neugierde halber

    Es war übrigens in der Welt schon immer so: wer bereit ist viel zu geben, der kommt weiter. Der unflexible bleibt immer auf der Strecke. Das hat weniger mit der heutigen Lage zu tun als einfach dem Bild, das jeder Chef schon immer von seinem Arbeitnehmer hatte, hat und haben wird, nämlich dieses:
    [​IMG]
     
  • MissXXX
    MissXXX (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verlobt
    19 Dezember 2006
    #43
    nur wqeil ich sage wie es ist heisst es nicht das ich mich unterordne. ich habe einen guten job und bin auch recht froh drüber das ich ihn hab und um ehrlich zu sein, ich werde jetzt schon recht gut bezaghlt und im neuen jahr folgt eine gehalterhöhung und das für keine richtige arbeit, sondern eher für spass (weil ich wirklich gerne arbeit). und mal ehrlich solche aussagen wie deine kommen nur von leuten die fordern und sich wundern das sie keine vernünftige stelle bekommen.
    wer arbeit will muss auch was dafür tun und das sagt jeder der einigermassen vernunft besitzt. mal ehrlich mit null berufserfahrung kann man leider keine forderungen stellen so ist es nun mal und es wird nun mal immer schlimmer hier und das nutzen die arbeitgeber aus. also wer sich keine mühe gibt und nicht flexibel ist hat verschissen so ist es und nicht anders und wenn du das nicht verstehst kann man dir wohl auch net helfen@wanci.
    und mittlerweile muss man sich zum teil unterordnen ob es einem gefällt oder nicht .


    tja dann musste dich nicht wundern wenn du keine lehrstelle bekommst
     
  • Flocati
    Flocati (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2006
    #44
    Off-Topic:
    das versteht ihr vielleicht nicht, und es wird bestimmt wieder tonnenweise negative posts bringen, aber ich lebe für meinen freund, ich hasse mein eigenes leben wie die pest, und wenn er nicht wäre, wäre ich auch schon lange nicht mehr......


    Ich habe bisher ca. 20 bewerbungen verschickt und auch noch einige anrufe gemacht....

    Ich versteh nicht so ganz, wenn ihr schreibt, warum sollte ein arbeitgeber jemanden nehmen, der nicht kommen will? Wenn ich doch da gar nicht hin will, dann bewerb ich mich doch da auch gar nicht, oder??

    @Gilead
    Arbeitet deine Frau denn auch? Denn "nachkommen" ist ja so leicht gesagt...(mit 2 monate altem baby eher net)

    Ich hab ja auch gesagt, das der umkreis erstmal reicht...werde versuchen alle angebote die hier auf den tisch kommen mitzunehmen, wenn da nichts zu machen ist, müssen wir halt mal weiter gucken.....

    Ich sag ja auch nicht, das man das nicht schafft (thema fernbeziehung) aber ich schaff das einfach nicht mehr.....das ist was, was ihr nicht versteht, das hab ich alles meinen eltern zu verdanken, die haben mein ganzen leben nur noch mehr zerstört....

    Tut mir leid, wenn ich nciht verzeifelt klinge, aber das bin ich.....aber auf einer ebene, die ihr vielleicht einfach nciht versteht, weil ihr sie nicht kennt.....:schuechte :cry:
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    19 Dezember 2006
    #45
    nein flocati ich verstehe dich da absolut nicht ......willst du stress daheim, dann mach weiter so......aber du wirst auch sachen annehmen müssen in der zukunft die dir nicht schmecken.....lass dir soviel gesagt sein.

    ich selbst habe mich bei 10 sachen beworben, die ich gar nicht haben wollte.......aber wenn ich nen job will, muss ich da zurückstecken, besonders bei der jetzigen jobsituation.
     
  • wanci
    Gast
    0
    19 Dezember 2006
    #46
    Nein, das meine ich nicht.
    Aber schonmal daran gedacht, dass die derzeitige Situation nicht unwesentlich mit der Bereitschaft vieler, sich den Interessen ihres Arbeitgebers völlig unterzuordnen, zu erklären ist?

    Ich sage ganz ehrlich, dass bei mir die Situation natürlich eine ganz andere ist. Ich kann auch voll und ganz nachvollziehen, dass man alles für einen Job geben will. Aber ich glaube nicht, dass es so auf Dauer weitergehen kann.

    Womit ich meinen Lebensunterhalt verdiene? Ich bin Student, daher von meinen Eltern und Nebenjob.

    Aber der, der es zu was bringen will sollte auch ein gewissen Gefühl für den Wer seiner Arbeit haben und sich entsprechend nicht unter Wert verkaufen, findest du nicht?

    Da muss ich dich leider enttäuschen. Ich wage zu behaupten, dass ich, wenn ich mein Studium abgeschlossen habe keine allzu großen Probleme haben werde eine Stelle zu finden.

    Natürlich nutzen sie es aus, es wird ihnen ja praktisch zugetragen...

    Man muss mir glaub ich auch nicht helfen.

    Das könnte sich auch wieder ändern.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    19 Dezember 2006
    #47
    20 Bewerbungen in einem halben Jahr? Dann scheint es in deiner Branche ja tatsächlich nich gut auszusehen.:ratlos:


    Gibt es Berufe, auf die du dich alternativ bewerben könntest?
     
  • MissXXX
    MissXXX (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verlobt
    19 Dezember 2006
    #48
    tja dann biste auch selber schuld wenn du keine lehrstelle bekommst.


    @TS: das du eine schlechte zeit wegen deiner eltern hast ist eine sache aber trotzdem musst du ein eigenes leben führen und es auch nur für dich führen und nicht für deinen freund weil er hat ja nen job und wenn es irgendwann doch mal aus sein sollte wird er sich auch nicht den arsch aufreissen um dir nen job zu besorgen. und mal ehrlich, 20 bewerbungen in einem halben(!!!!!) jahr sind wirklich sehr mager. zumindest solltest du wenn du schon nicht abreitslos werden willst (was aber wohl der fall sein wirde wegen deiner unreifheit und unflexibilität) solltest du zumindest nach einem nebenjob suchen um wenigestens über die runden zu kommen und noch nen kleiner tip nebenbei: aus einem nebejob kann durchaus auch ein vollzeitjob werden.. also
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    19 Dezember 2006
    #49
    20 hatte ich inner woche geschrieben......also wirklich mager, wenn man dann wie es scheint auch noch wählerisch umgeht.....
     
  • Flocati
    Flocati (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2006
    #50
    Ja, sieht ziemlcih blöd aus, der Job stirbt halt teilweise echt aus....desweiteren ist das riesen problem, das alle mit nem anderen Programm arbeiten.....selbst wenn ich mega gerne ein neues lernen würde, wollen die lieber jemanden, der das schon kann, und wie gesagt VHS kurse, gibts nur in den wenigsten Programmen, und die kann man gar nciht bezahlen.....:kopfschue

    Ich bewerbe mich schon immer auf andere bereiche, weil ich ja auch bereit wäre auch gerne neue sachen kennen zulernen....aber die chefs wollen niemanden den sie erst ncoh einlernen müssen....
     
  • glashaus
    Gast
    0
    19 Dezember 2006
    #51
    Kannst du nicht in solche Kurse dann investieren? Evtl. dich über Bildungskredite informieren??
     
  • Flocati
    Flocati (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2006
    #52
    Hab ja mal gesucht nach so kursen, hab zb. de gefunden:
    A) NEMETSCHEK ALLPLAN GRUNDKURS

    Preis: 1.500,00 € zzgl. MwSt. (1.785,00 € inkl. 19% MwSt.)

    Dauer: 3 Tage (09.00 bis 16.00 Uhr)

    und ich wüsste nciht was ich da investieren kann, ich hab ja nciht mal was, das ich investieren könnte....

    Bildungskredite, ne, was ist das? Werd ich mich morgen mal genauer drüber erkundigen.... DANKE
     
  • MissXXX
    MissXXX (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verlobt
    19 Dezember 2006
    #53


    jaja der student der behauptet gleich ne tolle stelle zu bekommen (nichts gegen studenten mein bruder ist auch einer). weisst du ich habe schon viele solcher exemplare kennengelernt die sagten: ach nach dem studium habe ich ne tolle zeit vor mir und bekomme den besten job"
    und was ist jetzt? sie sind dauergast beim arbeitsamt.also verlass dich mal nicht all zu sehr auf dein studium denn auch viele studenten die nen klasse abschluss haben stehen auf der strasse weil sie eben auch zu viel erwarten und fordern.
     
  • Bartimäus
    Bartimäus (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    103
    19
    Single
    19 Dezember 2006
    #54

    Hallöchen!

    Also als erstes muß ich der Mehrheit zustimmen, dass Du etwas zu wählerisch bist. Als nächstes, wäre eine zweite Ausbildung eine echte Altanative zur Arbeitslosigkeit. Gibt doch mit Sicherheit etwas, wo deine erste Ausbildung von nütze sein kann. Frag Deine Arbeitsberatung. Was das Programm an geht, das Du evtl. nicht kannst, frag mal (wieder deine Arbeitsberatung) ob die das nicht finanzieren, wenn du eine Stelle nur bekommst, wenn du auch deren Programm kennst.

    Was meinst du warum es Harz IV gibt? Damit die Leute, denen die Arbeitslosigkeit droht bzw sind, den Arsch hoch kriegen und alles daran setzen NICHT in dieses scheiß Loch zu fallen. Es gibt sogar Leute, die nehmen eine Stelle, bei der sie unterm Strich WENIGER haben als Hartz IV, nur um wieder zu arbeiten!

    Ich kann Dich zwar verstehen, Aber tu alles dafür das Du nicht in dieses Loch fällst. Wenn du mitte Januar arbeitslos werden solltest, was nicht der Beinbruch ist, darfst du dich nicht hängen lassen. Bewirb Dich, und wenn es in deinem Umkreis (deine 100 km) nichts gibt, mußt du eben Deutschlandweit auf Suche gehen!!!
     
  • Schulerbible
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Single
    20 Dezember 2006
    #55
    .... oder vielleicht auch mal etwas globaler denken!??? Und ich weiss ja nicht mit welchen Programmen Ihr arbeitet, aber sowas kann man sich auch gut selber lernen, ich meine soooo arg unterscheiden dies sich gar nicht und in 3 Tagen Kurs lernt man auch net allzu viel, das sollte Dir auch bewusst sein man ... laesst hoechstens viel liegen!
     
  • Flocati
    Flocati (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Dezember 2006
    #56
    Nein, das werde ich mit Sicherheit nicht, wie gesagt, dann werde ich auf jeden Fall die Option nutzen, mich für 2 wochen "gratis" zur Probe zur Verfügung zu stellen..... das ist ne sehr gute sache, da kann ich dann zeigen, das ich schnell lernen kann, wenn ich will...

    Es macht mir nur angst, das mir gedroht wird, "wenn du einmal arbeitslos bist, dann kommst du da nie wieder raus"...und was meinem Freund sorgen macht, das meine eltern mich dann versklaven, wenn ich ja den ganzen Tag nichts zu tun habe, das ich quasi bei denen putzfrau und koch und alles werde... :ratlos:

    @Schulerbible
    Das weiß ich auch nciht so genau, es gibt zig verschiedene Programme, viele kenn ich nicht mal namentlich....wie soll ich die denn bitte "selber" lernen?? Da bliebe mir nur ein Kurs über, oder ein Arbeitgeber, der mir bissel zeit gibt, zum eingewöhnen...
     
  • Gilead
    Gilead (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    581
    113
    37
    Verheiratet
    20 Dezember 2006
    #57
    Du sagst selbst, ich zitiere nicht wörtlich:
    "Der Beruf stirbt aus"

    Off-Topic:
    Ist das als Bauzeichner so? Kp

    In diesem Fall wäre eine 2te Ausbildung wirklich nicht verkehrt. Weil, du versuchst (so wirklich lese ich aus deiner Argumentation noch nicht raus, dass du wirklich "verzweifelt" bist. Nicht bös gemeint Momentan sieht es so aus, als ob du lieber arbeitslos bist, dafür deinen Freund jeden Tag sehen kannst.

    Wenn der Beruf wirklich ausstirbt, dann hast du gerade am Problem zu kämpfen, dass es generell wenige Stellen gibt. Die Ursache kannst du nicht bekämpfen! Die Problematik wird weiterhin bestehen. Eine 2te Ausbildung (diese kann generell verkürzt werden, auf 2,5, bei guten Noten auch auf 2 Jahre) würde ich dir sehr ans Herz legen.

    Zu den Programmen, ich kann jetzt nur von meinem Beispiel ausgehen: ich bin gelernter VB Programmierer An die Informatiker hier: steinigt mich! und wechsele nun zum 1.2. den Arbeitgeber. Dort werde ich mit einer Programmiersprache konfrontiert, die ich jetzt bestimmt gute 5 Jahre wenig bis garnicht gemacht habe. Also: setz ich mich jetzt hin und lern die. Es gibt von allen den meisten CAD Programmen auch Demoversionen.

    Auf deine Fragen: meine Frau arbeitet ab Februar wieder in Ihrem alten Job (Buchhaltung).
    Natürlich wäre es nicht schön, woanders hingehen zu müssen, aber es wäre machbar. Für meinen neuen Job fahre ich pro Tag auch fast 70km mehr.

    Gilead
     
  • Flocati
    Flocati (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Dezember 2006
    #58
    Ja, leider ist das son bisschen der Fall...Bauzeichner ist sowieso schon immer ein schlecht bezahlter Job (obwohl ich finde, das ich eigentlich ne menge kriege)...das sagen zumindest immer alle, lehrer, prüfer, ausbilder...bla,bla...

    Ja, ne zweite Ausbildung sollte ich auf jeden fall nicht ausschließen, das weiß ich auch, jedoch will ich jetzt erstmal versuchen nen Job zu kriegen...

    Habe bisher nach einer Demoversion angefragt, die geben die version aber nur an Firmen etc raus...da hätte ich dann so komische sachen ausfüllen müssen, aber privatperson oder so gab es nicht, dann hab ich das alles leer weggeschickt, und ne mail bekommen, das sie aber das und das benötigen....*hmpf*
    Muss ich wohl nochmal weitersuchen.....
    Aber selbst da, könnte ich nciht alle lernen, da würde ich dann ja gar nicht mehr klar kommen....bei uns in der schule waren welche, die zwei programme hatten, und die sind fast gar nicht zurecht gekommen....aber ich fände das spannend....

    Damit viel zu fahren hätte ich ja auch kein Problem, aber ich hab noch kein Auto....und leisten kann ich mir vorerst keins...
     
  • Gilead
    Gilead (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    581
    113
    37
    Verheiratet
    20 Dezember 2006
    #59
    Eigentlich meinte ich das anders: du sollst alles zeitgleich versuchen. Jetzt!

    Dann bestell die doch auf deine Firma? Sag in deinem Betrieb, dass du dich privat weiterbilden möchtest und ne 30Tage Demo bestellst... kann mir kaum vorstellen, dass das Probleme gibt.

    Mal an Leasing gedacht? Würde sich in dem Falle anbieten, natürlich nur bei einem bestehenden Jobangebot.

    Es gibt für alles Wege und Möglichkeiten, aber man sollte sich dem nicht verschließen

    EDIT: Das les ich ja jetzt erst:
    Interessante Aussage, was studierst du? Ich kann gern mal ein Beispiel geben: ich kenne jemanden, der für Gebäudereiniger Software erstellt. Es gibt nicht wenige Diplom....Putzfrauen. Ein Studium oder Diplom ist kein Garant für einen Job :zwinker: Mit deiner Einstellung sind schon mehrere auf den Boden der Arbeitstatsachen zurückgekommen. Mein Cousin als Diplom-Mathematiker (Note 2 wenn ich nicht irre) - um den sollte man sich reißen. Er versucht den berufseinstieg per Praktikas.
    Ich habe nicht studiert und einen Diplominformatiker der "unter" mir arbeitet - sprich ich bin sein Chef.
    Also Student oder studiert sein, macht dich auf dem Arbeitsmarkt nicht automatisch besser
     
  • Flocati
    Flocati (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Dezember 2006
    #60
    Leasing? Neee....das werd ich nicht machen, höchstens würde ich in Raten bezahlen (oder verwechsel ich jetzt was?) Aber da muss man ja auch vorher so ne Anzahlung machen, selbst da wüsst ich auch nicht, wie ich die bezahlen sollte....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste