Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • peter_br
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    Verliebt
    13 April 2010
    #1

    Habe eine transsexuelle Frau kennengelernt. Was würdet ihr machen?

    Grüßt euch alle.

    Ich lese schon eine Weile mit, habe jetzt aber mal selbst Anlass gefunden hier was zu schreiben und mich somit registriert.

    Vor einiger Zeit habe ich nämlich eine Frau kennengelernt, die eigentlich nicht als Frau geboren wurde. Ich habe mich inzwischen etwas zu dem Thema "Transsexualität" informiert und weiß schon mal, daß eigentlich ein weibliches Gehirn in einem männlichen Körper geboren wurde. (Doof ausgedrückt, weiß aber nicht, wie ich es besser sagen soll.) Am Anfang war ich echt ein wenig stutzig, wußte nicht, wie ich damit umgehen soll. Was mich aber absolut beeindruckt hat, war die Tatsache, dass sie mir dieses Geheimnis anvertraut hat und dass sie eigentlich aussieht wie eine Frau, auch so spricht und sich so verhält. Wie eine "echte" Frau halt. Also ich wäre so ohne weiteres nicht darauf gekommen, dass eine solche Vergangenheit dahinter steckt.

    Jedenfalls, wir haben uns jetzt zweimal getroffen. Durch die Gespräche habe ich zufällig rausgehört, dass sie noch nicht operiert ist, das aber noch vorhat in absehbarer Zeit.

    Ich weiß nicht, wie ihr darüber so denkt. Habe das mal drei Freunden von mir erzählt. Der eine meinte, das ginge gar nicht. Die anderen waren da eher schon auf meiner Wellenlänge. Ich könnte mir ehrlich gesagt auch mehr zu dieser Dame vorstellen...

    Was denkt ihr so darüber? Habt ihr da schon mal Erfahrungen gemacht? Wäre echt interessiert über eure Meinungen!
     
  • flotter2er
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    113
    25
    vergeben und glücklich
    13 April 2010
    #2
    Wenn du gefühle zu ihr hast, sie zudir und du dich mit dem Thema einlassen kannst bzw akzeptieren kannst sollte es egal sein was andere Denken. Falls du dir unsicher bist oder es nicht akzeptieren kannst, lass es.

    lg, er
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • MelCary
    MelCary (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    77
    33
    3
    vergeben und glücklich
    13 April 2010
    #3
    Ich könnte mir das gar nicht vorstellen, wenn ich jetzt einen Mann kennenlernen würde, der eigentlich mal eine Frau war. Ich finde das persönlich irgendwie abschreckend.

    Aber wenn man sich mit einer Person so gut versteht und sich viell. sogar verliebt, weiß ich nicht, ob das dann noch eine Rolle spielen muß. Denke da mußt Du auch auf Dich selber hören, ob Du sie mehr kennenlernen willst, denke da kann Dir keiner bei helfen und glaube auch, das viele eher neg. reagieren würden, wenn Du ihnen das erz. und Dir damit nicht unbedingt einen Gefallen tun.

    Du sagst sie ist noch nicht operiert. Könntest Du Dir denn vorstellen trotzdem was mit ihr zu haben? Oder erst wenn sie operiert ist?
     
  • aiks
    Gast
    0
    13 April 2010
    #4
    Naja ich glaube, dass da jeder zuerst einmal unsicher ist, das ist einfach nichts Alltägliches.

    Ich würde dir raten, dir da gar nicht so en Kopf darüber zu zerbrechen, da deine Gefühle dir eh den richtigen Weg zeigen werden. Entweder bist du so verliebt in sie, dass es dir nichts ausmacht oder du wirst dich sowieso bald abwenden und die Gefühle werden flöten gehen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • peter_br
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Verliebt
    13 April 2010
    #5
    Hi.....danke schon mal für die vielen Antworten!

    Ich wusste anfangs auch nicht, wie ich so richtig reagieren sollte. Habe versucht, cool zu bleiben, aber der Gedanke wollte mir nicht aus dem Kopf. Aber wie schon erwähnt ist diese Frau (für mich ist sie auch eine Frau) wirklich sehr liebenswürdig. Sie lässt auch Eigenschaften erkennen, die ich bei anderen Frauen bislang nicht feststellen konnte. Positive Eigenschaften. Dass sie noch nicht operiert ist, finde ich jetzt gar nicht so schlimm. Ich mag zwar Sex, klaro. Aber das ist jetzt nicht das, was für mich unbedingt an erster Stelle stehen muss. Diese wilden Zeiten sind für mich eh vorbei. Auch denke ich nicht, dass man sich mit ihr blamieren würde oder sich vor Freunden schämen müsste. Man sieht und hört es ihr wirklich nicht an, dass sie mal eine ungewöhnliche Vergangenheit hatte. Das einzige, sie hat einen sehr kleinen Busen. Was mich persönlich aber nicht im geringsten stört. Aber soweit ich weiß, haben auch normale Frauen häufig nur wenig oder kaum Busen, wenn sie recht schlank sind.

    Nicht ganz einfach das Thema, aber ich finde es sowie auch diesen Menschen sehr interessant.
     
  • hellgrau
    Gast
    0
    13 April 2010
    #6
    Sie ist auch nur ein Mensch. Mit denen solltest Du umgehen können.
    Was gibts da sonst noch groß zu sagen?
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    13 April 2010
    #7
    Ich persönlich würde davon laufen. Aber ich bin auch schon vor Frauen davongelaufen, die nicht transsexuell waren.
     
  • peter_br
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Verliebt
    13 April 2010
    #8
    Ich bin noch vor keiner Frau davongelaufen, würde es definitiv auch nicht vor ihr. Bei dieser Lory aus dem Dschungelcamp wäre das vielleicht anders, aber die kann man meines Erachtens auch total nicht mit ihr vergleichen.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    13 April 2010
    #9
    Folge DEINEM Gefühl. Nicht dem, was andere urteilen, sagen oder denken könnten.
    Für Dich ist sie eine Frau, Du hast Dich in sie verliebt (oder?). Das zählt.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.228
    598
    5.757
    nicht angegeben
    13 April 2010
    #10
    Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Du scheinst sie ja echt zu mögen, dann wünsche ich alles Gute :smile:.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    15 April 2010
    #11
    Oft ist es auch so, dass transsexuelle Menschen durch die lange Odysse zu ihrer eigenen Identität eine charakterliche Tiefe entwickeln, die nicht jeder Mensch hat. Manche werden auch verbittert, aber diese Frau (natürlich ist es eine Frau) scheint ja eher daran gereift zu sein.

    Probiert es aus :zwinker:. Liebe kann immer scheitern. Auch, wenn der Körper schon immer zu einer Frau gehörte. Aber sie kann auch immer wachsen. Und das wünsche ich euch.
     
  • Anonymous0815
    Verbringt hier viel Zeit
    935
    103
    19
    Single
    15 April 2010
    #12
    Ist mir auch schonmal passiert, aber da hab ich die Frau erst einmal am abend vorher in einer Bar kennen gelernt. War dann letzten Endes die einzige Frau, die ich nicht angerufen habe, obwohl ich gesagt habe, dass ich es würde. Habs nämlich erst am nächsten Tag übers Internet rausgefunden.
    Bin ein toleranter Mensch, deshalb kam ich mir vor wie ein Heuchler...
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    15 April 2010
    #13
    Ich stecke nicht in Deiner Situation, und kann Dir nicht sagen, wie ich in Deinem Falle reagieren würde. Von daher kann ich Dir nur sagen: Probier es aus und lasse Dich von Deinen Gefühlen leiten. Du scheinst sie ja zu mögen.
    Wenns nicht klappt, dann ist es halt so. Jede Partnerschaft kann entweder funktionieren oder scheitern.

    Eine Partnerschaft mit einer Transsexuellen stelle ich mir als eine ganz neue Erfahrung vor, die nicht jeder macht.....
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.573
    598
    8.535
    in einer Beziehung
    15 April 2010
    #14
    eine ungewöhnliche frau mit ein paar ungewöhnlichen (leicht männlichen?) charakterzügen, und ein ungewöhnlicher mann (der dann nicht gleich schreiend davonrennt) - passt doch :smile:
     
  • Orgasmusmaus
    Öfters im Forum
    574
    53
    36
    vergeben und glücklich
    15 April 2010
    #15
    Ich würd`s auch probieren.
     
  • Final_Dream
    Benutzer gesperrt
    355
    0
    43
    Single
    15 April 2010
    #16
    Also ich würde es einfach mal probieren. Wenn die Gefühle stimmen, wäre das erstmal etwas Grundlegendes.

    Der Gedanke ist sicher sehr befremdlich, darum würde ich es als was "Neues" sehen. Wobei ich ehrlich gesagt nicht wüßte, was ich an deiner Stelle machen würde.
    Doch ich denke, daß Mut sehr wichtig ist. Und Mut kann von Gefühlen bestärkt werden.

    Wobei ich ja weiß, daß es viele Paare gibt, bei dem ein Partner transsexuell ist und sie können trotzdem zusammen eine Beziehung führen und sich lieben. Dafür gibt es ja genügend Beispiele.
     
  • kinkyvanilla
    0
    15 April 2010
    #17
    Nichts hindert dich daran sie besser kennen zu lernen und mal zu sehen was daraus wird. Solange du damit kein Problem hast, wüsste ich nicht was dagegen spricht. Ausserdem finde ich es ziemlich mutig von dieser Frau dir direkt anzuvertrauen dass sie Transsexuell ist, wäre zwar früher oder später rausgekommen, aber sie hätte es auch zuerst verschweigen können. Ich finde nicht dass du dich von der Meinung anderer beeinflussen lassen solltest, weil letztendlich geht es um dich und um diese Frau.
     
  • Augen|Blick
    0
    15 April 2010
    #18
    Dem kann ich mich nur anschließen. Ich hatte mal das Vergnügen einen transexuellen Mann, also eine gebürtige Frau (mit OP), näher kennenzulernen und das hat meinen Horizont schon ziemlich erweitert. Auch wenn es dabei keine sexuelle Komponente gab, war es sehr interessant. Vorher kannte ich halt auch nur diese überdrehten Klischee-Transen via TV oder aus der Szene und davon hatte er überhaupt nichts, ein "ganz normaler" Kerl, nur eben als Frau geboren. Eine leichte Unsicherheit im männlichen Rollenverhalten war zwar zu merken, aber dadurch wirkte er nur etwas jünger, als er war.

    Dafür aber mit einer ausgesprochen reifen Persönlichkeit, Flame's 'charakterliche Tiefe' trifft es wirklich gut, ich habe selten einen reflektierteren Menschen kennengelernt. Leider haben wir uns durch eine Auslandspromotion aus den Augen verloren, aber er hat bei mir mit einer Menge Vorurteile aufgeräumt. Aus dieser Erfahrung heraus, kann ich mir Deine Faszination durchaus vorstellen.

    Ob ich bei einem entsprechenden Pendant auch offen genug für eine Partnerschaft wäre, ich wüßte es nicht. Wobei mir die Meinungen anderer herzlich egal wären. Aber ich würde mal vermuten, dass ich auch nicht aus meiner Prägung herauskönnte, aber sowas läßt sich eh nicht im Konjunkiv, sondern nur aus Erfahrung beantworten. Insofern, einfach mit offen Karten spielen und schauen was passiert.
    Gruß
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • peter_br
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    Verliebt
    20 April 2010
    #19
    Ich danke euch allen für eure interessanten Antworten! :smile: Bin wirklich sehr erfreut, dass sich hier so viele zu Wort gemeldet haben.

    Natürlich ist es schon ein wenig ungewöhnlich, weil sie halt im anderen Geschlecht geboren wurde. Ich muss aber gestehen: Das finde ich jetzt nicht so schlimm. Wie schon erwähnt gibt es an ihr Eigenschaften, die diesen "Makel" in den Hintergrund stellen.

    In den letzten Jahren habe ich so einige schwere Enttäuschungen mit "normalen" Frauen erlebt. Irgendwas sagt mir, dass diese Frau anders ist. Nicht nur anders in der Hinsicht ihres Vorlebens, sondern auch was Vertrauen, Ehrlichkeit und Liebe in einer Beziehung betrifft.

    Ich werde mich in der nächsten Woche wieder mit ihr treffen. Ansonsten haben wir regelmäßig Kontakt per e-mail und Telefon. Bin schon wirklich sehr gespannt. :smile:
     
  • Rhea
    Gast
    0
    20 April 2010
    #20
    wenn du magst kannst du ja weiter "updates" posten :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste