Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Jolle
    Jolle (31)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2007
    #21
    Nö, hab ich noch nie gemacht.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.162
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2007
    #22
    Naja, ich erinnere mich hier an einen Thread "Ich will IHREN Mann" oder so ähnlich, die dürfte zu Deiner Umfragen-Zielgruppe gehören.

    Sowas käme für mich erst recht nicht in Frage. Ich kann den Spruch "In der Krieg und in der Liebe sind alle Mittel erlaubt" nicht ab. Für mich ist Liebe kein Kampf, und jemanden zu "erobern" zu versuchen, der in einer Beziehung ist, hat für mich auch nix mit Liebe zu tun - eher mit Besessenheit, Habenwollen, Egoismus, Gefühlsverwechslungen...


    Ich nehme an, dass mich absolut demotivierte, wenn ich merkte, dass sich weder mein Eroberungsobjekt noch dessen Freundin für mich und meine Intrigen/Kämpfe/Spielchen interessieren.
    Dass sie sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und wissen, dass von außen so schnell nix die Beziehung in Unruhe bringen kann, weil die Beziehung eben innen stabil ist und weil beide wissen, was sie wollen: einander.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.326
    173
    8
    Single
    4 Dezember 2007
    #23
    Ich hab so einen Fall in meinem Bekanntenkreis.
    Beide zusammen, glücklich soweit. Nun ja, nun macht sich eine Arbeitskollegin an ihn ran. Sie haben wohl 2-3x freundschaftlich miteinander telefoniert bis er dann merkte, dass sie mehr will und es abbrach.
    Trotzdem schreibt sie SMS auf sein Firmenhandy, hinterlässt auf einem Gästebuch im Internet bei ihm übertrieben viele Kommentare (schon recht kindischer Art). Seine Freundin ist nicht direkt eifersüchtig, aber irgendwo nervt die Nebenbuhlerin.
    Es ist eindeutig, dass er nichts will.

    Warum machen solche Leute weiter? :ratlos:
    Ich würd ja gern mal verstehen, wie solche Leute denken oder was sie sich davon erhoffen, denn letztlich ist besagte Dame in unserem Freundeskreis der echte Lacher - mehr nicht.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.162
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2007
    #24
    Weil sie sich verrannt hat? Weil sie ihn eben "sooo toll" findet und sich einbildet, dass er schon noch merkt, dass sie doch viel besser zu ihm passt als seine Freundin? Weil sie sich einbildet, dass er doch nicht mehr glücklich ist und dass nur noch nicht geschnallt hat? Weil sie meint, sie sei so unwiderstehlich, dass sie nur penetrant genug sein muss, damit er ihr verfällt? Weil sie in kollegiale Freundlichkeit gleich sonstwas hineinliest und meint, er habe ihr doch eindeutig Signale gesandt, dass er auch in sie verliebt ist?

    Man kann so viel denken, meinen und fühlen, was mit dem Empfinden der anderer überhaupt keine Schnittmenge bilden muss...

    Ich denke, dass ich irgendwann, wenn sie eben arg weit geht, über rechtliche Schirtte nachdächte, also falls sie zur Stalkerin wird und wirklich belästigt.
    Kann er die Kommentare nicht blocken/löschen? Ich würde wohl einmal Klartext reden und sagen, dass sie nervt und mich in Ruhe lassen soll - aber ansonsten einfach "abprallen" lassen...
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2007
    #25
    Nein, habe ich noch nicht getan und werde ich auch nicht tun.

    Mich würde es ziemlich nerven, wenn das jemand bei uns probieren würde und dann könnte ich es wohl irgendwann nicht mehr ignorieren und gehörig meine Meinung kundtun.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.326
    173
    8
    Single
    4 Dezember 2007
    #26
    Hast Recht, Einbildung ist auch 'ne Bildung...
    Er ignoriert sie, antwortet nicht.
    Ich glaub, er haut auch nicht auf den Tisch, weil er Angst hat, dass das eh schon angespannte Klima in seiner Firma unerträglich wird.
     
  • Piccolina91
    Verbringt hier viel Zeit
    798
    103
    15
    in einer Beziehung
    4 Dezember 2007
    #27
    Ja. Es kam einfach so.. Als wir uns kennenlernten, war er gerade seit 2 Wochen "frisch" vergeben. Natürlich hab ich ihm zu verstehen gegeben, dass ich ihm trotz Beziehung nicht ganz abgeneigt bin; er hat das Spielchen allerdings auch mitgespielt.. Ein paar weitere Wochen später haben wir uns (wiedemral) getroffen und da sind wir zusammengekommen. Wie, das will ich nicht verraten.. :zwinker:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    4 Dezember 2007
    #28
    Damit hast du absolut recht.

    Falsch.
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (35)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    4 Dezember 2007
    #29
    Nein, hab ich noch nie, würde ich auch nicht.
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2007
    #30
    Ich hab ja nichts gegen Herausforderungen, aber das ist ja völlig witzlos. Wenn eindeutig kein Interesse besteht und die Beziehung wirklich in bester Ordnung ist, wird nicht mal Gewalt helfen.
     
  • User 77157
    User 77157 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.518
    123
    6
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2007
    #31
    nein, und das werde ich hoffentlich auch nie...vergebene männer sind tabu...
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    4 Dezember 2007
    #32
    Nein, ich kann mir nicht vorstellen, jemandem hinterherzurennen, der nix will und zu versuchen, ihn umzustimmen. Entweder ich merke sehr schnell, dass der andere mir auch zugetan ist oder ich hab da eh eine Hemmschwelle, schon alleine aus Stolz und Selbstachtung. Ich glaub nicht, dass man jemanden dazu "zwingen" kann, sich in einen zu verlieben.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    4 Dezember 2007
    #33


    Ich war vor einem Jahrzehnt mal verknallt in den Freund meiner Freundin, und hab`s eiskalt runtergeschluckt, was anderes gehört sich auch nicht.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    4 Dezember 2007
    #34
    seh ich auch so. ich will nicht daran schuld sein, wenn eine andere beziehung kaputtgeht.
     
  • kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.271
    123
    6
    Verheiratet
    4 Dezember 2007
    #35
    nein noch nie...finde ich auch nicht so toll
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.390
    898
    9.210
    Verliebt
    4 Dezember 2007
    #36
    Hab ich nie gemacht und das wird auch so bleiben.

    Leider hab ich allerdings Erfahrungen damit wie es ist, wenn sich jemand in MEINE Beziehung drängt.:geknickt:
     
  • User 15156
    User 15156 (31)
    Meistens hier zu finden
    3.421
    148
    179
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2007
    #37
    in ne bröckelnde beziehung hab ich mich schon mal erfolgreich gedrängt. da war aber das interesse ganz klar auf beiden seiten vorhanden.
    ein vergebener mann ist nicht unbedingt automatisch tabu für mich.

    aber in ne intakte beziehung hab ich mich noch nie gedrängt und würd ich auch sicher nicht machen. das ist doch ein aussichtloser kampf, wo die enttäuschung schon vorprogrammiert ist. und nachlaufen, ne ganz sicher nicht...
     
  • User 29206
    User 29206 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    924
    113
    91
    nicht angegeben
    9 Dezember 2007
    #38
    Ja, habe ich getan. Aus Verliebtheit oder aus Neugier, in einem Fall auch aus dem konkreten Wunsch, einer Person zu schaden, mit der ich eine längerdauernde Fehde unterhielt.

    Diese Einteilung in intakte und bröckelnde Beziehungen finde ich deswegen problematisch, weil es mir doch sehr einfach scheint, sich das eine oder andere je nach Blickwinkel herbeizureden. Krisen gibt es in jeder Beziehung genauso wie die Möglichkeit, sie durch Ausdauer, Geschick und Glück zu überwinden oder auszunutzen.

    Ich habe es dann angeraten gefunden mich zurückzuziehen, wenn ich nur kurzzeitig an ihr interessiert gewesen bin, die Fruchtlosigkeit meiner Anstrengungen mich ratlos und demotiviert machte und auch wenn ich fand, dass ihr Wohlergehen mir wichtig und entscheidend mit ihrer bestehenden Beziehung zusammenhängt.

    Ansonsten halte ich nichts von dem Gedanken, dass Beziehungen per se etwas Schützenswertes oder zu Respektierendes darstellen. Der einzige Ort, an dem eine Beziehung ihr Dasein rechtfertigt, ist zwischen den Personen, aus denen sie besteht. Alles andere ist ein doch sehr fadenscheiniger Versuch, egoistische Ziele mit gesellschaftlichem Druck durchzusetzen, da sie innerhalb der Beziehung nicht auf die gewünschte Akzeptanz stoßen.
     
  • *Sunshine*
    Verbringt hier viel Zeit
    766
    103
    10
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2007
    #39
    :jaa:
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    9 Dezember 2007
    #40
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste