Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • anna16384
    Gast
    0
    14 Dezember 2006
    #301
    Dann scroll nochmal hoch und lies nochmal sorgfältig. :grin:

    Das ist ja interessant. Und warum genau sollte man deiner Meinung nach Anglizismen anders behandeln als Gallizismen? Sprachlicher Rassismus?

    Kommt drauf an, wie penetrant sie vorgetragen wird ...

    Mal abgesehen davon, dass ich dich herzlich zur korrekten Bildung des Imperatives von "nehmen" einladen möchte, fällt es dir offenbar selbst schwer, aus diesem wütenden Durcheinander ein bis zwei stichhaltige Argumente herauszuziehen ... :grin:

    Sind es nicht - oder ist für dich Hedonist ein Schimpfwort?

    Hab ich doch gesagt, z. B. gibt es zu wenig Frauen in politischen Führungspositionen.

    ... wie man mir auch sonst kaum vorwerfen kann, in diesen Dingen über das Ziel hinaus zu schießen.
     
  • Micha100
    Micha100 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    14 Dezember 2006
    #302
    Leute wie geht ihr ab?

    Jeder hat seine eigene meinung! Und ich finde das was Anna macht nicht schlimm! Das war bei mir früher an der schule ganz normal!

    Es kommt darauf an ob jemand leicht zutritt oder so stark es geht!
    Bei nem leichten tritt passiert nicht!
    Und mache typen verstehen keine andere sprache!!!

    Und immer schön locker bleiben!
     
  • Requin
    Gast
    0
    14 Dezember 2006
    #303
    Ja :tongue:
    Es besteht ein Unterschied zwischen Gallizismen und Anglizismen, ich habe keine Lust, das auszuführen, weil du a) genau weißt was ich meine und b) nur darauf wartest mir daraus einen Strick zu drehen. Und ich habe anderes zu tun, als kleinen Mädchen beizubringen wie man vernünftig diskutiert.


    Soso, darauf kommts also an^^


    Richtig, sehen wir davon ab.


    Auch wenn dir das "offenbar" erscheint, dem ist nicht so. Mal wieder ein Beispiel wie du eine Scheindiskussion anfängst, mit dem einzigen Ziel, deinem Gegenüber möglichst viele deiner sprachlichen Unflätigkeiten in möglichst wenig Text beizubringen. Da hab ich keine Lust drauf (Achtung, falsche erste Person Präsens!)



    Auch wenn es bei dir usus ist, ich verwende normalerweise keine Schimpfwörter. Wenn dann mache ich mich gezielt und mit einer genialen Pointe (!) über etwas lustig :tongue:
    Aber zwischen Epikureismus und Hedonismus klafft eine Lücke, mindestens so groß wie zwischen unseren geistigen Horizonten (und die ist ziemlich groß... ).
    Und um deiner spöttischen Antwort "Ja, aber mein Horizont ist natürlich der größere" vorweg den Wind aus den Segeln zu nehmen: nein.)


    Weil ich heute lieb bin, zitiere ich mich nochmal selber:




    Das kann man auch anders sehen.

    Requin
     
  • anna16384
    Gast
    0
    14 Dezember 2006
    #304
    Oh, endlich nochmal ein Beitrag zur Sache. :grin:

    Ein interessantes Argument von jemandem, der offenbar von sich selbst glaubt, vernünftig diskutieren zu können. :grin:

    Falsch ist was anderes. Immerhin haben wir in dieser Beziehung jetzt einmal die Rollen getauscht. :grin:

    Echt? Gratulation, damit hast du den Wettstreit um die idiotischste Beleidigung klar gewonnen.

    "Epicurus' ethics is a form of egoistic hedonism."

    "Epicurus' ethical hedonism is based upon his psychological hedonism."

    "Epicurus' hedonism was widely denounced in the ancient world as undermining traditional morality."

    "His moral philosophy is a form of hedonism, meaning that it is a system based on the pursuit of pleasure."

    "Beaucoup de philosophes hédonistes, ou ayant une conception qui s'en rapprochait, ont tenu des postures athées ou agnostiques (Epicure)."

    Aber die Lücke ist riesig, oder? :tongue:

    Ja, das gestehe ich dir ausdrücklich zu. :grin: Mit etwas Phantasie kommt man sogar zu abenteuerlichen Ideen wie "Hedonismus und Epikureismus sind grundverschieden". Na, aber wenn man das Novo-Magazin als moralische Instanz auf seiner Seite weiß, kann einem ja nichts mehr passieren. :tongue:
     
  • Night-star
    Night-star (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 Dezember 2006
    #305

    Du stehst doch auf sowas nicht? wenn man mal deine beiträge so sieht, schreibst du eigentlich nur über dieses thema......
     
  • Requin
    Gast
    0
    14 Dezember 2006
    #306

    Interessant wiederum, was du für ein Argument hälst und was nicht. Meine (längeren) Ausführungen weiter oben hast du ignoriert, jetzt, wo man persönlich wird hakst du dich bei jedem Halbsatz ein.



    Kapier nicht was du meinst. Grammatikalisch ist die Form "ich hab" eindeutig falsch.



    Was idiotisch ist und was nicht bestimmst zum Glück nicht nur du (auch wenn du immer so apodiktisch wie möglich aufzutreten versuchst). Einzig deine Frechheit ist wohl unbeschränkt, wenn du auch sonst die Beschränktheit in Person bist (kannst du zu deinem Repertoire hinzufügen).



    Lass mich in Ruhe mit deinen komischen Definitionen, das interessiert mich nicht die Bohne. Ich könnte hier einiges reinschreiben, vor allem aus dem Buch "Einführung in die Philosophie" von Karl Jaspers, aber ich bin zu faul, für dich auch nur das Buch aus dem Regal zu holen.



    Na immerhin habe ich eine moralische Instanz, ganz im Gegensatz zu deinen englischen Sätzen, die aus jedem Schundroman stammen könnten (Merke: jedes Zitat ist mit einem Quellennachweis zu unterlegen).
    Aber über Moral bist du ja sowieso hinaus, gell? Du kommst aus der Ethikecke, da legst du ja Wert drauf.

    Im Übrigen freuts mich, dass DU jetzt akribisch auf Zitatesuche gehen musst, hier haben sich wohl wirklich die Rollen vertauscht. Oder mit deinen himmlischen Worten:


    R.
     
  • anna16384
    Gast
    0
    14 Dezember 2006
    #307
    Völliger Unsinn. Das ist eine umgangssprachliche Verkürzung. Solange der Verbstamm nicht auf "j" oder Konsonant plus "m" oder "n" endet, darf man das Schluss "-e" in der Umgangssprache weglassen. Lediglich "Atm doch endlich!" oder "Segn mich!" wäre grammatikalisch falsch. :grin:

    Buuuuh! Armer Junge, du verlierst ja schon die Fassung! Da hätte ich von dir aber echt mehr erwartet! :kopfschue

    Oh, wow, du liest Jaspers! :anbeten: Ich rate dir, das Buch auch im Regal stehen zu lassen, denn Jaspers hat darin nichts geschrieben, das deinen Standpunkt unterstützen könnte. :tongue:

    Du hast Recht! Aber ist das auch wahrscheinlich? Welche Schundromane befassen sich schon mit einer falschen Zuordnung von Epikur und dem Hedonismus? :grin:

    Bist du verrückt! Ich werde mich doch nicht auf einen Zitate-Krieg mit jemandem einlassen, der Jaspers im Bücherregal stehen hat! *zitter* Am Ende kommst du mir noch mit Heidegger, da hätte ich doch ganz verloren! *bibber*
     
  • Requin
    Gast
    0
    14 Dezember 2006
    #308
    "Umgangssprache". Worüber reden wir hier eigentlich? Würdest du jemals zugeben, in "Umgangssprache" zu reden? In korrektem Schriftdeutsch müsste auf jeden Fall ein Apostroph hinter das hab, also " hab' ". Einfach nur Weglassen ist nicht!



    Ich nehme als Kompliment, dass du viel von mir erwartet hast. Ich stell's zu den anderen.



    So? Das habe ich aber anders in Erinnerung. Vielleicht steht's auch "Philosophie für Einsteiger" von Denis Huisman (nicht dass ich mich als Einsteiger bezeichnen würde). Wenn du nochmal insistierst, ist meine Reizschwelle überschritten, das Buch wirklich aus dem Regal zu holen. Allerdings käme das natürlich einem Eingeständnis gleich, dass du an der unwichtigen Materie, die wir hier disputieren ernsthaft interessiert bist. Und ich weiß ja nicht ob du das möchtest.



    ICH weiß das nicht, ich lese keine Schundromane. DU scheinst es ja zu wissen.


    Ich hab' (...) mal gehört, dass Frauen immer das Gegenteil von dem sagen, was sie eigentlich ausdrücken wollen. Wahrscheinlich willst du mich also mit dieser Bemerkung provozieren, mit Heidegger zu kommen. Nö.

    R.
     
  • anna16384
    Gast
    0
    15 Dezember 2006
    #309
    Ich habe auch immer die Rolle des Apostroph überschätzt, bis ich zu meinem Schrecken lesen musste, dass der Duden sogar in dem Satz "Ich habs ja gleich gewusst." keinen Apostroph fordert. :grin:

    Nur das nicht! Du bist sicher einfacher zu ertragen, wenn du glaubst, dass du Recht hast, als wenn du weißt, dass du Unrecht hast, ohne es zugeben zu wollen. :tongue:

    Na klar! Wobei man nicht so schrecklich viel Trivialliteratur gelesen haben muss, um zu wissen, dass sie sich ungerne mit Philosophie beschäftigt. :grin:

    Nein, die Realität ist noch viel komplizierter! :tongue: Und das mit Heidegger hab ich ganz ernst gemeint, der liegt einem immer so schwer im Magen ... :grin:
     
  • dummdidumm
    dummdidumm (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    730
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Dezember 2006
    #310
    Ohjeee - was ist das denn hier für ein Kindergarten???
     
  • Requin
    Gast
    0
    15 Dezember 2006
    #311
    Ja, der Duden... manchmal frag (' ?) ich mich wirklich, was die sich bei ihren Vorschlägen denken, oder ob sie überhaupt denken.



    Du hast es geschafft! Alors, ich zitiere aus "Philosophie für Einsteiger" von Denis Huisman:

    Da hat sich Denis Huisman in seiner Einschätzung wohl geirrt :zwinker:



    Wie schön, dass ich ihn noch nie gelesen habe :zwinker:


    @dummdidumm:

    Hälst du deinen Beitrag für konstruktiver als unsere?

    mfg
    Requin
     
  • anna16384
    Gast
    0
    15 Dezember 2006
    #312
    Nein, warum denn!? Ich habe nie gesagt, dass Epikureismus und Hedonismus das Gleiche sind. Sonst hätte mein Hinweis, dass ich mich lieber als Epikureerin als als Hedonistin bezeichnen lasse, gar keinen Sinn gemacht!

    Du hast immerhin behauptet, Epikureismus und Hedonismus seien "beinahe Gegensätze". Das ist, wenn Huisman recht hat, nicht richtig. :tongue:

    @dummdidumm:

    Auch solche Unterhaltungen haben eine Daseinsberechtigung! :tongue:
     
  • Requin
    Gast
    0
    15 Dezember 2006
    #313
    Er hat sich insofern geirrt, als dass die epikureische Position heute passé ist.


    Treffen wir uns in der Mitte, ja?

    mfg
    Requin
     
  • chicarosa
    chicarosa (38)
    Benutzer gesperrt
    40
    0
    0
    Single
    17 Dezember 2006
    #314
    Hab das nie gemacht. Hatte nie einen Grund für so eine "Tat". Würde mir im Moment auch keiner einfallen.
     
  • Ramon87
    Ramon87 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    2
    Verliebt
    15 Januar 2007
    #315
    Wir haben das früher in der Schule auch gemacht! :engel: Fanden es irgendwie total lustig wenn sich die Jungs immer die Hände vor die Eier gehalten haben um ihre Eierchen zu schützen. Total fies, ich weiss, aber es war eigentlich keine wirkliche Bosheit, eher so zum spass! Wir haben aber auch nie richtig kräftig zu getreten. Heute würd ich das natürlich nicht mehr ohne echten Grund machen. Aber der tritt in die Eier ist glaub ich eine der effektivsten Methoden sich gegen Männer zu wehren. :grin:
     
  • sarah05
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    2
    nicht angegeben
    23 Januar 2007
    #316
    Also bei mir in der Schulzeit war das eher nicht der Fall, und wenn geschah so etwas aus Spass, mit Absicht eigentlich nicht. War so und so ziemlich friedlich bei uns, war eigentlich auch in Ordnung. Eher kam es vor, dass sich Jungs gegenseitig in die besten Teile getreten haben...:cry:
     
  • gino0
    Gast
    0
    28 Januar 2007
    #317
    genau der meinung bin ich auch, die machen es gegenseitig und wenn sie mal von nem girl gekickt werden jammern sie rum.
     
  • Biller
    Biller (35)
    Benutzer gesperrt
    139
    0
    0
    Single
    31 Januar 2007
    #318
    Auch wenn es mir ein bissl peinlich ist, das zuzugeben:schuechte , aber damals in der Schule, ich war etwa 15 Jahre, hat mir meine damalige Freundin in die Eier getreten, nur weil ich angeblich (nach ihrer Sichtweise) schlecht küsse...:kopfschue Was ich damit sagen will ist, es gibt immer wieder einige Mädels, die zuerst handeln und dann erst überlegen. Zum Thema kann ich sagen, dass so ein "Eiertritt" echt nur in absoluter Notwehr geschehen sollte...aber manche Mädels (besonders an den Schulen) machen das ja einfach "nur so zum Spaß":angryfire aber hey: Irgendwann werdet ihr auch mal erwachsen!:zwinker:
     
  • Ramon87
    Ramon87 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    2
    Verliebt
    4 Februar 2007
    #319

    Wegen schlechtem Küssen in die Eier getreten zu bekommen stell ich mir echt mies vor! :flennen: Tja, Mädchen in einem gewissen Alter wissen oft nicht was sie tun...! :zwinker: Hofe jetzt is wieder alles ok und Du küsst heute besser! :grin:
     
  • Biller
    Biller (35)
    Benutzer gesperrt
    139
    0
    0
    Single
    6 Februar 2007
    #320
    Ja, es ist alles heilgeblieben...ich hatte seitdem aber keine Freundin mehr, also weiß ich nicht, ob ich besser küsse (Ich denke, ich muss es irgendwann lernen):schuechte
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.