Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 91619
    Verbringt hier viel Zeit
    211
    113
    41
    vergeben und glücklich
    2 Juni 2013
    #1

    Handtaschengewohnheit

    Wie ist es bei euch, habt ihr lieber die Version Handtasche minimalistisch oder die Version Handtasche auf alles vorbereitet?

    Bei mir ist es so das ich für alle Fälle was in der Tasche habe, was auch schon seit jahren der fall ist. Wenn ich unterwegs merke das etwas aus meinem gewohnten Programm fehlt fühle ich mich unwohl weil es ja seien kann das ich genau das teil heute brauche. Was bisher aber nie der Fall war.

    Wie ist das bei euch?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.412
    898
    9.220
    nicht angegeben
    2 Juni 2013
    #2
    Lieber minimalistisch. Das liegt schon daran, dass meine Handtasche nicht sehr groß ist :grin:
    Aber ich brauch auch nicht wahnsinnig viel. Die Zeiten, in denen ich auswärts übernachtet hab o.ä. sind vorbei.
     
  • User 124226
    Beiträge füllen Bücher
    1.953
    248
    1.901
    vergeben und glücklich
    2 Juni 2013
    #3
    Ich muss immer auf alles vorbereitet sein. Ansonsten fühle ich mich irgendwie unwohl. Ich brauche alles unterwegs! Labello, Taschentücher, Tampons, Pille, Wasser, Pflaster, Nagelschere, kleiner Spiegel, Deo, Haarbürste, Creme, .. aber auch eine neue durchsichtige Strumpfhose, wenn ich einen Rock trage.
    Ich schleppe immer viel zu viel mit mir rum. :grin:
     
  • FrolleinX
    FrolleinX (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    88
    272
    vergeben und glücklich
    2 Juni 2013
    #4
    Ich hab nicht so viel Angst, dass mir unterwegs was fehlt, aber irgendwie schlepp ich trotzdem immer eine riesenmenge mit mir rum... Mein Freund bezeichnet meine Handtasche auch liebevoll als "das schwarze Loch"....
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.878
    598
    8.966
    in einer Beziehung
    2 Juni 2013
    #5
    handtasche besitze ich garnicht, aber mein rucksack ist tendenziell schon "für alle fälle" ausgerüstet: schirm, ersatztabak, -filter, -blättchen, taschentücher, schere, messer, pflaster, flaschenöffner, kaugummi, bürste, mp3player + ladekabel, schmerztabletten, kuli, taschenrechner (solang noch berufsschule angesagt ist), nagelfeile, ersatzschlüssel, lippenpflegestift, feuerzeuge... ja, das sollts so etwa gewesen sein.
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.666
    598
    10.888
    in einer Beziehung
    2 Juni 2013
    #6
    Sehr minimalistisch. Handy, Portmonnaie, Schlüssel. Manchmal Augentropfen.
     
  • User 106075
    Meistens hier zu finden
    525
    148
    337
    Verheiratet
    2 Juni 2013
    #7
    Handy, Portemonnaie, Schlüssel, Lippepflegestift, Taschentücher. Das ist mir meistens schon zu viel, aber ohne mag ich nicht.
     
  • User 123064
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    113
    50
    nicht angegeben
    2 Juni 2013
    #8
    Ich hab irgendwie mehr als eine Tasche und das ist ein Fehler.. Oft ein böser, böser Fehler...

    Meistens läuft es bei mir so ab: Ich verabrede mich mit jemandem um eine gewisse Uhrzeit und denke bis 5 Minuten vor der Verabredung nicht daran. Weil mein Zeug immer im ganzen Haus (wir haben ein großes Haus) verstreut ist, krieg ich dann Panik und lauf durch das Haus und sammle Zeug, das ich brauchen könnte.
    Im Endeffekt hab ich dann immer nur Handy und Geld in der Tasche. Wenn ich mehr finde, dann auch noch der Kalender, Kugelschreiber, Deo, Haargummis und Haarnadeln und eine dünne Weste, wenn es kalt ist und ein Knirps (Regenschirm) wenn es regnet. Das wars eigentlich auch schon. Mehr fällt mir spontan gar nicht ein. Tampons nur dann, wenn ich meine Tage hab, oder die Tage schon sehr nahe sind. Die sind aba auch in einem kleinen Extratäschchen.
    Das Zeug ist halt meistens in allen Taschen, die ich so habe verstreut. Es ist einfach ein großer Aufwand, das alles im Stress zu finden.
    Schlussendlich sinds nur das Handy und das Geld, was ich bei mir habe.
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    7.223
    398
    4.334
    vergeben und glücklich
    2 Juni 2013
    #9
    Handy ,Schlüssel, Portmonee, Taschentücher und manchmal Feuchttücher fürs Kind. Aber in einer relativ großen Tasche :zwinker:
     
  • User 128309
    Sorgt für Gesprächsstoff
    57
    43
    17
    Single
    2 Juni 2013
    #10
    gaanz große taschen damit auch jaa alles da ist :grin:
    ich mein es könnte ja sein das man am helligten tag von einem kidnaper angesprochen wir und ihm mit einer taschenlampe angst machen muss und um ihn dann dann auch noch mit ner halben packung kekse und nem schlechten buch in die flucht schlagen muss :grin:
     
  • stef69
    Gast
    0
    6 Juni 2013
    #11
    Geldbörse,handy,hausschlüssel,autoschlüssel,kaugummi
    ...also mehr brauch ich auch nicht :smile:
     
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite
    Redakteur
    4.034
    548
    5.239
    Verheiratet
    6 Juni 2013
    #12
    schlüssel, autoschlüssel, papiere, geldbörse, stift, pflaster, taschentücher, windel fürs baby, tampons, regenschirm, handschuhe (zumindest im winter), was zu trinken, ein buch, Medikamente (Kopfschmerzen, Vomex, Imudium), Bonbons, kleingeld, fahrkarte, ...
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    6 Juni 2013
    #13
    Ich bevorzuge kleine Taschen. Ich habe eh immer nur das Nötigste bei mir, das sind Schlüssel und Geldbeutel, manchmal noch Taschentücher oder Kaugummis, selten zusätzlich ein Brillenputztuch, Kuli oder Tampon. Fast nie mehr.
    Wenn ich doch mal mehr brauche (Buch, Flasche Wasser, etc.), nehme ich i.d.R. einen Rucksack, alles Andere macht den Rücken kaputt und da meiner schon kaputt ist, kann ich gerne darauf verzichten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6 Juni 2013

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten