Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Edition-Man
    Benutzer gesperrt
    189
    0
    0
    vergeben und glücklich
    19 April 2006
    #1

    Hat man als Mann Auswirkung darauf ob es Junge oder Mädchen wird?

    Hallo Leute!

    Sorry, vielleicht ist das jetzt ne total bescheuerte Frage aber kann man als Man bestimmen oder es irgendwie beim Sex oder weiß gott wie steuern daß es z.B. ein Junge oder ein Mädchen wird?
    Hatte ne Diskussion letztens mit meiner Freundin , die behauptet daß es möglich sei, ich bin der Meinung daß es der total Quatsch ist, wie soll ich es als Mann steuern können????

    Also Leute klärt mich auf, bin verwirrt.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.815
    Verheiratet
    19 April 2006
    #2
    Steuern kann man(n)s wohl nicht (obwohls da einige Theorien bezüglich Stellungen und Tageszeiten gibt - ob man daran nun glauben mag :zwinker: ), aber der Mann ist tatsächlich "schuld" am Geschlecht des Babys.

    Von der Frau gibts immer ein x Chromosom - der Herr der Schöpfung packt dann entweder ein 2. x für ein Mädel oder ein y für nen Jungen dazu.

    Vielleicht meinte sie das.
     
  • Edition-Man
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    189
    0
    0
    vergeben und glücklich
    19 April 2006
    #3
    Ja das ist schön und gut aber man kann es doch nicht als Mann steuern welches Chromosom man als Mann abgibt oder?
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.815
    Verheiratet
    19 April 2006
    #4
    Nein, wie gesagt: steuern kann mans nicht. Schuld ist der Kerl trotzdem :zwinker:
     
  • flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.421
    123
    3
    Single
    19 April 2006
    #5
    Ich glaube anfangs ist die Wahrscheinlichkeit größer dass es ein Junge wir später ien Mädchen. Also die Zeit während der bildung der Gebärmutterschleimhaut . Stellungen würde die ich mehr oder minder sagen quatsch.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    19 April 2006
    #6
    Nein, das kann der Mann nicht! Schade eigentlich, wäre eigentlich ganz schön wenn man sich das noch heraussuchen könnte :grin: Wobei ich mich trotzdem lieber überraschen werden würde. :smile:
     
  • Schäfchen
    Schäfchen (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    123
    4
    Es ist kompliziert
    19 April 2006
    #7
    Der Kerl kann schwängern, aber wie die Chromosomen dann zusammen fallen, das is mehr oder weniger Zufall...
     
  • Buu
    Buu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    395
    103
    1
    Verheiratet
    19 April 2006
    #8
    hihi

    Hallo ihr Lieben,

    also ich hab mal gelesen das man sich in der Familie des Mannes umschauen sollte :smile: Mein Verlobter hat nur Brueder....vier um genau zu sein...und nur eine Schwester. Er selber hat schon einen Sohn.
    So dacht ich mir...ach wird bestimmt ein Bub, und siehe da :smile: Seine Y- Chromosomen scheinen wohl viel flinker zu sein.
    Sagt man ja auch Y-Chromosomen sind schneller, aber leben nicht so lang....die X-Chromosomen sind langsamer, ueberleben aber laenger in der Gebaermutter. Musste mal ein Referat drueber halten.
    Angeblich, was ich aber fuer doof halte, kann man des bissi beeinflussen....wenn man taeglich Sex hat, dann soll die Change das es ein Junge wird, groesser sein...
    alle drei Tage Sex und die Change fuer ein Maedel ist groesser...naja ich glaub nicht dran. Aber muss wohl offter mal geklappt haben :smile:

    Hihi, viel Glueck

    Buu und munchkin
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    19 April 2006
    #9
    doch, das geht...(mein Prof hat zwar gesagt, wir sollen das für uns behalten, damit es nicht auf einmal nur Mädels oder Jungs gibt, aber egal *g*)

    also, die Y-Spermien sind schnell, aber kurzlebig.
    die X-Spermien langsamer, dafür aber langlebiger.

    Also:
    die Wahrscheinlichkeit, einen Jungen zu bekommen, ist höher, wenn man kurz vor dem Eisprung Sex hat.
    die Wahrscheinlichkeit, ein Mädchen zu bekommen, wird höher, wenn man 1-2 Tage vor ES Sex hat.

    aber...man kann nur die Wahrscheinlichkeit damit erhöhen...eine Garantie dass es klappt gibt es nicht.
     
  • Buu
    Buu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    395
    103
    1
    Verheiratet
    19 April 2006
    #10
    genau das mein ich :smile: :herz:
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    19 April 2006
    #11
    Es gibt Thesen das man das beeinflußen kann das Geschlecht.

    1. wenn der Mann vorher heiß oder kalt duscht oder badet. Bei einem warmen Bad sind Mädchen begünstigt, da weibliche Spermien eher kälteempfindlich sind, bei einem kalten Bad eher Jungs, da männliche Spermien eher wärmeempfindlich sind.

    2. Die Sexstellung, alle Stellungen wo der Penis tief eintringen kann begünstigen Jungs (Doggystyle usw) da diese an sich schon die schnelleren Spermien sind und je näher sie dann auch noch dem Gebärmuttermund gebracht werden um so begünstigter sind sie

    3. Wenn die Frau nen Orgasmus hat ebenso, siehe Punkt 2.

    4. Wenn man direkt um den Eisprung herum Sex hat sind eher Jungs begünstigt, auch hier wieder weil sie schneller sind.
    Wenn man ein paar Tage vorm Eisprung Sex hat, eher Mädchen, da diese weibliche Spermien länger überleben können als männliche.

    Dann gibts noch die Esotherik Theorien. Von wegen Mondkalender. Die 12 Sternzeichen werden eingeteilt in männliche und weibliche (jeweils 6 Stück) je nachdem ob nun ein männliches oder weibliches Sternzeichen im Mond steht, wirds entweder ein Junge oder Mädchen (ist aber Quatsch, past bei uns überhaupt net)

    Dann gibts noch den chinesischen Empfängnisskalender, der vom biologischen Alter der Frau zum ZEitpunkt der Zeugung ausgeht und dem jeweiligen Monat wann das Kind gezeugt wurde. In Sommer und Frühjahrsmonaten sind eher Mädchen bevorzugt und in Winter und Herbstmonaten eher Jungs. (ist bei uns aber auch Quatsch)

    Generell kann mans nicht wirklich beeinflußen, denn selbst wenn an dem alles was dran ist (was ich ja nicht abstreiten möchte) ändert das immer noch nix daran, das es vom Spermium abhängt, das es schlußendlich schaft die Eizelle zu knacken. Da können 1000 männlicher Spermien um die Eizelle wuseln, wenn die nicht die entsprechende Proteiinspur tragen, werden sie die Eizelle nicht knacken können, das kann dann aber vielleicht die eine einzige weibliche.

    In den USA gibts übrigens ein Verfahren die Spermien zu trennen nach männlich und weiblich, so das man sich das passende Geschlecht aussuchen kann. Es werden dann halt nur männliche oder weibliche Spermien in die Gebärmutter injeziert.

    Kat
     
  • User 34625
    User 34625 (47)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    19 April 2006
    #12
    Also ... Meine Freunde, die schon Vater geworden sind und einen Stammhalter bekommen haben, sagten alle, sie haben "hoch-links" gezielt :grin:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    19 April 2006
    #13
    Hört sich fast danach an, als könnte man es eher begünstigen einen Jungen zu bekommen!
    Liegt es denn nicht auch in den Genen? So ist es doch auch bei Zwillingsgeburten, wenn schon Zwillinge in der Familie liegen ist die Wahrscheinlichkeit auch größer, dass man selbst welche bekommt aber woran liegt das denn??

    Also wenn ich dann davon ausgehe, dürfte ich nur Jungs bekommen, ich bin bei uns das einzige Mädel :tongue:
     
  • BlackAngel16
    Benutzer gesperrt
    71
    0
    0
    nicht angegeben
    19 April 2006
    #14
    genau so habe ich das auch schon einige male gehört!!!!
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    22 April 2006
    #15
    nein hat er nicht, also ich glaube zumindest nicht dran
     
  • Schaky
    Schaky (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.035
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 April 2006
    #16
    ich denke das hängt auch viel von der familie ab...bei meinen freund gibt es "nur" jungs in der ganzen Familie, eigentlich ist jetzt schon klar was es wird...dabei hätte ich so gerne nen mädchen...
    anderseits hätten wir auf einen schlag ne menge babysachen...bei seinen beiden cousins sind die kinder nämlich jungs geworden...

    ich glaube so richtig beeinflußen kann mans eh nicht obwohl das mit dem seltener sex haben hab ich auch schon gehört

    gruß schaky
     
  • Malin
    Malin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    22 April 2006
    #17
    wenn wir schon grad bei den genen sind, wie ist das dann, mit dem angeblichen "Zwillingsgen". Hab nämlich in der Generation von Opa/oma gleich 2 zwillingspaare in der familie. heißt das, dass die wahrscheinlichkeit, dass ich mal zwillinge krieg, größer ist...?

    Hab mal gehört, dass bei Rauchern eher Mädchen rauskommen, aber ich wüßt nicht, wie das Rauchen das beeinflussen sollte...
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    22 April 2006
    #18
    Ja, die Wahrscheinlichkeit das du Zwillinge bekommst ist wohl höher als bei jemandem, bei dem es keine Zwillinge in der Familie gibt! Wieso das so ist, kann ich dir aber auch nicht beantworten, ich habe das nur schon sehr oft gelesen!

    Also das Rauchen hat darauf bestimmt keinen Einfluss, wieso sollten bei Rauchern eher Mädchen rauskommen? :ratlos:
     
  • Steirerboy
    Steirerboy (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    521
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 April 2006
    #19
    Das find ich ja mal interessant, heisst das, daß alle, die nur Blümchensex haben und sie dabei kaum mal kommt Mädels bekommen? Dann kenn ich eine beneidenswerte Frau, die hat 5 Jungs. Hat sicher Spaß gemacht, die zu zeugen! Eine Bekannte hingegen hat 3 Mädels, da gehts wohl eher orgasmus-los ab. Und wenn man zuerst Junge, dann Mädel hat, dann hat der Göttergatte im Alter wohl etwas abgebaut *gg*
    Was man nicht alles aus dem Geschlecht der Kinder ablesen kann ...

    Na zurück zum Thema: Daß das Y Chromosom kleiner ist als da X ist sicher, aber daß da noch 22 andere mit drin sind auch. Also hat das mit dem Größenunterschied eher eine Quotenänderung von 0,1 oder 0,2% zur Folge, mehr eher nicht denk ich mal.
    Ein Stückweit will man doch auch überrascht werden, was es wird, die Zeit, wo eine Frau geköpft wird, wenn sie keinen Thronerben auf die Welt bringt, ist ja bekanntlich vorbei.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste