Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    1 Februar 2010
    #1

    Hattet ihr in eurer ersten eigenen Bude ein aktiveres Sexleben als im Elternhaus?

    Als ihr zum ersten Mal eine eigene Bude außerhalb des Elternhauses bezogen habt (Studentenwohnheim, WG, Wohnung, Kaserne, Internat usw.), hattet ihr ein aktiveres Sexleben als kurz zuvor im Elternhaus?
     
  • NewSuperMario
    Sorgt für Gesprächsstoff
    23
    26
    0
    vergeben und glücklich
    1 Februar 2010
    #2
    Davon darfst Du ausgehen!:jaa:

    Aber in der Kaserne ging garnichts!:smile:
     
  • Riot
    Gast
    0
    1 Februar 2010
    #3
    Nö, die Häufigkeit ist in etwa gleichgeblieben - nur die Orte haben sich geändert. :grin:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.296
    398
    4.550
    Verliebt
    2 Februar 2010
    #5
    Hmmm ich hatte ja noch nie eine eigene Bude, bin vom Elternhaus direkt in die erste gemeinsame Wohnung mit meinem Freund, jetzt Mann gezogen, aber das es dadurch mehr geworden wäre (naja vermutlich leicht) kann ich nicht ernsthaft behaupten, es ist nur einfacher geworden, Sex hatte ich schon vorher reichlich, aber eben selten Zuhause, auch wenn ich sogar eine eigene Wohnung im Hause meiner Eltern hatte, hatte ich mehr Sex bei meinen Freunden oder eben unetrwegs und Outdoor, wie damals üblich.
    Würde also fast sagen das es gleich geblieben ist.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    2 Februar 2010
    #6
    Eigentlich weniger. Von der Anzahl her. Der Reiz war eigentlich weg.

    Zuvor haben wir jede Gelegenheit nutzen müssen, (nicht "müssen", wir haben es gewollt! UNd das nicht zu knapp - jede Gelegenheit wurde genutzt :smile: ).
    Es war egal, ob die Eltern oder andere Familienangehörige weg waren, man den Keller und die Waschküche "gebrauchte", im Wald oder Auto und auch schon mal an gewagtere Orte (auf Party unter der Decke mit 10 anderen im Raum beim Video schauen...usw) WENN die Lust da war.

    Natürlich kam es in der eigenen Wohnung schneller zum Sex, man war eigentlich ganz gut "angesehen" mit ner eigenen Wohnung als junger Mann.

    Am Anfang war es dann der Reiz, mal alle Räume auszuprobieren und sich so richtig Zeit nehmen zu können, damit meine ich mit gemeinsamen Baden und nachher noch Kuscheln und gemeinsam einschlafen.

    Da der Sex nicht mehr Häufiger war, sondern eher zeitlich länger und Ausgiebiger, denke ich - auf die Zeit bezogen dass es sich die Waage hält.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste