Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Boobiboo
    Boobiboo (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    25 Juni 2007
    #1

    Hauptschulabschluss doppelt gemacht..

    Hallo,
    ich habe 2005 bei einem BVJ meinen Hauptschulabschluss gemacht aber der war sehr schlecht. Dann habe ich, um dieses Jahr an einer Handelsschule meinen Real zu machen, an einer Abendschule den Haupt einfach nochmal gemacht weil man nur mit einem Notendurchschnitt von 3,3 an einer Handelsschule angenommen wird. Jetzt habe ich einen Ausbildungsplatz gefunden und muss gar nicht mehr zur Handelsschule sondern werde wahrscheinlich meinen Real an der Berufsschule machen. Jetzt habe ich das Problem das man den Abschluss nicht doppelt machen darf und die Leute von meiner Ausbildungsstelle das Zeugnis von dem BVJ für die Anmeldung an der Berufsschule brauchen. :geknickt: Ist es schlimm wenn die merken das ich den Haupt einfach doppelt gemacht habe? Was kann passieren?
    Danke im voraus für eure Antworten
     
  • slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    26 Juni 2007
    #2
    Wer schreibt vor, dass man den Hauptschulabschluss Klasse 9/10 bei ''Nichtgefallen'' kein zweites Mal absolvieren darf?


    Es ist logisch nachvollziehbar, dass du dich darum bemüht hast dich weiterzubilden, und dir eine bessere Perspektive zu verschaffen, indem du deinen Schulabschluss wiederholt hast, und somit einen besseren Schnitt erzielt hast.


    Ich sehe da kein Problem.

    Bewirb dich mit dem besseren Zeugnis, bzw. leg es denen vor die es interessiert, und alles ist in Ordnung.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #3
    nein, man darf keine abschlüsse doppelt machen wenn man bestanden hat! Man darf ja auch nicht nach dem abitur einfach nochmal die 13. machen, nur um seinen schnitt zu verbessern, das geht einfach nicht und ich würds nicht darauf ankommen lassen.

    Ich würde da gar nichts tun, sondern wahrscheinlich einfach beide zeugnisse hinschicken, sie können dann schon was damit anfangen und evtl. weckt ja gerade das auch ihre Interesse und sie laden dich zu einem vorstellungsgespräch ein (oder war das schon und du hast ne zusage???)
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.811
    348
    4.690
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #4
    @San-dee
    Ich kenn allerdings einige, die die 10. Klasse wiederholt haben, um ihren Realabschluss zu verbessern... Bist du sicher, dass das so uneingeschränkt Gültigkeit hat, wie du das sagst?
     
  • Balduin
    Gast
    0
    26 Juni 2007
    #5
    das nennt man freiwilliges wiederholen, kann man auch machen wenn man schon beim ersten mal bestanden hat ...ich würde das bessere zeugnis nehmen:zwinker:
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    26 Juni 2007
    #6
    Soweit ich weiß kann man aber nur im Schuljahr freiwillig wiederholen und net wenn man schon seinen Abschluss hat.
    D.h. man müsste wenn man in der 9. Klasse is mitten im Schuljahr freiwillig in die 8. Klasse gehn und somit später die 9. wiederholen.
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.811
    348
    4.690
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #7
    Das stimmt so jedenfalls nicht für alle Bundesländer. Hab Gegenteiliges erlebt. Kann mich z.B. gut an eine Schülerin erinnern, die nach dem 10.-Klasse-Abschluss auf's Gymnasium weitergehen wollte, dafür einen bestimmten Schnitt brauchte - und die 10. wiederholte, weil sie ihn nicht erreicht hatte. (Niedersachsen)
    Allerdings sind die Regelungen da wirklich von Bundesland zu Bundesland verschieden. - Würd's für möglich halten, dass es auch Unterschiede gibt, ob man das überhaupt darf oder nicht.
     
  • Boobiboo
    Boobiboo (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #8
    Anscheinend habe ich das nicht richtig formuliert. Ich habe schon eine Zusage für einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau für Bürokommunikation und habe denen bei meiner Bewerbung nur das halbjahres Zeugnis der Abendschule geschickt. Am Freitag muss ich dort hin um den Ausbildungsvertrag zu unterschreiben und die haben mich gestern angerufen und gefragt ob ich das BVJ Zeugnis mitbringen kann weil sie das für meine Anmeldung bei der Berufsschule brauchen.
    Bei der Abendschule wurde mir gesagt das es gesetzlich verboten ist den Abschluss doppelt zu machen. Ich habe es denen also verheimlicht das ich den Haupt schon habe. :ratlos:
    Ich denke auch nicht das es für den Betrieb ein Problem sein wird sondern eher für die Berufsschule!
    Liebe Grüße..

    Übrigens wohne ich in Hamburg. Vielleicht ist es nicht in jedem Bundesland verboten :smile:
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #9
    Wenn die in der Abendschule dir gesagt haben, dass es verboten ist, und du es trotzdem gemacht hast, bist du - sorry - selbst schuld an dem Schlamassel.
    Wenn du nicht auf die Berufsschule darfst, weil du den Schnitt nicht geschafft hast - und den hast du ja beim ersten Abschluss nicht - dann kannst du auch den Ausbildungsplatz verlieren. Nachdem es verboten ist, den Abschluss zweimal zu machen, gilt der erste, bei dem du den schlechteren Schnitt hast. ALso keine Zulassung zur Ausbildung.

    EDIT: Achso, sorry, jetzt erst gecheckt dass die Handelsschule den NC hatte und du dort gar nicht hingehst... dann schick das erste Zeugnis hin, verheimliche das zweite und hoffe, dass niemand draufkommt.
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.811
    348
    4.690
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #10
    Ich würd mich da mal noch woanders informieren. Hab grad mal ein bisschen bei Google geschaut und in Aaachen wirbt zum Beispiel eine Abendschule sogar damit:

     
  • Boobiboo
    Boobiboo (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #11
    Och.....Alsoooooooooooooooooo jetzt nochmal deutlicher! Für die Berufsschule braucht man keinen bestimmten Durchschnitt sondern nur für die Handelsschule wo man seinen Real machen kann. Manche Leute nennen das auch Berufsfachschule. Meinen Ausbildungsplatz werde ich deswegen nicht verlieren weil die wissen das ich den Haupt doppelt gemacht habe. Das einzige problem könnten doch die Behörden oder so werden..Und das meine ich. Was kann mir da passieren?!
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #12
    das problem ist quasi, dass du dann zwar die ausbildung machen kannst aber nicht die mittlere Reife... tja, viel machen kannste da nicht, schick einfach beide zeugnisse hin und warte dann darauf, was dein ausbildungsbetrieb macht.

    Im Übrigen sehe ich das so wie browneyedsoul, ich hab das noch nie gehört, dass man einfach seinen schnitt verbessern kann, bei uns geht das definitiv nicht!
     
  • roob
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    Single
    26 Juni 2007
    #13
    Du wirst doch mit dem BVJ Zeugnis an der Berufsschule angemeldet. Das andere Zeugnis würde die Schule so gesehen gar nicht zu Gesicht bekommen, also wär das ganze kein Problem. Wenn du mit Abschluss deiner Lehre den Realschulabschluss hast (gewisser Durchschnitt vorausgesetzt) kräht eh kein Hahn mehr nach deinem Hauptschulabschluss.
    In meiner alten Berufsschulklasse war am Anfang jemand, der gar keinen Abschluss hatte und trotzdem genommen wurde, hat auch keinen interessiert.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #14
    Das Problem ist doch aber (soweit ich das jetzt verstanden habe) das sein BVJ-Zeugnis zu schlecht war und er damit auf dieser schule nicht den realschulabschluss machen darf.
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    26 Juni 2007
    #15
    ich frage mich auch nur, die andere schule wird doch eh nie die beiden zeugnisse sehen also schick einfach das zweite dahin, die werden doch eh nicht auf die idee kommen, dass du das zweimal gemacht hast. dann müsste doch alles ok sein!
     
  • slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    26 Juni 2007
    #16

    In Abendschulen kann man eine sogenannte Einzelfachprüfung machen.
    Nach Erhalt des Abschlusszeugnis ist es möglich, ein weiteres Jahr dranzuhängen, um sich in bestimmten Fächern zu verbessern.
    Danach wird man nochmals in diesen Fächern geprüft, und die Noten werden dementsprechend verbessert.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #17
    Welches Zeugnis hast du eigentlich bei der Bewerbung für den Ausbildungsplatz abgeschickt? Das ist ja alles relevant, wenn du da auch das Bvj-zeugnis abgeschickt hast, dann musst du nämlich auch dieses in der berufsschule vorlegen.
     
  • roob
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    Single
    26 Juni 2007
    #18
    Vielleicht hängt das auch vom Bundesland ab, bei uns in Baden-Würtemberg hats so zumindest geklappt. Es wurde uns so zumindest vom Klassenlehrer erklärt und auch ein Kandidat ohne Abschluss hätte danach den Realschulabschluss. Dafür brauchte man im Abschlusszeugnis nur einen Schnitt von 2,5. Komm nur grad nicht auf den Namen dieser Regelung ... :smile:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #19
    Ich finde das auch logischer und ich weiß auch gar nicht, wie das bei uns hier ist aber der TS sagte ja, dass er wohl für die Schule nen bestimmten Schnitt braucht, deshalb bin ich davon ausgegangen :ratlos:
     
  • roob
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    Single
    26 Juni 2007
    #20
    Wenn ich das richtig gelesen hab, ging es da um den reinen Realschulabschluss. Da der TS jetzt aber eine Ausbildung anfängt und somit automatisch auf ne Berufsschule angemeldet wird, hat sich das mit dem Schnitt erledigt und der schlechte Hauptschulabschluss gehört nach ein paar Jahren sicher der Vergangenheit an :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste