• Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler
    7.885
    298
    1.894
    Verheiratet
    3 Juni 2004
    #21
    hässliches Entlein wohl kaum weil er ja sonst nicht bei dir waere oder solange geblieben wäre.
    Es gibt halt menschen die ne komische Einstellung zu dem Thema Ehe haben aber gerade in einer Beziehung gehört ja auch voel Toleranz gegenüber der Meinung des Anderen dazu.
    Es ist numal seine Meinung das er nicht heiraten will und wenn du ihn wirklich liebst solltest du diese Meinung einfach mla tolerieren und nicht von den ganzen Hochzeiten aussen rum unter Druck setzten lassen.
    Wart mal 5 Jahre und schau dann wer von denen dann noch verheiratet ist.
    hat er denn einen grund warum jetzt noch keine Kinder z.B.: Ausbildung, beginnende Selbstständigkeit oder etwas in der Art das er erst eine Zukunft aufbauen will für die Kinder ?

    Stonic
     
  • mausewix
    Gast
    0
    3 Juni 2004
    #22
    wenn das so wäre,dann hättest du ihn doch nicht
    er will doch bloß nicht heiraten und dich nicht ablegen
     
  • Loona74
    Gast
    0
    3 Juni 2004
    #23
    :smile:

    Zwecks Kinder hat er immer die Ausrede, man muss erst einiges gespart haben und so. Obwohl es uns finanziell nicht schlecht geht oder so. Da hat er einfach voll Schiss. Das kann ich ja noch verstehen, hätte ich vielleicht auch an seiner Stelle. Da bin ich halt einfach schon bereit für und er hat sich mit dem Gedanken noch nicht so angefreundet. Denkt, dass man dann nichts mehr machen kann und so. Find ich ja eher putzig von Ihm. Dann weiss ich wenigstens, dass er sich Gedanken macht und mal ein guter Vater sein will....falls es je dazu kommt und er seine Angst ablegt...
     
  • Stonic
    Stonic (44)
    Grillkünstler
    7.885
    298
    1.894
    Verheiratet
    3 Juni 2004
    #24
    Das wird schon vor allem sprich ihn nicht dauernd drauf und sondern lass ihn mla mit dem Thema in ruhe denn das ist sonst die beste Methode ihn zu vertreiben.
    Er wird irgendwann schon dafür bereit sein wenn auch nicht morgen oder übermorgen so vieleicht in einem oder 2 jahren

    Stonic
     
  • Loona74
    Gast
    0
    3 Juni 2004
    #25
    :smile:

    Ich bedanke mich schon mal bei allen. Habt mir echt geholfen. War ganz lieb.
    Falls Euch noch was einfällt. Schau später nochmal rein.
     
  • Schütze
    Schütze (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2004
    #26
    Oh man...
    Meine Schwester ist auch seit 6 Jahren mit ihrm Lebensgefährten zusammen, haben 2 Kinder und wollen beide nicht heiraten. Wozu auch. Heutzutage gibts doch keinen Grund mehr dafür. Das ist doch nur noch Papierkram...
     
  • Misoe
    Misoe (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.440
    123
    5
    vergeben und glücklich
    3 Juni 2004
    #27
    Sehe das ähnlich wie Schütze! Um in einer festen Partnerschaft zu leben braucht man doch nicht verheiratet zu sein. Ist letztendlich doch nur eine DIN Formular. Und an der Liebe zu einander ändert es auch nicht. Sollte es ein Tief gehen, sollte man sich nicht nur mit dem Gedanken, dass man verheiratet ist dahinaus manovrieren können.


    LG misoe
     
  • angel_in_hell
    0
    3 Juni 2004
    #28
    also mich regt das voll auf :angryfire :angryfire

    ich meine es ist doch mal super egal ob man jetzt auf
    einem Stück Papier oder so zusammen ist und es wegen
    den anderen zu machen ist auch schwachsinn.
    Wenn ihr euch Liebt dann genießt doch einfach die Zeit
    zusammen und ferut euch, dass ihr euch habt!!!

    Ich würde auch nicht heiraten wollen, ich meine, wenn man
    sich Liebt kann man so zusammen Leben und immoment gehen
    sssssoooooo viel Ehen kaputt, eine Ehe sichert auch nicht, dass
    er dich immer lieben wird und wenn man sich dann doch aufhört zu
    lieben kostet die Trennung auch noch mal Geld....

    Mach euer Leben doch nicht wegen einem Stück Papier zu Hölle!!

    Wegen den Kindern würde ich sagen, warte einfach noch ab,
    bis er so weit ist, ihr seit ja jetzt auch ERST 3 Jahre zuasammen.

    bye... :engel:
     
  • Krokodil
    Gast
    0
    3 Juni 2004
    #29
    Wieso hast du nicht viel früher danach gafragt??? Ich kann mir momentan zwar nicht vorstellen Vater zu sein... Aber eine zu heiraten könnte ich mir schon (irgendwann) vorstellen... wenn ich die natürlich liebe und die mich auch... wenn alles zusammenpasst usw...

    Aber trotzdem würde ich schon sehr früh danach fragen wie die eingestellt ist. Ich würde es "suß" finden wenn eine Frau mich das fragen würde - das ist doch ein Beweis dafür, dass die einen liebt und darüber nachdenkt... Ich denke der hat vielleicht Angst seine Freiheit zu verlieren - wenn er Kinder hat, dann gibt es kein zurück mehr - und es wird nicht mehr wie vorher sein...

    Und wenn man schon Kinder hat, dann ist heiraten ein muss für mich (natürlich wenn man sich auch LIEBT!) - ich würde mich da sonst echt mies fühlen...
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    3 Juni 2004
    #30
    Ich kann sowohl Dich als auch Deinen Freund verstehen. Er hat vielleicht einfach noch andere Pläne und noch Zeit genug für Knder und Ehe. Bei uns Frauen tickt halt irgendwann die biologische Uhr. Du hast bestimmt auch Angst, dass er vielleicht in 2 Jahren die Biege macht und Dir dann immer weniger Zeit bleibt "den Richtigen" zu finden, der auch Kinder will.
    In meiner Bekanntschaft war ein Paar 7 Jahre zusammen, er wollte nie heiraten und nur seine Freiheit. Bis sie sich dann einen Neuen gesucht hat, mit dem sie inzwischen Kinder hat und verheiratet in einem eigenen Haus ist. Da hat er ihr nachgeweint.
    Du musst halt wissen, ob Du das Risiko eingehen willst - aber ihn zu drängen, bringt Dir nichts. Vielleicht heiratet er Dich dann sogar und Ihr habt Kinder, aber wenn er das nicht von sich aus will, wird er es Dir beim kleinsten Problem vorwerfen und dann ausbrechen wollen! Wenn Du ihn liebst und bei ihm bleiben willst, lass ihm noch ein wenig Zeit. 3 Jahre sind ja auch noch nicht die Welt - wir haben erst nach 5 Jahren geheiratet.
    Was Du mit ihm aber auf jeden Fall in einem ruhigen Gespräch klären solltest, ist, ob er ÜBERHAUPT irgendwann mal Kinder will. Wenn nicht, solltest Du evtl. die Konsequenzen daraus ziehen!
     
  • Loona74
    Gast
    0
    4 Juni 2004
    #31
    :smile:

    Wenn ihr Euch aufregt, ist das ja o.k..
    Wenn ein Paar generell nicht heiraten will und sich einig ist, dann gibts ja auch keine Probleme. Ich will aber halt!!!

    Gefragt hab ich ihn schon ziemlich am Anfang der Beziehung ob er irgendwann mal heiraten und Kinder will und da hat er noch gesagt, ja freilich.

    In einem Gespräch gestern abend hat er dann gesagt, er hat noch nicht mal darüber nachgedacht, ob und wie ich in seiner Zukunft vorkomme, und da war ich dann schon ziemlich sauer....
     
  • president
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Juni 2004
    #32
    ja! :grin:

    und weil man keinen beitrag mit drei zeichen schreiben kann: ich finde es sehr anmassend über die liebe und gefühle einer person zu urteilen, nur weil er nicht heiraten will. ich bin 33 jahre alt und für mich kommt heiraten auch nicht in frage. das hat aber nichts mit meinen gefühlen meiner freundin gegenüber zu tun, ob ich sie nun "genug" liebe, ob sie die richtige ist etc...

    da fällt mir ein zitat aus einem film ein (war es breakfast club?):

    "das heiraten stammt aus jener zeit, als die menschen noch dankbar waren, wenn sie mit 30 jahren noch nicht von einem dinosaurier aufgefressen wurden..."

    mit deinen sturen ansichten gehst du ein grosses risiko für die beziehung ein. dies nur mal so nebenbei...
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.658
    123
    3
    Verheiratet
    4 Juni 2004
    #33
    Loona,
    was willst Du denn jetzt machen? Willst Du ihn zwingen,
    Dich zu heiraten? Wärst Du glücklich, wenn Du wüsstest,
    dass Dein Mann Dich nur geheiratet hat, weil Du ihn
    irgendwie überredet hast?
    So lange er nicht heiraten will, kannst Du nix machen...
    Lass es doch ein bisschen lockerer angehen. Je mehr Du
    ihn drängst, desto weniger wird er von sich aus wollen.
    Und ihm zu unterstellen, dass er Dich nicht liebt, weil er
    Dich nicht heiraten will, find ich echt n starkes Stück!
    Das seh ich wie president.
    Außerdem würd ich an Deiner Stelle mal überlegen,
    WARUM Du heiraten willst... Nur zu heiraten, weil die
    anderen das machen, geht meistens in die Hose. Es kommt
    mir aber irgendwie so vor, als wäre das einer Deiner Haupt-
    gründe...

    Auri
     
  • Stina
    Stina (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    447
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2004
    #34
    In einem Gespräch gestern abend hat er dann gesagt, er hat noch nicht mal darüber nachgedacht, ob und wie ich in seiner Zukunft vorkomme, und da war ich dann schon ziemlich sauer...


    Diese Aussage würde mir jetzt schon zu denken geben.

    Grunsätzlich:

    Das er nicht heiraten will finde ich nicht so schlimm. Jeder hat nun mal andere Vorstellungen vom Zusammenleben. Und ob Liebe oder nicht Liebe hat nichts mit dem unterschriebenen Papier zu tun. Ich kann Dich auch verstehen, klar träumen viele Frauen davon mal zu heiraten so mit allem was dazu gehört. Aber ich kann auch verstehen wenn er nicht will. Mir persönlich ist das Heiraten auch nciht soo wichtig. Wenn alles stimmt und wir rundum glücklich sind wäre es noch das I-Tüpfelchen wenn wir es gemeinsam wollen. Es muss aber nciht sein iund wnen es nicht so ist würde ich trotzdem nicht an seiner Liebe zweifeln. So aus Deinen Beiträgen meine ich eher herauszulesen, dass Du Angst hast, dass er sich doch nciht so 100% auf Dich einlässt und sich bzgl. eurer Beziehung vielleicht nicht ganz so sicher ist. Und Du möchtest gerne die Sicherheit dass alles so bleibt und forderst den Beweis mit der Heirat. Könnte das sein??

    Diese Aussage von ihm das er sich noch keine Gedanken gemacht hat, ob udn wie Du in seiner Zukunft vorkommst ist allerdings bedenklich. Ihr seid schon drie Jahre zusammen, da muss man zumindest doch wissen, ob man mit seinem Partner und der Beziehung glücklich ist und ob man auch die zumindest nähere Zukunft mit ihm verbringen möchte. klar kann niemand sich für die nächsten 50 jahre festlegen, da bringt auch eine Heirat nichts.

    Ihr solltet mal überprüfen, ob und inwieweit eure Lebensansichten und Vorstelleungen da übereinstimmen auch wegem der Thema Kinder. Wenn da die Aufassungen total auseinander gehen ist das keine gute Basis.

    Ein ruhiges Gespräch wäre mal angebracht, nicht gleich einen Streit vom Zaun brechen. Nur einfach mal die jeweiligen Vorstellungen abgleichen und dann musst Du sehen, ob das für Dich reicht oder nicht.
     
  • das_kleine
    Gast
    0
    4 Juni 2004
    #35
    Hi Loona,

    ich seh das ähnlich wie Stina: dieser Spruch hätte mich arg verletzt und würde mir auch zu denken geben.
    Ich kann dich sehr gut verstehen, was das Heirats-Problem angeht. Ich selbst warte als mal drauf dass mein Freund was in der Richtung Verlobung tut. Es ist nämlich gar nicht so lange her, da hat er als mal davon gesprochen.+
    Ich selbst käme nie auf die Idee mich hinzustellen und zu fragen, ob er mich heiraten will. :schuechte Hab daher auch großen Respekt vor dir. Vielleicht bin ich da altmodisch, aber ich finde dass das Sache des Mannes ist. :zwinker:
    Wenn ich mich allerdings irgendwann trauen und das doch sagen würde, dann wäre ich total traurig und verletzt, wenn er dann nein sagen würde, ohne dass er einen ernsten Grund dazu hat.
    Ich weiß gar nicht wie ich in deiner Situation reagieren würde; aber es kann gut sein dass ich das genauso machen und genauso wie du reagieren würde. Ich käme mir dann auch ziemlich dumm vor. :frown:

    Hast du ihm denn gesagt dass du dir ungeliebt vorkommst jetzt, weil er nein gesagt hat? Hast du ihn gefragt wieso er sich keine Gedanken macht ob du in seiner Zukunft vorkommst? Ich denke, das sollte er wissen.
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    4 Juni 2004
    #36
    also in diesem satz finde ich ein kleines wörtchen etwas bedenklich... "ob" du in seiner zukunft vorkommst???? das hieße ja dann, er ist sich gar nicht mal sicher, ob ihr überhaupt dauerhaft zusammenbleiben wollt/könnt.
    das wäre zumindest mal ein grund, weshalb er nicht heiraten will.

    hast du ihn denn schon mal ganz direkt gefragt, ob er vielleicht bedenken hat, dass es mit euch dauerhaft klappt und er deswegen nicht heiraten will? würde ich an deiner stelle mal tun....

    aber ansonsten kann ich dir nur den tipp geben, genieß die zeit trotzdem mit ihm, denn wenn er sich irgendwann sicher ist, dass du die einzige für ihn bist, könnt ihr ja heiraten - und im moment hat es ja echt keinen wert sich so so viele gedanken zu machen, denn er will eben nicht und daran wirst du - vorerst - wohl auch nichts ändern können.
     
  • User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Juni 2004
    #37
    Also ich persönlich seh in dieser Aussage eher eine kleine "Rebellion".
    Er steht gerad unter einem ziemlichen Druck und du rückst ihm auch (mit Verlaub) wirklich auf die Pelle mit diesen Behauptungen, dass er dich weniger lieben würde wenn er nicht...usw. . Mir würde das auch irgendwann zuviel werden und ich sähe zu, dass ich irgendwie wieder Luft bekomme und dass da auch zu solchen Mitteln manchmal gegriffen wird, verwundert mich nicht.

    Gruß
    Tres
     
  • Angel4eva
    Angel4eva (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    318
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Juni 2004
    #38
    Ich kann dich verstehen. Wäre ich in deiner Lage, wäre ich wahrscheinlich auch ziemlich traurig, dabei gehöre ich aber auch zu den Menschen, die eigentlich gar nicht vorhaben zu heiraten. Ich bin ein Scheidungskind und der Weg bis zur Scheidung war echt nicht leicht (und alles andere als billig). Abgesehen davon gab's wegen einem schlechten Ehevertrag auch noch Diskussionen wem was zusteht (aber wenigstens gab es überhaupt einen Ehevertrag, ich glaub die meisten Leute machen gar keinen...). Es mag einem zwar komisch erscheinen quasi am Anfang ans Ende zu denken, aber ohne Ehevertrag ist's zum Kotzen und mit wegen einem schlechten Notar vielleicht auch, und ich würde allein wegen meinen Eltern auf jeden Fall einen Ehevertrag machen, wenn ich überhaupt jemals heiraten sollte...
    Ehe ist für viele Menschen sicherlich was Schönes, aber einige lassen sich aufgrund dieser festen Bindung, die für andere einfach nur schön ist, total gehen, geben sich keine Mühe mehr, denn sie "gehören" ja eh einander. Das ist doch so ziemlich der sichere Tod jeder Beziehung. Aber wie gut, dass es bei allem Ausnahmen gibt...
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    4 Juni 2004
    #39
    dich will doch jemand haben, sonst wäre er nicht mit dir zusammen!

    hab jetzt nicht alles gelesen, seid ihr euch in dem kinderpunkt einigermaßen einig, also will er zumindest später mal kinder oder nie?
    das ist wichtiger als der heirats-punkt finde ich, wie beastie schon erwähnte.

    mein freund ist auch scheidungskind und meinte am anfang immer, dass er nie heiraten würde.
    jetzt sind wir 3 jahre zusammen und er sagt inzwischen schon "naja, nicht heute aber vielleicht irgendwann mal"
    (sind ja auch noch sehr jung)

    vielleicht ändert sich das bei deinem freund auch noch, und selbst wenn nicht, wenn ihr euch liebt und glücklich seid und zusammen wohnt, ist doch alles klar, dann brauchst du keinen trauschein

    (auch wenn mädels/frauen immer die traumhochzeit erleben wollen, das empfinden wir nunmal als wichtig, ein schönes kleid aussuchen, die ganzen vorbereitungen, sich wie ne prinzessin fühlen, allen so zeigen, dass man endgültig zusammen gehört usw. :zwinker: )
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten